einfache kreuzung - was bedeutet das?

Themenstarter
Beitritt
27.01.04
Beiträge
465
hallo ihr!

habe einer bekannten heute das pendeln "beigebracht". dabei hat sie für sich ausgependelt, dass ihr derzeitiges hauptproblem geophatische belastungen seien (was uns beide sehr überrascht hat). Die geophatische störung war eine "einfache kreuzung" (globales gitternetz). nun meine frage: was bedeutet das, eine "einfache kreuzung"? ich habe bisher nur von wasseradern gehört.. die einfache kreuzung soll in ihrem schlafzimmer sein. ihr ist dann aufgefallen, dass sie wohl tatsächlich besser schlafen kann, wenn sie woanders übernachtet. sie leidet übrigens unter chronischer müdigkeit.
für antworten bin ich dankbar.

für interessierte: mehr infos zum pendeln übrigens hier
www.candida-info.de/phpBB2/viewtopic.php?p=6823#6823
empfehlenswert ist "das große pendelbuch" von anton stangl (nach seinen pendeltafeln haben wir gependelt).
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
190
HAllo Max,
Die E-Smog-Folgen auf das Immunsystem sind derart, dass eine Entzündungs kaskade abläuft, die man mit Interferon Gamma C30 und MXK ( K10.000) .Zu beziehen in der Hildegard Apotheke in Brüssel, gut behandeln kann.
Wirkt auch bei MCS gut, wie ich schon beschrieben habe.
Das Currygitter hat auch den Krebs zur Folge, nicht nur die Wasseradern.
Gruß Hildegard
 

Bei Wasseradern/Erdstrahlen kann der Baubiologe hilfreich sein

Wasseradern und Erdstrahlen, die sich dort befinden, wo wir uns lange aufhalten, können zu gesundheitlichen Beeinträchtigungen verschiedenster Art führen.

Am Schlafplatz als Ort, wo wir uns einen Drittel des Tages aufhalten und zudem ungestört Energie tanken wollen, sind wir besonders anfällig. Wir sind der Störung sehr lange Zeit an der immer gleichen Stelle ausgesetzt und dies zum Zeitpunkt, wenn der Körper sich regenerieren möchte und dies somit nicht optimal möglich ist.

Ein Baubiologe kann Vorkommnisse von Wasseradern und Erdstrahlen feststellen. So kann man die Lage des Schlafplatzes beurteilen und entsprechend auf verschiedene Arten reagieren.
mehr

mehr

mehr

mehr

Beitritt
03.05.04
Beiträge
9
Pendeln sagt überhaupt nichts aus. Das kann jeder halbwegs Konzentrierte über den Carpenter-Effekt abrufen und beliebig steuern. Wer behauptet daraus was ableiten zu können ist entweder nicht ganz bei sich, oder erzählt Mist.
Ich kann pendeln (wie fast alle Menschen dieser Erde), würde es aber nie im Leben mit irgendwelchen unerklärlichen Phänomenen in Verbindung bringen. Das ist unredlich.

Tanja
 
Beitritt
26.02.04
Beiträge
390
Es geht nicht um unerklärliche Phänomene sondern schlicht um praktische Gesundheitsfragen. Wenn du so pauschal aburteilst, hast du es wahrscheinlich nie selbst ernsthaft ausprobiert. Wir sprechen hier nicht über Zukunftsfragen, sondern um praktische Dinge wie Dosierung u.ä. und das geht sehr gut.
 
Oben