Lebende Treponema Spirochäten im Gehirn

Themenstarter
Beitritt
08.02.15
Beiträge
2.017
...

Aber es kommt noch heftiger: „…Es gibt sehr harte Fakten, die belegen, dass Fibromyalgie (Weichteilrheuma), Parkinson, chronisches Müdigkeitssyndrom (CFS), Lupus, Morbus Crohn, Front-Temporale Demenz (FTD), Alzheimer und Amyotrophic Lateral Sklerose (ALS) auch von diesen Spirochäten Bakterien ausgelöst werden. …14 von 16 Alzheimer Patienten hätten lebende Treponema Spirochäten in ihrem Gehirn….“

Quelle:
MEGA-SKANDAL: Multiple Sklerose (MS) ist gar keine Krankheit!
Multiple sclerosis is Lyme disease: Anatomy of a cover-up
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.072
Hier der Link zum englischen Artikel: Multiple sclerosis is Lyme disease: Anatomy of a cover-up

Soweit ich das gelesen habe und verstehe, geht es in dem Artikel darum, daß im Hirn von toten als MSler diagnostizierten Menschen Spirochäten gefunden wurden, was darauf hindeuten könnte, daß diese Menschen durch Spirochäten verursachte Borreliose hätten.

http://ms-borreliose.blogspot.de/p/differentialdiagnose-ms-neuroborreliose.html
http://www.borreliose.de/html/index.php?name=Sections&req=viewarticle&artid=21&page=1

Grüsse,
Oregano
 
Zuletzt bearbeitet:

Bei Demenz/Alzheimer kann der Baubiologe hilfreich sein

Forschungen zeigen bei Alzheimer-Patienten Undichtheiten in der Blut-Hirn-Schranke auf. Diese Blut-Hirn-Schranke schützt das Gehirn vor im Blut zirkulierenden Krankheitserregern, Toxinen u.a.

Die Forschung zeigt ebenfalls, dass elektromagnetische Strahlung z.B. von Mobilfunk diese Blut-Hirn-Schranke riskanterweise und für nicht unwesentliche Zeit öffnen kann. Dadurch ist der Weg frei für Stoffe, die nicht ins Hirn gehören.

Der Baubiologe kann die Intensität von Elektrosmog im Wohn- und Arbeitsumfeld messen, beurteilen und Lösungen zur Reduzierung vorschlagen.
mehr

mehr

mehr

mehr

Oben