Gicht, Ananfistel operiert

Friedli

Grüezi mitenand,
Bin auch mal wieder hier. Mein Mann wurde vor 2 Wochen zum 5ten mal wegen seiner Ananfistel operiert. Diesmal bei einem andern Arzt in einem anderen Spital. Wir sind nun guter Hoffnung, dass jetzt nach einem Jahr endlich Heilung eintrifft. Nun kommt aber schon wieder etwas neues auf uns zu. Im Austrittbericht vom Spital steht unter "Nebendiagnosen" unter anderem auch "Gichtarthropathie der linken Hüfte". Diese Diagnose wird nun diese Woche genauer abgeklärt. Mein Mann leidet seit ein paar Jahren an Gicht, nimmt auch Medis gegen diese Krankheit. Ich weiss was Gicht ist und dass bei einer Hüftarthrose der letzte Ausweg wohl das künstliches Hüftgelenk ist. Doch was ist Gichtarthropathie? Kann ein durch Gicht geschädigtes Gelenk auch durch ein künstliches ersetzt werden? Weiss hier jemand Bescheid oder hat gar eigene Erfahrung?
Freue mich auf eure Antworten.
Grüsschen Friedli
 
wundermittel
Beitritt
11.02.07
Beiträge
1.083
Gicht

Hallo,

Ihrer konkreten Frage zur Gichtarthropathie kann leicht im Internet nachgegangen werden.

Auffällig ist bei Ihrer Darstellung, daß zwischen Analfistelrezidiven und Gicht ein Zusammenhang zu bestehen scheint, nämlich eine zu vermutende Übersäuerung des Körpers insgesamt.
Sie werden wissen, daß es besser wäre, wenn anstelle der Medikamente ein adäquater Lebensstil, vor allem hinsichtlich der Ernährung praktiziert würde. Es könnte daher nicht schaden, wenn Sie sich einmal mit dem Säure-Basen-Gleichgewicht auseinandersetzen würden.
Was viele nicht wissen:
Bis zur Rückführung einer Azidose auf Normalwerte sollten sowohl Frucht-, Essig- u. Milchsäure tabu sein.

Gruß
 
Oben