Themenstarter
Beitritt
10.01.04
Beiträge
70.801

Formaldehyd – was ist das?

Formaldehyd ist ein stechendes Gas, das zu Kunststoffen verarbeitet wird oder als Bindemittel in verschiedenen Produkten enthalten ist. Wir können Formaldehyd in der Regel nicht riechen, denn nur in hoher Dosierung kann die menschliche Nase das Gas wahrnehmen. Wenn die Konzentration aber so stark ist, sind bereits gesundheitliche Auswirkungen spürbar.
...

Gesundheitliche Folgen von Formaldehyd

Zigarettenrauch enthält Formaldehyd.
Verschiedene nationale und internationale Studien haben ergeben, dass Formaldehyd Krebs erzeugen kann. Tierversuche haben gezeigt, dass bei einer hohen Formaldehyd-Konzentration in der Raumluft Tumore in der Nasenhöhle entstehen können (PDF).
  • Nicht nur die Schleimhäute können angegriffen werden, auch die Augen werden durch den Stoff gereizt.
  • Erkältungen, Depressionen und Angstattacken können Studien zufolge durch Formaldehyd ausgelöst werden.
  • Weitere Symptome sind Übelkeit, Bewusstlosigkeit und Schlafstörungen.
  • Möglicherweise kann Formaldehyd auch Asthma auslösen und/oder verstärken.
Beispiel Zigaretten-Rauch:
In Zigaretten ist immer eine Zucker-Verbindung enthalten, die beim Rauchen zu Formaldehyd wird. Wer in einem 30 m³ großem Raum drei Zigaretten raucht, bläst damit 0,5 ppm Formaldehyd in die Luft. Bereits ab 0,08 ppm kommt es zu Reizungen an der Nase, bei 0,5 ppm sogar zu Reizungen an der Kehle.
...
In der Apotheke bekommst du einen Raumluft-Test für Formaldehyd. So kannst du herausfinden, ob du etwas gegen Formaldehyd tun solltest. Den ermittelten Wert kannst du dann mit den Richtwerten des Umweltbundesamtes vergleichen. Um Formaldehyd vorzubeugen, kannst du einige Maßnahmen selbst ergreifen:
  • Stelle offene Lacke, Farben und Leimtuben in den Garten oder die Garage, statt in die Wohnung.
  • Achte beim Kauf von Holzmöbeln darauf, dass diese schadstoffgeprüft sind. Öko- und Bio-Siegel helfen dabei.
  • Bestimmte Blumen bauen Formaldehyd ab: Grünlilien, Drachenbaum, Efeu und Aloe Vera zählen dazu.
  • Massivholz ist Trumpf: Im Gegensatz zu Spanplatten enthält es keinen Leim. Das gilt nicht nur bei Möbeln. Auch statt Laminat solltest du Vollholz-Parkett wählen
...
 
wundermittel

Ähnliche Themen

Oben