Gluten-Intoleranz und Kinderwunsch

Themenstarter
Beitritt
09.11.04
Beiträge
1.003
Hallo,

hat jemand schon davon gehört, dass eine Gluten-Intoleranz
eine Schwangerschaft verhindern kann oder zu Fehlgeburten führen kann?

Forschung / Wissenschaft

Weiter gibt es eine Reihe neuer Erkenntnisse über Ursachen und Therapiemöglichkeiten gehäufter Aborte, die von uns derzeit erforscht werden, wie z.B. die Sprue oder auch Zöliakie genannt, das Vorliegen von speziellen Antikörpern oder Mikropartikel von Thrombozyten und Endothelzellen als Risikofaktor für eine gestörte Blutgerinnung.
Unerfüllter Kinderwunsch - Wie finden wir die Ursache für gehäufte Fehlgeburten und gestörte Schwangerschaften?
 
Beitritt
14.01.04
Beiträge
9.144
Hallo Sternchen

Deine Frage nicht beantworten kannn, aber meine Vermutungen mal hinschreiben kann.
Bei zölliakie werden die Vitalstoffe oft nicht gut aufgenommen. Speziell ist Eisenmangel ein sehr häufiges Problem.
Diese vitalstoffe sind wichtig für die Empfängnis und das Kind. Am besten bekannt ist da die Folsäure, welcher meist den Schwan^geren oder denen die es werden wollen verschrieben wird.
So könnte die Zöllakie m. E. indirekt für Schwangerschaftsprobleme verantwortlich sein
 

mehr

mehr

mehr

mehr

Themenstarter
Beitritt
09.11.04
Beiträge
1.003
Hallo Beat,

der Hintergrund ist, ich habe vor einigen Wochen einen Bericht im Fernsehen
gesehen. Es ging um Frauen die in KIWU-Behandlung sind.
Eine der Frauen hatte schon so um die 11 Behandlungen hinter sich und noch
kein Erfolg gehabt. Ganz nebenbei wurde erwähnt dass sie sich auf Glutenintoleranz untersuchen hat lassen (obwohl sie offensichtlich keine Probleme damit hatte). Was genau dabei herausgekommen ist weiß ich nicht mehr, ich weiß nur noch dass sie dann eine dementsprechende Diät gehalten
hat und dann schwanger geworden ist.

Ob das nun Zufall ist oder nicht:keineahnung:
auf jeden Fall wollte ich Infos dazu suchen und habe nicht viel gefunden:confused:
 
Beitritt
15.10.06
Beiträge
2.950
Hallo Sternchen.
Ich kenne eine Frau, die an Zöliakie leidet.
Erst, als ihre Schwangerschaft problematisch verlief, wurde nach Ursachen gesucht und die Zöliakie wurde diagnostiziert.
Das Baby wurde sehr früh per Kaiserschnitt entbunden, ist aber wunderbar gediehen unterdessen!
Liebe Grüsse, Sine
 
Beitritt
14.01.04
Beiträge
9.144
Hallo Sternchen

Im Einzelfall kann es natürlich zufall sein, aber vermute doch sehr einen Zusammenhang. Das Folsäure zumindest die Schwangerschaft fördert ist bekannt, dito Eisen bzw der Mangel bei der Fötusentwicklung. Und die schlechte Verwertung des Essens und somit der vitalstoffe ist ja auch bekannt(am Stuhlgang ersichtlich).
 
Oben