Depression bei einem Angehörigen

Themenstarter
Beitritt
01.11.13
Beiträge
183
Hallo zusammen

Mein Freund den ich seit 20 Jahren kenne und liebe ,
aber mit dem ich erst seit einem Jahr irgendwie zusammen bin ,
leidet unter Depressionen ,
und einer Narzisstischen Persönlichkeitsstörung ,

er will mich seit 2 Wochen weder sehen, noch sprechen ,
und heute wollte er seine Schlüssel haben und keine sehen
oder sprechen und schon gar nicht mich , :mad:

dummerweise habe ich meine Sachen mitgenommen , also Zahnpasta , und Parfum was bei ihm stand , nun will er sein Zeugs ...

ich will ihn nicht verlieren ...ich habe Angst er tut sich was ....

ich war bei seiner und meiner Ärztin und habe mich beraten lassen ,
sie hat gesagt ich soll mir eine Psychologen suchen der mich aufbaut wenn ich die Beziehung erhalten will sonst stehe ich das nicht durch ...

ich glaube ich habe es versaut ...
 
Beitritt
07.04.10
Beiträge
5.192
Oh je, ich sehe gerade, dass Dein post schon mehrere Tage alt ist....wie geht es jetzt? Wie geht es Dir?
ich will ihn nicht verlieren ...ich habe Angst er tut sich was ....
Liebe floeckchen,

wie groß ist Deine Angst? hat er schon mal was in diese Richtung angedeutet?

ich war bei seiner und meiner Ärztin und habe mich beraten lassen ,
sie hat gesagt ich soll mir eine Psychologen suchen der mich aufbaut wenn ich die Beziehung erhalten will sonst stehe ich das nicht durch ...
Hast Du da jemanden, der Dich aufbaut, dich unterstützt? das wäre mMn schon wichtig, weil mit solchen Ängsten sollst Du nicht allein sein.....

ich glaube ich habe es versaut
...

Das verstehe ich jetzt nicht....weil Du Deine Sachen schon mitgenommen hast? Oder warum?

Ich weiß nicht genau wie, aber es wäre wichtig, dass Du jetzt einen klaren Kopf behälst, damit Du im Notfall da sein kannst...also mache Dich nicht selber fertig, bitte - das hilft niemandem.....

Suche Dir Verbündete - die Dir guttun

Lieben Gruß und alles Gute, mondvogel
 
Zuletzt bearbeitet:

Bei Depressionen kann Hypnosetherapie hilfreich sein

Eine Depression ist ein Symptom, welches eine Ursache hat. Das alleinige Wissen, warum man depressiv ist, hilft nur bedingt, weil dies ein bewusster Prozess ist und das Problem nicht löst. Aber die im Unterbewusstsein gespeicherten Emotionen und belastenden Ereignisse, die zur Depression geführt haben, können mittels der aufdeckenden Hypnosetherapie gelöst werden.

Die Hypnosetherapie ist ein natürlicher Weg zu mehr Eigenstärkung, zur Wiederherstellung der Balance und zur Lebensfreude.
mehr

mehr

mehr

mehr

Themenstarter
Beitritt
01.11.13
Beiträge
183
wie groß ist Deine Angst? hat er schon mal was in diese Richtung angedeutet?

er hat sich letztes Jahr die Pulsader aufgeschnitten , hat dann wie ich die Woche erfahren habe einen Kumpel angerufen und gesagt er weiß nicht weiter , der Kumpel hat dann den Notarzt gerufen

Hast Du da jemanden, der Dich aufbaut, dich unterstützt? das wäre mMn schon wichtig, weil mit solchen Ängsten sollst Du nicht allein sein.....

ich gehe am Donnerstag nächste Woche zu einem Psychologen um mich beraten zu lassen und ich gehe jeden 2. Tag von ferne nachsehen ob es ihn noch gibt , aber ich gehe nicht hin ,
ich habe auch jemanden meine Nr gegeben fals was ist , , obwohl ich denke mal nichts machen kann ,


...

Das verstehe ich jetzt nicht....weil Du Deine Sachen schon mitgenommen hast? Oder warum?ja weil ich meine , einige Sachen mitgenommen habe , das meiste was ich bei ihm habe ist ja noch dort ,

Ich weiß nicht genau wie, aber es wäre wichtig, dass Du jetzt einen klaren Kopf behälst, damit Du im Notfall da sein kannst...also mache Dich nicht selber fertig, bitte - das hilft niemandem.....

Suche Dir Verbündete - die Dir guttun

Lieben Gruß und alles Gute, mondvogel[/QUOTE]
 
Themenstarter
Beitritt
01.11.13
Beiträge
183
#Ich weiß nicht genau wie, aber es wäre wichtig, dass Du jetzt einen klaren Kopf behälst, damit Du im Notfall da sein kannst...also mache Dich nicht selber fertig, bitte - das hilft niemandem.....

ich gebe mir Mühe , aber er wohnt nicht bei mir somit habe ich wenig handhabe um zu sehen was er macht und wie es ihm geht , ich versuche nicht daran zu denken , was natürlich nicht einfach ist , denn er ist in meinen Gedanken

Suche Dir Verbündete - die Dir guttun

ach du schande wo soll ich die hernehmen , jeder stellt nur dummer Fragen die ich auch nicht beantworten kann , jeder denkt was will die mit dem ;-(


ich frage mich halt ist das alles nur wegen der Depressionen, wie reagiert er wenn er mich sieht , seit 5 tagen ist Funkstille , ich habe ihn gestern von weiten gesehen , aber ich kann doch nicht jeden tag dahin gehen ,
war das was er sagte ernst oder ist es wegen der Depression , kann er nicht anders , und den Termin bei Psychologen habe ich erst nächsten Donnerstag , ich weiß das ich das nicht so an mich ran lassen darf , aber das ist verdammt schwer ...
Lg floeckchen


Lieben Gruß und alles Gute, mondvogel[/QUOTE]
 
Beitritt
07.04.10
Beiträge
5.192
Hallo floeckchen,

er hat sich letztes Jahr die Pulsader aufgeschnitten , hat dann wie ich die Woche erfahren habe einen Kumpel angerufen
es gibt also auch Kumpel, die für ihn da sein können.


ich gehe am Donnerstag nächste Woche zu einem Psychologen um mich beraten zu lassen
das ist gut; leider erst in einer Woche.
und ich gehe jeden 2. Tag von ferne nachsehen ob es ihn noch gibt , aber ich gehe nicht hin ,
und es gibt ihn noch?
ich habe auch jemanden meine Nr gegeben fals was ist , , obwohl ich denke mal nichts machen kann ,
es sicher so, dass die jenigen die nahe stehen, in erster Linie hilflos sind...außer da sein kann man wohl nicht so viel machen. Wenn die Suizidandrohungen sehr ernst zu nehmen sind, sollte man vielleicht an eine Einweisung denken, damit dem Menschen geholfen werden kann.
...


Gruß, mondvogel
 
Themenstarter
Beitritt
01.11.13
Beiträge
183
es gibt also auch Kumpel, die für ihn da sein können.
es gibt einen ehemaligen Arbeitskollegen die helfen sich ab und an gegenseitig

das ist gut; leider erst in einer Woche.
ja leider erst in einer Woche aber immerhin habe ich Termin , 2 die ich angerufen habe haben bis nächstes Jahr keine termine frei

und es gibt ihn noch?
ich habe ihn vorhin gesehen , habe aber aufgepasst das er mich nicht sieht , der Arme Sammy( Bolonka hund) ich darf nicht hin weil der dann Theater macht , war in der Stadt Überweisung holen mein Arzt ist aber da wo er wohnt mußte Umweg machen , damit er mich nicht sieht
es sicher so, dass die jenigen die nahe stehen, in erster Linie hilflos sind...außer da sein kann man wohl nicht so viel machen.
das schlimme ist ich darf ja nicht da sein ,
Wenn die Suizidandrohungen sehr ernst zu nehmen sind, sollte man vielleicht an eine Einweisung denken, damit dem Menschen geholfen werden kann.
...


Gruß, mondvogel[/QUOTE]
 
Themenstarter
Beitritt
01.11.13
Beiträge
183
ich glaube sie haben nicht recht ... ich muß nur sehen wie ich mit der Situation klar komme , denn auch er kann lieb sein, und er macht viel für mich , das hat noch keiner gemacht , Frühstück ,Brötchen holen , auch Sonntags wie gesagt ich erledige meine Dinge immer selbst , es ist Schwierig das plötzlich wer da ist der sieht wenn was zu machen ist [/QUOTE]
hm, und wie Recht haben sie?

Gruß mondvogel
 
Themenstarter
Beitritt
01.11.13
Beiträge
183
[..wie geht es jetzt? Wie geht es Dir?
habe ihn heute gesehen , nicht von Nahen aber immerhin

Liebe floeckchen,

wie groß ist Deine Angst? hat er schon mal was in diese Richtung angedeutet?

Hast Du da jemanden, der Dich aufbaut, dich unterstützt? das wäre mMn schon wichtig, weil mit solchen Ängsten sollst Du nicht allein sein.....

...

Das verstehe ich jetzt nicht....weil Du Deine Sachen schon mitgenommen hast? Oder warum?

Ich weiß nicht genau wie, aber es wäre wichtig, dass Du jetzt einen klaren Kopf behälst, damit Du im Notfall da sein kannst...also mache Dich nicht selber fertig, bitte - das hilft niemandem.....

Suche Dir Verbündete - die Dir guttun

Lieben Gruß und alles Gute, mondvogel[/QUOTE]
 
Themenstarter
Beitritt
01.11.13
Beiträge
183
Hallo zusammen
habe viele gute Tips bekommen , weiß schon etwas mehr ,
Aber immer noch nicht , was ich machen kann , ein Partner der mit dem Depressiven zusammen wohnt hat es schwer , aber wir wohnen nicht zusammen, und ich habe noch von niemanden eine Aussage , wie ich an ihn ran komme , ich kann doch nicht einfach zu ihm gehen ,wenn er mich weder sehen noch sprechen will , denn ich will mich ja nicht aufdrängeln , oder ihn erdrücken ? ;-( :confused:
 
Themenstarter
Beitritt
01.11.13
Beiträge
183
Suche Dir Verbündete - die Dir guttun
war gestern in einem Bad , habe mich im Wasser treiben lassen , versucht den Kopf frei zu bekommen , hat etwas geholfen , aber schlafen konnte ich diese Nacht genauso wenig wie , die letzten Nächte , na ja diese Woche habe ich einige Termine ,

vielleicht kann da wer mir Tipps geben wie ich an ihn ran komme , ohne mich aufzudrängeln , oder ihn zu erdrücken . auch wenn ich versuche nicht an ihn zu denken , er ist in meinen Gedanken :kiss:
 
Themenstarter
Beitritt
01.11.13
Beiträge
183
floeckchen62 ich war bei seiner und meiner Ärztin und habe mich beraten lassen ,
sie hat gesagt ich soll mir einen Psychologen suchen der mich aufbaut wenn ich die Beziehung erhalten will sonst stehe ich das nicht durch ...
ich war gestern beim Psychologen aber er hat meine Bedenken eher bestärkt als mir geholfen , dachte er sagt das ich nicht aufgeben soll und sowas ... aber er sagte also hat er Schluß gemacht ? nee er hat nicht schluß gemacht , er will nur seine Ruhe ....als ich ihm sagte wenn du deinen Schlüssel willst das sieht so aus wie Schluß , sagte er , wenn du das so siehst ?
ich dachte er sagt sowas wie , gehen sie zu ihm und geben sie zu verstehen , das er nicht allein ist , das ich da bin wenn er mich braucht ....
 
Beitritt
10.03.13
Beiträge
1.305
Hallo Flöckchen,

ich war selbst vor längerer Zeit in einer ähnlichen Lage wie Dein Freund.
War lange Zeit immun gegen äußere Hilfe, wollte/konnte keine Hilfe annehmen.
Es hat unheimlich lange gedauert bis ich offen war meine Probleme anzugehen.
Erst dann war es möglich die Hilfe die mir angeboten wurde anzunehmen.

Für meine Partnerin waren das auch sehr schwere Zeiten, und ich bin im Nachhinein froh daß sie mir beigestanden hat.

Es gibt da eine kleine Metapher.

Wenn Dein Freund in einem See am ertrinken ist, und Du springst auch in den See hinein, dann zieht er Dich mit hinunter und ihr ertrinkt beide.
Wenn Du aber besonnen am Rande des Sees stehst und Deinem Freund einen langen Stab reichst, dann rettest Du ihn und Dich selbst.

Es ist unheimlich schwierig für Dich - aber Du kannst ihm im Moment wohl nicht viel helfen. Du kommst nicht an ran.
Wenn er bemerkt daß Du unter seiner Krankheit leidest, dann zieht es ihn noch weiter runter. So war es bei uns auch.

Meiner Meinung ist das was Du gerade geschrieben hast das einzige was Du im Moment für ihn tun kannst:

Ihm Hilfe anbieten und ihm zu verstehen geben daß er nicht alleine ist, und daß Du da bist, wenn er Dich braucht.

Ich wünsche Dir viel Kraft und Geduld ...

:) Liebe Grüße
 
Themenstarter
Beitritt
01.11.13
Beiträge
183
Naturkind;967863]


Für meine Partnerin waren das auch sehr schwere Zeiten, und ich bin im Nachhinein froh daß sie mir beigestanden hat
ich werde immer zu ihm stehen , auch wenn er zum wider holten male sich gegen mich entscheidet , , auch wenn er manchmal sehr lange braucht um mich um Hilfe zu Bitten ....
Es gibt da eine kleine Metapher.

Wenn Dein Freund in einem See am ertrinken ist, und Du springst auch in den See hinein, dann zieht er Dich mit hinunter und ihr ertrinkt beide.
Wenn Du aber besonnen am Rande des See s stehst und Deinem Freund einen langen Stab reichst, dann rettest Du ihn und Dich selbst.
das hört sich schön an , ich hoffe er ergreift den Stab :)
Es ist unheimlich schwierig für Dich - aber Du kannst ihm im Moment wohl nicht viel helfen. Du kommst nicht an ran.
Wenn er bemerkt daß Du unter seiner Krankheit leidest, dann zieht es ihn noch weiter runter. So war es bei uns auch.
Hallo , naja leiden tue ich eher daran das ich so Hilflos bin , er hat gesagt ich erdrücke ihn mit meiner Liebe , ich wollte nur da sein , ich weiß ich brauche Geduld , aber kommt er auf mich zu oder muß ich auf ihn zu gehen , Er fehlt mir und Sammy ( Hund ) erst recht ,
Ich habe mir auch eine Wohnung angesehen die ich gern nehmen mag ,aber allein weiß ich nicht ob ich den Umzug schaffe gut den letzten habe ich auch geschafft ,aber das wird schon ....

Ihm Hilfe anbieten und ihm zu verstehen geben daß er nicht alleine ist, und daß Du da bist, wenn er Dich braucht.
es wäre wirklich schön wenn er sich danach wenn es ihm besser geht bei mir melden würde , aber der Psychologe sagte eher nicht ...
 
Themenstarter
Beitritt
01.11.13
Beiträge
183
Hallo zusammen ,
ich war ja nun bei einem Psychologen , aber so richtig geholfen hat der mir nicht , ich dachte er sagt so was gehen sie auf den Menschen zu und geben sie ihm zu verstehen das sie immer für ihn da sind , aber er sagte Hat er Schluß gemacht ? nee hat er nicht er will nur seine Ruhe haben in nächster Zeit, das ist für mich nicht schluß , oder was denkt ihr ?

floeckchen62
Hallo zusammen
Mein Freund den ich seit 20 Jahren kenne und liebe ,
aber mit dem ich erst seit einem Jahr irgendwie zusammen bin ,
leidet unter Depressionen ,
und einer Narzisstischen Persönlichkeitsstörung ,
[/QUOTE]



i
 
Zuletzt bearbeitet:
Themenstarter
Beitritt
01.11.13
Beiträge
183
Nennt man das Schluß, wenn er seine Ruhe haben möchte ? es ist schwierig mit der Sch... Situation umzugehen , ich weiß halt nicht , ich möchte umziehen und brauche seine Hilfe , ich brauche wen der was mit aufbaut , den letzten Umzug habe ich allein gemacht , aber etwas Hilfe kann ich auch mal gebrauchen und er kann so vieles ...



]Hallo zusammen ,
ich war ja nun bei einem Psychologen , aber so richtig geholfen hat der mir nicht , ich dachte er sagt so was gehen sie auf den Menschen zu und geben sie ihm zu verstehen das sie immer für ihn da sind , aber er sagte Hat er Schluß gemacht ? nee hat er nicht er will nur seine Ruhe haben in nächster Zeit, das ist für mich nicht schluß , oder was denkt ihr ?
 
Themenstarter
Beitritt
01.11.13
Beiträge
183
Hallo ,
ich war beim Psychologen , aber er hat mir nicht geholfen , im Gegenteil er hat es irgendwie schlimmer gemacht ,
er hat gesagt das wenn er Schluß gemacht hat, dann soll ich es so hinnehmen.

war das was er sagte ernst oder ist es wegen der Depression , kann er nicht anders , und den Termin bei Psychologen habe ich erst nächsten Donnerstag , ich weiß das ich das nicht so an mich ran lassen darf , aber das ist verdammt schwer ...
Lg floeckchen
Lieben Gruß und alles Gute, mondvogel
 
Themenstarter
Beitritt
01.11.13
Beiträge
183
...ich weiß noch als wir vor einem Jahr darüber gesprochen haben
was er für eine Störung hat , hat er mir gesagt das er Winter Depressiv ist
ich wollte wissen wie sich das Äußert damit ich weiß wie ich mich verhalten kann , er sagte er ist in sich gekehrt und will seine Ruhe , ich habe nicht gedacht das es so heftig ist , ich dachte wenn ich da sein kann , wird es gut ...
deshalb ist es so schwer zu denken es ist wirklich Schluss ,denn wenn es das wäre , wieso darf ich dann meine Garten sachen bei ihm abstellen , das würde doch heißen ,das wir uns doch wieder sehen müssen ,
zumal meine Familie ihn von Anfang an abgelehnt hat , weil ich ja ne Beziehung oder was das war hatte , er hätte sich eingemischt :eek:
Nachdem was ich in der letzten zeit so gelesen habe , ist irgendwie die Hoffnung nicht verloren ....
 
Oben