Gespräche mit verminderter Strahlung

Malve

Nur wenige Hersteller bieten Schnurlostelefone an, die ihre Sendeleistung dem Bedarf anpassen.


Über elektromagnetische Strahlung macht sich die Bevölkerung immer noch große Sorgen. Bei der alljährlichen Umfrage des Bundesamtes für Strahlenschutz (BfS) zur Wahrnehmung des Mobilfunks gaben im vergangenen Jahr 30 Prozent der 2500 Befragten an, sie seien im Hinblick auf Mobilfunk "besorgt", zehn Prozent behaupteten gar, sie seien "gesundheitlich beeinträchtigt" - obwohl die Wissenschaft die Beschwerden nicht nachvollziehen kann.

Dabei konzentriert sich die Besorgnis überwiegend auf Mobilfunkmasten und Handys. Eine weitaus höhere Strahlenbelastung für den Körper geht jedoch im Innenraum von Schnurlostelefonen mit der DECT-Technik (Digital Enhanced Cordless Telefone) aus. Erst langsam kommen strahlungsarme Modelle auf den Markt.
Nähere Infos:

http://www.sueddeutsche.de/,Ple1Lrs/computer/artikel/927/89838/

uma
 
Oben