Hautkrebs - Schwarze Salbe

  • Thema in 'Krebs' Themenstarter Gestartet von togian,
  • Erstellt am

togian

Hallo an alle,
hat jemand von Euch Erfahrung mit schwarzer Salbe?
Ich bin durch Zufall auf diese Seite gestossen:
Schwarze Salbe gegen Hautkrebs - Schwarze Salbe

Leider habe ich bislang keine Angabe über die Zusammensetzung gefunden.

Kann es sein, dass Schlichtweg "Zugsalbe" (Handelsübliche Produkte sind z.B. Ichtholan, Vulpuran etc.) gemeint ist? :idee:

Falls ja, wäre der Preis für die Salbe auf obiger Webseite mehr als stolz :schock:

Im englischsprachigem Raum hab ich folg. Zusammensetzung gefunden (bei den Übersetzungen bin ich mir nicht sicher
Chaparral =Kreosotbusch?
Comfrey =Beinwell/Schwarzwurz
Red clover blossoms = Rotklee?
Pine tar = Kiefer/Föhre/Holzteer?
Mullein = Königskerze
Beeswax = Bienenwachs
Plantain = Wegerich?
Olive oil = Olivenöl
Chickweed = Ackerhornkraut
Poke root = Kermesbeere?

Alternative Mischungen haben tlw. zusätzlich bzw. anstatt einzelner, oben angeführter Inhalte noch folg. drinnen: Lobelia, Golden Seal Root, DMSO, Graviola ...
Fix scheint Comfrei und Mullein. Auch häufig: Bloodroot.

So weit ich das verstanden habe also alles Zugsalben, die auch Hauttumore "eliminieren" sollen. :idee:

lg togi
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
wundermittel
Beitritt
10.01.04
Beiträge
71.279
Hallo togian,

für mich sieht es so aus, als ob es sich hier um keine Heilsalbe, die aufgetragen wird, handelt, sondern um eine Diagnose-Möglichkeit:

Die Schwarze Salbe ist eine neu entdeckte, aber altbewährte „Salbe“ die leider in Vergessenheit geraten war.

Bei dem Wort „Salbe“ denkt man sofort an eine medizinische Creme zur Behandlung von Krankheiten. Bei der „Schwarzen Salbe“ handelt es sich jedoch um eine Diagnosemöglichkeit, ob Sie einen Krebs haben oder nicht.

Tragen Sie die „Schwarze Salbe“ einfach für 24 Stunden auf die vermutete Krebsstelle auf. Danach können Sie die Salbe mit warmem Wasser abwaschen.
...
ein oder zwei Behandlungen mit der Salbe angewendet haben, insbesondere dann, wenn ein Hautkrebs behandelt werden musste.
Schwarze Salbe gegen Hautkrebs - Schwarze Salbe

Also doch eine Behandlungsmöglichkeit?
Ich denke, jeder Kranke sollte sich gut überlegen, ob er sich auf die Behandlung eines Haut- oder Brustkrebses mit dieser schwarzen Salbe beschränken möchte oder gleichzeitig noch andere Möglichkeiten in Betracht zieht.

Gewissenhafte Fachleute sollten bedenken, dass es wichtig sein kann, ihren Patienten zu empfehlen zwei Dinge hinsichtlich ihrer Behandlung zu tun, gleichgültig, ob sie eine medizinische oder alternative Behandlung auswählen:

Beschaffen Sie sich eine schriftliche Diagnose.
Machen sie nach der Behandlung eine Abschlussuntersuchung, mit schriftlicher Beurteilung.

Die Ergebnisse der Behandlung der Patienten mit einer schriftlichen, medizinischen Diagnose (Biopsie, MRT o.ä.) dienen nur der Prüfung der gemachten Hypothese, und werden nur aus diesem Grund durchgeführt, um durch die offensichtlich Adenom bezogene entzündliche Antwort, eine genaue Spezifizierung durch die Salbe zu erreichen.
Die Wirksamkeit wird, wie schon gezeigt, während der Zeit nach der Salbenbehandlung, durch die von dem diagnostizierenden Mediziner oder einem anderen Arzt gemachten Beobachtungen und Tests bestätigt.

Nichtsdestotrotz erachten es viele Menschen nicht für nötig, sich um eine Diagnose oder Nachuntersuchung zu kümmern; sie glauben genug darüber zu wissen, wie die Salbe wirkt; Vertrauen würde aber erst durch entsprechende Vorkenntnisse entstehen.
Leseprobe MMS Buch - Jim Humble MMS Buch und DVD - Schwarze Salbe
(Das ist übrigens eine Leseprobe aus dem MMS-Buch.)

Bücher von Amazon
ISBN: 9088790213


Innerhalb von ca. 14 Tagen fällt das Krebsgeschwür aus der Haut heraus. Nun wissen Sie, dass es sich um einen bösartigen Tumor handelte.

Ich denke, es handelt sich wirklich um eine Zugsalbe wie Ichtholan:

Ammoniumbituminosulfonat, auch bezeichnet als:
Ammonii bituminosulfonas; Ichthyol; Schieferöl; sulfoniertes Bitumenschieferdestillat
Ammoniumbituminosulfonat - Onmeda: Medizin & Gesundheit

Grüsse,
Oregano
 
Zuletzt bearbeitet:

togian

Hi Oregano,
ich seh die Salbe weder als optimale Diagnosemöglichkeit, noch als erste Wahl (statt ärztlicher Untersuchung/Behandlung).

Meine "Zielgruppe" ist ein Familienmitglied das seit rd. 20 Jahren nachweislich Hautkrebs hat und seit dem in regelmässigen Abständen an sich rumschnippeln lassen sollte. Leider ist diese Person immer sehr störrisch wenn es um Arztbesuche geht, daher erfolgen die Kontrolluntersuchungen (inkl. dem obligatorischen Rumschnippeln) in viel zu großen Intervallen. Damit wäre die Salbe - sofern sie wirkt - eine gute Option.
Heilung seh ich bzw. auch Schulmedizin in dem Fall ohnehin keine.

Ich bin dzt. noch am Einlesen, hab das Thema erst gestern entdeckt. (Primär versuche ich Quellen abseits von Jim Humle zu finden ;)). Mal schauen, ob wir's versuchen...

lg togi
 
regulat-pro-immune
Beitritt
30.06.12
Beiträge
244
Hallo,

der Thread ist zwar schon älter, aber ich habe diese Salbe ausprobiert. Ist schon ein stolzer Preis, aber die Salbe ist eben keine normale Zugsalbe.

Ich habe sie bei meinem Brustkrebs angewandt um zu testen, ob noch Krebsherde vorhanden sind. Klingt naiv, ich weiß. Aber probieren geht über studieren. Und ohne es auszuprobieren, kann man nicht daüber reden.

Jedenfalls trug ich die Salbe im Abstand von einigen Tagen an verschiedenen Stellen auf und nur an einer Stelle, dort, wo der Tumor saß /sitzt, entwickelte sich ein Grind, der nach ca. 2 Wochen abgeheilt war.
Da ich leider keine Möglichkeit hatte das Gewebe untersuchen zu lassen, weiß ich auch nicht, was es war. Das ist der Nachteil wenn man Laie ist und niemanden kennt, der solche Untersuchungen vornehmen kann.

jedenfalls wirkt die Salbe so, dass bei Gesundem Gewebe nichts passiert. :)
Mann kann also nichts falsch machen.:)

Probieren kann man sie allemal. Vor allem wenn man selbst den Verdacht hegt und erst einmal testen will.

L.G. anomar
 

togian

Hi Anomar, hi Alle,
hier noch ein Erfahrungsbericht:
Ende Feb. habe ich die Salbe bestellt. Die "Testperson" hat dann Anfang März fleißig geschmiert - im ersten Durchgang gleich an ca. 30 Stellen am Oberkörper.
(War so keinesfalls geplant - ich dachte an vorsichtiges Austesten an einer Stelle, naja, die Experimentierfreudigkeit scheint familiär vererbt zu sein ;))
Die meisten Stellen haben reagiert und sich entsprechend der Anleitung/Beschreibung entzündet und in weiterer Folge ist die Kruste abgefallen. 3 Stellen (Muttermale) haben nicht reagiert - lediglich leichte Rötung, die sich nach ca. 1 Woche vollständig zurückgebildet hat.

Es waren 5 Stellen dabei, an denen vom Hautarzt - tlw. schon mehrfach - rumgeschnippelt worden ist. Daher gehe ich davon aus, dass zumindest an diesen Stellen die Diagnose halbwegs gesichert ist.
Leider weigert sich die "Testperson" weiterhin zum Arzt zu gehen, daher kann ich keine konkreteren Angaben machen (ob die behandelten Stellen nun krebsfrei sind oder nicht, bzw. ob die Stellen die reagiert haben definitiv Krebsgewebe waren etc.).

Im zweiten Durchgang sind ca. 15 Stellen im Gesicht/am Ohr mit schwarzer Salbe eingeschmiert worden. Haben alle reagiert (naja, nachdem die "Testperson" schon seit über 20 Jahren damit lebt, haben mittlerweile alle Familienmitglieder einen ganz guten Blick für verdächtige Stellen entwickelt...).

Lediglich an einer Stelle - vor der Behandlung mit schwarzer Salbe ca. 4 cm Durchmesser, dürfte sich wieder bösartiges Gewebe entwickelt haben. Die wurde letzte Woche nochmal mit schwarzer Salbe eingeschmiert. Alle anderen Stellen (wenige mm bis hin zu ca. 1 cm Durchmesser) sind gut abgeheilt und wirken unauffällig. Mal schauen, ob es anhält...

Wir haben keine Foto Doku gemacht, aber Wirkung hat in etwa so ausgesehen: Black Salve Basal Cell Carcinoma Skin Cancer Nose

Da die Salbe auch gut bei Warzen wirkt (das hab ich an mir getestet) und der Körper mit starken lokalen Entzündungen reagiert stelle ich mir die Frage, ob die Wirkung nicht hauptsächlich auf die Besiedlung des karzinogenen Gewebes mit div. Gästen zurückzuführen ist?

Ad. Wundtiefe: im Fall der "Testperson" eher flache Wunden. (also nicht so tief wie auf der verlinkten Seite - dürfte sich aber auch um 2 versch. Hautkrebsarten handeln).
Bei meiner Warze hab ich gestaunt wie tief das Loch war (Warze wurde davor bereits 2x vom Hautarzt ausgebrannt). Mal schauen, ob sie diesmal wiederkommt, oder endgültig aufgegeben hat :D

Aktuell (seit gestern) teste ich die Salbe auf einem Insektenstich, der sich recht heftig entzündet hat. Mal schauen... :cool:
Werd's auf alle Fälle auch nach dem nächsten Zeckenstich prophylaktisch draufschmieren - leider finde ich zu dem Thema nichts, aber schaden kann es nicht.

Liebe Grüße
Togi
 
Beitritt
30.06.12
Beiträge
244
Hallo Togi,

guter Bericht. Die Person ist wirklich experimentierfreudig. ;) Aber von nix kommt nix.
Ich experimentier auch herum. Schadet ja nichts. :)

Danke für den Tipp die Salbe auch bei Warzen zu probieren. Ich habe da so ein Problemchen. Mal schaun ob es auch da funktioniert.

Wie geschrieben, auch bei am Busen mir war die Wunde eher flach, heilte aber schnell ab.

Zu meinem Arzt brauche ich wegen solcher Mätzchen gar nicht zu gehen. Der schüttelt so schon den Kopf wie ich den Brustkrebs therapieren lasse (ECT-Therapie).
Übrigens, auch bei Hautkrebs soll die ECT-Therapie sehr gute Erfolge hervorbringen...

L.G. anomar
 
Beitritt
09.12.10
Beiträge
1.537
Ich kann nicht folgen: Ist die schwarze Salbe nun eine Diagnosemöglichkeit oder handelt es sich um Ichtolan/Leucen oder dergleichen?

LG FataMorgana
 
Beitritt
30.06.12
Beiträge
244
Hallo FataMorgana,

es ist eine Diagnosemöglichkeit, die dir aber, solltest du Hautkrebs haben, diesen gleich rausholt. Reagiert sie nicht - hast du nichts.:)
So heißt es und ich habs halt probiert, wie viele andere auch, denke ich. Und es klappt....

L.G.anomar
 
regulat-pro-immune

togian

hi anomar,
hast du auch die kapseln versucht?

wär spannend, wenn du zu deiner ect therapie einen eigenen thread eröffnest!

@fatamorgana: ob sie rein als "zugsalbe" auch funktioniert, hab ich noch nicht getestet. die die ich habe ist weder von der konsistenz noch vom geruch der über apos erhältlichen zugsalben ähnlich. inhaltsstoffe: hab ich grad nicht bei der hand - ist aber ein auszug der kräuter die im 1 Post beschrieben sind.

lg togi
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Beitritt
09.12.10
Beiträge
1.537
Hallo anomar und togian

Jetzt bin ich noch verwirrter. Eine Diagnosemöglichkeit in Kapselform? Oder eben Salbe?

der Thread ist zwar schon älter, aber ich habe diese Salbe ausprobiert. Ist schon ein stolzer Preis, aber die Salbe ist eben keine normale Zugsalbe.
Hier versteh ich 'Salbe'. Dann gibts das auch noch in Kapselform?

Ich glaube nicht, dass ich Hautkrebs habe, jedoch ein paar kleine Warzen, die mich halt stören 'Eitelkeit sei gegrüsst' :D

LG FataMorgana
 
Beitritt
30.06.12
Beiträge
244
@ togian: von Kapseln weiß ich nichts. Gibts die auch da wo es die Salbe zu kaufen gibt? Und wenn ja, wie sollen die wirken?
Zur ECT kann ich was schreiben, brauche aber etwas Zeit dazu.

@fataMorgana: ich habe nur die Salbe probiert. Und werde sie demnächst auf die Warze schmieren. Mal sehen was heraus kommt.

L.G. anomar
 
Beitritt
30.06.12
Beiträge
244
Hallo FataMorgana,

die Salbe heißt: Schwarze Salbe. Du müsstest sie finden, wenn du in der Suchmaschine : schwarzesalbe.com eingibst. Du kommst dann auf diese webside.

L.G. anomar
 
regulat-pro-immune
Beitritt
09.12.10
Beiträge
1.537
Vielen Dank, anomar.
Auf der Seite war ich schon, aber ich habe nicht unter 'bestellen' geguckt. Bin halt blond :D

LG FataMorgana
 
Beitritt
14.08.12
Beiträge
2
Hallo,

der Thread ist zwar schon älter, aber ich habe diese Salbe ausprobiert. Ist schon ein stolzer Preis, aber die Salbe ist eben keine normale Zugsalbe.

Ich habe sie bei meinem Brustkrebs angewandt um zu testen, ob noch Krebsherde vorhanden sind. Klingt naiv, ich weiß. Aber probieren geht über studieren. Und ohne es auszuprobieren, kann man nicht daüber reden.

Jedenfalls trug ich die Salbe im Abstand von einigen Tagen an verschiedenen Stellen auf und nur an einer Stelle, dort, wo der Tumor saß /sitzt, entwickelte sich ein Grind, der nach ca. 2 Wochen abgeheilt war.
Da ich leider keine Möglichkeit hatte das Gewebe untersuchen zu lassen, weiß ich auch nicht, was es war. Das ist der Nachteil wenn man Laie ist und niemanden kennt, der solche Untersuchungen vornehmen kann.

jedenfalls wirkt die Salbe so, dass bei Gesundem Gewebe nichts passiert. :)
Mann kann also nichts falsch machen.:)

Probieren kann man sie allemal. Vor allem wenn man selbst den Verdacht hegt und erst einmal testen will.

L.G. anomar

Hallo Anomar, wo gibt es diese Salbe und wie heißt sie. Eventuell Angabe der PZN. Ich habe seit einigen Jahren Basasaliome und das wäre mal eine Alternative
 
Beitritt
30.06.12
Beiträge
244
Hallo beuteline,

ist eine gute Idee es mit der schwarzen Salbe zu versuchen. Ich habe auch gedacht: falsch machen kann man nix, denn wenn nichts vorhanden ist, passiert auch nichts.
Wenn aber was vorhanden ist, ist es auch mit Schmerzen verbunden. Die man aber aushält. Es gibt Schlimmeres.

Folgender Link führt dich zur Bestellseite der schwarzen Salbe. Sie heißt so.
Bestellformular
Hier ist die Hauptseite.
Schwarze Salbe | Heilung von Brust- und Hautkrebs im 21. Jahrhundert.
Da kannst du einiges über die Salbe lesen.
Schwarze Salbe | Der 2012 Blog
Auch hier schreiben sie über die Wirkungsweise der Salbe.

gute Besserung und viel Erfolg
l.G. anomar
 
Beitritt
16.05.07
Beiträge
2.957
Hallo,

eine Bekannte von mir (HP) hat sie experimentell an ihrer über 80jährigen Mutter unter enger "Überwachung" eines Arztes ausprobiert mit inzwischen hundertprozentigem Erfolg.

Ich hoffe, sie findet bald Zeit, mir Genaueres zu berichten.


-
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
23.05.12
Beiträge
5.034
Das ist ja eine interessante "schwarze Salbe"
ich hatte eine Tante die sehr oft wegen bösartigem Hautkrebs unters Messer musste, leider ist sie mittlerweilen gestorben, aber sonst hätte ich ihr hiervon erzählt.
Nun ich gehe ja irgendwann in den nächsten Wochen zu einem Arzt/HP, habe auch einige kleine Hautveränderungen, die ich mal abklären lassen wollte. Werde ihm wohl von dieser Salbe erzählen, und sie allenfalls auch ausprobieren, denn so wie ich nun gelesen habe---- schaden tut sie nicht.
LG an alle und viel Erfolg
KARDE
 
regulat-pro-immune
Beitritt
14.08.12
Beiträge
2
Hallo anomar, vielen Dank für deine schnelle Antwort. Hab gleich eine Bestellung losgeschickt. Ich werde dich über die Erfolge auf dem Laufenden halten. Lg und Gute Nacht
beuteline
 
Beitritt
30.06.12
Beiträge
244
Hallo beuteline,

bin gespannt was geschieht. Ich habe es ja bei meinem Brustkrebs probiert, nur so, um festzustellen, ob die Salbe funktioniert.
Per Ultraschall konnte bei meinem dichten Gewebe nichts mehr festgestellt werden....Und so probierte ich die Salbe, habe einige Stellen am Busen eingeschmiert. Nur 2 Mal gab es Reaktionen, an der Stelle, wo der Tumor saß. Das zeigte mir, dass noch Tumormasse vorhanden war.

Beim letzten Auftragen vor ca. 2 Wochen regte sich nichts mehr an der Stelle. :freu:
Bin neugierig, wie es bei dir ablaufen wird.

Also noch Mal viel Erfolg. :wave:

L.G. anomar
 
Oben