Handy und Strahlung

Beitritt
09.01.04
Beiträge
362
Hallo Uta

welche Infos betrachtest Du als nützlich?

Ich habe mal die Berichte angeschaut, aber nirgends eine klare Aussage gelesen, leider. Diese Webseite, wie viele andere auch, hüten sich tunlichst den grossen nicht auf die Zehen zu treten. Sie befürchten zurecht, streichung der sponsor Gelder oder noch schlimmerem. Dem 0815 Leser würde es nichteinmal auffallen, dass eine kritisch und mit Fakten berichtende Organisation, von heute auf morgen nicht mehr Online wäre.
Da verschanzt man sich hinter irgend welchen "Namen" und "Bedeutungsvollen" Forschungsgruppen, um ja nicht in den Rampenlicht gerückt zu werden!! Es ist leider so.

Vor einigen Jahren durfte ich auch solche Berichte verfassen, von zehn Berichten fielen mindesten acht dem Zensur zum Opfer. Als ich mich mal beschwerte, sagte mein damaliger Arbeitgeber, Er könne auf meine Mitarbeit auf keinen Fall verzichten, aber ab dem nächsten ersten werde Er es versuchen!!

Wenn Du die literarischen Höhenflüge der Journalisten etwas distanzierter betrachtest, fällt es Dir bestimmt auf mit was für einem Geschick die Gratwanderung betrieben wird!!

Immer nach dem Motto: "viel reden aber nichts sagen"

In diesem Sinn,

Michael
 

Bei Elektrosmog kann der Baubiologe hilfreich sein

Die hoch- und niederfrequenten Felder von Telefon, WLAN, Mobilfunk, Babyphone usw. aber auch die häusliche Elektroinstallation sowie Lichtsysteme können nicht nur bei sensiblen Menschen zu gesundheitlichen Problemen führen.
mehr

mehr

Bei Elektrosmog kann der Baubiologe hilfreich sein

Die hoch- und niederfrequenten Felder von Telefon, WLAN, Mobilfunk, Babyphone usw. aber auch die häusliche Elektroinstallation sowie Lichtsysteme können nicht nur bei sensiblen Menschen zu gesundheitlichen Problemen führen.
mehr

mehr

Themenstarter
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.568
Hallo Michael,
ich habe mir die Seite noch mal angeschaut und gebe Dir Recht. - Ich bin wohl vielen Worten und wenig Info erlegen. Das liegt auch daran, daß sich mir bei technischen Ausführungen meistens erst mal die Nackenhaare aufstellen mit dem Gefühl, das wahrscheinlich sowieso nicht zu verstehen (Langzeitfolgen eines schrecklichen Mathe- und Physiklehrers :( ;) ).

Die Bemerkung Deines Chefs ist ja interessant. Ist es ihm denn gelungen, ohne Dich auszukommen?
Ich nehme an, er hatte die Kunst, viele Worte mit wenig Inhalt von sich zu geben, schon erlernt?
Gruß,
Uta
 
Beitritt
09.01.04
Beiträge
362
Hallo Uta

offensichtlich ist es doch an mir gelegen, denn einige der nichtssagenden Publikationen, von meinem damaligem "schefchen", sind auch schon in diesem Forum wiedergegeben worden. Die jeweiligen Beitragschreiber haben die diversen "Abhandlungen" als "Bare Münze" mit Stolz geschwellter Brust rezitiert.

Offensichtlich habe ich das Talent, Ehrlichkeit von Dummheit nicht unterscheiden zu können. Auch in meiner jetztigen Beschäftigung habe ich nichts dazu gelernt.
Als ich ein "ehrliches" Referat über die Schichtarbeit verfasste, wurde ich für die Geschäftsleitung wohl etwas unangenehm. Sie betrauten mich mit der Aufgabe, die Schichtarbeit zu optimieren und das werde mir nur gelingen, wenn ich selbst Schicht arbeite.
Seit dieser Zeit bin ich ein aktiver Beitragschreiber bei "Symptome.ch", und meine Vorgesetzten haben mich mehr oder weniger elegant auf den Abstellgleis gestellt.
Mit "einundfünfzig" bekommt man nicht so schnell wieder eine Anstellung, demzufolge harre ich der Dinge und warte auf bessere Zeiten.

Michael
 
Themenstarter
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.568
Hallo Michael,
verstehe ich das richtig, daß die von Dir genannten Beitragsschreiber Veröffentlichungen als eigene ausgegeben haben, sie aber nicht wirklich geschrieben haben? DAs ist auf jeden Fall nicht die ehrliche Art :( .

Ich glaube aber eigentlich nicht, daß es Dein Problem ist, Ehrlichkeit nicht von Dummheit unterscheiden zu können. Es ist eher Dein großes Bedürfnis, ehrlich zu sein, was Dich immer wieder in Bedrängnis bringt. Könnte das sein? Das ist dann wirklich nicht einfach: Der Spruch "wes' Brot ich ess', des' Lied ich sing" gilt leider auch heutzutage noch. Wenn man immer total ehrlich sein will, kann man sich selbst oft in große Schwierigkeiten bringen. Eine Patentlösung aus diesem Dilemma gibt es wohl nicht. Denn auch wenn Du theoretisch zur "Gegenseite" gehen würdest, würden sich wieder ähnliche problematische Situationen ergeben.

Es gilt wohl, irgendwo die Mitte zwischen "mit den Wölfen heulen" und "totale Ehrlichkeit über alles " zu finden...

Ich wünsche mir, daß Du während du ausharrst noch viele Beiträge hier schreibst und daß trotzdem bald bessere Zeiten für Dich anbrechen ;) .
Gruß,
Uta
 
Beitritt
09.01.04
Beiträge
362
Liebe Uta

wenn Du wüsstest wie offt, dass meine Lebensgefährtin auf mir herumgehackt hat, ich solle lieber den Mund halten als ehrlich meine Meinung vertreten. Ganz langsam mache ich mich mundtot, lustigerweise wird das auch sehr positiv aufgenommen.
Ich habe einiges von unseren Gastarbeitern gelernt, immer schön lächeln und nur JA sagen.

Die aufgestaute Energie muss ich halt hier im Forum loswerden.

Was wolltest Du wegen Handy-Strahlung wissen :))

Michael

Ps: Danke für Deine Anteilnahme, ich fühle mich am Bauch gepimselt!!
 
Beitritt
12.01.04
Beiträge
61
Hi Michi,

wir rührend.

Du kannst einem schon fasr Leid tun...

Nur das Beste für unseren Michael

Silke
 
Beitritt
12.01.04
Beiträge
61
Hallo lieber Michael,

war weder Scher noch Ironie. Einfach nur - ach - das Leben. - So sad ...
 
Themenstarter
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.568
Hallo Michael,
Bauchpinseln in diesem Sinne ist meine Spezialität; die Leute sollen sich nur nicht daran gewöhnen und nur noch faul ihren Bauch in die Gegend halten, damit er gepinselt wird ;) :p ...

Stell' Dir vor: im Moment habe ich keine Fragen :) .

Gruß,
Uta
 
Beitritt
09.01.04
Beiträge
362
Hi Silke

ich habe Dich vermisst, wohin hast Du Dich so lange verkrochen?!

Womöglich hattest Du einen schlechten Rechtsverdreher, der Dich vor dem Zugriff der Behörden nicht bewahren konnte oder hattest Du Mutterschafts Urlaub??

Kaum habe ich mich an Deine spritzigen und charaktervollen Einlagen gewöhnt und bevor ich zur Hochform auffahren konnte, hast Du Dich abgesetzt, war nicht Nett!! Die Einladung in die Zentralschweiz gilt immer noch, bezw. melde Dich wenn es Dich in die Gegend verschlägt!!

Ich freue mich, dass Du wieder "mitmischelst"

Liebe Grüsse, Michael
 
Oben