Elektronische Medikationskarte

Themenstarter
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.091
Wozu brauche ich die elektronische Medikationskarte?

Die elektronische Medikationskarte im Scheckkartenformat trägt ihr Besitzer immer bei sich. Sie schützt seine Gesundheit – im Alltag und im Notfall. Mit ihr kann er selbst oder bei Bedarf der Arzt oder der Rettungssanitäter sofort alle wichtigen Informationen abrufen: Seine Notfalldaten, welche Medikamente er nimmt, Informationen über Allergien und Unverträglichkeiten. Und sein Apotheker kann prüfen, ob die Medikamente keine gefährlichen Wechselwirkungen auslösen. Damit das möglich ist, hat der Besitzer der Karte seine Angaben zuvor selbst in seinem persönlichen, vor Datenmissbrauch streng geschützten Medikationscenter erfasst.
...
Auf der Karte stehen eine Nummer und ein besonderer Sicherheitscode. Über diese Kombination erhält der Besitzer jederzeit und überall Zugang zu seinen Medikationsdaten – auch im Ausland. Und im Notfall gelangen der Arzt oder der Rettungssanitäter mit jedem internetfähigen Handy oder einem anderen mobilen Online-Zugang über www.medikationskarte.de direkt zu den möglicherweise lebensrettenden Informationen.
https://www.medikationskarte.de/?trackid=onmeda

Ich finde diese Idee durchaus bedenkenswert, vor allem für Menschen, die viele und ständig Medikamente nehmen und u.a. alleine leben. Es kann immer der Fall eintreten, daß Sanitäter und Krankenwagen kommen müssen. Dann ist es vorteilhaft, wenn über so eine Medikationskarte gleich alle Medikamente und "Leiden" bekannt sind.

Hat jemand Erfahrungen mit so einer Karte?

Grüsse,
Oregano
 
Oben