Entgiftungreaktion / Nebenwirkung MSM?

Themenstarter
Beitritt
20.01.16
Beiträge
4
Hallo zusammen,
seit vielen Jahren bin ich stiller Leser dieses Forums. Es hat mir immer gut getan zu sehen, dass ich nicht alleine bin, und das ich nicht verrückt bin!

Zu meinem Problem:

13 Füllungen wurden 2013 ohne Schutz entfernt.
Von April - Oktober 2015 Entgiftung durch Chlorella und Cilantris (Dosis kinesiologisch durch meine HP bestimmt) und mir ging es viiiiiiiiiiel besser als die letzten 20 Jahre meines Lebens.
Vor ein paar Wochen (Ende Dezember 2015) kam ich auf die gloreiche Idee MSM zu nehmen, da sich meine Haut und meine Haare in keinem guten Zustand befinden. Und jetzt geht es mir hundeelend:traurig:

Die ersten Tage habe ich 1000mg genommen (1Kapsel)
Psychisch und physisch ging es mir gut. Ich konnte mich gut konzentrieren und kam gut mit dem Lernen voran.

Nach 4 Tagen habe ich die Dosis auf 2000mg erhöht und da merkte ich schon die ersten Einbrüche...mir ging es irgendwie nicht mehr so gut. Im Netz habe ich aber keine Nebenwirkungen gefunden, alle berichteten nur davon wie gut ihnen MSM tut.
Ich habe dann auf 4000mg erhöht (2 Kapseln morgens und 2 abends) und natürlich wurde es schlimmer. Ich bekam plötzlich wieder Bauchschmerzen, ähnlich wie bei meinem kurierten Candida (Behandlung erfolgte parallel zur Entgiftung nachdem Stuhltest positiv) aber diesmal war es der Magen und nicht der Darm, der mir Schwierigkeiten bereitete. Egal was ich aß (trotz glutenfreier Ernährung) blähte mein Bauch und diesesmal v.a. der Magen extrem auf.
Ich habe daraufhin die Dosis auf 1/4 Kapsel reduziert. Seit 1 Woche habe ich extremes Brennen im Magen und in der Speiseröhre, sowie Wassereinlagerungen und Schmerzen in der Brust (schieb es auf PMS?) Ich habe mittlerweile 6kg zugenommen, ohne etwas an meiner Ernährung zu ändern!
Seit 3 Tagen habe ich eine eitrige Mandelentzündung, extremes Kälteempfinden und Muskelkater in Armen und Beinen, ich bin total ko, kann aber nicht mehr als 5 Stunden schlafen (Auswirkungen der Mandelentzündung?)
Seit gestern geht es mir noch schlechter, mein Magen und meine Speiseröhre brennen immer noch extrem. Ich habe komische Krämpfe (vgl. mit einem extremen Hungergefühl) und Schübe, in denen ich das Gefühl habe ich müsste mich übergeben. Bekomme schlecht Luft, da Magen so aufgebläht. Hände und Füße eisigkalt - mehrmals täglich in der Bdewanne zum aufwärmen gewesen, bin wackelig und zittrig.
Psychisch bin ich ein wrack - keine Konzentration, heulkrämpfe, angst v.a. vor Menschen (arztbesuche hasse ich wie die pest) fühle mich so wie früher in zeiten der Depression.

Nachmittags bin ich zum Arzt gegangen, Penicillin und gegen das Sodbrennen Säureblocker - ich habe noch nichts davon eingenommen, und auch den Schwefel lasse ich weg

Ich habe als Kind immer mit Mandelentzündungen zu kämpfen gehabt, v.a. nach Zahnarztbehandlungen. Meine langjährige Depression, Sozialphobie etc. "verschwand" nach der Entfernung der Füllungen.

Aber seit 2 Tagen fühle ich mich so wie früher - unmittelbar nach einer neuen Plombe...ich bin momentan geistig nicht so fit und etwas durcheinander...sorry, weiß nicht wie ich das beschreiben soll

Irgendwie bringe ich meine ganze Symptomatik jetzt mit dem Schwefel in Verbindung und habe Angst, dass ich mich selbst vergiftet habe. Ich weiß einfach nicht, ob die ganzen Sachen jetzt von der Mandelentzündung, meinem PMS, oder von MSM kommen.

Ich habe mir hier über die Suche einen Arzt gesucht, der mit DMPS ausleitet und hoffe, dass ich heute noch vorbeikommen kann.

Ich hatte das Thema Amalgam irgendwie gar nicht mehr auf dem Schirm und bin erst vor 2 Tagen hier im Forum auf die Kombination Amalgam und MSM gestoßen.

Ich weiß gerade nicht was ich tun soll - bin seit 3:00 wach und habe immer wieder mal das gefühl ich müsste erbrechen....das brennen hört auch nicht auf

Kann mir irgendjemand BITTE helfen?!
 
wundermittel
Beitritt
08.11.10
Beiträge
4.766
Hallo SarahSausD,

Ich beobachte bei mir auch, dass ich grösser Mengen MSM nicht vertrage aber es geht in Richtung Verdauungsprobleme. Mit 4 Gramm hätte ich auch so meine Probleme.

Man soll langsam einschleichen. Ich denke, du hast etwas zu schnell die Dosis gesteigert. Ich würde noch ne Weile pausieren und dann wieder klein Anfangen. Du musst ja auch nicht auf 4 Gramm steigern.

Irgendwie bringe ich meine ganze Symptomatik jetzt mit dem Schwefel in Verbindung und habe Angst, dass ich mich selbst vergiftet habe.
Es ist nicht so, dass ich die Antwort sicher weiss aber das glaube ich nicht.

Mandelentzündung (Histaminfreisetzung) und PMS (kenne ich von meiner Frau) haben können eine sehr strakn Einfluss auf das Befinden haben.

Verhühtest du hormonell. Vielleicht sind deine Geschlechtshormone (Östrogen und Progesteron) nicht im Gleichgewicht.

Ist deine Schilddrüse vollständig untersucht worden?

Ist dein Vitamin D Spiegel in Ordnung?

Grüsse
derstreeck
 
regulat-pro-immune
Themenstarter
Beitritt
20.01.16
Beiträge
4
Hallo derstreeck,
Lieben Dank für deine Antwort und Einschätzung... es beruhigt mich etwas, obwohl ich nicht glaube, dass es PMS ist... kenne ja meine närrischen Tage, aber dieses mal ist es viel stärker und auch viel zu früh... vielleicht hat sich durch die Einnahme der yams wurzel etwas verändert... obwohl die ja eigentlich gerade in der 2. Zyklushälfte sehr gut sein soll, und mir letzten monat sofort gegen Wassereinlagerungen geholfen hat....

SD wurde nicht untersucht...
Vitamin D3 habe ich zeitweise in 5000IU (125 mikrogramm) genommen, aber keine sonderliche wirkung gemerkt...

Wie äussern sich deine verdauungsprobleme...und ab welcher menge?
Nimmst du mehrmals täglich ein oder einmalig?

Kokosöl nutze ich schon seit 1jahr... hab in den letzten tagen, v.a. weil ich dachte meine magenschmerzen kommen von candida, wieder täglich 1TL genommen und gestern abend noch ein paar kokoschips gegessen... Ingwertee trinke ich z.zt auch, in der Hoffnung meine Menstruation damit schneller auf den weg zu bringen = Ende PMS ;)

Werde gleich in der praxis anrufen - ich hoffe, dass ich vorbeikommen kann. Vllt. Haben die ja noch ne Idee zum thema MSM und Amalgam

LG
Sarah
 
Beitritt
12.05.13
Beiträge
4.591
Hallo Sarah,

auch wenn es manche hier nicht gerne lesen, MSM wird nicht von jedem vertragen.

Leute mit Hautproblemen wie Neurodermitis zum Beispiel reagieren auf alle Arten von Schwefel äußerst schnell und höchst unfreundlich, egal mit welcher Dosierung Du einsteigst.

Liebe Grüße Tarajal :)
 
Themenstarter
Beitritt
20.01.16
Beiträge
4
Hallo tarajal,

Es klang auch zu schön um wahr zu sein - schöne haut, narben und faltenreduzierung, gesunde und mehr haare und Fingernägel etc....
Mein absolutes Traumprodukt, nur deshalb hab ich ja trotz unwohlsein weitergemacht... ich wollte es erzwingen und habe jetzt die Quittung bekommen...
Der Doc meinte heute am Telefon, dass eine quecksilbervergiftung wahrscheinlich ist... soll jetzt die 3fache menge an chlorellas nehmen und MSM und Koriander weglassen...
Nächste woche Dienstag habe ich dann meinen Termin für die DMPS Behandlung -
Kennst du dich rein zufällig damit aus bzw. Hast Erfahrungen damit?

LG Sarah
 
Beitritt
12.05.13
Beiträge
4.591
Normalerweise macht er eine Probegabe DMPS um zu testen, wie Du darauf reagierst.

Und danach entscheidet er wie es weiter geht.

Hat er einen eigenen Schwermetalltest der über Urin geht, kann er sowohl vorher, als auch nach der Injektion erkennen, ob und wieviel von welchen Metallen ausgeleitet werden.

MK naturpharma - MK Schwermetall-Test®

Liebe Grüße Tarajal :)
 
regulat-pro-immune
Beitritt
21.05.11
Beiträge
7.123
Hallo Sarah, Du bist meiner Einschätzung nach zu hoch mit MSM eingestiegen...und hast dann zu schnell erhöht bzw. zu stark.
Ich und mein Bekanntenkreis sind mit 500mg angefangen und haben dann alle paar Tage die Dosis um 500mg erhöht und es hat ausser bei mir einige Tage Blähungen und bei zwei Personen Völlegefühl keine Probleme gegeben , auch bei langfristigen Dosen von ca. 6 g nicht. Ich habe momentan auch bis zu 12g im Programm. Dazu muss man wissen , ich habe durch die kaputten Nieren keine Ausscheidung zwischen den Dialysen mehr.
Aussetzen ist richtig.Ich würde dann noch mal bei Gelegenheit wieder einsteigen und zwar sehr vorsichtig.....

Mein Gesicht hat sich durch den Schwefel nach einigen Monaten etwas geliftet. Das hat mein Onkel am besten beurteilen können, denn er war zu Beginn der Einnahme 3 Monate nicht im Lande.
Einer Bekannten hat man eine bessere Haut als zuvor attestiert, hier auch von Menschen, die sie länger nicht gesehen hatten.

Alles Gute.
Claudia.

PS: Jeder hier bis auf , glaube ich ein Person , hat Probleme mit MSM bekommen, wenn er zu schnell eingestiegen ist.
 
Themenstarter
Beitritt
20.01.16
Beiträge
4
Hallo Claudia ,
Ich glaub dir das alles und freue mich für dich. Das war ja genau das was ich auch mit der Einnahme bezwecken wollte ;)

Verstehe nur nicht, warum es bei mir genau die gegenteilige Wirkung erzielt hat?! Bei mir hat es jegliche Entzündungen erst hervorgebracht, z.B. auf der haut und die Mandelentzündung, Lymphknoten sind geschwollen , bin total steif, muskelkater, herzrasen bei der kleinsten Anstrengung und nicht zu vergessen das brennen in Speiseröhre und magen... seitdem ich MSM weglasse und die 3fache menge chlorella nehme geht es mir etwas besser....

Nimmst du denn zusätzlich zu msm noch etwas ein? Vielleicht war meine chlorella dosis zu niedrig?
Der witz ist ja auch, dass es erst so richtig schlimm geworden ist nachdem ich die dosis msm so drastisch reduziert hatte...

LG Sarah, die sich jetzt wohl doch hyaloron spritzen lassen muss ;p
 
Beitritt
05.06.22
Beiträge
3
Zu hoch eingestiegen und zu hoch abgebrochen. Dein Körper versteht Dein Handeln nicht. Einmal so u.d dann wieder so. ??? Gib Deinem Körper Zeit und eine kurze Verschnaufpause. LG.
 
Oben