Druckempfindliche Schmerzen in der linken Halshälfte

Themenstarter
Beitritt
20.03.09
Beiträge
32
Hallo zusammen!

Ich habe ein kleines Problem, welches einer Lösung bedarf und weis nicht, was ich tun soll. Deswegen wende ich mich jetzt mal an dieses Forum.

Ich hatte im Januar 2009 sehr hohe Schilddrüsenwerte und bekam Thiamazol zur Behandlung. Nach zwei Ultraschalluntersuchungen, wo man jedoch nichts besonderes entdeckte und zwei weiteren Bluttests (einen im Februar und einen vor einer Woche) haben sich die Werte jetzt wieder normalisiert. Das seltsame ist jedoch, dass genau in diesem Augenblick (seit ca. 4 Tagen) wo sich die Werte eigentlich wieder normalisiert haben, ich druckempfindliche Schmerzen in der linken Halshälfte habe - die Mal stärker und Mal schwächer sind, aber seit 4 Tagen dauernd da sind! Das macht sich auch beim Schlucken bemerkbar. Ich habe keine Halsschmerzen in Sachen Erkältung - es sind halt druckempfindliche Schmerzen.

Mein Hausarzt hat daraufhin den Hals abgetastet und meinte, die Werte wären ja jetzt Ok, auch wären meine Lymphknoten nicht gewschollen, also wäre eine weitere Untersuchung jetzt nicht notwendig. Die Schmerzen habe ich aber trotzdem – außerdem fahre ich in ca. 2 Wochen in eine Kur.

Was kann das denn sein?
Kann mir einer einen Rat geben???

Einen Zusatz muss ich dazu noch erwähnen. Ich bekomme gerade unten links die ersten 4 Zähne erneuert, wo ich auch leichte Probleme mit habe.

LG Boof
 
wundermittel
Themenstarter
Beitritt
20.03.09
Beiträge
32
... sollte es von Bedeutung sein. Im Januar, Februar und März wurde mir 3 Mal Blut abgenommen. Hier die Blutwerte dazu:

www.newweb-company.de/sik/blutwerte.pdf
 
Oben