HI und Melatonineinnahme

Themenstarter
Beitritt
18.01.14
Beiträge
4
Ein erstes Hallo in die Runde der HI'ler.
Ich bin neu hier d.h. neuangemeldet, aber schon ewiger "Dauerleser" und Lerner.
Dank der vielen Tips hier, habe ich so einigermaßen meinen Weg gefunden-der ist wie bei den meisten hier, nicht immer gerade-aber ihr kennt das.
Nun habe ich eine Frage und hoffe auf einige Antworten.
Im Vorraus-habe HI Schwerpunkt HNMT.(das muß ich ja hier nicht erläutern, denn es hieße Eulen nach Athen tragen)
Mein Problem, welches mich völlig ratlos macht ist folgendes:
seit 9 Tagen nehme ich 2 mg Melatonin am abend(bin ein Spättyp mit zirkadianer Rhythmusstörung)
die Kapsel enthält außer Melatonin, Cellulose, Gelantine, Magnesiumstearat und Siliciumdioxid als Trennmittel(E 551, E 470b)
Das positive vorneweg-zum erstenmal seit ewigen ungezählten Jahren schlafe ich fest und tief.
Nun das negative, sehr belastende, alles infrage stellende:
Eine halbe bis eine Stunde nach der Einnahme habe ich bilderbuchmäßige HI-Reaktionen Hitzewellen ohne Ende, Kopfdruck,
leichtes Zusschwellen der Nase und Magenschmerzen begleitet von Übelkeit.
Ich stehe vor einem Rätsel-kann es sein, das irgentwas meine chronische Gastritis anfeuert und somit den HIspiegel erhöht???
Würde es etwas bringen den Kapselinhalt in eine Magensaftresistende Kapsel umzufüllen???
Ich bin echt völlig ratlos. Hat hier jemand eine Idee?
In der Hoffnung auf Tips verbleibt die Neue
Inge
 
Beitritt
10.08.11
Beiträge
425
Hallo Inge,

ich kann dir zwar deine Fragen nicht beantworten. Aus eigener Erfahrung kann ich dir aber berichten, daß ich unter der Einnahme von LEF-Mix viel besser und fester schlafen kann (habe HNMT-HIT, Schlafprobleme und arbeite im Schichtdienst). Bin insgesamt ausgeglichener.
 

mehr

mehr

mehr

mehr

Beitritt
01.02.10
Beiträge
1.052
meine Vermutung wäre, dass es nicht am Melatonin direkt liegt, sondern - vereinfacht ausgedrückt - daran, dass der Körper zu schnell "runterfährt", und "etwas" nicht "ausgeregelt" bekommt.
evtl. eine Stunde vor dem Zubettgehen noch etwas essen (Fett,KH, - kein Zucker, Weissmehl, Alkohol!!).
dann Dehnungsübungen und sehr gut entspannen
 
Themenstarter
Beitritt
18.01.14
Beiträge
4
Vielen Dank an euch zwei für die Antworten.
Ich freue mich Emmi das es dir mit dem "Mittel" gut geht-mein Problem löst es nicht-aber hab dank.
Paule auch dir danke-aber Melatonin ist KEINE akuthypnotische Substanz und zum regulieren der Schlafamplituden muß man sich schon an einige Punkte halten-aber das wäre jetzt hier einfach zu viel.
Auf jedenfall regelt es nix schnell runter und bei mir sind die Magenprobleme dabei so exakt wie bei einer akuten Gastritis (die HI-Reaktionen haben wir ja alle mehr oder weniger, bei zum Teil unterschiedlichen Gründen).
Ich sage schade oder für alle -zum Glück!-hat keiner ähnliche Erfahrungen und damit auch keine Tips.
Aber ich dachte ich starte mal einen Versuch und vll. hat einer der bis jetzt noch nicht geschrieben hat auch Probleme und liest das er/sie nicht der einzige ist, und das hilft schon ungemein. Ging mir jedenfalls so. Immer wenn ich im Zweifel war oder vor Rätseln stand, schon dachte ich hab einen Vogel-hab ich hier gefunden das dem nicht so ist. Und das war für mich wichtig, glaubt mir.
Ganz liebe Grüße
Inge
 

Binnie

Hallo Inge,

ich verstehe Dein Problem nicht ganz. Wieso willst Du überhaupt Melatonin nehmen, obwohl Du keine Schlafprobleme hast ? D.h. doch, dass Dein Körper offensichtlich ganz alleine in der Lage ist, ausreichende Mengen Melatonin zu bilden! Alles, was Du zusätzlich von außen zuführst, wird normalerweise sofort von der Leber abgebaut und belastet diese u.U. dadurch nur übermäßig.

Oder falls die Leber es nicht schafft, das übermäßige Melatonin abzubauen, so kann daraus sogar Schlaflosigkeit resultieren, da ein Zuviel an Melatonin genauso zu Schlaflosigkeit führen kann wie ein Mangel.

Außerdem würde ich Melatonin nicht oral einnehmen, sondern, wenn überhaupt (also in Deinem Fall), dann nur sublingual.

Was Deine sonstigen Erfahrungen betrifft, denke ich aber ansonsten eher, dass die Ursache für Deine Reaktionen auch auf die Zusatzstoffe in dem speziellen Präparat zurückzuführen sein könnten.

Melatonin als solches hemmt im übrigen u.a. auch die Sektretion von Magensäure, was insbesondere auch dann problematisch sein kann, wenn man abends zu spät gegessen hat.

Viele Grüße
Binnie
 
Themenstarter
Beitritt
18.01.14
Beiträge
4
Hallo Binnie,
vll. hast du meinen Beitrag nicht ganz korrekt gelesen?
Wie ich darinnnen erläutere habe ich zirkadiale Rhythmusstörungen u. a. und wie ich schrieb konnte ich zum erstenmal seit Jahren gut schlafen! Ich bin kein Typ der irgentwelche Sachen "einwirft",
meine Frage bezog sich auf die Reaktion welche auf die Einnahme folgt. Inzwischen habe ich das Mittel in Magensaftresistente Kapseln umgefüllt und die Reaktionen bleiben fast völlig aus. Nach langem Suchen habe ich nun etwas gefunden -sublingual-was in der Zusammensetzung wenigstens so einigermaßen ist.
Hab trozdem danke für deine Hilfe.
Inge
 

Binnie

Hallo Inge,

tut mir leid. Irgendwie hatte ich den einen Satz von Dir dann im Geiste so verdreht, dass ich Dich so verstanden habe, dass Du seit Jahren gut schläfst. Ich konnte mir halt irgendwie nicht vorstellen, wie Du nach so einer Histaminattacke, nach Deinen Tabletten, dann noch gut schlafen kannst. Vergiss es einfach! ;)

Viele Grüße
Binnie
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.087
Hallo Ingemar,

könntest Du das Mittel benennen, das Du jetzt sublingual nimmst? - Das ist ja super für Dich !

Grüsse,
Oregano
 
Themenstarter
Beitritt
18.01.14
Beiträge
4
Hallo Oregano, hab es erst bestellt und muß es erst testen. Dann mehr dazu.
Hallo Paule, du mußt es mir nicht erklären aber vll. interresiert es andere?
Vielen Dank an alle Schreiber
Lg
Inge
 
Beitritt
10.04.14
Beiträge
31
Wie wäre die Idee, eine Melatoninvorstufe auszuprobieren? zB 5-HTP oder Tryptophan? Das wird vom Körper dann in Melatonin umgewandelt, wenn man es abends nimmt. Soweit ich weiß, gibt es jedenfalls von einem deutschen Pharmaunternehmen (Darf man Unternehmens- oder Produktnamen nennen?) "reines" Tryptophan, also ohne weitere E-Inhaltsstoffe. Es hat die gleiche Wirkung wie Melatonin. D.h. es fährt einen rasch angenehm runter und macht natürlich schläfrig.
 
Oben