Flüssigkeit Ellenbogen

wb1

Themenstarter
Beitritt
03.06.06
Beiträge
8
Hallo. Vor gut 3 Wochen bin ich hingefallen und habe mir den Ellenbogen wüst aufgeschlagen. Ich habs nicht gross beachtet, desinfiziert und mit Pflaster abgedeckt. Als die Schmerzen zwei Tage später immer noch stark waren, ging ich trotzdem zum Arzt. Er sagte, der Schleimbeutel sei verletzt, man hätte nähen sollen, doch dazu wäre es jetzt zu spät. Ich bekam einen Druckverband, welchen ich ca. 5 Tage trug. Danach nur noch Pflaster. Seit gut drei Tagen ist die Wunde endlich ganz zu. Nun habe ich aber eine komische Schwellung rund um den Ellenbogen/die verkrustete Wunde bekommen. Sie ist prall gefüllt mit irgendwelcher Flüssigkeit, fühlt sich schwabbelig an. Ich habe nicht den Eindruck, dass das Eiter oder Blut ist (es ist auch nicht gross verfärbt). Beim draufdrücken macht es weh, aber es ist absolut auszuhalten. Auch ansonsten habe ich kaum Schmerzen (nur beim aufstützen etc.) und bin in der Bewegung nicht eingeschränkt. Aber das "Flüssigkeitskissen" beunruhigt mich. Trotzdem, zum Arzt wegen sowas, ich weiss nicht... Ein Kollege meinte, das müsse man punktieren und das könne eine üble Entzündung geben. Jetzt bin ich total verunsichert und frage mich: Was ist das und was soll ich tun.... Weiss jemand Rat oder kennt das Problem? Danke und schöne Pfingsten
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.918
Ich würde das schon noch mal dem Arzt (Orthopäden) zeigen. Punktieren heißt, daß er mit einer Spritze die Flüssigkeit herausholt.
Grüsse,
Uta
 

mehr

mehr

mehr

mehr

Oben