Hilfe, Zeckenbiss!!an ungünstiger Stelle.Bitte um kurzfristige Antwort

Themenstarter
Beitritt
18.02.12
Beiträge
436
Soeben habe ich bei mein Mann eine Zecke entfernt.

Sie war noch nicht vollgesaugt, noch klein. Leider hat sie sich einen sehr ungünstigen Platz ausgesucht. Sie ist oberhalb des rechten Hodens (bei Haarwurzel) gewesen.

Es hat sich auch eine kleine rote kreisförmige Stelle gebildet, von der ich jetzt nicht weiss, wann diese entstanden sein soll oder ob das mit den vorhergehenden Versuchen meines Mannes, sie zu entfernen, zusammenhing?

Was kann man jetzt akut tun um eine mögliche Infektion mit Borellien zu unterbinden?

Mein Mann hat eine Polyneuropathie und ich mache mir Sorgen!

Danke für Eure Mithilfe!

Viele Grüße, Vanilla
 

mehr

mehr

mehr

mehr

Themenstarter
Beitritt
18.02.12
Beiträge
436
Danke, aber er ist gerade weggefahren, weil er einen MRT Termin für die Nase hat.
Ich hatte ihn gebeten Cdl Lösung draufzutupfen. Hat er gemacht..... dann hat er aber gleich noch 40 Tropfen CDL eingenommen. Ich bin bei dieser Menge unsicher, aber er denkt, viel hilft auch viel.... :-((. Vielleicht ist das bei Cdl so? Hat da jemand Erfahrung?
 
Beitritt
12.05.11
Beiträge
1.371
Der Arzt kann da im Moment gar nichts machen. Die Stelle direkt nach dem Entfernen zu desinfizieren bringt nach meiner Erfahrung schon mal etwas.
Der rote Ring (Ring!, also innen blaß, außen rot!) als Zeichen der Borreliose ist frühestens nach eine Woche sichtbar. Alles, was innerhalb von sieben Tagen an Rötung zu sehen ist, hat nichts mit Borrelien zu tun. Ich habe oft Zeckenbisse und immer sieben bis 14 Tage eine Rötung.
 
Beitritt
17.03.16
Beiträge
552
Vanilla,
40 Tropfen CDL ist für jemand, der ClO2 schon zuvor eingenommen hat, nicht viel. Man rechnet pro Tropfen aktiviertem Natriumchlorit 1 ml CDL. 1 ml entspricht 20 Tropfen CDL. Er hat also rund 2 Tropfen MMS eingenommen. Ich würde an seiner Stelle noch einen Wattebausch, mit verdünntem CDL getränkt, für einige Minuten auf die Stelle drücken oder mit Pflaster heften, dann weiter beobachten, ob die Rötung nachlässt. Sollte sich Fieber einstellen, ist evtl. ein Arztbesuch anzuraten. Der Arzt wird eben Antibiotika verschreiben. CDL ist m.E. wirksamer. Da wären allerdings 5 ml, wenn man sie verträgt, angebracht, nach 1 Stunde wiederholt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Themenstarter
Beitritt
18.02.12
Beiträge
436
Vielen herzlichen Dank, malvegil, da bin ich beruhigter. Es ist halt wegen seiner Polyneuropathie, da sollte besser nichts mehr dazu kommen, was auf die Nervenbahnen geht.

Herzliches Danke auch dir, Locke 38, mein Mann hat schon mal ab und an Chlordioxid eingenommen, allerdings nicht in dieser Menge. Wir haben es dann so gemacht, wie du es beschrieben hast. Jetzt heissts halt abwarten, ich hoffe aber dass die Maßnahmen funktionieren.
 

Neueste Beiträge

Oben