Eva

Themenstarter
Beitritt
28.10.05
Beiträge
1.306
Hallo Ihr Lieben,

das untenstehende Buch habe ich an einem Stück durchgelesen. (Sowas von spannend) Gerade jetzt, da wir die Psychologie der Geschlechter diskutieren und natürlich wieder einmal bei Adam und Eva gelandet sind, ist es schon interessant wie es damals "wirklich" war.;) (das war jetzt ironisch gemeint:) ) Meine Damen und Herren, lasst Euch "aufklären" ! ;)

Bücher von Amazon
ISBN: 3596140412


Hier eine Rezension aus Amazon:
Marianne Frederikson hat eine wunderschöne Interpretation der "Vertreibung aus dem Paradies" von Adam und Eva niedergeschrieben. Sehr bildlich beschreibt sie die Entwicklung der Menschheit, die Probleme zwischen Mann und Frau und unterschiedliche Vorstellungen von Gott. Wie alle ihre Bücher, die ich bereits gelesen habe, schreibt sie sehr philosophisch auf eine wunderbar unterhaltsame Art. Die beiden Folgeromane werde ich unbedingt lesen!!!!
...und noch eine:
Eva ist - wie man weiß - die Frau Adams. Und sie ist eine Mutter. Die Mutter eines Brudermörders. Kain, der Sohn mit dem furchterregenden Funkeln in seinen schwarzen Augen, der seinen Bruder erschlug. Aus Neid und Eifersucht? Oder war es eher ein Unfall? Eva macht sich auf in das verlorene Paradies, in die Welt des Lichts. Dort leben Menschen. Ganz andere Menschen. Sie sind voller Gefühl und Härte, haben keine Worte. Sie können Gut nicht von Böse unterscheiden und leben im JETZT. Sie kennen keine Vergangenheit und keine Zukunft. Und sind deshalb glücklich. Auch wenn sie eher sterben. Doch der Tod ist für sie nicht relevant, weil sie ihn nicht realisieren. So leben sie ihr eigenes, animalisches Leben. Dies war also das gelobte Land der Kindheit, von denen Adam in vielen Geschichten den Kindern vorschwärmte. Adam, der unter dem Apfelbaum hinter der Wohnhöhle seinen Gott anruft und sich schuldig fühlt. Vorbeiziehenden Hirten erzählt Adam die Geschichte von der Vertreibung aus dem Paradies. Seine Version: Eva, die Hure, hätte ihn verführt. Doch Eva, die von den Pflanzen ihre Namen und deren Heilkraft gelernt hat, hat ein wenig Licht aus dem Land der Kindheit aufbewahrt. Sie weiß, daß es anders war und Adam ihr aus Liebe gefolgt war.
"Eva" ist ein Buch über Grenzgänger, den Verlust von Intuition und Einheit mit der Natur durch den Erwerb von Wissen. Es macht, daß man mal wieder in der Bibel nachliest und sich über Dinge Gedanken macht, über die man nie nachgedacht hätte.
Viel Spaß beim Lesen....

Sema

PS: Wir haben noch ein paar Äpfel über... wollen die Herren nicht zugreifen?:D
 
Zuletzt bearbeitet:

Neueste Beiträge

Oben