Eure Meinung ist gefragt; Erkältungssymptome etc.

Themenstarter
Beitritt
26.05.04
Beiträge
400
hallo zusammen
nach 3,5jähriger Odysse bei den Schulmed. habe ich mich entschlossen auch für "alternative Methode", da unsere Gesundheit sehr leiden und keine sagt etwas, ausser psychische Probleme, was für mich unakzeptabel ist in unserem Fall.
Bei meiner Tochter wurde dunkelfeldmikr.Blutuntersuchung durchgeführt und eine DLT. Die Diagnose lautet Mucor racemosus und Aspergillus niger.
DLT (trockenblut): Übermass an freien Radikalen. Es wurde eine homöopathische Therapie verordnet. Ich weiss nicht was ich von allem halten soll. Ein Pilz wäre von den Symptomen schon möglich, auch haben wir lange in einer Erdgeschoss-Wohnung gewohnt, wo ich das Gefühl hatte wir sind dort krank geworden. Allerdings sind wir schon seit 2 Jahren umgezogen und grosse Besserung haben wir nicht. Hier sind nur einige der Symptome (fast identisch bei uns beiden): Erkältungsähnliche Symptome monate lang, Konjunktivitis, Haarausfall, Muskelzuckungen, Konzentrationsstörungen, Gedächnisschwäche, Nagelveränderungen, Magen-Darmprobleme, Wachstumstörungen der Finger/Füsse, Blau Flecken, Bläse, Augenringe, Müdigkeit usw. z.Z. bei mir Brennen an Beinen, Jucken und Besenreiser - zusehend. Bei mir haben zwei Aerzte auf Berreliose getippt, ist es aber nicht. Was soll ich von dieser Diagnose halten. Hat jemand schon Erfahrung mit solcheine Untersuchung, wie glaubwürdig ist sie. danke und gruss rahel
 

mehr

mehr

mehr

mehr

Themenstarter
Beitritt
26.05.04
Beiträge
400
nein, aber bei einem labor habe ich es machen lassen, war negativ. danke
 
Beitritt
28.03.05
Beiträge
4.228
Hallo rahel,

ich weis jetzt nicht in wie weit eine Schwermetallbelastung abgeklärt ist.
Du bis ja ein "fleißiges Mitglied" im Forum und die Folgen der Schwermetallbelastung wirken sich ja auf allen Ebenen des Körpers aus.

Bei blauen Flecken fällt mir dann noch folgendes ein - erniedrigte Thrombozyten -
Es kann z.B. eine Arterienschwäche vorliegen, sowie ein Siliziummangel.
www.artesia.de/heilpraktiker1.htm
https://www.aok.de/bund/tools/medicity/laborwert.php?icd=35

Die anderen Symptome können auch im Bereich der Schilddrüsenerkrankung zu suchen sein.

Liebe Grüße
Anne S.
 
Beitritt
16.02.05
Beiträge
1.842
Kinder sind zumeist Spiegelbild der Eltern. Was Du denkst, denkt Dein Kind. Was Du isst, isst Dein Kind. Was Du sagst, sagt Dein Kind. Wie Du leidest so leidet Dein Kind.

Du hattest das Gefühl dort krank geworden zu sein, so hat auch Dein Kind das Gefühl dort krank geworden sein. Wenn Du hustest hustet Dein Kind. Es kopiert durch Beobachtung und lernt so seine Verhaltensweisen.

...da unsere Gesundheit sehr leiden und keine sagt etwas, ausser psychische Probleme, was für mich unakzeptabel ist in unserem Fall.
Von den Symtomen her könnte in eurem Fall Homöopathie sehr gut helfen. Schreib mal auf was Dir zu folgenden Begriffen einfällt:

- Gemüt
- Körperliches (zwanghaftes)
- Körper (verträglich/unverträglichkeiten)
- Besondere und Gewöhnliche Symptome

dann noch die abschliessende Frage: was habt Ihr gemeinsam ? liegt Ihr nachts im selben Bett/Raum ? was wurde aus der alten Wohnung mitgenommen ? und fällt Dir was ein was Du nie geändert hast ? (Waschmittel/schnurloses Telefon/Handy/Wasseraufbereiter/etc.)
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.873
Hallo Rahel,
ich finde es schon interessant, daß auf jeden Fall bei sehr vielen Leuten, die eine Dunkelfeldmikroskopie machen lassen, dieser mucor racemosus und der aspergillus niger herausgekommen sind.
Die logische Folge der Dunkelfeld-Diagnostik ist die Therapie mit sanum-Präparaten. Wenn man sich darauf nicht einlassen will, kann man eigentlich die Dunkelfeldmikroskopie gleich bleiben lassen.
Der Aspergillus niger kommt häufig in Wohnungen vor und kann im Prinzip auch z.B. beim Allergologen nachgewiesen werden bzw. die Empfindlichkeit auf diesen Pilz. - Das würde ich an Deiner Stelle noch machen lassen.

Ansonsten schließe ich mich Anne und Mike an: was habt Ihr aus der alten Wohnung mitgenommen? Habt Ihr z.B. einen Teppich, der etwas ausdünstet?
Wißt Ihr, ob Ihr Nahrungsmittelunverträglichkeiten habt usw. usw.

Grüsse,
Uta
 
Beitritt
07.05.04
Beiträge
1.918
Von den Symtomen her könnte in eurem Fall Homöopathie sehr gut helfen.
Ergänzend, ja. Aber hier scheint es etwas Heftiges, Ernsthaftes zu geben, das man unbedingt herausfinden sollte.
Vielleicht mal SkaSys probieren (www.skasys.de)? Das ist ein (in meinen Augen) hervorragender kinesiologischer Screening-Test mit Computerunterstützung. Ich weiß nur, daß es das in Greiz gibt, weil ich es dort gemacht habe. Aber Du könntest ja mal nach einer Therapeutenliste fragen.
Liebe Grüße!:wave:
 
Beitritt
14.01.04
Beiträge
9.144
Hallo Rahel

Homöpathie kann die milliarden guten bakterien die der darm braucht nicht ersetzen, ebenso Nährstoffdefizite und vieles weiteres.

Deine Symptome etc:
Mucor racemosus
kenne ich nicht

und Aspergillus niger.
kann von Schimmelpilz kommen und Schuimmelpilz löst sehr oft auch Candida (Darmpilz) aus

Übermass an freien Radikalen.
Empfehle sehr red L-Gluthadion, eventuell auch zusätzlich Coenzym Q10. Ausserdem Zink

Ein Pilz wäre von den Symptomen schon möglich, auch haben wir lange in einer Erdgeschoss-Wohnung gewohnt, wo ich das Gefühl hatte wir sind dort krank geworden. Allerdings sind wir schon seit 2 Jahren umgezogen und grosse Besserung haben wir nicht.
Wenn das Immunsystem nicht richtig funktioniert, ist der pilz hartnäckig. Und das das immunsystem nicht richtig funktioniert sieht man an den freien radikalen

Erkältungsähnliche Symptome monate lang,
Immunschwäche, Milchunverträglichkeit, Zinkmangel

Haarausfall, Muskelzuckungen,
SM Belastung und Vitalstoffdefizite

Konzentrationsstörungen, Gedächnisschwäche, Nagelveränderungen,
EPA Omega3 Fettsäuremangel, KPU, Hg belastung (ausser Nagelveränderung)

Magen-Darmprobleme, Wachstumstörungen der Finger/Füsse,
Glutenunverträglichkeit, sekundär Candida

Blau Flecken,
Aminosäuremangel (nimm Acetyl-l-Carnitin oder l-Carnosin)

Augenringe,
Nahrungsunverträglichkeit!!!!! primär Gluten aber auch andere möglich

Bläse, Müdigkeit
HG, Belastung, Eisenmangel, Nahrungsunverträglichkeiten



Da all das erwähnte einen Zusammenhang hat, bin ich überzeugt, dass Du bzw Ihr mehrfach an solchen, wenn auch vieleicht nicht ganz allen, Sachen leidet.
Ob Homöpathie hilft ist einerseits eine Gerundsätzliche Frage, aber mit Sicherheit wird sie (auch aus Erfahrung vieler) nie und nimmer den ganzen Formenkreis heilen können.

Empfehle Dir:
1. Candida abklären bzw behandlen
2. eine gfcf Diät
3. KPU-, Ferritin-Test und Haarmineralanalyse
4. Omega3/Epa einzunehmen
5. die obigen A,minosäuren einzunehmen
6. Ein gutes hochdossiertes Vitalstoffpräparat einzunehmen (Nu Thera zB)

Alternativ oder zusätzlich zu einem Arzt zu gehen der drauskommt. Von wo kommst du?
 
Beitritt
16.02.05
Beiträge
1.842
Hallo Beat, Deine ferndiagnostischen Fähigkeiten anhand von minimalen Anhaltspunkten sind überwältigend! :bang:

:schock: :schock: :schock:
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.873
Hallo Rahel,
die Frage nach Schwermetall- bzw Quecksilberbelastungen - wurde die schon gestellt? Was für Wasserleitungen habt Ihr im Haus? Laßt Ihr vorsichtshalber morgens das Wasser erst einmal ablaufen, bevor Ihr es benutzt?

Grüsse,
Uta
 
Beitritt
20.01.06
Beiträge
969
hi beat,

schließ mich mike an: gute ferndiagnose. man kann aber zu jedem punkt noch div. bakterielle infekte (durch schwächung des immunsystems sogar superinfekte) hinzufügen.

zur ferritin kpu diagnose: kostet die in .de auch um die 70 euranier?

und nochmal: schade, dass ärzte zu beginn nicht solche vorschläge/diagnosen parat haben wie beat.

greetz
human
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.873
Das bringt mich zu dem Gedanken, daß man doch an einer gut sichtbaren Stelle in diesem Forum eine Fragen-Liste hinstellen könnte, in der alle die hier immer wieder gestellten Fragen auftauchen. Z.B. die von Beat, aber auch die nach Umweltgiften, Zähnen, Zahnmaterialien, Wurzelbehandlungen, abgelaufenen Infektionen usw.usw.

Uta
 
Beitritt
02.11.05
Beiträge
13
Hallo Rahel,

ich hatte/habe ähnliche Symptome und bin jahrelang bei den unterschiedlichsten Ärzten gewesen bis ich einen Allgemeinmediziner mit Homöopatischer Ausbildung fand. Von dem Gespräch mit ihm und seiner Austestung bin ich echt begeistert. Meine blauen Flecken liegen an fehlendem Phosphor, nur einer von mehreren Stoffen, die meinem Körper fehlen. Er hat bei mir mehrere Dinge diagnostiziert, neben dem Fehlen diverser Stoffe, Mineralien, die er sehr wohl homöopatisch zusetzt, auch Krankheiten wie Rheuma und eine Schilddrüsenerkrankung wie aber auch eine Vergiftung u.a.

Mir hat sehr gut gefallen, daß er sich nicht sofort auf eine Erkrankung festgelegt hat sondern die Symptome sortiert und dann betrachtet hat und sowohl Vergiftung wie schulmed. Erkrankungen festgestellt hat.

Ich bin sehr froh, denn auch mir hat man jetzt über 10 Jahre erklärt: alles psychisch. Und auch ich konnte mich damit nicht abfinden.
Ich nehme jetzt seit wenigen Tagen erst die von ihm verordneten Medikamente und versuche, seine Ernährungsvorschläge umzusetzen (klappt nicht immer) aber ich merke eine deutliche Besserung der Müdigkeit, der Nahrungsmittelunverträglichkeiten und die damit verbundenen Symptome wie Blähungen, Magen-Darm-Beschwerden, auch meine ewig trockenen Schleimhäute haben sich bereits erheblich verbessert.

Ist der erste Arzt, dem ich wirklich vertraue (neben meinem Neurologen, der mich darin bestärkt hat, daß es nicht psychisch ist).

Ist Dein Naturheilkundler auch Mediziner (im Sinne von zugelassenem Arzt)?

Ich wünsche Euch alles Gute. Liebe Grüße

Miriam
 
Beitritt
14.01.04
Beiträge
9.144
Hallo Mike

Es als Diagnose zu bezeichnen wäre übertrieben, einige könnten nämlich auch nicht zutreffen. Aber gute Anhaltspunkte sind es schon. Daraus lässt sich aufbauen, dh entweder etwas das keine nennenswerte Nebenwirkungen hat versuchen, oder etwas labortechnisch abklären lassen.
 
Beitritt
14.01.04
Beiträge
9.144
Hallo Uta

Finde ich eine sehr gute Idee. Auf Rohi's homepage könnten meine Fragen entnommen werden. Der ist eigentlich für leute mit psychische Beschwerden gedacht, aber kann natürlich auch sonst verwendet werden. Bin gerade daran, diesen Fragebogen mit der deutschen Arbeitsgruppe abzugleichen, so dass im deutschen Sprachraum ein einheitlicher Fragebogen entstehen könnte.
 
Beitritt
14.01.04
Beiträge
9.144
Hallo Miriam

Schön das Du so gute erfahrungen gemacht hast. Die ernährung bringt meistens nebst den sehr viel. Oft helfen auch Vitalstroffe. Kenne einigen denen es ähnlich wie Dir erging.
Homöpatisch kann man aber per definition keine Stoffe zusetzuen, da die homöpatischen Mittel ja absichtlich so stark verdünnt sind, dass praktisch nichts mehr des mittels drin ist.
Homöpathie will anregen, Selbstheilung verbessern etc. Dieser ansatz (wenns wirklich hilft) ist sicherlich gut, aber kann eben nicht Defizite ersetzen.
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.873
Hallo Beat,
stell den Fragebogen doch einmal hier rein, damit man ihn sich ansehen kann. Es ist ja toll, daß der schon existiert!

Gruss,
Uta
 
Beitritt
14.01.04
Beiträge
9.144
Ist glaube ich nichjt so einfach, den hier reinzustellen. Aber auf der homepage von Rohi ist er vorhanden
 
Themenstarter
Beitritt
26.05.04
Beiträge
400
danke für die meldungen. man kann sachen schieben und strossen wo man es will, solange die ursache nicht behoben wird, wird man nicht gesund, auch die psyche nicht (für mike), alle die vitamine, mineralie, enzyme usw. wirken wunder bei einem gesunden menschen. ich kann sie garnicht nehmen, weil mein magen von einigen noch mehr weh tut. nichts, aber nichts hat mir bis jetzt geholfen, vielleicht kurzfristig (wo die psyche halt wirklich mitspielt- hoffnung). ich glaube nicht an eine vergiftung an sm oder auch andere einflüsse nicht, nicht bei uns wo die symptome gleichzeitig aufgetreten sind.
natürlich habe ich schon alles, was es so gibt hinter mir. gruss
 
Beitritt
13.03.05
Beiträge
1.648
Hallo Uta,

guck mal unter den KPU-Links die Nummer KPU-007-PDF.
Da ist der Fragebogen von Beat.
 
Oben