Ferritin 18! Schon Eisenmangelsymptome?

Themenstarter
Beitritt
23.01.10
Beiträge
362
Hallo zusammen,

ich hoffe, Ihr hattet ein angenehmes Weihnachtsfest(ist ja noch nicht ganz vorbei)!

Ich habe eine Frage und wollte einige von den Eisenexperten auf den Plan rufen.

Ich habe es imme rmal wieder mit Eisenmangel zu tun.

Vor einigen Jahren hatte ich einen Ferritinwert von 8 mit niedrigen Hämoglobin und Hämatokritwerten. Also eine handfeste Blutanämie mit entsprechendem Befinden.

Dann füllte ich mittels Eisentabletten das Eisen im Blut auf und fühlte mich nach und nach wieder besser.

Aber mein Ferritinwert sinkt, sobald ich auch nur ein oder zwei Monate aufhöre, Tabletten zu nehmen.

Aktuell befindet sich mein Ferritinwert bei 18.

Ich habe einen steifen Nacken und, man könnte sagen, Dauerkopfschmerzen. Und besonders gut drauf, bin ich auch nicht.

Glaubt Ihr, es ist möglich, dass man bei einem Ferritinwert, wie ich ihn habe, schon Eisenmangelsymptome hat?

Ich frage jetzt hier, weil meine Ärztin mir auf meine Fragen meistens nicht befriedigend antworten kann.

Hat vielleicht jemand Erfahrung mit Eisenwerten, wie ich sie habe?

Ich bin wirklich dankbar für jede Antwort!!

Liebe Grüße!
 
wundermittel
Beitritt
23.04.06
Beiträge
4.316
Hallo Joyfull,

Eisenmangel kann viele Ursachen haben, wie Kupfermangel im Blut, wie B12-Mangel. Im Grunde sollten alle Nährstoffe im richtigen Verhältnis vorhanden sein. Hier kann eine Intrazelluläre/Vollblutuntersuchung Auskunft geben.

Ein Ferretinwert von 18 ist Eisenmangel. Ab einem Speicherwert von 65-70 spricht man von Werten, die für den Stoffwechsel und seine Funktionen ausreichend sind, gerade was Haare usw. angeht.

Grüsse von Juliette
 
Themenstarter
Beitritt
23.01.10
Beiträge
362
Hallo Juliette,


vielen Dank für Deine Antwort!

Ich weiß zwar, dass ein Ferritin von 18 Eisenmangel sein dürfte. Aber ich habe längst nicht die selben extremen Symptome, wie damals. Da hatte ich aber auch einen Ferritin von 8 und eine Anämie.

Würdest Du aber sagen, dass man durchaus schon Eisenmangelsymptome bei einem Ferritinwet von 18 hat?

Habe so oft Kopfschmerzen und der Nacken ist verspannt.

Bin etwas ratlos...
 
regulat-pro-immune
Beitritt
10.01.04
Beiträge
70.674
Hallo Joyful,

Eisenmangel (= erniedrigtes Ferritin)
Häufigste Ursachen: chronische Blutungen, zu geringe Mengen in der Nahrung, Verdauungsstörungen, Schwangerschaft (siehe auch unter Eisen)
Ferritin - bersicht

Die Grundlage jeder Anämiediagnostik bildet das Differentialblutbild. Des weiteren sollten die Eisenparameter (Eisen, Ferritin, Transferrin), die Retikulozyten, Vitamin B12, Folsäure und die Erythrozytenindizes bestimmt werden.
....
Anämiediagnostik - DocCheck Flexikon

Sind diese andere Parameter bei Dir auch bestimmt worden?
Hast Du mit der Ernährung Probleme, z.B. eine Glutenintoleranz? Auch daher kann Eisenmangel kommen.
Glutenintoleranz | Allergiewelle

Eisen wird besser aufgenommen, wenn man Vitamin C dazu einnimmt. - Evtl. wäre es sogar eine gute Idee, zunächst nur Vitamin C einzunehmen und in der Ernährung auf eisenhaltige Lebensmittel zu achten.

...
Eisenreiche Lebensmittel
Fleisch ist ein sehr guter Eisenlieferant. Besonders viel Eisen enthält dunkles Fleisch und Leber von Schwein, Kalb, Rind, Geflügel und Wild. Eier und Wurst sind ebenfalls sehr eisenreich.
Auch pflanzliche Lebensmittel können den Eisenbedarf decken. Hier spielen vor allem Vollkornprodukte, Hülsenfrüchte, Hafer, Hirse, Nüsse, Spinat, Mangold und Fenchel eine Rolle. Besonders bei Vegetariern sollten diese Lebensmittel regelmäßig auf dem Speiseplan stehen.
Tipp: Mit 50 g Haferflocken (ca. 3 mg Eisen), 150 g Hackfleisch (ca. 4 mg Eisen), 200 g gekochter Spinat (ca. 6 mg Eisen) und 2 Vollkornbrötchen mit Sonnenblumenkernen (ca. 2 mg Eisen) können Frauen ihren Tagesbedarf an Eisen decken.
...
ufnahme und Verwertung von Eisen

Eisen kommt sowohl in tierischen wie auch in pflanzlichen Lebensmitteln vor, jedoch in unterschiedlicher chemischer Bindungsform als 2-wertiges oder 3-wertiges Eisen. 2-wertiges Eisen ist überwiegend in tierischen Lebensmitteln enthalten. Pflanzen versorgen uns mit 3-wertigem Eisen. Wichtig ist dies bei der Aufnahme von Eisen aus dem Darm in den Körper. 2-wertiges Eisen aus tierischen Lebensmitteln kann direkt in die Zellen aufgenommen werden. 3-wertiges Eisen aus pflanzlichen Lebensmitteln kann nicht direkt aufgenommen werden, sondern muss zuerst mit Hilfe von anderen Stoffen wie beispielsweise Vitamin C in 2-wertiges Eisen umgewandelt werden.
Tipp: Mit einem Glas Orangensaft oder einem Stück roter Paprika können Sie die Aufnahme von pflanzlichem Eisen verbessern.
Die Aufnahmerate von Eisen aus tierischen Lebensmitteln beträgt 20 %, pflanzliches Eisen wird nur zu 3-8 % vom Körper aufgenommen.
Unser Köper ist sehr anpassungsfähig. Nehmen wir wenig Eisen auf oder ist unser Bedarf erhöht, steigt die Aufnahme von Eisen aus der Nahrung. Bei einer üblichen Mischkost liegt die Aufnahme bei 10-15 %.
...
Fördernde und hemmende Faktoren für die Eisenaufnahme
Für die Aufnahme von Eisen in den Körper spielen neben der chemischen Bindungsform auch andere Substanzen eine Rolle. Pflanzen enthalten Stoffe, die Eisen binden und damit die Aufnahme verringern. Dazu zählen Ballaststoffe, Phytin-, Oxalsäure und Kalziumsalze. Auch Milchprodukte, Sojaprodukte, schwarzer Tee und Kaffee vermindern die Aufnahme. Fördernde Stoffe sind z.B. Vitamin C und Zitronensäure....
https://www.landwirtschaft-bw.info/servlet/PB/menu/1070561_l1/index1221750878019.html

Grüsse,
Oregano
 

darleen

hallo Joyfull

Ferritinmangel macht Muskleverspannungen durch Minder- Sauerstofftransport in die Muskulatur

Gerade vermehrt im Nacken-Schulter-BWS-Bereich

Folge: Kopfschmerzen, Durch unstabile HWS-Muskulatur -->Schwindel

außerdem Achtung --> Umwandlung Thyroxin ;)

liebe grüße darleen:wave:
 
Themenstarter
Beitritt
23.01.10
Beiträge
362
Sind diese andere Parameter bei Dir auch bestimmt worden?
Hast Du mit der Ernährung Probleme, z.B. eine Glutenintoleranz? Auch daher kann Eisenmangel kommen.

Die wurden auch bestimmt. Sie sind aber nicht erniedrigt. Deswegen bin ich ja so ratlos. Eine Anämie hatte ich vor einigen Jahren mal. Ich weiß also, wie man sich da fühlt. So schlimm ist es momentan noch nicht.

Ich leider aber unter recht fiesen Kopfschmerzen und Nackenverspannungen. Außerdem ist mir oft schwindelig und ich fühle mich irgendwie schwach.

Eisen wird besser aufgenommen, wenn man Vitamin C dazu einnimmt. - Evtl. wäre es sogar eine gute Idee, zunächst nur Vitamin C einzunehmen und in der Ernährung auf eisenhaltige Lebensmittel zu achten.

Das ist mir bekannt. Deswegen nehme ich meine Eisenpille ja immer mit einem Schluck Orangensaft.

Übrigens, abends. Denn, wie (H)Darleen schon sagte:

außerdem Achtung --> Umwandlung Thyroxin

Ich bin nämlich Schilddrüsenpatientin und muss am Morgen meine Hormone nehmen.

Apropos Umwandlung:

Mein T3 ist, wie immer schon, niedrig. Ich lebe aber recht gut damit. Hormonelle Probleme dürften es, meiner Ansicht nach nicht sein.

Vielen Dank, Darleen!

Ja, die Nackenverspannungen machen mir in der Tat zu schaffen. Ich dachte aber zunächst, dass das von einer verkehrten Haltung am Rechner kommt.

Dann hätte ich aber all die vergangenen Jahre schon ständig mit solchen Verspannungen zu tun gehabt haben müssen.

Man kommt immer so spät auf die richtige Spur. Vielleicht auch, weil die Symptome ja nicht mit einem Schlag so belastend werden.

Ich trinke, wegen des Vit. C jetzt auch am tag immer mal ein bisschen frischen Orangensaft, um meinen Vit.C Spiegel auf Vorderfrau zu bringen.

Ich hoffe, es nützt was.

Vielen Dank, Euch beiden!!
 
Themenstarter
Beitritt
23.01.10
Beiträge
362
Ach ja, mein Vit.D ist z.Z. im Keller!

Ich habe noch (wenn ich mich richtig erinnere) 6nm/l!

Vielleicht hängt meine Schwäche ja auch noch damit zusammen?!

Der Mist ist nur, dass ich so schlecht Vit.D nehmen kann! Ich bekomme dann auf der Stelle Verstopfungen! So schlimm, dass mein Darm sich anfühlt, als wäre er ein Stein. Bin schon mal in der Notaufnahme gelandet, deswegen.

Magnesium dazu zu nehmen, ist der nächste Haken. Ich eeeeeekel mich einfach so...:help:

LG!
 
regulat-pro-immune
Beitritt
04.07.10
Beiträge
1.419
Hallo Joyfull,

was genau hast du bezüglich Vit D eingenommen was zu Verstopfung führte? Es gibt Tabletten aber auch Vit D in Tropfenform- eventuell verträgst du das eine und das andere nicht...

Ein Vit B6 Mangel senkt den Eisen-Status. Besteht hier eventuell ein Mangel?

Kupfer und Eisen sollte man am gleichen Tag einnehmen- falls Zink genommen wird, sollte es an einem anderen Tag genommen werden, da es die Eisen Resorption vermindert.

Milchprodukte vermindern die Eisenaufnahme- also zeitlich getrennt von einander zu sich nehmen.

LG
Nana
 
Zuletzt bearbeitet:
Themenstarter
Beitritt
23.01.10
Beiträge
362
Hallo,

damals hatte ich, wenn ich mich richtig erinnere Vigantoletten eingenommen.

Jetzt hat mir meine Ärztin Dekristol verschrieben. Ich werde wohl nicht darumherum kommen, es zu nehmen.

Amalgamfüllungen habe ich nicht.

Dass Milchprodukte die Eisenaufnahme behindern, war mir bekannt.

Ich nehme das Eisen ja immer kurz vor dem Schlafengehen und trinke oder esse deswegen Milchprodukte bis 19.00, etwa.

So liegen stets mindestens 2-4 Stunden zwischen der Milch und dem Eisen.

Meine Frage ist aber, ob die Symptome, die ich habe, vielleicht auch nur vom Vit.D Mangel kommen könnten?!
 

kopf

hallo ,
das mit den vigantoletten ist so´n sache . da ist viel zeugs drin . z.b. sucrose , soja und anderes .
durchaus kann hier ein übeltäter versteckt sein (darmprobleme).

vielleicht kannst du dir vigantolöl IE 20 000 verschreiben lassen . man kann es tröpfchenweise dosieren . so hat ein tropfen ca. 700 I.E.

das dekristol-rezept würde ich versuchen umzutauschen ,eben gegen Vigantolöl-rezept. .

eine tägliche zufuhr ist besser ,als hochpotente gaben mit dekristol . grad wie bei jemandem wie dir ,wo es probleme gibt .
ausserdem bilden sich bei hochpotenten d -gaben die rezeptoren zurück .

und naklar können deine beschwerden von dem d-mangel kommen . ich selbst hab zwei menschen erlebt ,die nach aufstockung d-pool wie neu wirkten .beide waren im keller .

LG kopf
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

darleen

Hallo (H)Joyfull :D;)

Das mit dem Vitamin D . ist so eine Sache

wenn ich dein Symptom der Verstopfung so betrachte, fällt mir spontan ein Calziumüberschuss ein

Nehmen wir mal an, dass das vermehrt resorbierte Calzium aus dem Darm durch Vitamin D. wird nicht in die Knochen eingebaut so wie es sein soll ?Aus welchen Grund auch immer

so nun denken wir mal daran das wir ja einen Nachteil haben, wir SD-Losen ,denn uns fehlt ein großer großer Teil von Calcitonin, das Hormon das in der SD hauptsächlich gebildet wird --> zuständig für:
Calcitonin senkt den Blut-Kalzium-Spiegel, indem es den Kalziumabbau aus den Knochen hemmt und die Ausscheidung von Kalzium über den Urin fördert.

Reguliert wird seine Herstellung und Abgabe durch die Kalzium-Konzentration im Blut: Wenn eine hohe Konzentration vorliegt, wird vermehrt Calcitonin freigesetzt. Ist nur wenig Kalzium im Blut, wird auch dementsprechend weniger Calcitonin gebildet.

Fettdruck von mir -----

Calcitonin | NetDoktor.at

Für Ärzte nicht so relevant das uns das fehlt , aber was finden Ärzte schon relevant :confused:

Falls du Beides aufforsten willst, Eisen und Vitamin D. , würde ich das nacheinander machen, damit du einschätzen kannst was von wo kommt..

da du ja auf Minidosen ansprichst, wenn es denn noch so sein sollte

liebe grüße (H) darleen:):wave:
 
Beitritt
04.07.10
Beiträge
1.419
hallo,

bin der gleichen meinung wie kopf.
hochdosierte vit d gaben sind kontrainiziert- der stoffwechsel muss ja auch mithochfahren bzw. andere ressourcen leiden sonst darunter wie z.b. magnesium. wichtig ist zb. täglich magnesium einzunehmen, bei einer vit d aufstockung (bei ekel eventuell ganz schlucken als tablette oder in wasser aufgelöst- je nach dem was für dich besser geht)
die beschwerden können sowohl von einem vit d mangel als auch von einem eisenmangel kommen (bzw. auch von diversen anderen mängeln).
falls du die pille nimmst, ist ein vitb6 mangel wahrscheinlich (senkt den eisenstaus und verschlechtert den abbau von histamin). ein histaminproblem kann auch mit den dauerkopfschmerzen zusammenhängen.
migräne wird auch mit einer gestörten darmflora in verbindung gebracht.

lg
nana
 
regulat-pro-immune

darleen

Hallo Joyfull

Da es sich bei Vitamin D, das was oft verschrieben wird, um das Speicherhormon--> 25,0 OH handelt , hast du spätestens bei Vigantoletten --> pro tag 1000 IE, den gleichen EinahmeLevel nach 20 Tagen , entsprechend einer Dekristol 20 000 IE

oder bei den empfohlenen Tropfen von User Kopf nach 30 Tagen 21 000 IE

Vitamin D verbraucht sich nicht, sondern reichert sich an, bis zu einem gewissen Level und dann stagniert der Aufbau

Magnesium braucht viele Dinge um verwertet werden zu könnnen
fehlt es da irgendwo , ZBsp: Aminosäurne oder B-Vitamine, hat Magnesium so gut wie kaum eine Wirkung

Was ich bedenklich finde, ist deine Abneigung gegen Magnesium, und das sollte man beachten, denn der Körper wir dir nicht umsonst den Ekel vorschieben

War das zu der Zeit wo du schon mal Vitamin D aufgesättigt hattest auch schon dieser Ekel vorhanden ??

du hast so an die 500mg genommen , damals ?


deine eigentliche Frage ob die Synmptome von dem D-Magel kommen könnte wird dir Keiner beantworten können


liebe grüße darleen:wave:
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Themenstarter
Beitritt
23.01.10
Beiträge
362
Hallo und vielen Dank für Eure Antworten!


Magnesium braucht viele Dinge um verwertet werden zu könnnen
fehlt es da irgendwo , ZBsp: Aminosäurne oder B-Vitamine, hat Magnesium so gut wie kaum eine Wirkung

Was ich bedenklich finde, ist deine Abneigung gegen Magnesium, und das sollte man beachten, denn der Körper wir dir nicht umsonst den Ekel vorschieben

War das zu der Zeit wo du schon mal Vitamin D aufgesättigt hattest auch schon dieser Ekel vorhanden ??

Ich hatte immer Magnesiumcitrat genommen. Das sind so Briefchen. Das Pulver löst man in Wasser auf und trinkt es dann.

Ich ekelte mich damals schon so. Ich finde es gibt kaum etwas Ekligeres als Magnesium zu trinken.

Geht es Euch nicht auch so?

deine eigentliche Frage ob die Synmptome von dem D-Magel kommen könnte wird dir Keiner beantworten können

Ja (H)Darleenchen, ich weiß.

Deswegen nehme ich jetzt seit einigen Tagen eben das Eisen zum Abend.

Wenn ich das einige Wochen gemacht habe, so der Plan, werde ich mich mal an das Dekristol wagen und versuchen etwas Magnesium dazu zu nehmen. Vielleicht gibt es dann nicht so fürchterliche Verstopfungen.

Haltet mir die Däumchen!

LG!
 

darleen

Ich hatte immer Magnesiumcitrat genommen. Das sind so Briefchen. Das Pulver löst man in Wasser auf und trinkt es dann.

Ich ekelte mich damals schon so. Ich finde es gibt kaum etwas Ekligeres als Magnesium zu trinken.

Geht es Euch nicht auch so?

Probiere doch mal eine andere Form --> Kapseln vielleicht ?
ich habe Lutschtabs von Di*spor*l und finde sie angenehm...hmmmm ausprobieren

Halt dir die Däumchen (H) Joyfull

liebe grüße (H)darleen:wave:
 
Themenstarter
Beitritt
23.01.10
Beiträge
362
Hallo,

ich wollte nur mal berichten, wie es mir und meinem Eisenmangel inzwischen geht.

Ich nehme nun seit ungefähr 16 Tagen Eisentabletten. Leider habe ich deswegen ziemlich unnagenehme Verstopfungen.

ABER, seit 2-3 Tagen fühle ich mich vitaler, ausgeglichener und optimistischer!:freu::freu::freu::freu::freu::freu::freu::freu::freu::freu::freu::freu::freu::freu::freu::freu::freu:

Ich kann es kaum glauben.

Allerdings bin ich mir nicht sicher, ob das wirklich nur durch bessere Eisenwerte kommen kann?

Weiß da jemand Näheres?

Ich habe mal gelesen, dass es sehr lange dauert, bis der Eisenwert wieder auf einem halbwegs normalen Level ist.

Mein Ferritinwert lag noch vor guten 2 Wochen bei 18!

Ich wäre wirklich sehr dankbar für Einschätzungen von den erfahreneren Eisenleuten!


Lieben Dank und liebe Grüße!!!
 

darleen

hallo (H)Joyfull

Warum soll der Kpörper erst ein positives Signal abgeben wenn der Wert am angestrebten Level steht ?

du bist doch soundso empfindlich auf Kleinstdosen , also warum nicht eine positive Reaktion bei nur für dich minimal angehobenen Eisenwert ?

Bei mir ist das auch so, ich merke ziemlich schnell ob mir Etwas gut tut

freu dich ;):freu:

mit der Verstopfung ist nicht gerade prickelnd, hoffe du findest für dich einen Weg , das sich das bessert, bzw. einpendelt

liebe grüße (h) darleen:wave:
 
regulat-pro-immune
Themenstarter
Beitritt
23.01.10
Beiträge
362
Vielen Dank, Darleen!

Dann werde ich das einfach genießen!!!:bang::bang::bang:

Liebe Grüße!
Joyfull
 
Oben