Erika Herbst: Die Lösung des Krebsproblems - die Heilkunst von Morgen...

Dora

in memoriam
Themenstarter
Beitritt
05.07.09
Beiträge
2.840
Erika Herbst: Die Lösung des Krebsproblems - die Heilkunst von Morgen...

Erika Herbst: Die Lösung des Krebsproblems - die Heilkunst von Morgen...
Auf dieses Buch haben viele Hilfe suchende lange gewartet. Erika Herbst, Leiterin der Selbsthilfegruppe "Mündige Bürger", hat in mühevoller 30-jähriger Kleinarbeit und häufig unter enormen Repressalien ihren gesamten Erfahrungsschatz zu Papier gebracht. Das Ergebnis kann sich wirklich sehen lassen: Sie deckt die wahren Ursachen von Krebs und Herzinfarkt auf, beschreibt Möglichkeiten der Heilung und warum bei uns das Geschäft mit der Krankheit wichtiger ist als die Gesundheit der Bürger. Glaubwürdige Heilungsberichte der über 3000 Mitglieder umfassenden SHG, auch von "unheilbaren" Krankheiten, machen dieses Werk so einzigartig. Erika Herbst schreibt sehr direkt und unverblümt und öffnet uns die Augen für das, was hinter den Kulissen so alles abläuft. Kein Wunder also, dass jeder Verlag sich bisher geweigert hat, dieses Werk zu drucken.


Natrliche Hormontherapie
Warum dieses Buch nicht im Buchhandel erhältlich ist, darüber möge sich bitte jeder selbst seine Gedanken machen.


Dr. med. Wolgang Wöppel, Gründer der Hufeland-Klinik, kam schon recht früh zu folgender Erkenntnis: "...daß die reine Lehre der Schulmedizin ... nur das Grundrüstzeug für einen Arzt darstellen darf und relativiert werden muß. Es gibt nämlich noch ein wichtiges Gebiet der Medizin, das auf den Universitäten leider nicht gelehrt wird: Die Erfahrungsheilkunde."

Um genau diese Erfahrungsheilkunde geht es in diesem Buch. Erfahrung ist bei weitem mehr Wert als tausende von Forschungsergebnissen, von denen man nicht einmal genau weiß, ob sie nicht vielleicht getürkt sind. Erika Herbst berichtet u.a. über Heilung von den verschiedensten Krebsarten, z.T. bei bereits aufgegebenen Patienten, auch für Krebsarten, bei denen die Betroffenen schulmedizinisch so gut wie keine Chance haben, wie z.B. Bauchspeicheldrüsenkrebs, Knochenkrebs, Nierenkrebs, Leberkrebs. Nach dem Motto "Die Natur ist der beste Heiler" werden in diesem Buch hauptsächlich Mittel vorgestellt, die durch ihre Einfacheit verblüffen. 10 wirksame Krebsmittel werden vorgestellt und an Hand von Fallbeispielen näher erläutert. Und ganz wichtig: Die vorsgestellten Mittel sind sehr preiswert und für jeden erschwinglich.

Doch lassen wir Erika Herbst selbst zu Wort kommen (Leseproben sind weiter unten als Link aufgeführt). Sie übertreibt keineswegs wenn sie schreibt:

"Dieses Buch füllt die derzeit größte 'Marktlücke', denn alles, was Mensch und Tier hilft oder was Abgründe aufdecken kann, wird beharrlich totgeschwiegen, ist 'tabu': So ist z.B. die Krebsursache seit 70 Jahren(!) erkannt - aber sie wird totgeschwiegen, denn 'es leben mehr Menschen vom Krebs als an ihm sterben'. Seit vielen Jahrzehnten ist die Ursache von Bluthochdruck, Schlaganfall und Herzinfarkt erkannt, aber sie wird totgeschwiegen, denn das Geschäft mit der Krankheit ist wichtiger. Seit 75 Jahren sind Geisteskrankheiten ohne Ausnahme heilbar - aber es wird totgeschwiegen, genau wie all die vielen anderen Heilmöglichkeiten.

AIDS, Akne, Allergien, Alzheimer, Arthritis, Atemnot, Augenleiden, Bandscheiben, Blähungen, Blasenleiden, Diabetes, Frauenleiden, Gicht, Hämorrhoiden, Hepatitis, Immunschwäche, Ischias, Kinderlosigkeit, Kopfweh, Krämpfe, Kröpf, Leberzirrhose, Leukämie, Lungenentzündung, Magen-Darmleiden, Migräne, Muskelschwund, MS, Neurodermitis, Nierenleiden, Offene Beine, Ohrensausen, Osteoporose, Parkinson, Pilzkrankheiten, Potenzschwierigkeiten, Prostata, Rheuma, Rückenschmerzen, Schiefhals, Schilddrüse, Schlaflosigkeit, Schluckauf, Schmerzen, Schwindelgefühl, Schuppenflechte, Stirnhöhlenentzündung, Venenleiden, Verkalkung, Verstopfung, Warzen, Wassersucht, Zahnfleischbluten, Zysten usw. sind heilbar, denn wenn man um die Ursache einer Krankheit weiß, kann man sie ausschalten und die Krankheit heilen. Warum weiß das Ihr Arzt nicht?

Nobelpreisträger Prof. Max Planck: 'Irrtümer der Wissenschaft brauchen 50 Jahre, bis sie durch neue Erkenntnisse abgelöst werden, weil nicht nur die alten Professoren, sondern auch deren Schüler aussterben müssen.' So lange können Sie aber nicht warten.

Es gibt ein ideales Pflegemittel für Leber und Nieren, es löst auch alle Steine problemlos auf. Bei Depressionen und körperlicher Schwäche hilft ein simples Hefepräparat. Schnarchen ist heilbar, ebenso Stottern.

Traurige Glatzen bekommen auf natürliche Weise wieder volles Haar. Knochenbrüche heilen in der halben Zeit und können ganz vermieden werden: 'Gewußt wie'. Sie erfahren auch, wie Ihr Baby nicht mehr die halbe Nacht schreit, sodaß Eltern und Kind von dieser Qual erlöst werden. Und erfahrungsgemäß: Nie wieder Grippe - aber ohne Risiken und Nebenwirkungen!!

Dieses Buch bringt keine unhaltbaren Theorien oder Wunschträume, sondern die persönlichen Erfahrungsberichte der 3000 Mitglieder unserer bundesweiten Selbsthilfegruppe seit 30 Jahren. Sie beweisen: Es gibt keine 'unheilbaren Krankheiten'. Es ist nur die heutige rückständige, hilflose, überholte Medizin, die keine Heilung weiß, und deshalb ist es höchste Zeit, daß die vorhandenen Hilfen endlich bekanntgemacht werden. Es gibt 10 bewährte Krebsheilmethoden. Schlimm sind nur die Unfallfolgen, denn was zerstört ist, bleibt zerstört. Genauso schlimm ist die Vergiftung durch die Zahnärzte! Ab jetzt brauchen Sie 'giftfreie Adressen'!

Seit Jahrzehnten gibt es die ideale Familienplanung, ganz gleich, ob sehnlichst ein Kind gewünscht wird oder aus Unwissenheit abgetrieben wird: Die Methode Knaus/Ogino trifft zu 15% zu. Mit den 85% der Methode Dr.Jonas kombiniert, gibt es die zuverlässige Geburtenkontrolle. Viele unserer Mitglieder wurden glückliche Eltern. Nur unwissende treiben noch ab. Millionen Tiere wurden umgebracht, nur weil die grüne Landwirtschaftsministerin und alle anderen Politiker samt der ganzen (Tier-)Ärzteschaft keine Ahnung haben, auf welch einfache Weise Tiere und Menschen gegen Seuchen immun gemacht werden können, wie seit Jahren in Büchern mit hoher Auflage zu lesen ist. Ein unglaubliches Verbrechen an Tieren und Menschen, nur weil wir von absoluten Nieten regiert werden.

Sensationell ist der in diesem Buch erstmals veröffentlichte physikalische Meßbeweis, was die sog. Erdstrahlen in Wirklichkeit sind. Dazu waren zwei völlig neue, Nobelpreis-verdächtige wissenschaftliche Entdeckungen auf dem Gebiet der Geophysik nötig. Mit dem neuentwickelten ELF-Magnetometer sind die EM-Impulse erstmals meßbar geworden. Dadurch sind zum ersten Mal die von guten Rutengängern gemuteten 'gestörten' Standorte (Bettplätze) physikalisch meßbar geworden. Durch die jetzt mögliche physikalische Messung ist die Ursache der Standortstörung beweisbar und die daraus resultierenden 'Standortkrankheiten' - die Mehrzahl aller Krankheiten - sind verhütbar geworden. Mit der einfacheren 'Elektronischen Rute' können Sie nun sogar selbst Ihren gestörten Bettplatz messen und können nicht mehr von schlechten Rutlern betrogen werden.

Der natürlich verursachte Krebs ist besiegt, auch MS, Bluthochdruck, Herzinfarkt, Kopfschmerzen, Nervosität, Rheuma, Schlaflosigkeit usw. Sogar bei dem künstlich durch Handysender erzeugten Krebs gibt es bewährte Hilfe.

Zur Heilung und - was das Entscheidende ist - zur Verhütung einer Krankheit ist der EAV-Test notwendig, den in Zukunft jeder Arzt genauso wie das EKG durchführen kann. Dadurch erhält der Arzt eine genaue Diagnose für den jeweiligen Patienten und kann dann die entsprechenden ungiftigen Medikamente sowie einen Mangel oder ein Zuviel an Mineralien und hauptsächlich die enorme Giftbelastung testen, die er dann isopathisch ausleitet. Entscheidend ist bei der 'Heilkunst von Morgen', daß jedes Jahr der EAV-Test durchgeführt wird, um Krankheiten, die sich anbahnen, schon im Keim zu ersticken, also eine echte Krankheits- und Krebsverhütung.

Außer den 21 neuen, in der Öffentlichkeit noch unbekannten Heilmethoden (ohne okkulte Geistheiler) werden noch viele andere schwergehütete Tabus aufgedeckt, sodaß man aus dem Staunen nicht herauskommt: Hilfen und Sensationen in Hülle und Fülle!

Am 22.11.2000 wurde das Programm 'Gesundheitsforschung: Forschung für den Menschen' im Bundestag verabschiedet. Ein Schwerpunkt in diesem Programm ist, die eigentlichen Ursachen von Krankheiten zu erkennen und zu überwinden, statt Symptome zu bekämpfen. Liebe Bundesforschungsministerin Bulmahn! (im Jahr 2000) Die 1,6 Milliarden für die "Gesundheitsforschung" können Sie streichen, denn das hat die SHG 'Mündige Bürger' bereits mit 1,5 Millionen für Sie erledigt!"

Quelle: Erika Herbst


"Mündige Bürger" ist eine bundesweite Selbsthilfegruppe und Frau Erika Herbst, die auch das Buch zusammengestellt hat, macht diese gemeinnützige Arbeit seit über 30 Jahren allein.

Übrigens, dieses Buch mit seinen 1336 Seiten über die zukünftigen Heilmethoden und alles, was sonst totgeschwiegen wird, ist nicht nur als Nachschlagewerk gedacht, sondern es ist systematisch aufgebaut und sollte auch systematisch durchgearbeitet werden. Ein ausführliches Register erleichtert die Suche nach bestimmten Krankheitsbildern und Heilungsmöglichkeiten

Dieses Buch ist über den Buchhandel nicht erhältlich



Weitere Infos und Bestellmöglichkeit:
 
wundermittel

Esther2

Erika Herbst: Die Lösung des Krebsproblems - die Heilkunst von Morgen...

2011 ist noch vor 2012 ein ganz besonderes Jahr: Ostern und Weihnachten fällt auf den gleichen Tag, der noch dazu mein Geburtstag ist. Deiner auch?

LG, Esther.
 
Beitritt
13.07.06
Beiträge
502
Erika Herbst: Die Lösung des Krebsproblems - die Heilkunst von Morgen...

Hallo Esther,

Deine Antwort läßt darauf schließen, daß Du mit den Aussagen in Dora's Beitrag nicht übereinstimmst. Es wäre allerdings wünschenswert, wenn Du Deine Kritik etwas präzisieren könntest, damit möglicherweise auch andere davon profitieren. So, wie Dein Beitrag jetzt da steht, hilft er niemandem. Desweiteren würde ich Dich bitten, in Zukunft die Netiquette etwas mehr zu beachten. Ein gewisses Maß an Höflichkeit und gegenseitigem Respekt ist unerlässlich für eine fruchtbare Diskussion.

LG
Christian :wave:
 
regulat-pro-immune
Beitritt
05.08.08
Beiträge
1.271
Erika Herbst: Die Lösung des Krebsproblems - die Heilkunst von Morgen...

Deine Antwort läßt darauf schließen, daß Du mit den Aussagen in Dora's Beitrag nicht übereinstimmst. Es wäre allerdings wünschenswert, wenn Du Deine Kritik etwas präzisieren könntest, damit möglicherweise auch andere davon profitieren.

Ich will zwar nicht für Esther antworten, meine aber: wer so naiv und leichtgläubig ist, diesen - nennen wir es mal freundlich - 'abenteuerlichen Ideen' von Erika Herbst Glauben zu schenken, der wird auch bezüglich weitergehender Präzisierungen taub sein.

Irrationale Menschen hören nicht auf rationale Argumente.
Rationale Menschen hören nicht auf irrationale Argumente.

Gruss - BunnyDog
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
70.822
Erika Herbst: Die Lösung des Krebsproblems - die Heilkunst von Morgen...

Frau Herbst ist ja nicht die einzige, die sagt, daß Krebs mit ihrer Methode heilbar ist:

Krebs ist heilbar - die Neue Medizin
und
Bücher von Amazon
ISBN: 1890035033


Trotzdem mögen doch in solchen Büchern auch sehr brauchbare Tipps enthalten sind. Für mich wird das ganze erst dann dubios, wenn eine einzige Methode für alle Krankheiten gelten soll und wenn dazu kommt, daß man erst in eine Gruppe eintreten muß, um daran teilzuhaben.

Hier das Inhaltsverzeichnis des Buches, das zur Zeit nicht lieferbar ist: https://www.special-publication.de/Krebsproblem.htm

Grüsse,
Oregano
 
Zuletzt bearbeitet:

Dora

in memoriam
Themenstarter
Beitritt
05.07.09
Beiträge
2.840
Erika Herbst: Die Lösung des Krebsproblems - die Heilkunst von Morgen...

Esther2, als Heilpraktikerin bin ich über deinen Ton etwas verwundert,
denn es passt zu deiner Einstellung überhaupt nicht.

Trotzdem kann ich damit leben, auch wenn deine Antwort die anderen User irritieren.


Ich bin eine Verfechterin von Julius Hackethal.

" Gott hat ihn selig"

Wie viel Steine wurden ihm in den Weg gelegt und wie hat man über ihn geurteilt?

Tatsache ist und bleibt, dass vieles von seinen Methoden,
komischerweise Heute in der Krebstherapie umgesetzt wird.

Julius Hackethal hat immer vor den schnellen Operationen gewarnt und er wurde nur belächelt. Eigenartig, dass ein Mensch erst sterben muss, bevor man seine Arbeit respektiert.

Dies ist nur ein Beispiel von vielen und wer glaubt, dass ein Patient naiv wäre, der täuscht sich ganz gewaltig.

Die Selbsthilfegruppe mündige Bürger halte ich durchaus positiv, denn hier wird die Wahrheit geschrieben. Keine Redaktion oder Verlag, wollte dieses Buch veröffentlichen.

Wie steht es mit der Pressefreiheit, möchte man wieder einmal, ein Thema einfach Tod schweigen?

Ist es die Angst der Pharma Industrie und Politik?


Warum gibt es so viele ungeklärte Krankheiten?
Weil man nur die Symptome behandelt und nicht die Hintergründe.

Wir dienen doch nur dem System, wenn wir krank sind.

Es ist kein Wunder zu glauben, dass wir bewusst krank gemacht und gehalten werden.

Da es leider die bittere Realität ist.


lg Dora
 
Zuletzt bearbeitet:

ArmesHaschel

in memoriam
Beitritt
11.04.10
Beiträge
1.092
Erika Herbst: Die Lösung des Krebsproblems - die Heilkunst von Morgen...

Hallo Zusammen,

ich wäre bei solchen Versprechungen auch sehr sehr vorsichtig.

Han jemand das Buch oder hat jemand dieses schon durchgelesen.

Mich würde interessieren was so als Beispiel für Leiden xy drinne steht...

Meiner Erfahrung läuft es meist in zwei Richtungen:
1. Nehmen Sie Wundermittel 1..n und ein komplexes Problem wird mit 2 bis 3 Schritten gelößt.
2. Weniger Stress, gesunder Schlaf und gute Ernährung und alles wird gut...

In sofern würde mich interessieren, welchen Ansatz dann Frau Herbst in ihrem Buch vertritt...

Der angegliederte Shop geht in Richtung 1

Gruss das Haschel....
 

nicht der papa

Temporär gesperrt
Beitritt
18.11.09
Beiträge
6.452
Erika Herbst: Die Lösung des Krebsproblems - die Heilkunst von Morgen...

Nach dem Motto "Die Natur ist der beste Heiler" werden in diesem Buch hauptsächlich Mittel vorgestellt, die durch ihre Einfacheit verblüffen. 10 wirksame Krebsmittel werden vorgestellt und an Hand von Fallbeispielen näher erläutert. Und ganz wichtig: Die vorgestellten Mittel sind sehr preiswert und für jeden erschwinglich.
Mach dir Mal keine Sorgen.
Ich glaube das sofort.:)

Der normale Patient glaubt der Schulmedizin das Krebs eine unheilbare Krankheit ist, die zum Tod führt. Bekommt er gesagt, dass er Krebs hat und sei es nur ein harmloser mit dem er noch Jahrzehnte leben könnte (wenn es keiner gemerkt hätte) sieht er schon Chemo und sein Ende vor Augen. Dann bricht er oft psychisch komplett zusammen, entwickelt innerhalb kürzester Zeit eine Menge an zusätzlichen körperlichen Erkrankungen und baut rapide ab. Angst beherrscht ihn und der Krebs schreitet um so mehr voran, was jeder Arzt bestätigen wird, wenn er ehrlich ist.
Für mich sind dies die psychischen Folgen auf den Menschen durch die uns beherrschende Schulmedizin.
Und weil der Mensch an die Schulmedizin glaubt, hat er auch nur die dort definitierten Chancen, denn Möglichkeiten der alternativen Heilung gibt es danach nicht.
Danach kommen dann schließlich oft noch eine Menge an hochgiftigen Therapien, die selbst schon tödlich sein können.
Und da können wir noch froh sein, dass wir nicht am Anfang des letzten Jahrhunderts stehen, denn da waren auch Injektionen mit flüssigem Blei ein Mittel der Wahl.:D Heute unglaublich.

In dem Zusammenhang muss ich auch noch einmal die wahre Geschichte des schon älteren Mannes mit Bauchspeicheldrüsenkrebs erwähnen, dessen Arzt der Tochter sagte, er hätte nur noch wenige Monate zu leben.
Zu ihm selbst sagten sie aber, dass er nur eine Entzündung hätte. So bekam er vom Arzt auch nur ein Mittel gegen eine Bauchspeicheldrüsenentzündung.
Warum nun ist dieser Mann nicht etwa innerhalb einiger Monate an Krebs, sondern ohne jegliche Krebsbehandlung 10 Jahre später an einer Arterienverkalkung gestorben?
 
regulat-pro-immune

Esther2

Erika Herbst: Die Lösung des Krebsproblems - die Heilkunst von Morgen...

@Chris: Ich dachte sowieso nicht, dass diese Meldung "den Moderator überlebt", aber manchmal kann ich mir´s nicht verkneifen ...

@Oregano: Ich mag vieles, was Hulda Clark sagt, sehr, aber auch sie vertritt die Meinung, das alleinige Wissen zu haben, wie´s geht, und da kann man leider auch nur sagen - ein Teil stimmt, aber eben nur ein Teil.

@Dora: Ich bin Heilpraktikerin, deswegen bin ich noch lange nicht heil und schon gar nicht heilig. Ich habe lediglich den Nachweis erbracht, dass ich keine Gefahr für die Volksgesundheit bin (Gesetzestext!). Und dazu gehört genau das: dass man nicht leichtgläubig irgendjemandem vertraut, der sagt, er/sie kann´s. Wenn ich aber deinen Text lese, dann kommt mir genau das - egal ob Erika Herbst oder Ryke Geerd Hamer oder Hulda Clark, sie haben alle dasselbe Problem; sie glauben, dass ihr Ansatz der alleinig richtige und für alle heilbringend ist. Damit sind sie in guter Gesellschaft mit der Schulmedizin, deswegen aber noch lange nicht im Recht. :)

Die Frage für mich ist jetzt auch: was hab ich von deinem Posting? Es sagt mir, Erika Herbst weiß, wie´s geht, leider kann man ihr Buch nicht kaufen, und auch sonst weiß ich nicht, was ich jetzt damit soll. Da schließe ich mich genau dem ArmenHascherl an: Wer weiß was?

Du, Dora? - Dann sag´ es uns bitte.

LG, Esther.
 

Freesie

Erika Herbst: Die Lösung des Krebsproblems - die Heilkunst von Morgen...

Hallo Dora,

vielen Dank für diesen Hinweis. Für mich ein weiteres Puzzleteil was man für seine eigene Gesundheit tun kann, welches ich mir genauer betrachten werde.

Hier hat sich jemand die Mühe gemacht und alle soweit bekannten Krebstherapien genauer unter die Lupe genommen:

Chemotherapie heilt Krebs und die Erde ist eine Scheibe

auch dieses Buch ist sehr interessant:

Jens Wuster - Die homöopathische Behandlung und Heilung von Krebs und metastasierter Karzinome

Jeder von uns ist ein Individuum und nicht bei jedem mag die selbe Therapie erfolgreich sein. Darum ist es um so wichtiger dass möglichst alle Ansätze bekannt werden. Als erwachsener Mensch sollte man dann in der Lage sein, das für sich selbst beste herauszufiltern.

Viel besser wäre es wir würden uns lange vor Ausbruch einer solch schweren Krankheit damit beschäftigen, was unserem Körper wirklich gut tut und wie wir es möglichst alleine bewerkstelligen können unser Leben lang gesund zu bleiben. Das wird aber leider nirgends gelehrt.

LG
Nuith
 

Dora

in memoriam
Themenstarter
Beitritt
05.07.09
Beiträge
2.840
Erika Herbst: Die Lösung des Krebsproblems - die Heilkunst von Morgen...

Was ist mit der Stiftung Veronika Carsten, oder Dietrich Grönemeyer

Alle haben in ihrem Bereich eine Menge geleistet,
zweifelt man sie deswegen auch gleich an?

En Patient stirbt nicht an seiner Krankheit, sondern oft an der falschen Behandlung und der Medizin mit seinen versteckten Nebenwirkungen.

Wenn die Schulmedizin nicht mehr greift, sucht man den Alternativen Weg und oft ist die anthroposophische – homöopathische Behandlung die letzte Möglichkeit Krankheiten aufzuhalten oder zumindest hinauszuschieben.

Warum gibt es bereits viele Mediziner mit der Zusatzausbildung der Homöopathie?



Alle Ärzte die sich für den Schutz der Patienten einsetzen werden von den Kollegen belächelt, oder als Scharlatan abgetan.

So auch die Immuntherapie von Dr. K. in LU, sie wurde als unseriös zurück gewiesen, obgleich der Nachweis der Wirksamkeit mit zwei Professoren erwiesen wurde. Dabei hätte man bei vielen Krankheiten die Symptomen lindern können.

Was man nicht verstehen kann oder möchte, darf auch nicht sein.

Bester Beweis ist doch die Borreliose, sie existiert nur in den Köpfen der Betroffenen. Sie haben sich das Ganze nur angelesen.

Ärzte die sich damit befassen sind sehr gering, oder werden Regresspflichtig gemacht. Sie verlieren Ihre Zulassung und warum?

Weil alle die den Pfad der Schulmedizin und dem System abwandern, eine Gefahr für die Anderen darstellen und somit ausgeschaltet werden.


Die Pharma Industrie wollte an die Krebstherapie von Dr. Diesig,
deren Vertrieb von der Fa. Horvi in Deutschland durchgeführt wurde.
Als das der Pharma Industrie nicht gelungen ist, machte man der Firma eine Menge Schwierigkeiten. Daraufhin wurde die Firma nach Holland verkauft und in Deutschland wieder einmal Arbeitsplätze vernichtet.


Wer jetzt noch denkt man sei naiv oder Blauäugig der irrt sich ganz gewaltig.
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
70.822
Erika Herbst: Die Lösung des Krebsproblems - die Heilkunst von Morgen...

Hallo Dora,

ich bin nicht der Meinung, daß man von allen Therapieansätzen, die sich nicht durchgesetzt haben - egal, warum - sagen kann, daß sie gut waren, aber aus Neid und Mißgunst eben vom Markt gedrängt wurden.
Das kann stimmen, das muß aber nicht immer so sein.

Insofern denke ich,d aß man wirklich über jede Therapie einzeln diskutieren sollte und nicht pauschal urteilen sollte.

Was z.B. meinst Du damit:
So auch die Immuntherapie von Dr. K. in LU, sie wurde als unseriös zurück gewiesen, obgleich der Nachweis der Wirksamkeit mit zwei Professoren erwiesen wurde. Dabei hätte man bei vielen Krankheiten die Symptomen lindern können.
Auch zwei Professoren-Nachweise belegen nicht unbedingt, daß etwas stimmt. Sonst würden ja auch alle Gutachten zuungunsten von Patienten, alle Bücher, Artikel und sonstige Veröffentlichungen stimmen, die von Professoren gegen Bezahlung geschrieben wurden.

Gruss,
Oregano
 

Dora

in memoriam
Themenstarter
Beitritt
05.07.09
Beiträge
2.840
Erika Herbst: Die Lösung des Krebsproblems - die Heilkunst von Morgen...

AHIT-Studie eröffnet -

.... aber wir haben uns zu früh gefreut!!!

Mehr als sieben Jahre wurde eine kontrollierte, randomisierte Doppelblind-studie an der Universitätsklinik Heidelberg - Lehrkrankenhaus Mannheim - unter Leitung von den Professoren Jung, Görtz und Frau Professor Bayerl durchgeführt, Die Studie nach Abschluss durch einen Biometriker der Uni Heidelberg ausgewertet.

Eine randomisierende Studie aus dem Jahre 1998, an der 79 ehemalige Patienten von einer Doktoratin des Lehrkrankenhauses Mannheim nachuntersucht und befragt wurden, ergab, dass 55 Patienten, deren Behandlung mindestens seit einem Jahr abgeschlossen war, von sehr guten bis befriedigenden Erfolgen sprachen.

Das war auch der Auslöser der kontrollierten Studie.

Diese wurde in einer dermatologischen Fachzeitung im Juni 2007 eröffnet, und man hätte meinen können, dass bei einer unheilbaren Erkrankung wie die Neurodermitis nun einmal ist, eine Aufnahme der AHIT-Behandlung durch den Gemeinsamen Bundesausschuss in Siegburg, der ja eingesetzt von der Bundesregierung neue Behandlungsmethoden prüfen und ggf. in die NuB-Richtlinien aufnehmen soll, dieses mit der AHIT, welche seit mehr als 20 Jahren im Gesundheitswesen etablierten Behandlung machen würde.

...aber weit gefehlt:

Dieser Ausschuss hat die AHIT-Behandlung förmlich in der Luft zerrissen, die Studie gar als "unseriös" bezeichnet, und damit ist weiterhin die AHIT-Behandlung in aller Regel von einer Kassenleistung der Krankenkassen ausgeschlossen.

Wir sagen provokant zu diesem Verhalten:

Die AHIT passt vielen Verantwortlichen nicht in das
pharmakologische und rein schulmedizinische Konzept!

Man muss gegen Ablehnungsbescheide der Krankenkassen kämpfen, denn in Einzelfällen, so wird uns berichtet, dass Krankenkassen in Einzelfällen die Kosten der AHIT übernehmen oder mindestens bezuschussen!

....dabei die Einhaltung des Beschaffungsweges nicht vernachlässigen!

Wir helfen unseren Mitgliedern bei anstehenden Widersprüchen nach unseren gesetzlichen Möglichkeiten im Rahmen des Rechtsberatungsgesetzes.

Unser Fazit:

Die Auto(homo)loge Immuntherapie mit allen heute angebotenen Fassetten ist nach wie vor die erfolgreichste ambulante Behandlungsmethode bei Neurodermitis, aber auch bei allen Formen der Allergien, Asthma und auch der Schuppenflechte (Psoriasis).
Dieses haben wir über unsere ständige Qualitätssicherung eindeutig feststellen können.

Besonders erfolgreich ist die Behandlung bei Säuglingen und Kindern, die nach Impfungen erstmals an Neurodermitis erkranken (ca. 360 Kinder wurden vom Verband in mehr als 20 Jahren der Zusammenarbeit mit der Praxis Dr. Kief entsprechend qualitätssichernd begleitet).

PS: Wir sind keine Impfgegner - im Gegenteil!

Leider muss jeder Patient, der die Behandlung in heute Anspruch nimmt, zunächst in Eigenverantwortung die Kosten für die Erstellung der körpereigenen Medikamente selbst übernehmen, und weitere Informationen zu den Kosten, zur Behandlung als solches, über die von uns heraus gefundenen Erfolge, können in der Bundesgeschäftsstelle und bei der FBM-Pharma in Ludwigshafen, eingeholt werden.

www.fbm-pharma.de
 
regulat-pro-immune

Dora

in memoriam
Themenstarter
Beitritt
05.07.09
Beiträge
2.840
Erika Herbst: Die Lösung des Krebsproblems - die Heilkunst von Morgen...

Oregano, dein Beitrag NR. 12 ist mir durchaus klar, dass man
sich nicht nur mit der Krankheit selbst, sondern auch mit der Therapiemöglichkeit auseinander setzen muss.

Was für den Einen gut ist, braucht noch lange beim Anderen nicht zu funktionieren.

Ich halte es aber als einen Skandal, wenn aus finanziellen Gründen
und Eigennützigkeit der Pharma Industrie und deren Vertreter, Patienen
darunter leiden müssen.

Der beste Beweis ist die AHIT Therapie, der Firma FBM Pharma, Beitrag 13


lg
 

Esther2

Erika Herbst: Die Lösung des Krebsproblems - die Heilkunst von Morgen...

Hallo Dora,

wir wissen alle, dass es viele gute Sachen gibt, die unterdrückt werden, dass Studien gefälscht werden ... blablabla ... dass die Welt böse ist?

Was ich immer noch nicht weiß: Wie ist nun Erika Herbst´s Ansatz!?

Wenn du hier einen Thread beginnst, in dem du die Arbeit von E. Herbst über den grünen Klee lobst, dann erwarte ich auch, dass du weist, worum es da geht. Jetzt läuft der Thread über Grönemeyer, Carsten, Ku..., was ist mit Erika Herbst? Ich will endlich wissen, wie ihr Ansatz ist!

LG, Esther.
 
Beitritt
18.07.09
Beiträge
1.643
Erika Herbst: Die Lösung des Krebsproblems - die Heilkunst von Morgen...

Hallo Dora,

was beweisen Deine Ausführungen? Keine Studie ist nachzulesen. Da gibt es einen Verein:
Bundesverband Neurodermitis e.V. . Jeder denkt ist eine Selbsthilfegruppe. Denkste, dahinter steht eine Pharamfirma, mit Namen: FBM Pharma. Alles hier zu lesen:Bundesverband Neurodermitiskranker in Deutschland e.V. Ein Kommentar dazu erübrigt sich wohl. Das ist ganz einfach unseriös. Dazu auch:Streit um Wirksamkeit von Homöopathie: "Heilsversprechen sind unseriös" - taz.de Zitat:

Besonders schlimm ist, wenn unseriöse Heilsversprechen gemacht werden. Das gilt nicht nur für die Homöopathie. Das gilt für die alternative Medizin insgesamt. Wenn ein Patient eine schwerwiegende unheilbare Erkrankung hat, zum Beispiel Krebs, und der Arzt macht Heilsversprechungen, dann ist das eindeutig unseriös.

Ja, und H. Kief in der Dermatologische Fachzeitung schreibt:
Ein Vergleich der Eigenblutpräparate und der AHIT®-Präparate zeigte keine signifikanten Unterschiede für beide Zielparameter. Bei guter Verträglichkeit in beiden Studienarmen zeigte die modifizierte Eigenblutbehandlung AHIT® und die konventionelle Eigenblutbehandlung eine deutliche Besserung des Hautzustandes und der Lebensqualität bei Neurodermitis.
Also kein Benefit für AHIT? https://www.thieme-connect.de/ejournals/abstract/derma/doi/10.1055/s-2007-966541

Und die Frage:
Warum gibt es bereits viele Mediziner mit der Zusatzausbildung der Homöopathie?
Ist einfach zu beantworten, um an zusätzliche KNETE zu kommen.

peter
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
28.04.09
Beiträge
1.150
Erika Herbst: Die Lösung des Krebsproblems - die Heilkunst von Morgen...

Es nicht sein kann, was nicht sein darf!

Hat schon Christian Morgenstern geschrieben!

Segensgrüße

Sidisch
 
regulat-pro-immune

Dora

in memoriam
Themenstarter
Beitritt
05.07.09
Beiträge
2.840
Erika Herbst: Die Lösung des Krebsproblems - die Heilkunst von Morgen...

@.Knut Peter lass das nur nicht der Bundesverband Neurodermitis hören.

25 Jahre Bundesverband
Neurodermitiskranker in Deutschland e.V.

"Aktionstage" für Menschen mit Neurodermitis, Asthma, Allergien, Vitiligo (Weißfleckenkrankheit) und Psoriasis (Schuppenflechte) vom



Der Bundesverband arbeitet als Selbsthilfeorganisation!
Er hat nichts mit der FBM PHARMA zu tun!

Der Bundesverband setzt sich bundesweit für eine schonende Behandlung von Patienten ein. Cortison sollte nur angewendet werden, wenn die Krankheit es erfordert.

Auf diesem Wege kam auch die lange Zusammenarbeit zwischen dem Bundesverband und Dr. Kief zu Stande.

Die FBM Pharma ist ein eigenständiger Betrieb in Ludwigshafen.


@ Sidisch:

Es kann nicht sein , was nicht sein darf!

Hat schon Christian Morgenstern geschrieben!



Ein wahrer Spruch!
 
Beitritt
18.07.09
Beiträge
1.643
Erika Herbst: Die Lösung des Krebsproblems - die Heilkunst von Morgen...

Hallo,

das sagt wohl alles:
Das Forum ist vorübergehend geschlossen. Bitte versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt wieder. Das Team vom Bundesverband Neurodermitis e.V. .

peter
 
Oben