Kemadrin..

usar1999

Hallo!
Kemadrin sind Tabletten die bei Tremor bei Parkinson Syndrom helfen? Was ist das eigentlich Tremor und Parkinson Syndrom? Ist das leicht , für Alkoholiker , die nach mehreren Tagen Entzug eigentlich Zittern bekommen und so ? Oder habe ich das falsch verstanden?


lg
 
wundermittel
Beitritt
10.01.04
Beiträge
69.056
Hallo usar,

der Wirkstoff von Kemadrin heißt Procyclidin . Er hat ein breites Anwendungsspektrum und dient zur Aktivierung des Parasympathicus, einem Teil des Nervensystems, der für die Ruhigstellung zuständig ist im Gegensatz zum Sympathicus, der eher für die Aktivierung zuständig ist.

Einleitung von Narkosen bei Operationen und in der Notfallmedizin
Atropin
Glycopyrroniumbromid
Asthmatherapie
Ipratropiumbromid
Tiotropiumbromid
Tiotropium
Anticholinergika in der Augen- und in der Hals-Nasen-Ohrenheilkunde
Tropicamid
Scopolamin
Anticholinergika in der Gastroenterologie und in der Urologie
Butylscopolaminiumbromid
Darifenacin
Fesoterodin
Oxybutynin
Solifenacin
Tolterodin
Trospiumchlorid
Anticholinergika zur Behandlung des Morbus Parkinson
Biperiden
Trihexyphenidyl

Wirkungen
Anticholinergika hemmen die Erregungsübertragung an den Nervenendigungen des Parasympathikus, indem sie die Wirkung von Acetylcholin auf die Zielzellen der Organe und Gewebe aufheben.
Anwendung
hyperaktive Blase
nächtliches Einnässen (Enuresis nocturna) bei Kindern
Krämpfe der glatten Muskulatur und/oder übersteigerte Flüssigkeitsabsonderung im Magen-Darm-Trakt, in den Harnwegen und den Geschlechtsorganen
Asthma und Bronchitis
Parkinson-Erkrankung
zu langsamer Herzschlag (Bradykardie) und Herz-Rhythmus-Störungen
Untersuchung des Augenhintergrundes (zum Weitstellen der Pupille)
Narkosen
Spezielle Hinweise
Zu den häufigsten unerwünschten Wirkungen der Anticholinergika gehören unter anderem Müdigkeit, Verstopfung, Sehstörungen, Mundtrockenheit und Harnverhaltung.

Folgende Wirkstoffe gehören ebenfalls zu dieser Wirkstoffgruppe
Atropin
Metixen
Scopolamin
Scopolaminbutylbromid
Biperiden
Procyclidin | Wirkstoffe | Medikamente | HausMed - gesund leben, Krankheiten vorbeugen

Wenn Du daran denkst, das MIttel Kemadrin wegen des Zitterns bei einem Entzug einzunehmen, dann bitte unbedingt nur nach Rücksprache mit dem Arzt. Denn die Nebenwirkungen sind nicht zu vernachlässigen, und als Indikation steht immer nur "Parkinson" da. Das ist aber meines Wissens nicht mit einem Alkohol-Entzug vergleichbar.

ODDB.org: Open Drug Database

Grüsse,
Oregano
 

usar1999

Also was ist das überhaupt Parkinson Syndrom , Tremor und so?
Hilft das dagegen?
 
regulat-pro-immune

usar1999

Und Tremor bei Parkinson Krankheit , ist eigentlich das Zittern , wenn man einfach Zittern hätte?
Welche Ursachen kommt Zittern (Tremor) eigentlich auch bei Alkohol Sucht würde es helfen , das zittern ab zu stellen?
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
69.056
Hallo usar,

hast Du denn einen Tremor wegen Alkohol?
Es gibt aber noch viele andere Ursachen für dieses Zittern:

Beim Zittern können die Ursachen vollkommen harmlos sein oder es kann als Symptom verschiedener Krankheiten auftreten. Am häufigsten kommt der sogenannte physiologische Tremor vor. Bei dieser Art von Zittern gibt es unterschiedliche – meist äußere Ursachen:

Schmerz
Einnahme bestimmter Medikamente (z.B. Antidepressiva)
Koffein- oder Alkoholmissbrauch
Angst
Stress
Kälte
Muskelüberanstrengung
Bei Zittern kommen außerdem als Ursachen infrage:

Alkohol-, Drogen- oder Tablettenentzug
Vergiftung
Schilddrüsenüberfunktion (Hyperthyreose)
psychische Erkrankungen wie beispielsweise Panikattacken oder Schock
Erkrankungen des peripheren Nervensystems, häufig als Folge anderer Krankheiten wie Diabetes mellitus
Epilepsie
Parkinson
Leberversagen
Schlaganfall
multiple Sklerose
Der aufgabenspezifische Tremor kommt vor, wenn durch eine hochspezialisierte motorische Beanspruchung die Grenze der Koordinationsfähigkeit erreicht wird.

Außerdem gibt es den sogenannten essentiellen Tremor. Bei dieser Form von Zittern sind die Ursachen noch nicht geklärt. Scheinbar kann er aber vererbt werden. Dieser essentielle Tremor tritt immer isoliert (für sich allein) und nicht als Symptom einer Krankheit auf. Möglicherweise entsteht er durch Störungen der Kleinhirnfunktionen. Selten tritt der primäre orthostatische Tremor auf, der scheinbar aufgrund einer Fehlfunktion des Hirnstamms entsteht.
Zittern (Tremor) Ursachen - Onmeda: Medizin & Gesundheit

Von dieser Seite aus geht es weiter zur Diagnose ...

Grüsse,
Oregano
 
Beitritt
22.06.10
Beiträge
2
Hallo Leidensgenossen,
ich bin seit Jahrzehnten mit dem essentiellen Tremor geplagt. Parkinson ist jedenfalls über ein MRT abgeklärt--->negativ. Habe schon versucht über Betablocker das Zittern einzuschränken, ohne Erfolg.
Bei mir scheint das Ganze erblich bedingt zu sein, da mein Vater und auch eine Großtante damit geplagt waren. Würde mich freuen, wenn ich Rückmeldungen bekäme über Erfahrungen mit der Behandlung des essentiellen Tremors.
Herzl. Grüße,
Valentino6
 
Oben