Fallbericht: Krebs mit kolloidalem Silber besiegt

Themenstarter
Beitritt
14.06.09
Beiträge
2.437
Ein Krebspatient konnte mit selbst gemachtem kolloidalen Silber seinen Krebs samt Metastasen besiegen. Der Mann war zuvor nach mehreren erfolglosen Chemotherapien, Bestrahlungen und Operationen von der Schulmedizin aufgegeben und in ein Hospiz zum Sterben geschickt worden.
Aus Zellversuchen weiss man schon lange, dass Silbernanopartikel (kolloidales Silber) Krebszellen bekämpfen können. Jetzt liegt der (unseres Wissens) erste wissenschaftlich dokumentierte Fall eines menschlichen Probanden vor, bei dem das kolloidale Silber den Krebs des 78-jährigen Patienten heilen konnte, was der Schulmedizin zuvor in unzähligen Anläufen nicht gelungen war.
Im entsprechenden Fallbericht vom Januar 2019 (1) schreiben Wissenschaftler der University of Texas Southwestern folgendes: „Die Einnahme der Silbernanopartikel führte zu einer dramatischen, vollständigen und dauerhaften Rückbildung des Krebses im Kopf- und Halsbereich (Plattenepithelkarzinom). Auch alle Metastasen in der Lunge und der Leber verschwanden. All das geschah, ohne dass gleichzeitig eine der üblichen Krebstherapien durchgeführt wurde.“

Silberpartikel sind für Krebszellen hoch toxisch

Laborstudien mit verschiedenen Krebszelllinien hatten immer wieder gezeigt, dass Silbernanopartikel das Wachstum und die Lebensfähigkeit von Krebszellen hemmen kann. Bei Darmkrebszellen beispielsweise führte der Kontakt mit Silbernanopartikeln zu einer verstärkten Apoptose (Selbstmordprogramm) der Krebszellen. Auch auf triple-negative Brustkrebszellen wirken Silberpartikel hoch toxisch – und zwar in einer Konzentration, die für den Krebs, nicht aber für das gesunde Brustgewebe ein Problem darstellt. Die Silberpartikel machen den Krebs überdies empfindlicher für Bestrahlungstherapien. Trotz dieser vielversprechenden Hinweise waren bislang keinerlei Studien mit tatsächlichen Krebspatienten durchgeführt worden.

Auch der hier vorgestellte 78-jährige Patient stellte....

----> https://www.zentrum-der-gesundheit....9V2G3FQ95kzGzYQLEMjotsNfEP9PsegwVZjrbY99IPM2Y

----> Originalquelle

google-übersetzt --->

Abstrakt​


Hintergrund​

Silbernanopartikel (AgNP) zeigen Wirksamkeit in Krebszelllinien. Wir präsentieren das erste In-Human-Ergebnis von AgNP bei einem Krebspatienten.

Methoden​

Die hausgemachte AgNP-Lösung wird anhand von Online-Anweisungen eines 78-jährigen Mannes hergestellt. Er begann im Hospiz mit dem Konsum von AgNP, nachdem er Plattenepithelkarzinome in der Nasenhöhle entwickelt hatte, die metastasierend auf Leber und Lunge waren.

Ergebnisse​

Elektronenmikroskopische Untersuchungen der AgNP-Lösung ergaben eine Größenverteilung der bimodalen Nanopartikel: 3 und 12 nm. Induktiv gekoppelte Plasmamassenspektrometrie zeigte basale Silberionenkonzentrationen von 32 ng / g, die 1 Stunde nach Einnahme von 60 ml AgNP-Lösung auf 46 ng / g anstiegen. Der Urin zeigte kein AgNP. Es wurden keine Toxizitäten beobachtet und er hatte eine vollständige radiologische Auflösung seines Krebses. Er bleibt 18 Monate später ohne Anzeichen von Krebs.

Schlussfolgerungen​

Die Aufnahme von AgNP war mit einer anhaltenden radiologischen Auflösung von Krebs verbunden. Weitere Tests von AgNP sollten durchgeführt werden, um seine Wirksamkeit bei Kopf- und Halskrebs zu bestätigen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Neueste Beiträge

Oben