DIY Rotlichtlampe 600W

Themenstarter
Beitritt
24.02.18
Beiträge
2.518
Hallo,
Opa hat heftige Rückenschmerzen und er meinte beim Therapeuten hat ihm Rotlicht sehr geholfen.
Also habe ich ihm gestern zur Torte (87) eine Infrarotlampe gebaut.

Ich habe zunächst mal geschaut was es so im therapeutischen Bereich gibt.
Da stieß ich auf dieses Gerät.


Beim durchsehen der Ersatzteile stieß ich auf die Leuchtmittel und habe mir 4Stk. Infrarotbirnen des gleichen Typs gekauft. Stückpreis um die 10€. Dann in Ebay E27 Fassungen gekauft die sich montieren lassen. Stückpreis knapp 7€/Stk. Hinzu kam ein Schalter sowie Kabel und ein 120mm Lüfter sowie MDF.
Gesamtkosten rund 100€.

Gruß Marc


1.JPG
2.JPG
3.JPG

4.JPG
5.JPG
 
Beitritt
12.10.18
Beiträge
4.123
super idee für leute, die gern basteln (und das auch so können, daß sie nicht plötzlich einen elek. schlag bekommen oder der opa beim einschalten o.ä.).

aber es geht auch einfacher und billiger.




lg
sunny
 
Themenstarter
Beitritt
24.02.18
Beiträge
2.518
600W drücken schon ordentlich.
Gemäß Gebrauchsanweisung sollte man sich mit 60cm Abstand hinter die Lampe stellen. Und das bis zu 30minuten.
Verbrennen tut man sich vermutlich nicht. Ich habe mal 10Sekunden die Hand im Abstand von 60cm drüber gehalten. Es wird warm, aber nicht heiß. Meine heißen Fangopackungen sind deutlich heißer. Wenn ich eine Infrarutaugenschutzbrille habe werde ich und Opa das mal testen. Ich kann dann bescheid geben.

@ Sunny:
Ich lebe nach den Motto: viel hilft viel. Die Therapeuten die ich kenne haben alles Geräte mit mindestens 3 Birnen.
Hinzu kommt das ich nicht weiß welche Birnen in den Discoundgeräten verbaut sind. Haben die Lampen eine andere Wellenlänge, kann es sein das die Wirkung der Lampen schlechter ist. Dann hätte ich ein Gerät für nichts gebaut. Natürlich könnte ich auch im einzelnen Discountgeräte prüfen ob da auch eine Birne aus den professionellen Bereich mit dieser Wellenlänge eingesetzt wird. Das würde aber mehr Zeit kosten die ich leider nicht habe.
 
Oben