Die sanfte Revolution - Ein Gebet heilt alle Krankheiten

Themenstarter
Beitritt
07.11.06
Beiträge
73
Einschub der Forumsadministration:
Diese Diskussion wird in den nächsten Wochen und vielleicht Monaten laufend um weitere Beiträge ergänzt werden, da wir uns entschlossen haben, hier aktiv was zu machen und über unsere Resultate zu berichten. Da die Diskussion jetzt aber schon sehr lange ist und damit auch Neueinsteiger dazukommen können, schlage ich vor, dass Ihr nach dem Lesen dieses allerersten Beitrags direkt zu Beitrag 305 bzw. 306 weiterblättert. Dort geht es mit unserer Aktion los. Oder aber ihr gönnt Euch die 300 Beiträge dazwischen. Interessant sind sie allemal ... haben aber weniger mit unserer Aktion zu tun.

Gruss, Marcel





Liebe Freunde dieses Forums,

ich bin sehr dankbar, dass ich den Link zu diesem Forum im freigeist-forum.de entdeckt habe.

Seit vielen Jahren ist mir klar, dass es NIEMALS richtig sein kann, immer nur Symptome zu behandeln, immer nur zu schneiden, zu bestrahlen, einzunehmen oder draufzuschmieren. Immer wenn die sogenannten „Heiler“ oder die „forschenden Pharmaunternehmen“ davon sprechen, den „Grund“ für eine Krankheit herausgefunden zu haben und zu bekämpfen, kümmern sie sich in Wahrheit immer nur um Symptome oder gegebenenfalls noch um Auslöser. Ich freue mich, dass so viele Menschen genau so denken wie ich.

Zwei Beispiele mögen das verdeutlichen:

1) Offensichtlich haben Forscher den AUSLÖSER von Alzheimer entdeckt. Es handelt sich dabei wohl um Eiweißablagerungen in bestimmten Bereichen des Gehirns. Dadurch werden die SYMPTOME, dadurch wird die Vergesslichkeit ausgelöst. Es ist ein Medikament in der Erprobung, das nach Aussage der Forscher den „Grund“, die Eiweißablagerungen im Gehirn, also die AUSLÖSER von Alzheimer beseitigen soll.

Typisch die beschränkte Denkweise der Forscher, sie verwechseln Symptome und Auslöser mit „Grund“ = URsache! Sie bleiben auf der letzten Sprosse der Leiter stehen, sie gehen nicht nach ganz oben. Was bitte schön ist denn die URsache der Eiweißablagerungen? Danach fragen sie nicht. Sie wollen wieder nur die Auslöser (Eiweißablagerungen im Hirn) bekämpfen, auflösen, um somit die Symptome (Vergesslichkeit) zu entfernen.

2) Gegen das Zittern der Parkinson-Krankheit haben Forscher einen Hirnschrittmacher entwickelt. Dieser wird dem Patienten in eine Hauttasche im Bereich des Schlüsselbeins – ähnlich dem Herzschrittmacher – eingepflanzt und 2 dünne Sonden werden im Hirn verankert. Schaltet der Patient diesen Hirnschrittmacher mit einem kleinen Gerät, ähnlich einer Fernbedienung, ein, hört das Zittern sofort auf. Wird das Gerät ausgeschaltet, ist das Zittern sofort wieder da. Ein Paradebeispiel dafür, dass nur Symptome bekämpft, ausgeschaltet werden. Auslöser von Parkinson sind doch offensichtlich Funktionsstörungen in der Kommunikation zwischen Hirn und Muskeln. Das reicht aber auch noch nicht. Was bitte schön ist die URsache dieser Funktionsstörungen? Das muß doch die Frage sein!

Während der letzten 7 Jahre bin ich bei meiner Arbeit als Spiritueller Lot-Berater (Spirituelles Lot = radiästhetisches = strahlenfühlendes Instrument wie z.B. das Pendel) kontinuierlich zu einer Erkenntnis geführt worden, die auf dieser Welt einmalig ist. Mir wurde aufgezeigt, dass der „Grund“, die URsache einer JEDEN Krankheit immer eine Disharmonie von unausgeglichenen Energien in und bei den Körpern, den Ebenen und Bereichen eines Menschen oder eines Tieres ist. Diese Disharmonie von unausgeglichenen Energien fängt schon in der einzelnen Zelle an.

Gleichzeitig wurde mir aufgezeigt, wie diese URsache aller Krankheiten, die Energien in und bei einem Menschen ausgeglichen und wieder in Harmonie geführt werden können. Das ist nicht mit Tabletten oder Tropfen möglich. Das geht nur mit Energie. Die größtmögliche Energie, die ein Mensch in der Lage ist zu aktivieren, ist diejenige, die wirksam wird beim Sprechen eines Gebetes. Mir war es möglich, ein kleines Gebet zu erloten, von dem meine Spirituelle Führung sagt, dass es alle Krankheiten heilt.

Ein Mensch, der dieses Gebet täglich 1x betet, gleicht in und bei sich alle Energien aus und führt und hält sie in Harmonie. Das ist die Voraussetzung dafür, dass die HEILENERGIE jetzt ungehindert fließen und optimal wirken kann. Die individuelle HEILKRAFT, die bei einem schwerkranken Menschen durchaus nur 15% betragen kann, wird dadurch wieder auf 100% gebracht. Jetzt, und nur jetzt, ist die HEILKRAFT eines Menschen in der Lage, alle Krankheiten zu heilen. Kostenlos, ohne „Heiler“, ohne Hilfsmittel und ohne Nebenwirkungen. Allerdings: Diese Heilung braucht Zeit! Lesen Sie auf meiner Homepage, wie HEILUNG funktioniert.

Das gibt es nicht? Oh doch! Ich bin das beste Beispiel dafür. Lesen Sie gern auf meiner Homepage:

http://www.ernaehrung-gesundheit-wellness-plus.de/ > Themenübersicht

alles über das Gebet, den Weg dahin und die Erfahrungen, die bereits nach kurzer Zeit nahezu unglaublich sind. Auf meiner Homepage finden Sie auch alle Informationen über die Arbeitsweise des Spirituellen Lotes. Sie finden ein Merkblatt über das Gebet, das Sie an alle Menschen weitergeben dürfen.

Ich bin ganz sicher, dass sie sich jetzt fragen, wie denn die sogenannten „unheilbaren“ Krankheiten doch geheilt werden können. Bitte sagen Sie niemals: „Das ist doch unmöglich!“, weil es bisher unmöglich war, weil die „Heiler“ mit ihrem beschränkten Wissen es nicht anders wissen und es Ihnen immer wieder einreden, weil es bis zu dem Gebet noch keinen Menschen mit 100% HEILKRAFT gegeben hat. Sie können sicher sein, dass es für unseren Herrgott keine „unheilbaren“ Krankheiten gibt. Ihm ist alles möglich.

Ein Absatz aus meinem Bericht „Die sanfte Revolution – ein Gebet heilt alle Krankheiten – Erfahrungen“ (siehe meine Homepage) macht Ihnen vielleicht Lust, dort einmal nachzulesen:
-------
Nierenversagen

Im Internet können Sie nachlesen, dass es in Deutschland Ende 2004 ca. 1.200 Dialyse-Einrichtungen mit ca. 22.000 Plätzen (Blutreinigungs-Maschinen) á ca. 12.000,- Euro = Gesamtwert 264,- Millionen Euro = gab. An diesen Maschinen wurde bei ca. 70.000 Patienten mindestens 3x pro Woche die Blutreinigung durchgeführt. Ca. 400 Krankenkassen! in Deutschland zahlen für einen Dialyse-Patienten eine Wochen-Pauschale von z. Z. 503,- Euro, macht 2.012 Euro pro Patient im Monat, 24.144,- Euro im Jahr. Das macht bei ca. 70.000 Patienten in Deutschland einen Umsatz der Dialyse-Industrie von ca. 1,7 Milliarden Euro. Das ist im Moment absolut notwendig. Ohne diese Einrichtungen könnten Menschen, deren kranke Nieren nicht arbeiten, keinen Tag lang überleben.

Was wäre aber, wenn die betroffenen ca. 70.000 Menschen in Deutschland diesen gewaltigen Industriezweig gar nicht mehr brauchten? Wenn nicht jährlich ca. 11.000 Dialyse-Patienten sterben müssten? VORSICHT mit dem Ausspruch: „Das ist unmöglich!“. Das sollte man tunlichst nicht sagen, bloß, weil es bisher noch keine Menschen mit 100% HEILKRAFT gegeben hat, oder weil das die beschränkte Vorstellungskraft verschiedener „Heiler“ und Forscher übersteigt. Mit dem Gebet ist es jetzt jedem Menschen möglich, seine HEILKRAFT wieder auf 100% zu bringen, was die Voraussetzung dafür ist, dass ALLE Krankheiten geheilt werden können. Die URsache der nicht mehr arbeitenden Nieren ist erkannt. In diesem Bereich sind die Energien des Menschen total unausgeglichen und in einer gewaltigen Disharmonie.

Wenn in einem Menschen in allen seinen Nierenzellen durch 1x täglich beten des Gebetes alle Energien ausgeglichen werden und wieder in Harmonie miteinander arbeiten, wenn insbesondere in den kranken Nierenzellen die Energien ausgeglichen werden, also überschüssige negative Energie aufgelöst und entfernt wird, wenn wieder nur noch gesunde Nierenzellen produziert werden, die genau wissen, wo sie hingehören und wie sie arbeiten sollen, die kranken Zellen sich nicht mehr teilen und absterben, warum, bitte schön, soll es dann nicht gehen, dass die kranke Niere wieder regeneriert?

Der richtige Bauplan in der DNS in den Zellen ist schließlich immer noch vorhanden. Es gibt lediglich enorme Ansammlungen von negativen Energien in den Nierenzellen, die eine Heilung, nämlich die Produktion von gesunden Nierenzellen verhindern. Betet aber ein betroffener Mensch täglich das Gebet, dann mag er seinen Gesundheitszustand nach 1-2 Jahren neu definieren. So sagt es mein Lot. Die momentan noch unbedingt notwendige Dialyse-Industrie wird es mit Schaudern zur Kenntnis nehmen…
-----
Mit diesem Gebet, das ich an alle meine Klienten und ebay-Kunden (das sind einige Tausend) weitergegeben habe, das diese mit Begeisterung täglich beten und die wunderbare Kraft selbst spüren, das sie an viele Menschen bereits weitergegeben haben, habe ich eine „sanfte Revolution“, eine „kontrollierte Kettenreaktion“ ausgelöst. Einige Tausend Menschen in ganz Europa beten das Gebet bereits täglich. Niemand, jawohl, NIEMAND kann diese „Sanfte Revolution“ stoppen. Es ist nicht verboten, für einen Menschen oder ein Tier ein Gebet zu sprechen. Es ist auch nicht verboten, einem Menschen ein Gebet weiterzugeben.

Bitte schauen Sie auf meine Homepage. Ich möchte Ihnen nichts verkaufen. Die Informationen sind kostenlos. Sie dürfen alles nach Herzenslust ausdrucken und weitergeben.

Falls sie Fragen haben, nehmen Sie bitte mit mir Kontakt auf. Sie finden Anschrift, Telefonnummern und E-Mail-Adresse auf meiner Homepage unter KONTAKT.

Probieren Sie das Gebet doch einfach aus. Ein Gebet hat noch keinem Menschen geschadet! Es dauert täglich nur ca. 15 Sekunden. Es tut nicht weh, ist kostenlos und ohne Nebenwirkungen. Sie brauchen nicht zu irgendeinem „Heiler“ zu pilgern, der sich dann, ohne eine Leistung zu erbringen, seine Taschen mit Ihrem Geld voll stopft. Sie selbst haben es in Ihrer Hand, sich selbst zu heilen! Sie müssen es einfach nur TUN! Dann schauen Sie mal, was sich in 1-2 Jahren an Positivem in Ihrem Leben ereignet hat.

Liebe Grüße

Eklabi = Edwin Blaschke
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

oli

Die sanfte Revolution - Ein Gebet heilt alle Krankheitenn

Das Gebet aus obigem Link:

Das Gebet

(In das Gebet „mir“ oder einen Namen einsetzen und 1x täglich beten)​
„Lieber Gott (Göttliche Energie),
bitte gleiche jetzt in und bei ____ die Energien aus
und führe sie in Harmonie.
Danke!“
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.921
Das war auch meine Idee, oli, aber Du warst schneller


Immerhin bin ich erfreut, daß das Gebet auf der Homepage steht und nicht erst in einem zu kaufenden Buch :) .

Doppelt genäht hält besser:

Hier nun das Gebet

Bitte in das Gebet „mir“ oder einen Namen einsetzen,
und 1x täglich um Heilung in allen Körpern, Ebenen und Bereichen bitten, 1x täglich beten.

„Lieber Gott (Göttliche Energie),

bitte gleiche jetzt in und bei ____ die Energien aus
und führe sie in Harmonie.
Danke!“

Bitte dieses Gebet an alle Menschen weitergeben.


Das ist alles? Das soll wirken?

Ja, die Lösungen für die großen Probleme dieser Welt

sind immer ganz einfach!

Probieren Sie es aus! 1x täglich beten – täglich!
http://www.ernaehrung-gesundheit-wellness-plus.de/sanfte_revolution.htm

Gruss,
Uta
 
Zuletzt bearbeitet:
Themenstarter
Beitritt
07.11.06
Beiträge
73
Hallo Oli, hallo Uta,

ich hatte das Gebet deshalb nicht direkt in meinen obigen Artikel eingebaut, weil ich wollte, daß ein Interessent auch die umfassenden Informationen zu dem Gebet liest - sozusagen als "Beipackzettel"

So ist es auch in Ordnung. Das sollte dann so sein. Alles im Leben hat einen Sinn.

Liebe Grüße

Edwin
 
Beitritt
15.08.06
Beiträge
100
Gebete oder positive Affirmationen sind sehr wirkungsvoll und das kann jeder für sich selbst ausprobieren.

Es hilft aus einer Hoffnungslosigkeit herauszukommen
es hilft nicht zu verzweifeln
es hilf wieder nach vorn zu schauen...
 

admin

Administrator
Teammitglied
Beitritt
01.01.04
Beiträge
15.132
Falls sie Fragen haben, nehmen Sie bitte mit mir Kontakt auf. Sie finden Anschrift, Telefonnummern und E-Mail-Adresse auf meiner Homepage unter KONTAKT.
Im Fall von Fragen werden wir hier fragen und darüber diskutieren.

Gruss, Marcel
 
Themenstarter
Beitritt
07.11.06
Beiträge
73
Hallo Marcel,

ich bin voll einverstanden, wenn es sich um allgemeine Fragen handelt. Handelt es sich jedoch um ganz persönliche, ja unter Umständen intime Fragen eines Menschen, dann gehören die nicht in die Öffentlichkeit.

Ich unterliege einer mir selbst auferlegten Schweigepflicht. Fragen, von denen jemand dieses Forums nicht möchte, daß andere sie hören, beantworte ich gern ganz persönlich. Das wird auch weiterhin so bleiben. KOSTENLOS!

Niemals werde ich das Vertrauen eines Menschen enttäuschen. Niemals werde ich das, was mir ein Mensch anvertraut in die Öffentlichkeit tragen. Oder möchtest Du, lieber Marcel, daß wir Deine Fragen - falls Du welche hast - aus den Bereichen Arbeitsplatz, Familie, Sexualität, Beruf und Finanzen hier im Forum diskutieren?

Keine Angst, ich möchte Dir niemanden aus Deinem Forum abspenstig machen. Ich möchte auch auf diesem Wege keine Klienten bekommen. Zumal ich mich nicht an diesem Forum bereichern möchte, meine Beratungen immer kostenlos waren, sind und auch bleiben.

Liebe Grüße

Eddie
 

Malve

Die Aussage:

Bitte den Text des Gebetes auf keinen Fall ändern, das macht das Gebet unwirksam! Bitte kein erlotetes Wort weglassen und kein anderes Wort hinzufügen!
irritiert mich etwas... Ich kann mir nicht vorstellen, dass das individuelle Gebet jedes Einzelnen weniger/überhaupt nicht wirksam sein soll.

Ich finde es schon interessant, was "elkabi" schreibt und was in seiner Homepage zu finden ist, kann mich aber nur schwerlich mit der strikten Vorschrift für die Formulierung eines Gebetes anfreunden. Für mich ist die Göttliche Energie gross genug, um auch andere Wege des Bittens und Betens anzunehmen.

LG,

Malve
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Themenstarter
Beitritt
07.11.06
Beiträge
73
Liebe Malve,

ich habe den Text des Gebetes nicht willkürlich festgelegt, sondern der Text wurde erlotet. Die Erfahrung hat gezeigt, daß das Gebet unwirksam ist, wenn auch nur ein einziges Wort geändert wird.

Beispiel: Ein Klient sagte am Schluß des Gebetes "Amen" anstatt "Danke". Ergebnis: Auch nach 3 Monate Beten war seine Heilkraft auf 34% stehengeblieben. Als er das Gebet im angegebenen Wortlaut betete, kletterte seine Heilkraft kontinuierlich.

Ein anderer Fall: Ein Klient fügt an dieses Gebet immer an: "So sei es!" Auch bei ihm keine Erhöhung der Heilkraft. Warum nicht? Was hat der Klient falsch gemacht? "So sei es!" ist ein Befehl - die Göttliche Energie läßt sich nichts befehlen.

Ein anderer Klient hatte mit der Anrede Gott und Göttliche Energie seine Schwierigkeiten. er betete stattdessen "Allmächtiger". Auch falsch! Keine Verbesserung der Heilkraft.

Das Gebet ist so einfach, so präzise. Warum fällt es Menschen nur so unendlich schwer, etwas Vollkommenes, etwas rundherum Wirksames einfach zu übernehmen? Ich weiß es nicht. Ich weiß nur, daß dieses Gebet genau denjenigen anspricht, der auch in der Lage ist zu helfen.

Mit dem Text wird genau darum gebeten, was geschehen soll und muß. Ändert man den Text, verliert dieses wunderbare Gebet seine Wirkung, weil nicht das erreicht werden kann, was man erreichen möchte, nämlich den Ausgleich der Energien und die Führung der Energien in Harmonie. Nur, wenn das geschieht, kann Heilung erfolgen.

Liebe grüße

Edwin
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Beitritt
19.03.06
Beiträge
9.317
Das Gebet


(In das Gebet „mir“ oder einen Namen einsetzen und 1x täglich beten)
„Lieber Gott (Göttliche Energie),
bitte gleiche jetzt in und bei ____ die Energien aus
und führe sie in Harmonie.
Danke!“
Hallo, Eklabi,

das habe ich jetzt noch nicht verstanden: Geht es nun um die Anrufung eines personifizierten Gottes oder um (göttliche) Energie?
Beides finde ich in Ordnung und es ist ja auch eine Frage des Glaubens. Nur ist mir nicht so recht klar, wofür, wenn ich im Austausch mit einer nichtpersonifizierten göttlichen Kraft bin, es auf den Wortlaut ankommen soll. Oder überhaupt auf Worte.
Nagut, Menschen brauchen Worte, um zu denken. Letztendlich auch zum Fühlen. Zumindest für die Bewusstmachung.

Ich muss allerdings zugeben, dass das von Dir formulierte "Gebet" für mich sehr "weich", will sagen "harmonisch" klingt.

Mit herzlichen Grüßen Leòn
 
Themenstarter
Beitritt
07.11.06
Beiträge
73
Hallo Leon,

Alles in und bei uns ist Energie. Wir stehen in Verbindung mit einer unendlichen, der göttlichen Energie, der gewaltigsten im Universum. Ich persönlich habe keine Schwierigkeit zu beten "Lieber Gott..." das ist so wunderbar einfach und kurz. Einige Menschen haben schon damit Schwierigkeiten, daß immer nur von einem Gott als männlichem Gott geredet wird. Mich fragte wirklich mal eine Klientin: "Und warum kann dieser Gott nicht weiblich sein?"

Auch wenn ich jetzt vielleicht jemanden vor den Kopf stoße, möchte ich jetzt hier meine Meinung sagen, die ich schon seit vielen Jahren vertrete und die mein Spirituelles Lot als richtig bestätigte. Gott ist weder männlich noch weiblich, Gott ist nicht der alte Mann mit weißem Bart, der sich auf seiner Bank vor seinem goldenen Haus ausruht und von einem gewissen Petrus bedient wird.

Gott ist vielmehr eine Energieform, die mächtigste im Universum. Mit dieser Energie können andere Energien, z. B. wir als Energieform, kommunizieren. Die gewaltige Energieform im Universum kann keinen "Sohn" haben, oder? Mein Lot sagt jedenfalls dazu NEIN.

Wenn ein Mensch ein Gebet - egal, mit welchem Text - spricht, dann fließt sofort eine gewaltige Energie. Frau Dr. Veronika Carstens hat das einmal in einem Experiment mit einer entsprechenden Maschine bewiesen und in dem Artikel "Die Macht des Gebetes" veröffentlicht.

In unserem Gebet stammt kein einziges Wort, keine Formulierung von mir. Ich hatte damals eine gewisse Vorstellung von einem kurzen aber treffenden Gebet. Es dauerte damals ca. 1 Stunde, bis die richtigen Wörter in der richtigen Reihenfolge erlotet, gefunden und aufgeschrieben waren.

Mit der Energie, die beim Beten dieses Gebetes wirksam wird, nehmen wir mit der unendlichen Energie im Universum - ich nenne sie ganz einfach auch weiterhin "Gott" - Kontakt auf. Wie immer das funktioniert - Ich kann es Euch nicht sagen. Ich glaube, wir haben das unendliche Thema ENERGIE bis jetzt mal eben angekratzt. Ich bin gespannt, was wir da noch alles in dieser und den nächsten Generationen herausfinden werden.

Nun bin ich garantiert kein durchgeknallter Möchtegern-Wissenschaftler, sondern bleibe ein einfacher Mensch mit vielleicht ein paar guten Talenten. Ich werde auch weiterhin immer dann, wenn ich bete, mich mit Gott wie mit einem Freund unterhalten und ihn/sie/es ansprechen mit "Lieber Gott..."

Ich weiß, weil ich es selbst an mir erlebt habe und weil viele meiner Klienten in ganz Europa ebenfalls dies erleben konnten, daß dieses Gebet Heilung bringt. Und zwar in der Form, auf die Art, wie ich es auf meiner Homapage beschrieben habe. Bei allen Menschen funktioniert diese Heilung gleichermaßen. Es gibt da keinen, der gleicher ist.

Liebe Grüße

Eddie
 
Beitritt
08.10.06
Beiträge
946
Lieber eklabi, sei nicht traurig, wenn ich dem kritisch gegenüber stehe. Und das nicht, weil ich nicht an Göttliche Energie glaube. Im Gegenteil!

Also für mich klingt das nach Uri Geller, der als Gast bei Beckman einen Spruch kreiert hat, den die Fernsehzuschauer nachsagen mußten, um sich so das Rauchen ein für alle mal abzugewöhnen.

Ich drücke mich zurückhaltend aus und nehme Rücksicht auf das Recht auf freie Meinungäußerung. Schließlich ist das hier eines der wenigen, innovativen Foren, wo unkonventionelle Lösungsvorschläge und neuartige Denkansätze gewünscht sind. Erfreulich auch, daß gleichzeitig die meisten hier trotzdem einigermaßen realitätsbezogen bleiben.

Es ist nur so, daß auf diese Weise dutzende Wunderheiler arbeiten.

Bei all diesen Angeboten gehe ich davon aus, daß Ihre Kraft eine magische ist und keine Göttliche. Das ist ein feiner, aber wesentlicher Unterschied! Sofern es ohnehin nicht nur Scharlatanerie oder Abzocke ist. Das scheint bei Dir vielleicht nicht vorzuliegen.

Dass Dein Gebet nur mit genau diesen Worten funktioniert, ist ebenfalls ein Problem für mich. Dadurch wird es zu einer Art Beschwörungsformel. Das sind mittelalterliche Methoden der Geisterbeschwörung. Genauso die Biotensor-Geschichte, Pendel. Alles Schnee von gestern! Kann ich gleich zum Wünschelrutengänger oder Hypnotiseur gehen. Gibt es an jeder Ecke. Leider auch viel zu oft unter den Heilpraktikern.

Hat Gott das nötig?

Sicher wünscht sich jeder Kranke am liebsten Spontanheilung.

Aber mit magischen Künsten läßt sich nur bedingt was ausrichten. Bisher hat keiner, aber auch nicht einer, einen Toten auferweckt oder eine mir nachvollziehbare, sachlich dokumentierte, schwere Krankheit geheilt. In der Regel beschränkt es sich auf Befindensverbesserung, vorübergehende Beseitigung von Ängsten, die vielleicht auch noch durch den Geist selbst verursacht wurden.

Wenn es so einfach wäre, warum hat sich das bisher nicht durchgesetzt?

Dass Heilung mit der Kraft Gottes prinzipiell möglich ist, glaube ich schon.

Trotzdem ist es heute so, daß Gott viel Leid zuläßt, und vorerst nicht beseitigt, bis er es für richtig hält. Vielleicht gibt es Ausnahmen. Das bleibt IHM überlassen. Aber sie bestätigen die Regel. Kurz gesagt: Der Gott dieser Welt ist Satan. Der Allmächtige läßt ihn aus verschiedenen Gründen gewähren, bis seine Zeit abgelaufen ist. Dann wird sich alles ändern. Und zwar global!

Wer etwas anderes behauptet, kennt den Vorsatz des wahren Gottes nicht (kein Wunder daß es mit "Allmächtiger" nicht funktioniert).

Wunderheilungen sind heute nicht üblich. Die sogenannten Wunder geschehen nicht auf Geheiß Gottes, sondern sind Blendwerk von Zauberkünstler.

Oftmals wird viel Geld damit verdient. Leute gelangen in die Abhängigkeit von einem Medium oder Geist. Die Weltanschauung, wenn es überhaupt eine gibt und nicht nur religösen Anstrich hat, verschleiert oder verfälscht sogar die Wahrheit über Gott. Unter dem Strich kommen die Einzelnen Gott so nicht wirklich näher, sondern werden von ihm abgelenkt.

Ich kann nur zur Vorsicht mahnen, sich einem unbekannten Medium oder Geist zu öffnen. Die Folgen sind unvorhersehbar. Meistens führen sie in die Irre und langfristig zu Psychosen.

2. Brief an die Korinther Kapitel 11: "Denn solche Menschen sind falsche Apostel, betrügerische Arbeiter, die die Gestalt von Aposteln Christi annehmen. Und kein Wunder, denn der Satan selbst nimmt immer wieder die Gestalt eines Engels des Lichts an. Es ist daher nichts Großes, wenn auch seine Diener immer wieder die Gestalt von Dienern der Gerechtigkeit annehmen. Ihr Ende aber wird gemäß ihren Werken sein."

Erst jüngst habe ich das bei Report München mit dem Engel-Channeling gesehen. Endstation Klapse!

http://www.br-online.de/daserste/report/
 
Beitritt
28.03.04
Beiträge
101
jeder bekommt das , was er verdient !
wer nicht bereit ist, die Göttliche kraft in empfang zu nehmen,wird sie nicht bekommen und auch nicht nach ihr fragen bzw. sie verleugnen.
sonst wäre die welt nicht wie sie ist.
wir sind auf dieser welt um zu lernen.wenn das nicht so wäre bräuchten wir die erfahrung der dualität nicht.(und damit diese welt nicht)
manche stehen am anfang , mache sind weiter und manche nicht mehr hier, da sie gelernt haben.
es gibt einige , die zurückkehren um zu helfen , den anderen den weg zu verkürzen. doch der weg ist immer so lang , wie er sein muß.(oft von extremen leiden durchzogen)
wer das leiden wirklich beenden möchte geht nicht die ausgetretenen pfade.

ich finde dieses Gebet wirklich wundervoll .

wer sich mit dem ursprung beschäftigt, wird darin eine große hilfe und große logik sehen.


der einzige feind ist das Vergessen!


viele grüße
gaea

ps: ich habe hier lange nichts mehr geschrieben, weil ich abgelenkt war.
eine schwere krankheit meiner mutter hat mich auf den boden der tatsachen zurück gebracht, welche liebe , glaube , hoffnung ist.ich wünsche euch allen das beste...
 
Beitritt
25.01.05
Beiträge
1.656
Natürlich funktioniert das Gebet, ganz bestimmt. Wenn nicht für den der Betet, so doch zumindest für den, der solche Gebete in die Welt setzt. Die Frage ist einzig die - warum wird dermassen auf diese präzise Forumulierung beharrt? Das hört sich schon eher nach einer magischen Beschwörungsformel an. Alles was sich in dieser Präzision ein zu reihen hat, ist mir höchst suspekt. Es widerspricht dem Prinzip des Individuums. Eine solche Vorgehensweise ist nie und nimmer göttlich, schon viel eher die von Wesenheiten, die sich für Gott selber halten...

Na ja, es gibt nun mal subtilere und weniger subtile Arten seine Seele zu "verkaufen".

Phil
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.921
Ich denke, es ist letzten Endes egal, ob man sich nun an die genaue Wortfolge hält oder ein eigenes Gebet spricht. - Für Eddie scheint es wichtig zu sein, daß er sagen kann, er hat das Gebet genau so ausgelotet. Damit bestätigt er für sich (und das gibt er weiter, was ja auch eine gewisse Sicherheit verleihen kann ..."er ist ja mit Gott direkt verbunden; ich nicht"...) , daß er die Fähigkeit hat, direkt mit Gott zu kommunizieren und weiterzugeben, was dieser ihm vermittelt. Indirekt sagt er damit das, was er direkt nicht sagt: ICH kann mit Gott kommunizieren und nehme Dir das ab, lieber Leser. - Obwohl er sich damit widerspricht.

Trotzdem: warum denn nicht seine Worte übernehmen? Wenn sich dann von allein andere Worte einstellen, dann wird das so schon seine Richtigkeit haben.

Gruss,
Uta
 
Themenstarter
Beitritt
07.11.06
Beiträge
73
Hallo Leon,

mit der Energie dieses Gebetes treten wir als Energieform mit der gewaltigsten Energieform des Universums in Kontakt. Die Anrede, die ich ausgelotet habe, die ich also laut meiner spirituellen Führung für dieses Gebet wählen sollte, ist offensichtlich der Schlüssel, die Eintrittskarte zu der Verbindung. Ich nenne sie einfach "Gott", weil es so schön einfach und kurz ist.

Liebe Grüße

Edwin
 
Beitritt
07.05.04
Beiträge
1.918
Unsere Welt ist perfekt, so, wie sie ist. Gott hat sich nicht geirrt, Gott ist nicht grausam, Gott hat keinen Fehler gemacht. Die Krankheiten haben einen Sinn, sonst gäbe es sie nicht. Unsere Welt ist eine Illusion, die so geplant und geschaffen wurde, wie sie war, jetzt ist und noch sein wird. Sie ist nicht das wahre Leben, so real sie uns vorkommt. Das reale Leben findet in einer Welt statt, die man auch als Astralwelt bezeichnet.
Unsere Welt ist eine Art Theaterstück, in dem wir lernen und wachsen können. Sie ist eine Welt der Dualitäten, der Gegensätze. Das ist mit Absicht so.

Und, wir sind freiwillig hier, niemand hat uns gezwungen. Wir sind hier, obwohl wir genau wußten, was uns erwartet.

Ich bin daher allen Methoden gegenüber mißtrauisch, die alle Krankheiten bei allen Menschen heilen sollen. Das würde dem Prinzip dieser Welt entgegenstehen.

Sollte es jetzt eine solche Methode geben und diese Methode sich allgemein verbreiten, so gäbe es für mich zwei mögliche Deutungen:
  • So, wie die Krankheiten verschwinden, wird es einen "Ersatz" dafür geben, der deren Rolle übernimmt.
  • Es steht das Ende unserer Welt, der Raum/Zeit-Illusion bevor, da sie aus was für Gründen auch immer, überflüssig geworden ist.
An beide Varianten glaube ich nicht, lasse mich aber gerne überraschen.

Unsere Raum/Zeit Illusion kann nur funktionieren, wenn sie eine Illusion bleibt. Deshalb gibt es "Mechanismen", die verhindern, daß man "zu viel hinter den Vorhang blickt". Dies betrifft insbesondere das Erfragen "jenseitiger Zusammenhänge und Mechanismen" mittels Tensor, Pendel, Kinesiologie usw.

Mit anderen, drastischeren Worten: man wird ab einem gewissen Punkt an nur noch verarscht.
Liebe Grüße:wave:

P.S.: Ein Gebet kann sehr wirkungsvoll sein. Ein frei formuliertes Gebet, was frei von Selbstsucht ist und aus dem Herzen kommt, ist bestimmt wirkungsvoller als eine Formel, die man herunterleiert - ähnlich Gebetsmühle oder Rosenkranz. Eine im Gebet gesprochene Bitte kann sich aber nur verwirklichen, wenn sie mit dem Lebensplan der betreffenden Person harmoniert.
 
Beitritt
08.10.06
Beiträge
946
Lieber Gott (Göttliche Energie),

bitte gleiche jetzt in und bei ____ alle Konten aus
und führe sie ins Plus.
Danke!

-----------------------------------------------

Könnte das funktionieren? Bitte mal kurz ausloten! Danke.

Es reicht, wenn es bei mir funktioniert. Es muß ja nicht gleich der ganzen Welt geholfen sein.

Oder widerspricht das auch den Notwendigkeiten unserer dualen Welt! Schade...
 
Beitritt
08.10.06
Beiträge
946
Hallo Gaea,

du schreibst:

"...manche [sind] nicht mehr hier, da sie gelernt haben. [...] es gibt einige , die zurückkehren um zu helfen [...] wer das leiden wirklich beenden möchte geht nicht die ausgetretenen pfade."

Das klingt fast danach, als wäre Selbstmord eine erstrebenswerte Option!?
 
Beitritt
28.04.04
Beiträge
279
bin ich froh, dass es menschen gibt, die genau wissen, wie das universum funktioniert und wer oder was gott in wirklichkeit ist. denn ich armer narr versuche noch immer die frauen und schlimmer mich selbst zu verstehen...

gestern hat sich meine freundin ein paar schuhe gekauft. sie fand die schuhe so schön und bequem, dass sie darauf beharrte, ich könnte mir doch auch ein paar davon kaufen. auf meinen einwand, dass es die dinger in meiner größe nicht gibt und mir das rosa und der erhöhte absatz nicht stehen, wollte sie gar nicht erst eingehen.

jetzt laufe ich mit rosa pumps durch die straßen. meine freundin weiß halt ganz genau was gut aussieht.

;)
 
Oben