Themenstarter
Beitritt
10.01.04
Beiträge
67.273
An den Feiertagen sind viele Praxen geschlossen, meistens bis zum 7.1.
Wo kann man sich hinwenden, wenn man dringend zum Arzt muß oder wenigstens mit einem Arzt sprechen möchte?

112: Rettungsdienst
Wenn es lebensbedrohlich ist.
Bewusstlosigkeit oder erhebliche Bewusstseinstrübung
schwere Atemnot
starke Brustschmerzen oder Herzbeschwerden
starke, nicht stillbare Blutungen
Unfälle mit Verdacht auf starke Verletzungen
Vergiftungen
starke Verbrennungen
Ertrinkungsunfälle
Stromunfälle
Suizidversuche aller Art
akute und anhaltende Krampfanfälle
plötzliche Geburt oder Komplikationen in der Schwangerschaft
akute und anhaltende stärkste Schmerzzustände

116117: Ärztlicher Bereitschaftsdienst
- Wenn es dringend, aber nicht lebensbedrohlich ist.
- Erkältung mit Fieber, höher als 39 °Celsius
- anhaltender Brechdurchfall bei mangelnder Flüssigkeitsaufnahme
- starke Hals- oder Ohrenschmerzen
- akute Harnwegsinfekte
- Migräne-Attacken
- kleinere Schnittverletzungen, bei denen ein Pflaster nicht mehr reicht
- akute Rückenschmerzen
- akute Bauchschmerzen
...
Weitere Notdienste
Nicht immer handelt es sich um Fälle, die ein Allgemeinmediziner oder eine Packung Aspirin lösen könnten. Aber auch wer Zahnschmerzen, Vergiftungserscheinungen oder seelische Probleme hat, findet an Feiertagen Hilfe – Erwachsene und Jugendliche gleichermaßen. Bei einem Klick auf die nachfolgenden Angebote werden Sie zu entsprechenden Stellen weitergeleitet.

* Zahnärztliche Notdienste
* Giftnotruf-Zentralen
* Telefonseelsorge (116123)
* Kinder- und Jugendtelefon (116111)
...
https://focus-arztsuche.de/magazin/...59402_267&utm_medium=email&utm_campaign=41765

Ich wünsche jedem Mitmenschen, daß er keinen dieser Notdienst braucht und so ruhige, fröhliche, friedliche und erfreuliche Feiertage erlebt, und daß das im Neuen Jahr so weiter geht !

Grüsse,
Oregano
 
Oben