Gesundheitlich unbedenkliche Wärmflasche

Kate

Moderatorin
Teammitglied
Beitritt
16.11.04
Beiträge
11.808
Auch wenn angesichts der Temperaturen selbst wir beide keine Wärmflasche mehr benötigen ;),
hattest Du ja die Tage vielleicht Gelegenheit, Deine neue Wärmflasche auszuprobieren... Falls ja: Wie findest Du sie? Und funktioniert sie gut ohne Hülle?

Schönes Wochendende
Kate
 
Themenstarter
Beitritt
02.10.10
Beiträge
4.327
Doch, doch, ich brauch auch jetzt noch ne Wärmflasche und Socken an den Füßen ;)
Ich hab sie jetzt einmal benutzt. Die Steifigkeit hat mich doch mehr gestört als gedacht, aber Hauptproblem war, dass ich mich mit der richtigen Temperatur schwer tue. Bei der alten wusste ich, wieviel kaltes Wasser und wieviel kochendes ich zusammenmischen muss, damit es passt. Bei der hier hab ich mich vertan. Erst war es viel zu heiß, dass ich mich dran verbrannt habe, dann hab ich kaltes Wasser nachgefüllt, war dann im Bett nicht mehr so warm wie ich das wollte und nachts hab ich gefroren. Da ich grad wieder krank war hatte ich keine Lust auf Experimente und erstmal wieder die alte genommen. Ich werde das vielleicht mal probieren, indem ich den jeweiligen Kaltwasserstand auf der Flasche markiere. Bin mir auch nicht sicher, ob das Wärmeleit/rückhaltvermögen bei den verschiedenen Kunststoffen unterschiedlich ist.
Übrigens hab ich die Schlafbrille bestellt (bisher nur "pur" verwendet) und bin bisher ganz zufrieden.

Viele Grüße und Dir auch ein schönes Wochenende :)
 

Kate

Moderatorin
Teammitglied
Beitritt
16.11.04
Beiträge
11.808
Die Steifigkeit hat mich doch mehr gestört als gedacht,...
Dann wäre allerdings "Oma's Metallflasche" vermutlich doch nichts für Dich ;)

... aber Hauptproblem war, dass ich mich mit der richtigen Temperatur schwer tue. Bei der alten wusste ich, wieviel kaltes Wasser und wieviel kochendes ich zusammenmischen muss, damit es passt. Bei der hier hab ich mich vertan. Erst war es viel zu heiß, dass ich mich dran verbrannt habe, dann hab ich kaltes Wasser nachgefüllt, war dann im Bett nicht mehr so warm wie ich das wollte und nachts hab ich gefroren. (...) Bin mir auch nicht sicher, ob das Wärmeleit/rückhaltvermögen bei den verschiedenen Kunststoffen unterschiedlich ist.
Auch wenn ich ein bisschen penetrant werde: Ich denke, für alle diese Probleme ist die Hülle gut. Auch wenn's heiß ist, verbrennt man sich nicht so leicht, d.h. der Toleranzbereich ist größer, und sie hält die Wärme länger (fast die ganze Nacht, unter der Bettdecke).

Übrigens schaffe ich es bei >25 Grad Celsius schon öfter mal, die Füße "aus eigener Kraft" warmzubekommen (unter der Decke die Füße wechselseitig in der Kniekehle des jeweils anderen Beines wärmen). Und nachts bleibe ich auch warm.

Übrigens hab ich die Schlafbrille bestellt (bisher nur "pur" verwendet) und bin bisher ganz zufrieden.
Du meinst die von Ohropax? Das freut mich :cool: Die sind übrigens jetzt weicher als noch vor Jahren und schmiegen sich noch besser an und sind gleichzeitig angenehmer, finde ich.

Dir wünsche ich erstmal gute Besserung. Bei dem Wetter ist's ja doch schöner, irgendwo im Park oder am Wasser zu sein, als auf Bett oder Sofa rumzuliegen. Ich habe mir einen großen Zeh gebrochen und bin seit ca. 4 Wochen stark gehbehindert bzw. mühsam am humpeln (soll strikt schonen/nicht abrollen) und radln geht mit dem Spezialschuh auch nicht gut. Aber in den Park komme ich noch...

Kate
 
Themenstarter
Beitritt
02.10.10
Beiträge
4.327
Hallo Kate,

na ja, ich muss einfach noch ein bisschen mit der neuen Flasche rumprobieren. Es ist wohl auch eine Frage der Gewohnheit... (ich muss mich beim nächsten Mal auch einfach trauen, heißeres Wasser reinzutun, ich hatte sie auch ganz ohne Stofftasche). Das mit dem Bezug war mir einfach zu teuer.

Ich hab mir die Tempur-Schlafbrille gekauft. Wenn ich es mit den Socken drumrum ausprobiert habe, schreibe ich im anderen Thread noch. Solche Kleinigkeiten wie Wärmflasche und Schlafbrille können einem das Leben manchmal ganz schön erleichtern.

Der Infekt ist so mehr oder weniger wieder vorbei. Mich irritiert nur, dass ich hinterher noch so ein Brennen in der Lunge habe. Jetzt zweimal Antihistaminikum genommen und ich denke, jetzt ist der Spuk wieder vorbei.

Bist Du mit Deinem Fuß schon auf die Idee mit Roller/Skateboard gekommen? Musst Du natürlich aufpassen, dass das nicht den nächsten Unfall provoziert. So eine Einschränkung ist bei dem Wetter natürlich echt schade. Wie lange dauert das denn?

Viele Grüße und trotzdem schönen Sonntag noch
 

Kate

Moderatorin
Teammitglied
Beitritt
16.11.04
Beiträge
11.808
Hallo damdam
..., ich hatte sie auch ganz ohne Stofftasche). Das mit dem Bezug war mir einfach zu teuer.
Dabei gilt es allerdings zu bedenken, dass die Bezüge oftmals viele Jahre halten und in der Waschmaschine gewaschen werden können (die aus Schafwolle von z.B. Finkhof "verändern" sich dann allerdings etwas) - also eine viel längere Lebenszeit haben, als (bei mir zumindest) die Wärmflaschen. Auf z.B. 5 Jahre umgerechnet, sieht der Preis dann schon anders aus.
Wenn ich es mit den Socken drumrum ausprobiert habe, schreibe ich im anderen Thread noch. Solche Kleinigkeiten wie Wärmflasche und Schlafbrille können einem das Leben manchmal ganz schön erleichtern.
Du sagst es... Ja, berichte mal im anderen Thread. Ich kann mir das mit dem Socken immer noch nicht vorstellen :eek:) - das hängt einem doch auf die Augen und verschlechtert den Randabschluss :confused: Aber beenden wir mal das Offtopic.

Schön, dass es Dir besser geht.

Bist Du mit Deinem Fuß schon auf die Idee mit Roller/Skateboard gekommen? Musst Du natürlich aufpassen, dass das nicht den nächsten Unfall provoziert. So eine Einschränkung ist bei dem Wetter natürlich echt schade. Wie lange dauert das denn?
Laut Orthopäde war/bin ich "kurz vor OP" (Schrägbruch und schon etwas "verrutscht"). Noch ein Schlag, und diese droht... so seine weiteren Worte. Das möchte ich vermeiden. Außerdem ist es schwieriger als gedacht, garnicht abzurollen (Bewegungsablauf, Gleichgewicht). Das führt schon beim länger Gehen zu Verkrampfungen, die weitere hoffentlich temporäre Probleme am Bewegungsapparat nach sich zogen. Von daher, Skateboard auf gar keinen Fall (hier dürfte leichtes Abrollen bzw. zeitweise Gewichtsverlagerung auf den Vorderfuß wegen des Gleichgewichts nötig sein, dazu kommt noch, dass ich keinerlei Übung habe). An Roller hatte ich mal gedacht, als ein durchaus schon mittelalter Erwachsener an mir vorbei rollerte. Aber auch da lässt sich der Fuß auf dem Roller mit Sicherheit nicht völlig flach und mit Gewicht auf dem Hacken halten. Und wenn ich notbremsmäßig abspringen müsste... Dazu kommt, dass die KK mir dies sicherlich nicht bezahlen würde ;-) und ich kann/will hinterher damit nichts mehr anfangen (sehe keine Vorteile in der Stadt und offroad geht das garnicht - dann greife ich doch lieber wieder auf meine Bikes zurück). Ich soll 6 Wochen strikt schonen und dann "sollen" auch die Schmerzen weg sein. 4 sind um...


Dir und Euch allen ein schönes Wochenende
Kate
 
Zuletzt bearbeitet:
Themenstarter
Beitritt
02.10.10
Beiträge
4.327
Hallo Kate,

jetzt hab ich die Wärmflasche 2-3mal benutzt und jetzt komme ich damit besser klar.

Ich fülle jetzt immer eine bestimmte Menge Kaltwasser ein und der Rest dann kochendes Wasser bis fast obenhin. Komisch finde ich, dass ich nur ein bisschen kochendes Wasser einfüllen muss, z.B. nach links hin und wenige Sekunden drauf verbrenne ich mir rechts oben schon die Finger. Es ist halt sehr gut wärmeleitend. Ich hab die Flasche jetzt dafür immer in der Stofftasche, damit gehts. Anschließend nehme ich sie wieder raus, wickle ein kleines Frotteehandtuch drum (also ca. 1 Stofflage dick) und stecke es dann wieder in die Stofftasche. Das geht dann so.
Was ich ulkig finde, ich verbrenne mir oben die Finger, während die Flasche unten (durch das kalte Wasser) noch kühl ist. Irgendwie dachte ich, dass sich das Wasser von sich aus besser vermischt.
Was echt lästig ist, ist, dass ich immer von der Küche zur Schreibtischlampe rennen muss, um die Wärmflasche gegen das Licht zu halten, um zu schauen, dass ich die richtige Kaltwassermenge eingefüllt habe. Da ich selten die richtige Menge treffe muss ich mehrmals hin- und herlaufen. Bei der früheren (weichen) Wärmflasche hab ich die richtige Menge ungefähr erfühlt.

Das mit dem Wärmflasche immer entleeren ist auch sehr gewöhnungsbedürftig. Morgens denk ich noch dran, aber z.Zt. leg ich mich auch immer tagsüber nochmal hin und da vergesse ich es dann hinterher.

Ja, kann gut sein, dass der Bezug sein Geld wert ist (wobei das mit der Haltbarkeit sich aber auf andere Bezüge bezog?! Was für ein Wortspiel ;) ). Nur ohne feste Stelle muss man gucken, wo man spart (jetzt ist die Situation zwar besser, aber so wird es nicht bleiben). Jetzt würd ich es vielleicht auch anders machen, na ja.

Dann hoffe ich mal, dass Du die nächsten 2 Wochen auch noch gut rumkriegst. Ist bei dem Wetter bestimmt alles andere als schön.

Ja, bleib mal schön vorsichtig, da würd ich auch nichts riskieren. An sowas wie Gleichgewicht zur Seite hin hab ich gar nicht gedacht.

Gute Besserung und viele Grüße
 
Zuletzt bearbeitet:

Kate

Moderatorin
Teammitglied
Beitritt
16.11.04
Beiträge
11.808
Hallo damdam
jetzt hab ich die Wärmflasche 2-3mal benutzt und jetzt komme ich damit besser klar.
Prima :)
Komisch finde ich, dass ich nur ein bisschen kochendes Wasser einfüllen muss, z.B. nach links hin und wenige Sekunden drauf verbrenne ich mir rechts oben schon die Finger. Es ist halt sehr gut wärmeleitend.
Den Eindruck habe ich auch. Deswegen immer die vorsichtige Aktion über der Spüle, wobei ich auch nur ganz oben anfasse.
Was ich ulkig finde, ich verbrenne mir oben die Finger, während die Flasche unten (durch das kalte Wasser) noch kühl ist. Irgendwie dachte ich, dass sich das Wasser von sich aus besser vermischt.
Das übersteigt meine abrufbaren Physik-Kenntnisse. Wenn ich aber mal im Waschbecken wasche, habe ich schon auch das Gefühl, dass kaltes und warmes Wasser etwas Zeit (oder Aktivität meinerseits in Form von Umrühren) brauchen, um sich zu mischen. Vielleicht geht das durch die Knuddelbarkeit bzw. stattfindende "Knuddelung" beim Festhalten einer üblichen Wärmflasche schneller?
Was echt lästig ist, ist, dass ich immer von der Küche zur Schreibtischlampe rennen muss, um die Wärmflasche gegen das Licht zu halten, um zu schauen, dass ich die richtige Kaltwassermenge eingefüllt habe.
Vielleicht mal 'ne Schreibtischlampe in der Küche installieren? ;)
Ja, kann gut sein, dass der Bezug sein Geld wert ist (wobei das mit der Haltbarkeit sich aber auf andere Bezüge bezog?! Was für ein Wortspiel ;) ).
Ja, das bezog sich auf andere Bezüge ;) Vornehmlich auf die - wohl Kunstfaser- . Bezüge der Fashi-Wärmflaschen (regelmäßig in der Waschmaschine gewaschen), aber auch auf Lammfell vom Finkhof (seltenst gewaschen, Wolle ist ja auch ziemlich selbstreinigend). Bei Baumwolle sehe ich aber keinen Grund, warum sie nicht gut (bei 60 Grad) waschbar sein sollte. Allenfalls wird das Frottee etwas platter und rauer, was mich aber nicht stört. Werde berichten, wenn ich dran denke...

Dann hoffe ich mal, dass Du die nächsten 2 Wochen auch noch gut rumkriegst. Ist bei dem Wetter bestimmt alles andere als schön.

Ja, bleib mal schön vorsichtig, da würd ich auch nichts riskieren. An sowas wie Gleichgewicht zur Seite hin hab ich gar nicht gedacht.
Dankeschön :) Ich leide, wenn ich meinen Radl-Ausgleich nicht habe :eek:) Wobei es teils hier auch zu heiß für jegliche extra Bewegung war. Im Schatten sitzen geht ja. Nun aktiviere ich vorsichtig und hoffe, dass nichts kracht und (doll) schmerzt, sonst würde ich nochmal vorstellig werden beim Fuß-Spezi.

Viele Grüße
Kate
 

Kate

Moderatorin
Teammitglied
Beitritt
16.11.04
Beiträge
11.808
Hallo zusammen,

wollte nur kurz berichten, dass ich "unsere" Öko-Wärmflasche...
... mit der neuen Flasche ...
... kürzlich im Reformhaus Bacher gesehen habe. Allerdings wohl mit einem Synthetik-Bezug (hatte nicht viel Muße und habe nicht nachgeschaut, nur mal angefasst).

Für alle, die sich für die Wärmflasche interessieren, aber z.B. nicht gern im Internet kaufen und/oder sie vorher mal gesehen/angefasst haben wollen.

Gruß
Kate
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
26.02.12
Beiträge
2.916
Kennt Ihr diese grüne Flasche aus Naturkautschuk?

https://www.memolife.de/waermflasche-green-fair-gross-h1333?ev=7949177&evl=7949176

Ich hatte sie vor ein paar Jahren gekauft, sonst die günstigen von Rossmann, aber auch mit Angaben "ohne Weichmacher". Die grüne aus Naturkautschuk gibt es auch in Bioläden.

Ich fülle leider immer eher heißes Wasser ein. Diese grüne aus Naturkautschuk ging daher wohl vergleichsweise schnell kaputt. Aber ansonsten war sie sehr angenehm und eher sehr weich.

War die auch mal in einem Test dabei?

LG
hitti

(Die nur im Winter eine Wärmflasche mit ins Bett nimmt und sich gerne auch mal an ihr "verbrennt". Ich mag sie am liebsten an der Lendenwirbelsäule.)
 

Kate

Moderatorin
Teammitglied
Beitritt
16.11.04
Beiträge
11.808
Hallo Hitti
Kennt Ihr diese grüne Flasche aus Naturkautschuk?

https://www.memolife.de/waermflasche-green-fair-gross-h1333?ev=7949177&evl=7949176

Ich hatte sie vor ein paar Jahren gekauft, sonst die günstigen von Rossmann, aber auch mit Angaben "ohne Weichmacher". Die grüne aus Naturkautschuk gibt es auch in Bioläden.
Ich hatte sie hier schonmal erwähnt:
Und es gibt noch mehr Infos... und Wärmflaschen: (...)

https://www.natursendung.de/KISSEN::486.html
https://finkhof.de/kinder/schlafen/612/waermflasche?c=160 (Finkhof hat auch schöne Fell-Hüllen dazu)
https://www.memolife.de/Waermflasche-Green-Fair.html?ono=H1332

(sind womöglich alles die gleichen Wärmflaschen)

NaturLatex muss allerdings nicht immer schadstofffrei sein - es werden u.U. Vulkanisations-Hilfsmittel eingesetzt. Vor dem Kauf meiner neuen Naturlatex-Matratze (und auch ihrem Vorgänger) habe ich ordentlich Schadstoffprotokolle studiert (vom eco-Institut). Aber wohl keine Weichmacher und (bei hellen Farben) keine PAK.
Da ich memo einen ganz tollen Laden finde, hatte ich da einfach geschaut, habe sie aber noch nicht selbst ausprobiert.
War die auch mal in einem Test dabei?)
Davon weiß ich zumindest nichts. Aber sowas kann man womöglich bei Memo erfragen.

(Die nur im Winter eine Wärmflasche mit ins Bett nimmt und sich gerne auch mal an ihr "verbrennt". Ich mag sie am liebsten an der Lendenwirbelsäule.)
Dann ist "unsere" dicke, steife Wärmflasche von Hugo Frosch wohl eher nichts für Dich, jedenfalls nicht als Rückenschläfer. Auf Reisen nehme ich übrigens auch nicht die Frosch-Flasche mit - die nimmt einfach zu viel Platz weg im Koffer-Trolley ;)

Gruß
Kate
 

Kate

Moderatorin
Teammitglied
Beitritt
16.11.04
Beiträge
11.808
Hallo zusammen,

ich wollte nur vermelden, dass ich meine Ökoflasche von Hugo Frosch nun kaputt gekriegt habe :eek:) War wohl doch auf Dauer zu heiß befüllt und wurde undicht. Das ist doof, aber ich würde sie mir trotzdem wieder kaufen und dann vorsichtiger sein.

Eine gute, warme Nacht wünscht
Kate
 
Themenstarter
Beitritt
02.10.10
Beiträge
4.327
Oh, das war ja nicht so lange.

Ich bin, als ich Probleme mit meinen Armen hatte, wieder auf die Drogerie-Wärmflasche umgestiegen, weil ich die im Gegensatz zu der Fashy nicht am Boden der Spüle absetzen konnte während dem Befüllen. Demnächst unterwegs werde ich es erstmal dabei belassen, und dann später mal wieder mit der Frosch gucken.

Viele Grüße und ebenfalls gute Nacht!
 

nicht der papa

Temporär gesperrt
Beitritt
18.11.09
Beiträge
5.621
Ich habe 3 gesundheitlich unbedenkliche Wärmflaschen. Mit der einen bin ich verheiratet und die anderen beiden haben je 4 Pfoten.


Es ist nicht nur warm, sondern zudem sehr entspannend, wenn sich einer der 3 an mich kuschelt. Ich liebe es.:)
 

Kate

Moderatorin
Teammitglied
Beitritt
16.11.04
Beiträge
11.808
Hallo damdam
... ich meine Ökoflasche von Hugo Frosch nun kaputt gekriegt habe :eek:)
Oh, das war ja nicht so lange.
Sehr seltsam, aber sie scheint doch nicht kaputt zu sein. Ob ich sie nun nicht richtig zugeschraubt hatte (tue ich eigentlich - sogar mit Kontrolle der umgedrehten Wärmflasche über dem Waschbecken) oder das Material unter temporärer Inkontinenz litt (irgendeine Art von "Osmose", weil falsches Wasser :confused:) - :keineahnung:

Sie funktioniert jedenfalls wieder, aber ich werde mir was überlegen für Matrazen- und Parkettschutz (Teppichstück mit Latexrücken oder Handtuch mit Folie drunter,...).

Viele Grüße
Kate
 

Kate

Moderatorin
Teammitglied
Beitritt
16.11.04
Beiträge
11.808
Ich habe heute - aber vorerst nur im "Vorbeifliegen" - bei Denns in den Angeboten (da, wo auch immer die Living Crafts-Kleidung hängt) - eine Öko-Wärmflasche gesehen.

Sie sah sehr rustikal aus mit Ihrem Zopfmuster-Bezug ;); was von den ökologischen (toxikologischen) Eigenschaften zu halten ist, habe ich noch nicht recherchiert. Leider finde ich sie (momentan noch?) nicht im Online-Prospekt.

Nur als Tipp für alle Interessierten, die sowieso ab und an bei Denns kaufen 🎅

Gruß
Kate
 

Neueste Beiträge

Oben