HF-Strahlung und kein Ende

Juppy

in memoriam
Themenstarter
Beitritt
07.11.09
Beiträge
1.487
Hallo,
gefunden aus dem FM- Das Funkmagazin.

1. Laut Stiftung Warentest gibt es von 16 getesteten E-Fahrräder
6 die erhebliche Störungen im Umkreis bis zu 100m massiv den Funkverkehr
der Polizei, Rettungsdienste, Feuerwehr stören können.

Von der Belastung des Fahrers will ich erst gar nicht anfangen.

2. Strassenlampen, sogenannte Induktionslampen erzeugen ein HF-Feld in unmittelbarer Umgebung.
Dies ist einem Funkamateur aufgefallen, danach wurden sie ausgetauscht.

3. Das gleiche mit Powerline ( PLC) das erhebliche Störungen in der Nachbarschaft verursacht.

Man fragt sich wo ist hier die Kontrollstelle in Deutschland, die dafür sorgt das so was nicht passiert.
Die Bundesnetzagentur die da für zuständig ist, scheint überfordert zu sein.

Ob es die Schaltnetzteile oder Leuchtstofflampen sind, die Strahlen fast alle.

Mansch einer verflucht die Handytürme, dass W-Lan wo bei die grösste Belastung in ihrem Haus oder in der Nachbarschaft vorhanden ist.

Kontrolle, kann man wohl vergessen.
HF-Müll soweit das Auge reicht und es wird immer mehr.

Gäbe es eine Kontrollstelle, die ihren Job richtig machen würden und diese Geräte aus dem Verkehr ziehen würden, wär das Problem schnell behoben, denn die Hersteller würden dann von sich aus ein Änderung ihrer Geräte vornehmen.
Aber da können wir lange hoffen.

Ps-
nehmt mal eine Kofferradio, stellt es auf LW, MW oder KW ein und macht euren Rundgang im Haus oder in der Nachbarschaft.
Vor lauter Geknatter und Brummen ist ein Empfang kaum noch möglich.

Gruss
Juppy
 
Beitritt
22.07.08
Beiträge
2.605
Hallo Juppy

danke für Dein Posting, das hatte ich übersehen.

Ich bin leider auch betroffen von meinen Nachbarn her, die einen Bewegungsmelder an ihrem Haus haben,direkt neben meinem Schlazimmer haben. Mein Meßgerät schlägt Purzelbäume und ich kann, wenn (vielleicht eine Katze) etwas zwischen mir und dem Melder vorbeischleicht vergessen, wieder einzuschlafen.
Ist es denn überhaupt erlaubt, solche Melder ohne Abnahme von einem Techniker zu betreiben, Wer weiß etwas dazu?

Gruß Rota
 

Bei Elektrosmog kann der Baubiologe hilfreich sein

Die hoch- und niederfrequenten Felder von Telefon, WLAN, Mobilfunk, Babyphone usw. aber auch die häusliche Elektroinstallation sowie Lichtsysteme können nicht nur bei sensiblen Menschen zu gesundheitlichen Problemen führen.
mehr

mehr

Bei Elektrosmog kann der Baubiologe hilfreich sein

Die hoch- und niederfrequenten Felder von Telefon, WLAN, Mobilfunk, Babyphone usw. aber auch die häusliche Elektroinstallation sowie Lichtsysteme können nicht nur bei sensiblen Menschen zu gesundheitlichen Problemen führen.
mehr

mehr

Juppy

in memoriam
Themenstarter
Beitritt
07.11.09
Beiträge
1.487
Hallo Juppy

danke für Dein Posting, das hatte ich übersehen.

Ich bin leider auch betroffen von meinen Nachbarn her, die einen Bewegungsmelder an ihrem Haus haben,direkt neben meinem Schlazimmer haben. Mein Meßgerät schlägt Purzelbäume und ich kann, wenn (vielleicht eine Katze) etwas zwischen mir und dem Melder vorbeischleicht vergessen, wieder einzuschlafen.
Ist es denn überhaupt erlaubt, solche Melder ohne Abnahme von einem Techniker zu betreiben, Wer weiß etwas dazu?

Gruß Rota
Hallo Rota,
die Bewegungsmelder sind heute nicht mehr weg zu denken.
Sicher sind sie erlaubt, aber sie geben nur ein Signal ab, wenn jemand vorbei läuft.
Und das auch nur für kurze Zeit, wenn sie Funkgesteuert sind.
Es Gibt auch welche die die Aussenbeleutung einschalten, die aber über Kabel funktionieren und nicht strahlen.
Ich denke, dass sie die wenigsten Probleme verursachen.
Es gibt so viele Strahlungsquellen mittlerweile die weit grössere Probleme verursachen.
Sicher jede weiter ist zu viel.

Eine Lösung für all die Probleme können wir vergessen.

Das einzige ist, sich nicht allzu stark rein zu steigern und die Quellen auszuschalten die bei sich zu Hause sind und man kennt.

Jede Sparlampe strahlt, sowie die Netzteile/ Ladegeräte für Rasierer Handys usw.
Man kann die Liste weiter fort führen und das sind nur die wir kennen.
Ob im Auto, überall ist diese Scheiss Elektronik drin die die Hf-Strahlung abgibt.
Ein Patentrezept für Betroffene gibt es nicht, nur diese Störquellen ausschalten und meiden.

Ob das reicht ?

Ich bin kein Betroffener, habe aber alles machbare in meinem Haus getan um den Störpegel gering zu halten.

Telefon mit Kabel
Netzfreischalter fürs ganze Haus, bei Schlafen sind alle Leitungen Stromfrei
kein W-Lan
Keine Sparlampen
Keine Mikrowelle
Der Fernsehplatz, die Wand abgeschirmt da sie aus Gips ist und eine Hohe NF-Störquelle war.

Abschirmung brauche ich zum Glück nicht, wobei auch damit Fehler gemacht werden können wenn man keinen Fachberater hat oder sich nicht gut damit aus kennt.

Gruss
Juppy
 
Beitritt
17.01.09
Beiträge
459
Hallo, Juppy,

Gäbe es eine Kontrollstelle, die ihren Job richtig machen würden und diese Geräte aus dem Verkehr ziehen würden, wär das Problem schnell behoben, denn die Hersteller würden dann von sich aus ein Änderung ihrer Geräte vornehmen.
Da wäre nicht viel gewonnen. Die meisten Geräte halten die geforderten EMV-Normen ein. Das Problem sind die Grenzwerte selbst. Die werden in D überwiegend nach technischen und wirtschaftlichen Interessen festgelegt und sind z.T. um Größenordnungen höher als in anderen Ländern.
http://www.brennpunkt-mobilfunk.de/allgemein/grenzwerte.htm

LG, ChriB
 
Zuletzt bearbeitet:

Juppy

in memoriam
Themenstarter
Beitritt
07.11.09
Beiträge
1.487
Hallo, Juppy,



Da wäre nicht viel gewonnen. Die meisten Geräte halten die geforderten EMV-Normen ein. Das Problem sind die Grenzwerte selbst. Die werden in D überwiegend nach technischen und wirtschaftlichen Interessen festgelegt und sind z.T. um Größenordnungen höher als in anderen Ländern.
Grenzwerte

LG, ChriB
Hallo Chris,
kann schon so sein.

Aber die Praxis sieht leider anders aus.
Beispiel Plasma Fernseher sie stören weit über ihren Grenzwert hinaus.
Sicher kennste den TV Bericht, oder Infos von Amateurfunker.
Mit den Schaltnetzteilen ist es genau so.
Mansche bleiben in der Norm und andere Strahlen wie verrückt.
Konnte ich selber feststellen.
Und das sind leider keine Einzelfälle.

In meinem Haus gibt es keine Schaltnetzteile mehr, die alle wie verrückt gestört haben, KW-Empfang war nicht mehr möglich.
Wurden alle durch Trafonetzteile ersetzt.

Gruss
Juppy
 
Oben