Felix hat Lungenentzündung!

Themenstarter
Beitritt
15.12.06
Beiträge
39
Guten Morgen*gähn*
Bin sowas von gerädert.
Vorgestern wurde bei Felix (10 MOnate) schon Lungenentzündung festgestellt. Gestern war ich nochmal beim Doc, weil er anfing beim atmen zu pfeifen. Ende von Lied: Wir müssen nun alle 3 Std rund um die Uhr inhalieren, 1x am Tag Cortisonzäpfchen geben und hoffen, das er kein Fieber bekommt, denn das heisst sofort ins KH.
Und das alles wegen dieser bescheuerten, unfähigen KIÄ, die nicht in der Lage war ne schwere beidseitige MOE zu erkennen:schlag:
Deswegen musste er in 2 Monaten 3x Antibiotikum nehmen, deswegen musste er operiert werden und nun das. Sein Immunsystem ist ja durch die vielen Antibiotika quasi komplett lahmgelegt, da konnten sich die Viren so richtig schön breitmachen. Blutbild war ok, also Virusbedingt.
Habt Ihr vielleicht ne Idee, was ich unterstützend noch machen kann, damit sich der Schleim in der Lunge schnell löst ausser inhalieren, vielr raus und viel trinken?
LG Susi
 
Beitritt
15.10.06
Beiträge
2.950
Hallo Susi.
Tut mir leid, das zu hören!
Ich würde auf genügend Luftfeuchtigkeit in den Räumen achten.
Vorsicht beim Rausgehen wenn die Luft sehr kalt und trocken ist oder auch, wenn wegen Nebel die Luft dreckig ist!
Google doch nach Brustwickeln. Spontan würde ich warme Wickel machen, aber bei einer Entzündung kann auch kalt angebracht sein.
Lies dich mal im Internet durch.
Ich nehme an, ihr verwendet so Sachen wie Pulmichord oder Ventolin zum Inhalieren?
Ich würde nach einem Arzt suchen, der vielleicht noch Alternativen aufzeigen kann.
Ich wünsche dir und deiner Familie alles Gute und trotz Allem schöne Feiertage!
Sine:wave:
 
Themenstarter
Beitritt
15.12.06
Beiträge
39
Danke Sine!
Momentan inhalieren wir mit 2 ml Kochsalz und 8 Tropfen Salbutamol und das alle 3 Std.
Werd mich gleich mal auf die Suche nach Brustwickeln machen. Frage ist nur, ob er sich das auch gefallen lässt. Inhalieren ist ja schon ein Kampf, ich denke, er bringt die Maske mit der OP in Verbindung, da muss man schon schauspielerische Fähigkeiten aufbringen....
LG Susi
 
Beitritt
15.10.06
Beiträge
2.950
Hi Susi, ich nochmal;)

Salbutamol ist das Selbe wie Ventolin.
Dies wird bei Asthma gegeben.
Irgendwie kommt mir das Ganze bekannt vor.
Meine Tochter hatte mit 2 Jahren eine akute Lungenentzündung.
Bald stellte sich heraus, dass sie einen starken Asthmaanfall erlitten hatte.
Wir hatten damals gegen Ungeziefer das völlig ungefährliche:schlag: Mittel Biokill verwendet.
Ich bin heute noch überzeugt davon, dass sie darauf so extrem reagiert hat.

Ich würde mein Kind auf den Schoss nehmen, oder neben dem Bett sitzen, wenn es schlummert.
Dann die Hand auf die Brust auflegen. Nichts Anderes.
Solche Berührungen geben Ruhe, Wärme, Geborgenheit, usw.
Ich glaube nicht, dass ich "heilende Hände" habe, aber bei kleinen Kindern hat sowas Simples immer gut getan.

Ein Brustwickel soll wohltuend sein, dann lässt er ihn sich auch anlegen.
Deshalb abwägen, ob warm oder kalt, dann darf er den Wickel anfassen, dann leicht auflegen, du merkst bald, worauf er besser reagiert.

Viel Glück! Sine
 
Themenstarter
Beitritt
15.12.06
Beiträge
39
Hallo Sine!
Asthma denke ich nicht. Er hustet ja jetzt auch schön ab, ziemlich zähen Schleim, es scheint sich also zu lösen *hoff*
Werd das mit der Hand mal probieren, vielleicht hilfts ja bei uns auch. Danke.
LG Susi
 
Beitritt
05.10.05
Beiträge
2.756
Wir haben in dem Alter ganz hervorragende Erfahrungen mit einem Vernebler gemacht (kalter Nebel) Das hatte zwar auch eine Maske dabei. Wir haben aber immer so ein Mundstück verwendet. Das benutze man dann etwa so, wie man man dem Kind Rauchen beibringt. Die Nase wurde dann auch nebenbei mit frei und es war nicht so unangenehm wie eine Maske.

Schau auch mal hier: http://www.symptome.ch/vbboard/showthread.php?t=4077&highlight=Bronchitis

Ich habe das Vernebeln bei meinem Sohn immer sofort bei den ersten Anzeichen von Husten usw. begonnen und brauchte dann für ihn wirklich keine Antibiotika. Er fand das Gerät mit der Zeit dann eher lustig, Das machte ordentlich Krach und Kinder lieben so was ja manchmal.;)

Rohi hat inzwischen auch eins und gute Erfahrungen gemacht, soweit ich weiß.

Oder ist das schon sowas, womit ihr inhaliert?

Anne
 
Themenstarter
Beitritt
15.12.06
Beiträge
39
Ja, wir haben nen Pari Boy. haben wir vor 2 jahren selbst gekauft, das Ding was unsere KIÄ verschrieben hat,konnt man in die Tonn treten. Basti hatte ja auch oft mit Bronchitis zu tun. War zwar sauteuer, aber hat sich gelohnt.
Nun ja, mit Mundstück ist er noch zu klein, bleibt also nur die Maske.
LG Susi
 
Beitritt
28.09.05
Beiträge
10.282
hallo,

ich würde ein schälchen mit essig darin aufstellen.
warum haben in der tb-welle die arbeiter der essig-fabriken als einzige die tb nicht bekommen?

alles gute und viel kaft;
viele liebe grüsse von shelley :wave:
 
Oben