Ergebnis vom Abstrich ist da, doch leider zu spät.

Themenstarter
Beitritt
08.07.05
Beiträge
1.425
Hallo leute, das Ergebnis vom angeblich verlorengegangenen Abstrich ist doch da, doch es gibt ein problem. ich versuch euch das mal zu erklären:

1. Sanierung (2.4.07)
Gezogen: 16
Geöffnet: 17/18
Abstrich: 16, 17/18
Gefräst: 16, 17/18
Zugenäht: 17/18
Tamponiert: 16

2. Sanierung (12.4.07)
Gezogen: 26, 46, 47
Geöffnet: -
Abstrich: -
Gefräst: 26, 46, 47
Zugenäht: 46, 47
Tamponiert: 26


Das Ergebnis vom Abstrich (2.4.07) ist folgendes:

Abstrich - Zahn 16 - 2.4.07:
Kulturen (aerob):
1) wenige vergrünende Streptokokken der mitis Gruppe
2) wenige Streplococcus constellatus

Penicillin 1)s - 2)s
Flucloxacillin 1)s - 2)s
Ampicillin 1)s - 2)s
Amox.+Clavulans 1)s - 2)s
Ampic.+Sulbactam 1)s - 2)s
Cefaclor 1)i - 2)s
Cefuroxim Axelil 1)s - 2)s
Cefixim 1)r - 2)r
Cefpodox Proxetil 1)s - 2)s
Ceftazidim 1)s - 2)s
Tetra/Doxy 1)r - 2)r
Gentamicin 1)r - 2)r
Levofloxacin 1)r - 2)s
Ciprofloxacin 1)i - 2)s
Moxifloxacin 1)s - 2)s
Colrimoxazol 1)s - 2)s
Frythromycin 1)r - 2)r
Clindamycin 1)r - 2)r


Kulturen (anaerob):
kein Wachstum obligat anerober Bakterien


Kulturen (Pilze):
Sproßpilze - wenige Candida albicans



Abstrich - Zahn 17/18 - 2.4.07:
Kulturen (aerob):
1) wenige Streptococcus equinus
2) wenige Neisseria Subflava

Penicillin 1)s - 2)r
Flucloxacillin 1)s - 2)r
Ampicillin 1)s - 2)s
Amox.+Clavulans 1)s - 2)s
Ampic.+Sulbactam 1)s - 2)s
Cefaclor 1)s - 2)i
Cefuroxim Axelil 1)s - 2)s
Cefixim 1)r - 2)s
Cefpodox Proxetil 1)s - 2)s
Ceftazidim 1)s - 2)s
Tetra/Doxy 1)s - 2)s
Gentamicin 1)r - 2)s
Levofloxacin 1)r - 2)s
Ciprofloxacin 1)i - 2)s
Moxifloxacin 1)s - 2)s
Colrimoxazol 1)s - 2)s
Frythromycin 1)s - 2)i
Clindamycin 1)s - 2)r


Kulturen (anaerob):
kein Wachstum obligat anerober Bakterien


Kulturen (Pilze):
Sproßpilze - negativ

---------------------------------------------------------------------


So, man sieht auf alle Fälle das die kulturen in der Wunde 16 resistent gegen die Tetracyclin salbe ist. Die einfachste Lösung ist nun einfach die Salbe zu wechseln und Fluxal zu nehmen. Das Problem ist nur, das die Wunde schon nach einer Woche so zugewachsen ist das ein weiteres Tamponieren nicht mehr möglich ist. So wurde die Wunde also mit Tetra austamponiert obwohl die Bakterien resistent sind.

Ein weiteres Problem ist das bei der zweiten Sanierung kein Abstrich genommen wurde. Soll nun einfach auf Verdacht an jedem zweiten Tag Fluxal aufgetragen werden ?

Was könnt ihr mir zum restlichen Befund sagen ? was soll gegen die Pilze etc. getan werden ?


ciao
 

Bodo

Was könnt ihr mir zum restlichen Befund sagen ? was soll gegen die Pilze etc. getan werden ?

Pilze sind normal in der Mundflora, dagegen muss nicht vorgegangen werden. Ich hatte auch wenige Pilze im Befund. Nur Schwerkranken (Immungestörte, Aidspatienten, Krebspatienten) gibt man dann ein systemisches Antimykotikum.

Was lokal und bei Magen/Darm-Candidose hervorragend hilft, ist das verschreibungspflichtige Ampho-Moronal. Daran wäre zu denken, wenn bei Deiner Mutter eine akute Darmcandidose vorlege. Internistisch gegebenenfalls abklären und Stuhl untersuchen lassen.

Nochmal: Wenn die Pilze nur in geringem Ausmaß vorhanden sind, ist dies normal und kein Grund zur Besorgnis. Bei Deiner Mutter gibt es lokal keine pathologisch einzuordnende Pilzkultur.

Grüße, Bodo
 

mehr

mehr

mehr

mehr

Themenstarter
Beitritt
08.07.05
Beiträge
1.425
da wachsen ganze champignons aus dem mund :)))
ok, dann wäre das eventuell nochmal internistisch abzuchecken wegen der candidose.
und was soll ich wegen den resistenzen machen ?
1. stelle 16 nochmal öffnen lassen und mit fluxal austamponieren ?
2. die noch offene wunde 26, die ohne abstrich gefräst wurde, auf verdacht mit floxal austamponieren ?
 

Bodo

1. stelle 16 nochmal öffnen lassen und mit fluxal austamponieren ?

Eventuell. Tetracyclin auch anwenden, wenn eine Resistenz besteht (Entgiftung lokal). Nur dann mit Bedacht einsetzen, wenn eine Allergie auf Tetracyclin besteht oder sich entwickelt (wie bei Flowerpower).

2. die noch offene wunde 26, die ohne abstrich gefräst wurde, auf verdacht mit floxal austamponieren ?

Nein. Tetracyclin. Jede Wunde hat andere Keime.


Bodo
 

oli

2. die noch offene wunde 26, die ohne abstrich gefräst wurde, auf verdacht mit floxal austamponieren ?

Nein. Tetracyclin. Jede Wunde hat andere Keime.

Ich persönlich würde ja auf Verdacht einfach mal beide Salben mischen.
Du weisst ja garnicht welche Keime in dieser Wunde sind, da erwischst Du mit beiden Salben sicherlich ein paar Keime.

Im Übrigen wurde mir von der Praxis in Germering empfohlen, beide Salben zusammen zu benutzen, als sich herausstellte, dass ich Tetracyc. - resistente Keime in der Wunde hatte.
 

Anne B.

Hi tito, hat deine Mutter Schmerzen im Zahnfach/Kiefer mit den resistenten Keimen?

Ich bekam erst oral Clindamycin und Tetrazyklinsalbe ins Zahnfach, danach entwickelten sich bei mir heftige Kieferschmerzen. Gegen beide Antibiotika war der getestete Keim - wie bei deiner Mutter - resistent, wie sich erst 2 Wochen später herausstellte. Nach nochmaligem Ausfräsen der Wunde und Wechsel des oralen Antibiotikas ist die Wunde sehr langsam, aber problemlos ohne Streifen zugeheilt. Diagnose der weiterbehandelnden Zahnärzte war übrigens eine "Alvolitis sicca", da sich nach der Extraktion wahrscheinlich kein Blutpfropf bildete. Kann mich diesbezüglich erinnern, dass der Tupfer bereits nach 10 min von mir entfernt wurde. Das war wohl leider zu früh. Es kamen also mehrere ungünstige Umstände zusammen.

@ Bodo, wahrscheinlich vertrage ich die Salbe nicht. Das Zahnfleisch war während der Behandlung mit der Salbe stets stark gerötet und der Druck beinahe unerträglich. Einen Allergiest auf die Salbe habe ich nicht gemacht, habe aber eine Allergie auf einen Bestandteil (Paraffin). Eine Allergie gg. Tetracyklin halte ich für unwahrscheinlich.

Grüße von Anne
 
Oben