Leber und Niere müssen für die Ausleitung fit sein

Themenstarter
Beitritt
05.01.04
Beiträge
203
Eine Quecksilberbelastung geht sprichwörtlich an die Nieren - und auch auf die Leber. Das heisst, dass diese beiden Organe möglicherweise gar nicht fit genug sind, um eine richtige Ausleitung mitzumachen.
Bevor also ausgeleitet wird, sollten Leben und Niere auf Vordermann gebracht werden. Am besten, man hat einen Therapeuten, der einem dabei beisteht. Wenn ein schulmedizinischer Arzt zum Schluss kommt, Niere und Leber seien völlig gesund, ist das leider noch keine Garantie, da die schulmedizinischen Untersuchungen erst abnormale Werte zeigen, wenn der Schaden schon sehr weit ist.
Für die Niere eignet sich Goldruten-Tee, für die Leber Mariendistel. Am besten aber besprecht Ihr euch mit eurem Therapeuten!
Elisabeth
 

Jan

Beitritt
10.06.04
Beiträge
8
Hallo Elisabeth,
ich habe noch gelesen von Silidago (anderer Name für Goldrute?) und Hepatica (für die Leber).
Weißt du da mehr?
Was ist besser, Tabletten/Tropfen oder Tees?
Grüße
Jan
 

mehr

mehr

mehr

mehr

Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.680
Hallo Jan,
Solidago ist letztlich Goldr(a)ute, und es gibt es von verschiedenen Firmen, u.a. von Nestmann.
Hepatica ist ein Lebermittel, auch von Nestmann, wobei ich mir nicht sicher bin, ob das nicht verschwunden ist und nun stattdessen Herbanest als Lebermittel von Nestmann gegeben wird. Das müßtest Du in der Apotheke fragen.

Hier ein Link zur Ausleitung mit Nestmann-Präparaten u.a.:
http://www.thecenter.at/amalgan/index.php

Da in Tropfen eigentlich immer Alkohol drin ist, mag ich Tabletten lieber. Man kann den Alkohol in Tropfen allerdings so ziemlich entfernen, indem man gut warmes Wasser zu den Tropfen gibt. Dann verfliegt der Alkohol so einigermaßen.

Gruß,
Uta
 
Themenstarter
Beitritt
05.01.04
Beiträge
203
tja - ws sol ich dem noch hinzufügen !
Danke Uta!
Elisabeth
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.680
Ich dachte halt, daß Du evtl. schwer beschäftigt wärst , Elisabeth :) ..
 
Beitritt
31.07.04
Beiträge
106
Ich greife das Thema nochmals auf, weil ich wissen möchte, ob es eine homöopathische Alternative zu Hepanest gibt. Mir bekommt das Mittel nicht sonderlich gut und so suche ich nach einem ähnlich wirkenden.

Früher habe ich zur Entgiftung Solidago und Berberis von der Heilpraktikerin verschrieben bekommen, beides vertrug ich okay. Gelegentlich verwende ich auch noch Berberis, doch weiß nicht, ob es genauso effektiv für die Leber ist wie Herbanest. Weiß jemand von euch etwas darüber?

Gruß, Monzo
 
Oben