Goldkronen auch entfernen?

Themenstarter
Beitritt
25.11.18
Beiträge
22
Hallo zusammen,

nach dreijähriger Leidensgeschichte stehe ich jetzt davor die vielen Amalgam Füllungen zu entfernen. Da ich in Südamerika lebe, lasse ich dies in der einzigen mir bekannten Spezialklinik in Brasilien machen.

Da ich unter anderem eine starke Konzentrationsschwäche habe, kann ich mich kaum auf die vielen Berichte hier im Forum konzentrieren und habe noch keine Antwort auf folgende Frage gefunden.

Soll ich die Goldkronen (6 Stück) auch komplett entfernen lassen? Oder reicht es, sie herauszunehmen und darunter eventuelles Amalgam zu entfernen, und sie wieder einzusetzen?

Auch stellt sich die Frage der anderen Kronen (teilweise von Aussen mit Porzellan und von Innen irgendein Metall).

Mehrmals habe ich gelesen, grundsätzlich alles Metall zu entfernen. Wie steht Ihr dazu und mit welcher Begründung?

Danke und Gruss
Yuhmak
 
wundermittel
Beitritt
12.10.18
Beiträge
5.490
Gold Kronen auch entfernen?

versch. metalle gleichzeitig im mund ist ganz schlecht. gold vertragen manche, aber nicht alle.
am besten scheint z.zt. keramik zu sein. ist aber auch sehr teuer. mir fehlen mittlerweile etliche zähne, weil ich die üblichen materialien nicht vertrage und mir meine gsd wieder zunehmende gesundheit wichtiger ist als schöne und komplette zähne. amalgam hatte ich mir schon vor vielen jahren entfernen lassen, hat aber nichts gebracht, auch die "entgiftungen" usw. nicht.
ganz erhebliche besserungen meiner vielen und teils schlimmen beschwerden (u.a. nierenversagen usw) gab es erst als ich endlich infos zu mcas usw hatte und soweit möglich entsprechend leben und trigger meiden konnte.

lg
sunny
 
Themenstarter
Beitritt
25.11.18
Beiträge
22
Gold Kronen auch entfernen?

Hallo Sunny,

danke dir für die Antwort.

Die verschiedenen Metalle habe ich seit 25 Jahren im Mund und damals war mir nicht klar, dass dies nicht gut ist. Heute würde ich sie auch nicht mehr einsetzen lassen.

Danke für die Info bezüglich Keramik. Wie sieht dabei der Unterbau/Befestigung aus? Aus Metall?

Was sind mcas? Sorry mit dieser Abkürzung kann ich nichts anfangen.

Gruss Yuhmak
 
regulat-pro-immune
Beitritt
02.10.10
Beiträge
4.677
Gold Kronen auch entfernen?

Hallo Yumak,

das Problem mit Gold im Mund, wenn man Amalgam ausleiten will, ist, dass Gold verhindert, dass das Quecksilber ausgeschieden werden kann. Ich weiss nicht, wie das mit anderen Metallen aussieht, aber ich denke, genauso. Ich hab mich vor der Ausleitung schweren Herzens von wirklich gut gemachten, hochwertigen Goldkronen getrennt. Aber nutzt ja nichts...

Viele Gruesse
 
Themenstarter
Beitritt
25.11.18
Beiträge
22
Gold Kronen auch entfernen?

Gold verhindert, dass das Quecksilber ausgeschieden werden kann

Hallo Damdam,

puhh, danke dir für die Antwort. Ja, meine Goldkronen sind auch sehr gut gemacht und seit knapp 30 Jahren drin, trenne mich also nur sehr ungern von ihnen. Mein Zahnarzt in Brasilien hat am Telefon gesagt, dass sie vielleicht drin bleiben können. Ich denke er hat mir nur ein bisschen nach dem Mund geredet. Und ich habe das Gefühl, dass sie auch raus müssen.

Kannst du mir vielleicht einen Link oder eine Quelle angeben, wo du die Information her hast.

Gruss Yuhmak
 
Beitritt
31.10.15
Beiträge
824
Gold Kronen auch entfernen?

Hallo Yuhmak
Hg war und ist das bevorzugte LÖSUNSMITTEL zur Goldgewinnung.
Dieser link dürfte die Frage beantworten:
https://de.wikipedia.org/wiki/Goldsucher
Bei dem bereits in der Antike angewendeten Amalgamverfahren wirkt das Quecksilber als Lösungsmittel und es entsteht aus Gold und eventuell vorhandenem, gediegenem Silber eine Legierung. Goldamalgam hat eine silberne Farbe; je nachdem wie viel Quecksilber im Überschuss vorliegt, ist es flüssig bis pastös teigig[9] und der Schmelzpunkt der Legierung ist geringer,[10] im Schmelzbereich zwischen der Schmelztemperatur von Gold C (1.064,18 °C) und Quecksilber (−38,83 °C).
Grüße, Bizzi
 

Piratin

Gold Kronen auch entfernen?

Ich hab mich vor der Ausleitung schweren Herzens von wirklich gut gemachten, hochwertigen Goldkronen getrennt. Aber nutzt ja nichts...

Was hast du denn stattdessen gemacht? Ich habe auch einen Zahn, der evtl. bald raus muss und dort eine Krone rein soll. Das würde ich auf jeden Fall einer Wurzelbehandlung vorziehen. Ich drücke mich schon die ganze Zeit davor, weil ich nicht so richtig weiß...:confused::schock:
 
regulat-pro-immune
Beitritt
02.10.10
Beiträge
4.677
Gold Kronen auch entfernen?

Hallo yuhmak,

ich weiß nicht mehr genau, wo ich das herhabe, ist schon ein paar Jahre her. Ich hab mich aber im Wesentlichen nur aus dem Buch von Dr. Mutter ("Gesund statt chronisch krank", "AMalgam - Risiko für die Menschheit") informiert und hier im Forum.

Hallo Piratin,

ich hab vor der Ausleitung die Kronen entfernen lassen und Zirkoniumkronen draufmachen lassen. Die Zähne kommen aber (da wurzelbehandelt) eh demnächst raus.

Ich versteh jetzt nicht ganz, was bei Dir los ist. Der Zahn muckt rum und soll ggf. deswegen Deiner Meinung nach raus. Der Zahnarzt würde in dem Fall eher eine Wurzelbehandlung machen und Krone draufmachen?

Ja, Wurzelbehandlung werde ich nie wieder machen lassen.

Wenn es ist wie oben beschrieben: Ich würde erstmal entscheiden, was mit dem Zahn weiter passieren soll. Vielleicht kann man ihn mit einem kundigen Zahnarzt retten. Ich würde dazu hier im Forum-Zahnrubrik lesen. Meistens läuft es darauf raus, dass man zu einem Zahnarzt müsste, der nicht vor Ort ist, aber auch dann ist es nicht sicher, dass es klappt. Zähne sind halt etwas unberechenbar.

Viele Grüße
 

Piratin

Gold Kronen auch entfernen?

Ich versteh jetzt nicht ganz, was bei Dir los ist. Der Zahn muckt rum und soll ggf. deswegen Deiner Meinung nach raus. Der Zahnarzt würde in dem Fall eher eine Wurzelbehandlung machen und Krone draufmachen?

Ja, Wurzelbehandlung werde ich nie wieder machen lassen.


Momentan ist der Zahn ruhig. Ich habe aber aus Angst schon länger nicht nachschauen lassen. Er wurde schon dreimal behandelt. Beim ersten mal wurde da eine Zementfüllung reingetan, um erst die Schadstoffe rauszuziehen. Diese Zahnärztin wollte auch eine Überkronung machen. Der 2. Zahnarzt sagte, das sei schwachsinnig gewesen (mit der Zementfüllung und man bräuchte auch keine Krone) und machte eine Füllung aus Keramik rein. Frag mich nicht, weshalb die nicht hielt und der Zahn ein 3. mal behandelt werden musste. Da wurde es dann schon haarig mit der Betäubung, weil das Loch so tief saß und der meinte (wieder ein anderer), dass, wenn er jetzt keine Ruhe gibt, eine Wurzelbehandlung gemacht werden müsse, was ich auch auf gar keinen Fall will. Deshalb überlege ich halt schon, was zu tun wäre, wenn...Ich würde den dann wahrscheinlich ziehen lassen, ist ein Backenzahn.

Aber ich stehe jetzt etwas auf dem Schlauch...gerade dann, wenn ein oder mehrere Zähne fehlen, braucht man doch eine Krone? Oder nicht? :confused:
 
Beitritt
02.10.10
Beiträge
4.677
Hallo Piratin,

nein, eine Krone kriegst Du auf einen vorhandenen Zahn, egal ob wurzelbehandelt oder nicht.

Wenn der Zahn entfernt wird, bekommt man Zahnersatz, das sind verschiedene Arten von Brücken oder Prothesen oder Implantat. U.u. kann man auch eine Lücke lassen, ist aber abhängig von der Situation und es besteht die Gefahr, dass die Nachbarzähne langsam in die Lücke fallen oder wandern.

Ich würde mich, eh ich da was machen lassen, unbedingt gut informieren. Es haben halt die verschiedenen Maßnahmen ihre Vor- und Nachteile, und man muss abwägen. Ist aber nicht gesagt (und ich bezweifle das bei den meisten Zahnärzten), dass die Zahnärzte einen da von sich aus gut informieren.

Beispiel Zementfüllung nach Amalgam: Soll Schadstoffe rausziehen, andererseits werden die ja wieder entfernt, dann muss nochmal gebohrt werden und das Loch dadurch tiefer.
Mein Zahnarzt hat bei mir aus dem Grund keine Zementfüllung reingemacht. Bislang bin ich damit gut gefahren.

Viele Grüße
 
Beitritt
21.05.11
Beiträge
7.123
Allgemein:

Ich habe die Keramik mit Zement drin, kein Kleber! Das geht auch.

Beste Wünsche!
Claudia
 
Beitritt
10.03.16
Beiträge
35
Allgemein:

Ich habe die Keramik mit Zement drin, kein Kleber! Das geht auch.

Beste Wünsche!
Claudia

Hallo Claudia

Wie geht das ?

Das Inlay aus Keramik muss doch wahrscheinlich geklebt werden ? Und warum hast Du nicht auf Zement verzichtet und einfach ein Keramik Inlay reinsetzen lassen ?
 
regulat-pro-immune
Beitritt
21.05.11
Beiträge
7.123
Hallo Adrianalove, ich habe Keramik, aber die wurde mit Zement befestigt. Und das hält schon seit vielen Jahren. Zwei Ärzte haben die Keramik unabhängig voneinander eingesetzt.
Mir geht es gut, danke. Ich hoffe, Dir auch.

Beste Wünsche!
Claudia
 
Beitritt
10.03.16
Beiträge
35
Hallo Claudia
musste da viel vom Zahn weggebohrt werden ? Hast Du erst eine Schicht Zement und dann Keramik oder wurde tatsächlich das nur der Kleber mit dem Zement ersetzt ?

Mir geht es nicht gut.. ich habe zwei tiefe Löcher mit Composit gefüllt und das macht Probleme. Mein Zahnarzt möchte auch kein Composit in der Nähe der Pulpa sehen aber er darf "es nicht direkt sagen" aus irgendwelchen Gründen (?). Das ist schon merkwürdig. Ich dachte Zahnärzte währen "frei" im Wohle de s Patienten ohne Zensur. Weisst Du welchen Zement Du hast, von welcher Firma ? Und wer kam auf die Idee ?

LG
Adrianalove
 
Beitritt
21.05.11
Beiträge
7.123
Adrianalove, hallo, ich meine mich zu erinnern , dass man bei einer Einbringung durch Zement mehr Zahn wegbohren muss. Es gab auch Zähne, die lange beleidigt waren, das hat sich aber alles gegeben. Ich habe auch sehr tiefe Löcher und davon sehr viele.

Der Zement diente lediglich als Kleber. Den Namen weiss ich nicht mehr und ich habe auch keine Unterlagen mehr davon. Auf jeden Fall brennt es erst mal, wenn der Zement eingebracht wird. Ich rufe den Zahnarzt noch einmal an und frage nach, wie der Kleber heisst.
Ich wollte Zement und die Zahnärzte waren sofort dafür, keine Diskussion.
Der eine davon hat sich auf Amalgamentfernung spezialisiert mit allen Schutzmassnahmen , der tickt eh speziell.

Kein Arzt ist frei, wenn jemand einen größeren Spielraum hat, dann der private.
Ich bin seit Jahrzehnten wegen kaputter Nieren in der Dialyse und spreche viel mit den Ärzten. Ich würde auch deswegen den Job niemals machen wollen.

Ich wünsche Dir , dass es Dir bald besser geht!
Claudia.
 
Themenstarter
Beitritt
25.11.18
Beiträge
22
Hallo zusammen,

nach 5 Tagen im Zahnarzt Stuhl und 13 Zähnen die bearbeitet wurden, hatte ich es geschafft ... es war ziemlich hart für mich und danach brauchte ich 2 Ruhetage. Puhhh :)

Schon als ich das Vorgespräch hatte, sagte der Zahnarzt (Inhaber der Klinik in Sao Paulo, Brasilien), dass auf jeden Fall die Goldkronen auch raus müssen und er sich am Telefon falsch ausgedrückt hätte. Achja, unter den Goldkronen war auch zum Teil noch viel Amalgam :eek:

Zu meiner Freude geht es mir erheblich besser, ich bin zwar noch lange nicht gesund ... aber der GEHIRN-NEBEL ist verschwunden :freu: ... und ich kann mich wieder deutlich besser konzentrieren.

Morgen geht es daran die Entgiftungsmedikamente zu bestellen ....

Gruss
Yuhmak
 
Beitritt
02.10.10
Beiträge
4.677
Super, das freut mich für Dich! Als meine Amalgamfüllungen entfernt wurden (in 2 Terminen) hatte ich erstmal Probleme mit dem Kiefer vom lange Mund aufhalten...

Und gut, dass die Goldkronen entfernt wurden und so das Amalgam drunter zu Tage trat. Konnte man das direkt sehen? Ich hatte auch Goldkronen und als die entfernt wurden, hat mir der Zahnarzt nichts in der Richtung gesagt und wo ich jetzt Deinen Bericht lese, frage ich mich, ob das ein Zahnarzt immer erkennen kann.

Viele Grüße
 
regulat-pro-immune
Themenstarter
Beitritt
25.11.18
Beiträge
22
Und gut, dass die Goldkronen entfernt wurden und so das Amalgam drunter zu Tage trat. Konnte man das direkt sehen? Ich hatte auch Goldkronen und als die entfernt wurden, hat mir der Zahnarzt nichts in der Richtung gesagt und wo ich jetzt Deinen Bericht lese, frage ich mich, ob das ein Zahnarzt immer erkennen kann.

Hallo Damdam,

entschuldige für die verspätete Antwort. Mir ging es so gut in den letzten Wochen, dass ich nicht mehr an das Forum hier dachte. Aber ich werde versuchen weiter hier zu schreiben.

Der Zahnarzt hat mir mit der Kamera auf dem Bildschirm gezeigt, dass unter den Goldkronen jede Menge Amalgam war. Aber erst nach der sicheren Entfernung, da ich natürlich komplett eingepackt und mit Sauerstoff Maske dort lag.

Deshalb mein Ratschlag an alle, die hier lesen. Auf jeden Fall Goldkronen auch entfernen zu lassen.

Gruss
Yuhmak
 
Beitritt
21.05.11
Beiträge
7.123
Auf jeden Fall Goldkronen auch unter allen Schutzmaßnahmen entfernen lassen meintest Du yuhmak?
Ich habe es auch so gemacht.

Gute Nacht!
Claudia
 
Oben