Gehirnerschütterung

Themenstarter
Beitritt
22.10.20
Beiträge
90
Hallo,
ich hatte gestern beim Abendessen zuviel Leinöl zu mir genommen. Nachts um 2 Uhr bin ich aufgewacht und habe gefühlt, dass meiner Leber das Fett zu schaffen macht. Ich bin ins Badezimmer gegangen, bewusstlos geworden und rückwärts auf die Fliesen geknallt. Ich bin glücklich gefallen, denn kurz dahinter ist eine Stufe vor der Wand, wenn ich darauf bzw. auf die Kante geknallt wäre, dann könnte ich dies nicht schreiben.
Ich habe zwei Wunden am Hinterkopf, eine rechts und eine links. Kopfschmerzen habe ich nicht, aber mein Körper sagt mir: verhalte dich heute lieber ruhig, keine langen Autofahrten, kein Krafttraining etc.
Hat noch jemand einen guten Tipp bitte?

Das Leben hängt an einem seidenen Faden ....
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
67.262
Erst einmal gute Besserung :) !
Ich würde mich an Deiner Stelle zum Arzt begeben, damit er seine Meinung kund tut, ob Du weitere Untersuchungen machen lassen solltest. Du kannst ja erst mal in der Praxis anrufen.
Und: in Zukunft würde ich gar kein Leinsamenöl mehr zu mir nehmen und eher die Leber unterstützen, z.B. mit Mariendistel.

In der Homöopathie werden verschiedene Mittel bei Gehirnerschütterung genannt:

Falls Du die zu Hause hast, wäre das einen Versuch wert...

Grüsse,
Oregano
 
Themenstarter
Beitritt
22.10.20
Beiträge
90
Vielen Dank, Oregano.
Ich habe gerade gelesen: "In jedem Fall sollten sich Personen mit Gehirnerschütterung für einige Tage schonen. Wichtig ist in den ersten 24 Stunden absolute Ruhe, es gilt Fernseh- und Leseverbot, damit sich die verletzten Hirnzellen erholen können."

Ich habe hier so zitiert wie es in den Wissenschaften üblich ist, ich weiss, dass es hier strenger zugeht aber ich weiss bisher leider noch nicht, wie ich die Zitierregeln hier anwenden kann.
 
Beitritt
12.05.11
Beiträge
1.738
Meines Wissens muß man nicht bei jedem Aufprall des Kopfes zum Arzt. Aber wenn man bewußtlos war, sollte man unbedingt zum Arzt. Die Schonungsregel gilt auf jeden Fall.

Gute Besserung!
 
Themenstarter
Beitritt
22.10.20
Beiträge
90
Ich habe wenig Vertrauen in Ärzte, meiner Erfahrung nach sind 95 Prozent der Ärzte ziemlich schlecht. Deshalb werde ich das allein hinkriegen !
 
Themenstarter
Beitritt
22.10.20
Beiträge
90
Solche Beschwerden habe ich nicht gehabt gestern, heute erst recht nicht.
Ich habe gut geschlafen, aber schonen werde ich mich heute trotzdem noch.
 
Beitritt
04.01.13
Beiträge
64
Rate dazu, Arnika einzunehmen, das ist d i e Pflanze für jede Art von Erschütterung, ob Gehirn, Muskeln, Knochen. Da akuter Fall, würde ich D 6 empfehlen, Dilution, alle 2 Std. 5 Tropfen, bis Besserung, dann nur noch 3x bis 2x bis 1x täglich.
Alles Gute!
 
Themenstarter
Beitritt
22.10.20
Beiträge
90
Ich habe vorgestern ein MRT vom Schädel machen lassen:
alles in Ordnung!
Die Ärzte haben sich alles genau angesehen und mir alles genau erklärt.
 
Themenstarter
Beitritt
22.10.20
Beiträge
90
Meine Ärztin hat mir auch erklärt, warum ich bewusstlos geworden bin: wegen des Kreislaufs. Da ich zurzeit NADH infundiert bekomme, ist mein ohnehin schon niedriger Blutdruck noch niedriger: 100 : 65.
Wegen des zu viel von mir konsumierten Fetts war das ganze Blut im Bauch, wahrscheinlich im Bereich der Leber (Verdauung) anstatt im Gehirn, daher der Eintritt der Bewusstlosigkeit vor dem Sturz auf den Hinterkopf.
 
Oben