Golf - das ist doch kein Sport?

Themenstarter
Beitritt
22.02.07
Beiträge
231
Hallo zusammen,

ich habe im letzten Jahr gemeinsam mit meinem Mann das Golf spielen begonnen. Von unseren Freunden haben wir jedoch anfangs recht viel Häme geerntet, denn viele Menschen sind der Auffassung, dass Golf kein anspruchsvoller Sport sei und mehr was für die Rentnerliga und die Gutbetuchten. Ich muß sagen, es hat mir von Anfang an unheimlich viel Freude gemacht. Da wir auf einer freien Golfanlage spielen, läßt sich dieses Hobby auch recht gut finanzieren und ich hatte trotz eines relativ gut trainierten Zustands, am Anfang regelmäßig heftigen Muskelkater. Aber nicht nur das, ich habe festgestellt, dass ich beim Golf spielen fast in einen meditativen Zustand verfalle und mich nach zwei Stunden auf dem Golfplatz unheimlich eins fühle mit Körper, Seele und Geist. Alles ist einfach in Harmonie und dies wirkt sich meiner Meinung nach auf positiv auf die Gesundheit aus.

Wie seht Ihr das? Spielt jemand von Euch auch Golf und welche Erfahrungen habt Ihr damit gemacht? Oder hätte vielleicht jemand Interesse daran Golf spielen zu lernen, jedoch noch etwas "Berührungsängste"?

Viele Grüße

Chiara
 
Beitritt
18.12.06
Beiträge
1.283
hallo!

es gibt einige betätigungen die kein sport sind, z.B.:

rytmische sportgymnastik ist KEIN sport.
synchronschwimmen ist KEIN sport.

hingegen ist

Frauenschlammringen sehr wohl sport.


na gut golfen kann man auch dazuzählen, gerade noch!



grüße
richter
 

mehr

mehr

mehr

mehr

Themenstarter
Beitritt
22.02.07
Beiträge
231
Hallo Richter,

Frauenschlammringen und Golf - eine interessante Kombination ;-)

Würde mich nun doch interessieren wie du denn deine Version von Sport, bzw. KEIN Sport definierst, bzw. weshalb ist in deinen Augen rythmische Sportgymnastik u. Synchronschwimmen KEIN Sport sei im Gegensatz zu Frauenschlammringen?

Grüße

Chiara
 
Themenstarter
Beitritt
22.02.07
Beiträge
231
Hallo Richter,

das ist ja wirklich ein gelungenes Statement!

Gruß Chiara
 
Beitritt
18.12.06
Beiträge
1.283
achso, du gehst auch in den keller lachen. naja eigentlich sollte mein beitrag ein wenig zum schmunzeln sein, aber ich lass das lieber in zukunft.

vielleicht kommt eine gewisse verkrampfung zum vorschein wenn man sich zu sehr auf seine leiden konzentriert, was weiß ich.

also dann halt weiterhin keinen spass und sehr ernste grüße

richter
 
Themenstarter
Beitritt
22.02.07
Beiträge
231
Nun, lieber Richter, wahrscheinlich konntest du meinen Kommentar nicht ganz nachvollziehen, denn er hat schon aufzeigen sollen, dass ich deinen Beitrag nicht wirklich ernst nehmen konnte - vielleicht haben dir auch nur die ;-) dahinter gefehlt - hole ich hiermit dann nach. Aber gut - wahrscheinlich haben wir einfach nicht die gleiche Art von Humor, aber das macht mir persönlich nicht wirklich eine schlaflose Nacht. Ich gehe dann weiter mit Freude zum Lachen in den Keller und du ??? Nun, ich weiß nicht, aber wohin du auch gehst - ich wünsche dir ein leidfreies und unverkrampftes Leben.

In diesem Sinne

Chiara
 
Beitritt
18.12.06
Beiträge
1.283
vielen dank für deine guten wünsche.
ich lache immer und überall, hab ja auch genug grund dazu.

und im übrigen sieht man mal wieder die grenzen der geschriebenen sprache, denn nur so können "doppelmißverständnisse" zustandekommen.



also, bleib ruhig "oben" beim lachen, macht ja auch viel mehr spass.


in diesem sinne liebe grüße

richter
 
Themenstarter
Beitritt
22.02.07
Beiträge
231
Alles klar, Richter, dann laß uns gemeinsam hier lachen... macht auch mir viel mehr Spass ;-)

Ich wünsche dir einen angenehmen Tag mit vielen schönen Erlebnissen... ich werde dann gleich mal zum Golf spielen gehen, da mein Mann Urlaub hat. Denke, danach kann ich noch besser lachen, da noch entspannter.

Chiara
 

Bodo

Servus Rudi.

Da hast Du ein nettes Eigentor geschossen. :D

Der Umstand, dass Du pausenlos Fußball schaust ;) sollte nicht dazu führen, Sportarten als Unsport zu bezeichnen, nur, weil sie (Dich) langweilen.

Lass Dir sagen: Synchronschwimmerinnen und rhythmische Sportgymnastikerinnen trainieren disziplinierter, härter und ausdauernder als die meist eitlen, überbezahlten und lauffaulen Fußballprofis.

Die Mehrzahl würde bei den genannten Sportarten konditionell schlapp machen. Mit Sicherheit.

Sportliche Grüße vom fairen Fußballfan, Bodo
 
Themenstarter
Beitritt
22.02.07
Beiträge
231
Lieber Bodo,

ich kann dir versichern, dass die Mehrzahl der einseitig sportinteressierten Menschen sogar beim Yogatraining schlapp machen. Ich gab vor Jahren einmal einen Workshop Poweryoga mit mehreren "Hoffnungsträgern" des deutschen Sports ;-). Ich kann dir sagen, es hat mich persönlich etwas überrascht, wie schnell einige dieser Leutchen schlapp gemacht haben, ganz zu schweigen was die Beweglichkeit anbelangte. Das hätte ich wirklich nicht gedacht und ich hätte mir nicht wirklich die schlaflose Nacht im Vorfeld bereiten müssen ;-)

Viele Grüße

Chiara
 
Beitritt
24.09.04
Beiträge
999
Liebe Chiara

ich kann mir gut Vorstellen, dass beim Golfen mehr als nur die körperliche Seite im Spiel ist. Der Golfschläger ist da möglicherweise nur der aktive "Biotensor" bzw. dein Körper. Alles klar?
Ich meine, dass es sehr viel mit Ziel, Intuition, Konzentration und Tun zu tun hat.
Kommt mir gerade dieser Spruch in den Sinn: "Sein-Tun-Haben" :hexe:

******************************************

Witzteil: Weisst du, wann man Socken als "Golf-Socken" bezeichnet? :)))

******************************************

Schön getrennt, damit Rudi nicht ins Scheudern kommt.... :wave:
 
Beitritt
14.01.04
Beiträge
9.144
Schach (meine Turnierschach auf hoher Stufe) dabei ist Puls mit dem eines Langstreckenläufers vergleichbar und der Gewichtsverlust kann 2 kg betragen!
 
Beitritt
18.12.06
Beiträge
1.283
dann spiel nicht mit den großen betonfiguren sondern mit den kleinen aus edelholz, dann verlierst auch keine 2 kilo, lieber beat.

grüße
richter

achja bodo, ich sage nicht synchronschwimmen und rythmische sportgymnastik sei eine unsportart, sonder es ist kein sport!
 
Beitritt
14.01.04
Beiträge
9.144
Hallo Richter

Mich krümme vor lachen, der ist gut.

Im ernst, man kann wirklich 2kg verlieren

Schach ist auch deswegen Sport und bei der ehem. grosse Sportnation Sowetunion war der Schachweltmeister Karpov mehrfach Sportler des Jahres
 
Oben