Hii; Testosteronmangel? Suche Erfahrungsaustausch

Themenstarter
Beitritt
18.04.13
Beiträge
1
Hey zusammen bin froh hier gelandet zu sein.

Habe schon eine lange Geschichte hinter mir. Wachstumsstörung, Verletzungen, Mobbing, Depressionen, Zwänge, Ängste, völlige Erschöpfung.

Bin männlich 25, bin von Arzt zu Arzt gegangen, wurde mit AD's ruhig gestellt.bis ich mich intensiv selber mit der ganzen Thematik beschäftigte. Las Biochemie Bücher, informierte mich über die exakten Verläufe von Angst und Depression. Nun nach langer Recherche verstand ich die Zussammenhänge immer besser, so dass ich bei mir auf Grund der Geschichte und Symptome auf einen Testosteronmangel tippte. Nun nach dem ich nun endlich einen Speicheltest machen konnte lag der Wert bei 9.7 pg/ml... was für ein Wert....

hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht? freue mich auf Antworten.
 
Beitritt
17.04.13
Beiträge
17
Hii

Hallo Ronnex,

herzlich Willkommen! Schön das du hier bist.

Ich habe keine vergleichbaren Beschwerden, bin mir aber sicher das du hier jemanden finden wirst und das wünsche ich dir auch.

Liebe Grüße

Sabine
 

Bei Schilddrüsenproblemen kann der Baubiologe hilfreich sein

Forschungen zeigen den Einfluss von elektromagnetischer Strahlung auf hormoneller Ebene.
So werden Stresshormonspiegel erhöht und die der glücklich machenden Nervenbotenstoffe vermindert. Gleiches gilt für Testosteronwerte bei Männern. Weiter wird die Ausschüttung des Schlafhormons Melatonin gehemmt usw.

Solche hormonellen Störungen bleiben nicht ohne Folgewirkung im menschlichen Körper. Deshalb gilt es, sich möglichst vor hoher elektromagnetischer Strahlung zu schützen.

Der Baubiologe kann die Intensität von Elektrosmog im Wohn- und Arbeitsumfeld messen, beurteilen und Lösungen vorschlagen.
mehr

mehr

mehr

mehr

Oben