Frage zur Ultraschall Zahnbürste Emmi Ultrasonic / Pulsonic

gaps

Gesperrt
Themenstarter
Beitritt
23.04.14
Beiträge
248
Hallo

mein Zahnarzt hat mich heute darauf angesprochen, ich möge mir bitte eine Ultraschall Zahnbürste zu legen, da ich mir sonst den Zahnschmelz komplett abschrubbe.

Er hat mir empfohlen:
Pulsonic
http://www.oralb-blendamed.de/de-DE...zahnbuerste/?gclid=CL3C3aalq74CFfQgtAodYVoA8A

und ich habe mich informiert, dass das keine ECHTE Ultraschallzahnbürste sondern die
http://gesundheitsprodukte.vpweb.de/upload/Broschur_Emmi_dent_FULL_10170613.pdf

Emmi Ultrasonic.

Ich bin völlig überfordert mit der Entscheidung und wollte gerne fragen, ob sich jemand mit sowas auskennt und mir Tipps geben kann.

LG
gaps
 
Beitritt
14.03.07
Beiträge
5.677
Einer der bekannteren Hamburger Profs, was Zahnpflege anbelangt, behauptet, dass man alle elektrischen oder auch Ultraschallzahnbürsten in den Müll werfen kann.

Die Curaprox wäre wohl von seiner Seite her die optimalste Zahnbürste für die tägliche Pflege und noch dazu eine kostengünstige Variante.

Ich selbst habe die Sonicare Ultraschallzahnbürste; jedoch muss ich ihm vom Ergebnis her Recht geben, dass dieses Schweizer Farbikat völlig ausreicht und sogar ein wesentlich besseres Putzergebnis erzielt.

https://shop.curaprox.de/handzahnbursten/108-curaprox-cs-5460-doppelpack-valentin-edition.html

Zu der Emmi kann ich leider nix sagen:eek:):wave:

Lieben Gruss von Kayen
 

mehr

mehr

mehr

mehr

gaps

Gesperrt
Themenstarter
Beitritt
23.04.14
Beiträge
248
Liebe Kayen

danke für das Feedback. Ich war mir nicht sicher, ob ich auf diese spezielle Frage überhaupt eine Antwort bekomme.

Ich habe mir die Seite von Emmi mal genauer angeschaut und ich denke, Du hast Recht, dass normale Ultraschallzahnbürst "Mist" sind bzw. nicht viel bringen.

Die Emmi Zahnbürste scheint ein grundsätzlich anderes Konzept zu haben, so wie ich die Werbebotschaften verstanden habe. Bloss ob das stimmt? Habe gerade mit einem Anwender telefoniert und der ist ganz begeistert....mhhh

emmi-club | Home

Grundsätzlich habe ich mir mit einer elektrischen Zahnbürste den Schmelz mal ziemlich angeschrubbt und ich bin vorsichtig geworden. Ich putze mit der Hand, was aber scheinbar auch nicht gut sein soll. In der Paracelsus Zahnklinik in der Schweiz fanden die das aber eine gute Idee.

Bei der Emmi Zahnbürste wird der Schmelz nicht angeschrubbt.

Und sauber wird es scheinbar super.

LG
gaps
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
14.03.07
Beiträge
5.677
Gerne liebe gaps:)
Die Frage die sich für mich noch stellt, ob die Schallzahnbürste nur die Zähne im Zusammenhang mit der Zahnpasta so glatt und sauber putzt. Diese würde für mich persönlich nicht in Frage kommen, da ich absolut gegen Fluor bin. Vielleicht hat der Anwender Dir bereits darüber etwas erzählt;)
Außerdem stimmt es mich auch immer skeptisch, wenn Zähne so schnell so weiss werden, kann eigentlich garnicht gut für den Zahnschmelz sein, oder?

Liebe Grüssis von Kayen
 

gaps

Gesperrt
Themenstarter
Beitritt
23.04.14
Beiträge
248
also in der Zahncreme von der Emident ist kein Fluor drin, ich bin da auch völlig dagegen. Ich habe mich über die Inhaltsstoffe sehr detailliert informiert - nix böses drin
 
Beitritt
26.06.10
Beiträge
1.807
Hallo gaps,

hab mich da letztens auch informiert und würde die Pulsonic Slim oder ein vergleichbares Konkurrenzprodukt nehmen. Es gibt ja 3 Arten: Die konventionelle mit Drehkopf, die Schallzahnbürste und die Ultra-Schallzahnbürste. Bei einem Fernsehbeitrag haben die ersten beiden sehr gut abgeschnitten, die letztere war unbrauchbar. https://www.youtube.com/watch?v=iIceOuH95nU

Ich hab seit Jahren die mit Drehkopf und bin eigentlich zufrieden. Wird super sauber, keine Plaque und kein Karies. Bei der Schallzahnbürste weiß ich nicht, ob mir das taugt, weil sich die so schnell bewegt, dass so dieses Feedback einfach fehlt.
 

gaps

Gesperrt
Themenstarter
Beitritt
23.04.14
Beiträge
248
Hallo Magg
danke für Deine Antwort.
Bei mir ist das Problem, dass ich eine Zahnreinigung brauche, die keinen weiteren Abrieb an meinem Zahnschmelz macht und die Zähne dennoch gründlich reinigt.
LG
gaps
 
Beitritt
26.06.10
Beiträge
1.807
Na dann bist du bei der Schallzahnbürste richtig. Nur bei der Ultra-Schallzahnbürste bin ich halt wegen des oben verlinkten Tests recht unsicher.

Das Top-Modell muss es meiner Meinung nach auch nicht unbedingt sein.
 

gaps

Gesperrt
Themenstarter
Beitritt
23.04.14
Beiträge
248
welche Ultraschallzahnbürste mit welchen verlinkten Tests?
sorry, dass ich so doof frage
 

gaps

Gesperrt
Themenstarter
Beitritt
23.04.14
Beiträge
248
ah Danke Magg, den Link hast Du schon vorher gepostet, sorry für meine Unaufmerksamkeit
diese Emmi scheint aber eben anders zu sein, als die ganzen Ultrachallzahnbürsten

vielleicht gibt es noch jemand, der die kennt?
 
Beitritt
08.11.10
Beiträge
4.541
Hallo,

Ich finde schon den Werbeaufhänger auf der "Emmi" Seite merkwürdig.

"96 Millionen Schwingungen und tötet Bakterien für gesunde Zähne und Gesundheit."

Wenn das wirklich die Bakterien tötet, sollte man das Ding höchstens nutzen, um seine Autofelgen zu reinigen. Ein Mensch ist schliesslich ein bakteriell-humaner Superorganismus und man sollte es wohl meiden die normalen Bakterienstämme zu stören, weil diese auch vor krank machenenden Eindringlingen schützen.

Beim Zähneputzen geht es doch nur darum Essensreste und Ablagerungen zu entfernen.

Ich habe die Oral-B Pulsonic. Sie macht die Flächen sehr glatt, kommt aber nicht richtig an den Zahnhals. Ich habe auch noch eine ältere Braun mit rotierendem Kopf. Dieser reinigt besser am Zahnhals. Wir verwenden die Zahnbürsten abwechselnd.

Mein kleiner Sohn findet die summenden Dinger natürlich interessant aber die Wahrheit ist, an 6 von 7 Tagen benutzen wir trotzdem einfach nur die ganz normale Handzahnbürste. Oft spielt er erst etwas mit der elektrischen und dann gibt er mir die normale und damit soll ich ihm dann die Zähne putzen. Ich nehme dann auch einfach die normale und putze meine Zähne gleich mit.

Dazu benutze ich noch Zahnseide. Eigentlich halte ich es für völlig ausreichend eine normale Zahnbürste und Zahnseide im Haus zu haben.

Für den Kleinen benuzte ich Lavera Kinder Zahngel ohne Tenside und Fluoride.

Hier noch die für mich optimale Zahnbürste. "TePe" Normale Form, die Borsten haben abgerundete Spitzen, keine sinnlosen extras.

TePe Zahnbürsten

Grüsse
derstreeck
 
Zuletzt bearbeitet:

gaps

Gesperrt
Themenstarter
Beitritt
23.04.14
Beiträge
248
Hallo Derstreeck

lieben Dank für Dein Feedback.
Ich habe die Unterlagen von der Emmi sehr genau studiert.
Bei der Emmi funktioniert das Putzen schon noch differenzierte, als der eine Satz, den Du zitiert hast.

Ich mag eben keine Zahnbürste mehr, die weiteren Abrieb bei meinem Zähnen verursacht, weil der Zahnschmelz bei mir teilweise schon extrem runtergeschrubbt ist. War früher eine falsche Putztechnik und das ist nun mal nicht reversibel.

Ich habe mir die Emmi bestellt und falls es jemand interessiert, kann ich ja berichten. Im schlechtesten Fall habe ich das Geld in den Sand gesetzt. Habe Reviews bei Amazon darüber gelesen, die sind sowohl extrem positiv als auch teilweise sehr negativ. Aber man weiss ja nie, wer da hinter steckt.

Weitere Handzahnbürsten kommen für mich nicht in Frage - siehe oben genannte Gründe.

LG
gaps
 
Beitritt
21.08.12
Beiträge
165
Hallo!
Wer - in diesem Thread - hat Emmi-Dent tatsächlich zu Hause und mindestens 4 Wochen Erfahrung?
.
Selbst habe ich Emmi-Dent seit 3 Wochen im Einsatz, putze jedoch nachher immer mit einer sensitive-Handzahnbürste. Große Veränderungen kann ich nicht feststellen, von Zauberhand verschwinden die Kaffee- und Schwarzteeverfärbungen der Zahnzwischenräume nicht.
 
Beitritt
16.04.11
Beiträge
26
Hallo gaps,
wie sind denn Deine Erfahrungen mit der emmi?
Danke.
Küchenfee
 
Oben