Mit oder ohne Bromelain? - getrocknete Ananas von bekannten "Preiswert-Bio"-Händlern

Kate

Moderatorin
Teammitglied
Themenstarter
Beitritt
16.11.04
Beiträge
14.280
Hallo zusammen,

auch aufgrund von Beiträgen hier im Forum ist etwas getrocknete Ananas seit vielen Jahren vor allem wegen des in Ananas enthaltenen Enzyms Bromelain in meinem selbst zusammengestellten Frühstücks-Müsli enthalten.

Da nach meiner Recherche Enzyme spätestens ab 45 Grad Celsius "erledigt" sind - bis zu dieser Temperatur ist oft auch von "Rohkostqualität" die Rede - kam ich kürzlich darauf, mal bei den Händlern nachzufragen bezüglich der Trockentemperatur.

Angefragt habe ich bei Dennree (vertrieben v.a über Denns Biomärkte), Alnatura (eigene Biomärkte, Teilsortiment auch bei Edeka, Rossmann, Rewe) und DM (Marke dmBio) und die Ergebnisse haben mich durchaus etwas überrascht. Ihr könnt ja mal raten ... ... ...


Hier die Ergebnisse:

MarkeTrockentemperatur
ca. [° C]
Rohkostqualität?Preis für 100 g [Euro, D]
Dennree60-65nein2,99
Alnatura35ja2,95
dmBio45grenzwertig2,99

Der DM-Kundenservice schrieb noch, dass die dmBio-Produkte teils auch sonnengetrocknet seien.

Wegen des vergleichsweise preiswerten, riesigen Sortimentes kaufe ich oft bei Denns, entsprechend habe ich auch oft die Ananas dort gekauft. Das werde ich jetzt unterlassen.

Gruß
Kate
 
wundermittel
Beitritt
05.04.08
Beiträge
4.008
Hallo Kate,

ich hatte mich mit dem Thema Bromelain von der Ananas auch einmal kurz befasst, aber wegen der HIT wieder Abstand genommen (also nicht probiert) - wie vertraegst du das? Auch Trockenfrüchte an sich?
 

Kate

Moderatorin
Teammitglied
Themenstarter
Beitritt
16.11.04
Beiträge
14.280
Hallo Laurianna
... wegen der HIT wieder Abstand genommen (also nicht probiert)
Ich habe etwas weniger "Abstand genommen" als Du: Ich esse ca. 3-4 von den kleinen getrockneten Stücken im Müsli. Eben als Enzym-Ergänzung, schmeckt aber auch gut, zumal ein großer Teil des Müslis aus eher unsüßem bis saurem (Cranberries) Beerenobst besteht.

- wie vertraegst du das? Auch Trockenfrüchte an sich?
In der Menge vertrage ich das ohne Probleme. Mehr Ananas, ob nun getrocknet oder nicht, vertrage ich offenbar eher nicht. Habe kürzlich Ananas im Glas, also gekocht (von der Marke "Bioladen", war im Sonderangebot) probiert. Das ist mir nicht gut bekommen, es gab vermehrt Turbulenzen und Durchfälle. Die Ananas ist ja auch an sich bei HIT kritisch (ein Histaminliberator, soweit ich weiß).

Ansonsten gehen noch so 1-2 Datteln pro Tag. Sonst keine Trockenfrüchte (Feigen und Aprikosen sind ganz schlimm...)

Gruß
Kate
 
regulat-pro-immune
Beitritt
05.04.08
Beiträge
4.008
3-4 von den kleinen getrockneten Stücken
Das klingt nach wenig, hat das dann überhaupt eine (Enzym)- Wirkung?

Aber danke Kate, das motiviert mich, das auch mal auszuprobieren, sofern ich das hier bekomme. Vor der HIT aß ich so gerne getrocknete Mango, aber nachdem ich von (allerdings frischer) Papaya starke Probleme bekam, habe ich mich da dann auch nicht mehr rangetraut.
 

Kate

Moderatorin
Teammitglied
Themenstarter
Beitritt
16.11.04
Beiträge
14.280
Hallo Laurianna,

wie hoch die jeweils enthaltene (in einem Naturprodukt sowieso schwankende) Enzymmenge ist und welche Wirkung sie (bei mir) hat, weiß ich natürlich nicht.

Ich las irgendwo in meiner Recherche, dass der Bromelaingehalt in Ananas beträchtlich ist. Und vor vielen Jahren habe ich mal mit Topfruits(.de) telefoniert, da ging es um die oft empfohlene Kombination von bitteren Aprikosenkernen (eingenommen wegen des Amygdalins/"B17") mit Enzymen. Sie sagten mir dort, 3 Stücke Ananas reichten schon (ich meine, das bezog sich auf die zur Vorbeugung oft genannte Dosis von ca. 3 Aprikosenkernen, bin aber nicht mehr sicher).

Sie bieten dort selbst getrocknete Ananas in Rohkostqualität an, wenn auch etwas teurer:

Wer noch gut und sogar etwas günstiger als Alnatura & Co. ist (ich bestelle dort auch mein gefriergetrocknetes Beerenobst - davon habe ich immer einiges "gebunkert"):

Im Strunk soll der Gehalt übrigens besonders hoch sein (Quelle habe ich nicht mehr parat), bei frischen Ananas habe ich den früher immer mit gegessen - ob es den aber auch getrocknet gibt... ?

Gruß und viel Glück beim Probieren
(in der Türkei könnte es sogar sonnengetrocknete, regional angebaute geben - oder?)
Kate
 
Beitritt
05.04.08
Beiträge
4.008
Danke Kate, ich halte Mal Ausschau - es gibt viel Ananas Pflanzen zu kaufen hier, dann müsste es auch getrocknete geben, ich bin gespannt.
 

Kate

Moderatorin
Teammitglied
Themenstarter
Beitritt
16.11.04
Beiträge
14.280
Hier die Ergebnisse:

MarkeTrockentemperatur
ca. [° C]
Rohkostqualität?Preis für 100 g [Euro, D]
Dennree60-65nein2,99
Alnatura35ja2,95
dmBio45grenzwertig2,99
Die erste Tüte der Rohkost-Trocken-Ananas von Alnatura habe ich am Wochenende gekauft und festgestellt, dass schon das Aussehen (hell; ich hatte auch schon richtig dunkle von anderen Herstellern) und der Geruch (betörend...!) anders sind.

Dazu fällt mir noch ein, dass es von Rapunzel getrocknete Ananas-Ringe gibt, die nach meiner Erinnerung auch sehr lecker riechen und schmecken:

Von Rohkost-Qualität steht da nichts, eine konkrete Trockentemperatur ist nicht genannt. Aber das frage ich auch noch gelegentlich. Der Preis ist 3,99 Euro pro 100 g.

Gruß
Kate
 
Oben