Die Unfähigkeit der Mediziner und das Leid der Betroffenen

Dora

in memoriam
Themenstarter
Beitritt
05.07.09
Beiträge
2.840
Krankes System und das Leid der Betroffenen

Ob Homöopathie oder SM, es werden noch immer sehr viele Fehler bei der Borreliose gemacht.

Co Infektionen werden nach wie vor nicht berücksichtigt.

Welch ein Schaden das EBV auslösen kann, findet ihr hier im Link.

Epstein-Barr-Virus EBV, Symptome

Angeblich handelt es sich um eine durchgemachte Erkrankung, so unsere Ärzte.

Dabei macht man hier einen großen Denkfehler, es kann laut einem Onkologen gar nicht geheilt werden.

Resultat: Vergrößerte Milz die sich auf die Organen auswirken.
Im schlimmsten Fall die Leber zerstören und eine Gelbsucht auslösen kann.

Auch Zahnherde oder tote Zähne werden nicht ernst genug genommen!

Das fängt schon bei den Zahnärzten an und ist ein Verbrechen an der Menschheit!

Weiter müssen Pilze und Parasiten mit einbezogen werden,
auch dies wird von der SM ignoriert.


Das ganze Milieu ist ausschlaggebend.
 
Zuletzt bearbeitet:
wundermittel

Windpferd

Hallo Dora,

Deiner Abkürzung "SM" bin ich zum ersten Mal begegnet. (Einen Moment gestutzt - Sadomasochismus? Kann doch nicht sein.)

Sachlich hast Du natürlich recht.

Aber es bringt m.E. nichts, von "Verbrechen an der Menschheit" zu reden. Wenn schon Verbrechen, so eines ohne Verbrecher. Selbst "Unfähigkeit" trifft nicht den Punkt. Die Ärzte können nichts dafür. Sie lernen's an der Uni nicht anders, müssen dauernd Fortbildungen machen (auf denen sie von Pharmavertretern sehr geschickt indoktriniert werden) und glauben halt an die "evidenzbasierte Medizin" - eine geniale Erfindung, die sich unter der Hand - nicht so leicht durchschaubar - in eine profitorientierte verwandelt hat. Dazu die soziale Kontrolle der Ärzte untereinander. Und sie stehen unter dem Druck der Patienten: Wenn ein Arzt einem Patientin die Wahrheit sagt (über Rauchen, Grunbetonte Rohkost, Abschaffung von DECT, WLAN, Rohkost, anstrengendes Kreislauftraining usw.), dann kommt der nie wieder und erzählt herum, daß dieser Doc eben spinnt.

Auch die Pharmaindustrie kann nichts dafür: wenn sie die Publikation negativer Ergebnisse zu einem ihrer Produkte zuläßt, fallen die Aktien und die Verantwortlichen werden gefeuert. Ebenso die forschenden Ärzte an den Unis: natürlich gilt für die das Grundrecht der Freiheit der Forschung; sie dürfen sogar publizierren, was sie für wahr halten. Nur, wenn sie negative Ergebnisse über ein profitables Medikament veröffentichen, können sie sicher sein, keine Forschungsmittel mehr zu kriegen - was das Ende einer Karriere sein kann.

So geht's auf allen Ebenen.

Aber es gibt Auswege. Man kann auf Alternativen hinweisen. Man kann sich politisch organisieren. Bloß Mosern und Schuldige Suchen hilft nicht viel.

Was die Borrelien angeht: die kann man wohl ohne "Fehler" kaum behandeln - wie sie eben beim Experimentieren unvermeidlich sind. Trial and error. Ich bin wegen meiner - vermuteten - Borreliose von einem hervorragenden Umweltmediziner sehr lange mit Antibiotika behandelt worden und allerlei Zaubermitteln - ohne Erfolg. Mein Eindruck ist, daß diesem Problem am ehesten einige der SchülerInnen von Dr. Klinghardt gewachsen sind.

Herzlich
Windpferd
 

Hausel

in memoriam
Beitritt
14.06.07
Beiträge
1.349
Hi

Auja das tut ja weh :D

Windpf schaust du nie Fern .

Wer ist nun Schuld der liebe Gott.

Schuld sind die Verantwortlichen

Ärtzemafia (Bundesausschuss der DR Kammer)

Pharma warum woll ?

Richter + Staatsanwälte + Politiker

Hausel
 
regulat-pro-immune

Dora

in memoriam
Themenstarter
Beitritt
05.07.09
Beiträge
2.840
Aber es gibt Auswege. Man kann auf Alternativen hinweisen. Man kann sich politisch organisieren. Bloß Mosern und Schuldige Suchen hilft nicht viel.

@Hallo Windpferd träumen von der heilen Welt kann ich selbst.

Das ganze System einschließlich Politik kannst Du total vergessen.:mad:

Wer mit Gelbsucht im KH lag, kann Dir etwas anderes erzählen.

Es wurden nur Untersuchungen gemacht, die man bereits kannte, eine richtige Diagnose nicht gestellt und schon gar nicht therapiert.

Entgiften-Ausleiten unter ärztlicher Aufsicht ist denen völlig fremd.

Der Patient ist nach wie vor gelb und wie soll es wohl weiter gehen?
 
Zuletzt bearbeitet:
regulat-pro-immune
Beitritt
09.01.11
Beiträge
1.190
Es muss es kann es soll.Mafia,Versklavung,Vergiftung,Manipulation,Lügen,Bestechung,Propaganda,Profitgeilheit.Neue Weltordnung......JA! Alles wahr! und sie sind schuldig..die Politiker,Bankster,Pharmabosse usw....

Aber was nützt es? Am besten ist man sucht sich schleunigst ne verdammte Arbeit(falls das geht) spart sich was zusammen,sichert sich ab,versorgt sich selbst und/oder finanziert dann die nötige ganzheitliche Therapie...Wenn man dann "gesichert" ist kann man aufklären,warnen,protestieren kämpfen und sonstiges...

Ich und auch viele andere hier müssen erstmal ihre Gesundheit wiederherstellen..Ich hab mir geschworen sobald es mir gut geht will Ich auch was gegen diese Verbrechen tun..Es gibt im Internet schon viel an Wahrheiten,Wahrheitsbewegungen/Gesundheitsbewegungen Aufklärungsarbeit und nützliche rare Infos....Das Problem ist dass trotzdem jeder alleine kämpft,wobei die meisten weiter schnarchen oder schon im lebenslangen Koma liegen.Hypnose durch Medien,Tabletten usw.



Was machen...Ich weiß..Ich bin auch nicht besser..habe ich auch nie behauptet..Nur so will so werde ich auch vorgehen.
 

studiosus

es gibt im Internet auch viel Müll und vornedran die sogenannten Wahrheitswisser - Geschäftemacherei vom Feinsten.

Tip zum selberdenken: Wenn du auf einer dieser Guru-Seiten landest, wie oft siehst du Anzeigen für Goldhandel? Ach.... ne..... völlig selbstlos oder was?
 
Oben