Die Elementardiät / Trinkdiät /Flüssignahrung

Themenstarter
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.911
In einem anderen Thread hat ein User berichtet, daß er nun eine Elementardiät durchführt, um primär seine Bauchspeicheldrüse und damit auch die damit zusammen hängenden Organe und Funktionen zu stärken.

ELEMENTARDIÄT

Als Elementardiät wird eine Kost bezeichnet, die in flüssiger Form alle für die eigene Proteinsynthese benötigten Aminosäuren zusammen mit anderen leicht verdaulichen Nahrungsbestandteilen enthält und versetzt ist mit Elektrolyten und Vitaminen.
Sie enthält geringe Mengen an Fett mit einem relativ hohen Anteil an mittelkettigen Triglyceriden. Sie wird auch als „chemisch definierte Kost“ bezeichnet. Elementardiät ist allergenfrei bzw. stark allergenreduziert, enthält aber alle zum Leben erforderlichen Nahrungsbestandteile. Sie ist leicht resorbierbar und gut verwertbar und reduziert das Stuhlvolumen erheblich. In Tierversuchen ermöglicht Elementardiät ein normales Wachstum und eine normale Lebensspanne. Studien zeigen, dass auch Menschen sich unter Elementardiät wohl fühlen und keine Komplikationen entwickeln 1).

WIRKUNGSWEISE

Neuere Untersuchungen zeigen, dass Bakterien, an die der Körper nicht gewöhnt ist, die Immuntoleranz beeinträchtigen. Sie scheiden toxische Stoffwechselprodukte aus (Alkohole, Aldehyde, Aethylester von Fettsäuren). Es kommt zu einer Überziehung von Darmbakterien mit Immunglobulinen (coating).
Eine Elementardiät reduziert, wie gefunden wurde, die toxischen Metabolite und innerhalb von 2 Wochen auch das Coating der Darmbakterien 2). Es konnte gezeigt werden, dass an diesem Effekt der (NF)-κB-Signalweg beteiligt ist. Über ihn kommt es zu einer Reduktion der Bildung entzündlicher Mediatoren (so IL-6 und IL-8) 3).
https://www.medicoconsult.de/elementardiaet/

Hier eine leider englische Anleitung, wie man sich seine Elementardiät selbst herstellen kann. (Mit dem google-Übersetzer dürfte da aber Verständliches heraus kommen).

http://www.siboinfo.com/uploads/5/4/...et_options.pdf

https://www.youtube.com/watch?v=XyRIAsbeN7g

... Ernährung mit Trink- oder Sondennahrung

Da die Ernährung mit Trink- oder Sondennahrung ähnlich gute Ergebnisse zeigt wie die parenterale Ernährung, sollte diese Ernährungsform bevorzugt werden. Im Krankenhaus wird von Astronautenkost, Trinknahrung, Sondenkost, Elementardiät oder sogar von nieder- und hochmolekularen Nahrungen gesprochen. Was verbirgt sich hinter diesen Begriffen? Unter diesen Bezeichnungen versteht man flüssige Nähr- und Wirkstoffgemische, die unterschiedlich aufgebaut sind.
Ursprung der „industriell gefertigten Flüssignahrungen“ ist die amerikanische Weltraumbehörde. Die amerikanische Weltraumbehörde NASA hat „Astronautenkost“ unter folgender Vorstellung und Anforderung entwickeln lassen: Da in Raumkapseln der Platz beschränkt ist, sollte eine Form der Nahrung entwickelt werden, die auf „Ballast“ verzichtet, aber trotz- dem alle Nähr- und Wirkstoffe enthält. Zudem sollte diese Nahrung leicht und rückstandslos vom Körper aufgenommen werden können.

Zusammensetzung von so genannter „Astronautenkost“
• Aminosäuren (Eiweißbausteine)
• Traubenzucker (Kohlenhydrate)
• Mineralstoffe und Spurenelemente • Vitamine
• Wasser

Zusammensetzungsbedingt (es liegen jeweils die kleinsten Nährstoffbausteine vor) wird dieses Gemisch schnell im oberen Dünndarm vollständig (da Ballaststoffe fehlen) aufgenommen. Alle nachfolgenden Darmab- schnitte bleiben also „unbewegt“. Dies ist eine wichtige Ursache der Wirksamkeit von Flüssignahrungen bei chronisch entzündlichen Darmerkrankungen. Die Wirksamkeit ist nur gewährleistet, wenn die Trink- oder Sondennahrungen ballaststofffrei sind und im oberen Dünndarmbereich vollständig resorbiert werden.
Wichtigster Grund für die Wirksamkeit dieser Flüssignahrungen scheint das Fehlen von Ballaststoffen und die damit verbundene – weitgehende – Ruhigstellung des Magen-/Darmtraktes zu sein. ...
https://www.drfalkpharma.de/uploads/...84_28-1-07.pdf

... Trinknahrung muß nicht pur getrunken werden. Man kann sie zu Puddings, Soßen, Suppen, Cremespeisen, Eiscreme oder Mixgetränken verarbeiten. Auch Kompott kann untergemischt werden. Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt.
Es gilt lediglich zu beachten: Trinknahrung darf nicht über 70 Grad Celsius erhitzt werden (Vitaminverlust), und es dürfen keine sauren Getränke oder saures Obst (Banane ist beispielsweise wenig säurehaltig) zugemischt werden, weil sonst das Eiweiß gerinnt. Leicht zu variieren ist die Temperatur. Die Geschmacksrichtungen Kaffee und Mokka lassen sich gut heiß trinken, Trinknahrungen mit Schokoladengeschmack können mit Schlagsahne verfeinert werden. Fruchtige Varianten sind gut gekühlt eine erfrischende Abwechslung.

Damit die Trinknahrung die übrigen Mahlzeiten möglichst wenig beeinträchtigt, sollte sie nicht vor einer Mahlzeit getrunken, sondern als Dessert oder Zwischenimbiß in den täglichen Speiseplan eingebaut werden. Lieber langsam trinken, damit die Sättigung nicht so schnell eintritt: in etwa zehn Minuten 200 ml. Schafft es der Patient nicht, ausreichend zu trinken, muß man auf Sondennahrung umsteigen. ...
https://www.pharmazeutische-zeitung....titel-31-1998/

Was ich nicht finde: die genauen Inhaltsstoffe bzw. Zutaten zu dieser Trinknahrung. Sie soll zwar laut Herstellern fast allergenfrei sein, aber das weiß man ja erst, wenn man die Zutaten kennt.

Grüsse,
Oregano
 
Themenstarter
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.911
Hier kann man sich ansehen, welche Inhaltsstoffe die Altromin - Pre & postoperative hochverdauliche Diät (wasserlöslich) - hat:

https://altromin.de/produkte/sonderdiaeten/fluessigdiaeten/C0200
https://altromin.de/pdf/de/C0200

Leider steht nicht dabei, welches Vitamin B12 enthalten ist. Folsäure ist drin; es ist anzunehmen, daß es sich nicht umaktive Folsäure handelt. Außerdem ist Folsäure z.B. bei einer HIT nicht verträglich...

Also auch bei so einer Diät können Unverträglichkeiten auftreten.

Grüsse,
Oregano
 

mehr

mehr

mehr

mehr

Themenstarter
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.911
Es gibt Flüssignahrung auch in BIO:

https://de.bertrand.bio/?gclid=Cj0K..._42xbyCptelQK6OGD8wnKInRbbCf0bn4aAsn4EALw_wcB
...
WELCHE ZUTATEN SIND IN BERTRAND ENTHALTEN?

Bio-Hafer ist der Allrounder in BERTRAND. Er ist ausgezeichnet für Kohlenhydrate, Proteine, Ballaststoffe und die Vitamine B1, B6 and E. Hafer enthält außerdem Zink, Eisen und Magnesium

Bio-Sanddornbeeren liefern außergewöhnlich viel Vitamin C und Beta-Carotin. Sie vereinigen außerdem quasi den gesamten Vitaminkomplex in sich.

Wir nutzen Bio-Leinsamen aufgrund seines hohen Gehalts an Alpha-Linolensäure und für die Vitamine B1, B2, B6 und E sowie Pantothensäure

Bio-Mandeln in BERTRAND liefern einen guten Anteil ungesättigter Fettsäuren sowie Mineralstoffe wie Magnesium, Kupfer und Vitamine wie B und E

Wir nutzen Bio-Hefe für Mineralstoffe wie Kalium, vor allem aber für die Vitamine des B-Komplexes

Wir verwenden Bio-Rapsöl in BERTRAND weil es von Natur aus ideal ist. Viel Ölsäure, reichlich Alpha-Linolensäure und Omega-6 in Maßen.

Bio-Walnüsse sind sehr vielseitige Lieferanten in BERTRAND. Sie enthalten Mineralien und Vitamine wie A, B1, B2, B3, C und Pantothensäure

Bio-Sonnenblumenkerne finden in BERTRAND aufgrund ihres Gehalts gesunden Fettsäuren, sowie aufgrund der Nährstoffe Niacin und Folsäure Anwendung.
....
https://de.bertrand.bio/?gclid=Cj0K..._42xbyCptelQK6OGD8wnKInRbbCf0bn4aAsn4EALw_wcB

Für mich klingt das wesentlich sympathischer als andere Flüssignahrungen. Die Frage ist, ob man sie überhaupt vergleichen kann?

Grüsse,
Oregano
 
Themenstarter
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.911
Noch eine Flüssignahrung:

https://www.nutri-plus.de/veganes-e...ld-erhaeltlich-nutri-plus-erbsen-reisprotein/
...
Einige Fakten zu unserem neuen veganen Proteinpulver:

- sehr hoher Proteinanteil – trägt zur Zunahme von Muskelmasse bei
- in Deutschland hergestellt – strengste Qualitätstandards (IFS und GMP)
- von Ernährungswissenschaftlern entwickelt
- sojafrei – 3k-Eiweißpulver (Erbsenproteinisolat, Reisprotein sowie Buchweizen)
- glutenfrei (ohne Weizeneiweiß) – geeignet für Personen mit Glutenunverträglichkeit bzw. mit Zöliakie
- 100% pflanzlich und vegan (ohne Laktose, Milcheiweiß, Hühnereiweiß, Cholesterin oder andere tierische Erzeugnisse)
- proteinreich, fettarm sowie arm an gesättigten Fettsäuren
- zuckerfrei sowie frei von zusätzlichem Zucker und Salz
- wasserlöslich – sodass Sie weitere Kalorien sparen
- sowohl für eine kohlenhydratarme (LowCarb) als auch eine eiweißreiche Ernährung geeignet
- ohne Aspartam, Farbstoffe, Konservierungsstoffe sowie ohne Gentechnik
- hohe biologische Wertigkeit – liefert außerdem alle essentiellen Aminosäuren
- reich an BCAA (Leucin, Isoleucin, Valin) und Arginin
- erhältlich in den Geschmacksrichtungen: Neutral, Schokolade, Haselnuss und Cappuccino
- erhältlich sowohl als 500g- als auch als 1000g-Packung. Inkl. Dosierlöffel zur einfachen Dosierung
...
Für mich klingt das ganz gut,weil vor allem kein Soja und kein Aspartam drin ist ...

Grüsse,
Oregano
 

Neueste Beiträge

Oben