Das ultimative Gesundheitspulver!

Themenstarter
Beitritt
22.03.08
Beiträge
147
Das ultimative Gesundheitspulver!!!






Nachdem ich in diesem Forum bisher sehr viel gelesen habe, will auch ich meinen Teil zum
Erhalt und zur Verbesserung beitragen. Und hoffentlich auch zu einer verbesserten Gesundheit von jedem der diese Zeilen liest.
Der Titel ist vielleicht ein wenig reißerisch, aber ich wollte damit erreichen, dass möglichst viele hier meinen Beitrag lesen.
Ich möchte etwas zurück geben an all die vielen Leute, die sich täglich Mühe geben ihre Erfahrungen und ihr Wissen mit anderen zu teilen. Und vielleicht auch Leute zu inspirieren die nach mir kommen.
Dieser Beitrag richtet sich an alle, die Probleme mit ihrer Gesundheit haben. Aber auch an Menschen, die sich wünschen mehr Lebensqualität, Kraft und Gesundheit im Beruf oder der Freizeit zu haben. Über Kommentare und Verbesserungsvorschläge würde ich mich sehr freuen, denn das hält ja dieses Forum am Leben.

Und nun viel Spaß!!!


Da ich kein Freund von unnötig langen Reden bin, möchte ich persönliche Probleme hier außen vor lassen. Diese Infos sollen so kurz wie nötig und so interessant wie möglich sein.
Ihr als Leser fragt euch jetzt bestimmt zwei Sachen:

Was ist da drin und was bringt es mir?


Folgende Zutaten sind drin:


Flohsamenschalenpulver ca. 30%
Topinambur ca. 17%
MSM ca. 10%
Spirulina-Pulver ca. 10%
Zeolithe ca. 5%
Curcuma-Pulver ca. 5%
CamuCamu (Natürliches Vitamin C) ca. 5%
Olivenblätter ca. 4%
Rote Bete Pulver ca. 4%
Grapefruitkernextrakt ca. 3%
Walnussblätter ca. 2%
Propolispulver ca. 2%
Papayakrautpulver ca. 2%
OPC ca. 1%





Da ihr mit den Inhaltsstoffen vielleicht nicht immer was anfangen könnt und nicht wisst, was sie bewirken, werde ich zu den einzelnen Komponenten eine grobe Übersicht hinzufügen.
Wem das nicht ausführlich genug ist, kann entsprechend im Internet suchen (Wiki)



Flohsamenschalenpulver:


Diese pflanzlichen Ballaststoffe sind in der Lage auf das 40-50 fache aufzuquellen. Ballaststoffe sind für den Körper sehr wichtig, da sie unverdaulich sind und wie eine Art Reinigungsbürste von innen wirken. Sie können außerdem Giftstoffe aufnehmen, haben eine schützende Funktion auf den Darm und erhöhen die Anzahl guter Bakterien.



Topinambur:


Neben verschiedenen Vitalstoffen (Mineralien, Vitamine), die hier vernachlässigt werden können, geht es vor allem um das enthaltene Inulin.
Inulin dient vor allem den nützlichen Darmbakterien als Nahrung, regelmäßiger Verzehr führt zu einer Verbesserung der Darmflora.



MSM (Methylsulfonylmethan):


MSM ist organischer Schwefel und wichtig für die Bildung von Enzymen, wirkt aber vor allem entzündungshemmend. Wirkt bei Allergien, Autoimmunkrankheiten und Magen-Darm Problemen. Wirkt außerdem PH regulierend auf eine häufige Übersäuerung des Darms.



Spirulina:


Vielen hier ist wahrscheinlich bekannt, das die Spirulina-Alge fasst alle Vitalstoffe enthält, die der Mensch braucht. Von den 8 essenziellen Aminosäuren über Mineralien und Spurenelemente bis zu vielen Vitaminen ist alles dabei. Man kann natürlich auch Chlorella oder AFA Algenpulver nehmen. Allerdings ist Spirulinapulver mit ca. 20€ für 500g immer noch am günstigsten.



Zeolithe:


Durch ihre molekulare Struktur sind Zeolithe nicht nur in der Lage, im Magen- Darmtrakt Schadstoffe, Arzneimittelrückstände und krankmachende Keime zu binden sondern auch sicher aus dem Körper zu befördern. Schwermetalle und Giftstoffe werden ebenfalls gebunden und die Immunabwehr insgesamt entscheidend gestärkt. Man sollte aber auf die Qualität achten und am besten Nano-Zeolithe nehmen. Denn nur diese sind zellgängig.

Die Auswirkungen beim Menschen
Die Frage ist, welche Stoffe werden in die Hohlräume transportiert, um dann per Ausscheidung aus dem Körper entfernt zu werden?
Für Professor Dr. Pavelic mit seiner Forschergruppe sind Wirkungen bei folgenden Problemkreisen nachgewiesen:

1. Schwermetall - Belastung
Giftstoffe im Körper, insbesondere im Darm, werden gebunden und ausgeschieden, auch jene, die sich in den kleinen Krypten und Verästelungen angesammelt haben. Zu nennen sind: Blei, Cadmium, Quecksilber, aber auch radioaktive Substanzen, Konservierungsmittel und Farbstoffe.

2. Candida - Belastung
Die Gruppe der Hefepilze “Candida”, vor allem der Candida Albicans mit seinem Durchmesser von 0,01mm ist nachgerade zu einer Volksseuche geworden. Nicht nur seine Stoffwechselprodukte belasten Millionen von Menschen, auch seine “Nistplätze”:
· Haut: Unter den Achseln, in der Leistengegend, auf der Kopfhaut, am After, in den Mundwinkeln.
· Verdauungstrakt: Im Mund (Soor), in Zahntaschen, in Prothesen, im Rachen, bes. Mandeln, in der Speiseröhre, im Dünndarm.
· Atmungsorgane: Nasenschleimhaut und Nasennebenhöhlen.
· Geschlechtsorgane: In Vagina und Harnröhre bei der Frau, von der Prostata bis zum Ende der Harnröhre beim Mann.

Zeolith hat dann durch seine Bindungsfähigkeit an Schadstoffe die Folgewirkung, dass sich die Darmflora normalisiert und damit die Funktion des Immunsystems. Die Selbstheilungskräfte werden aktiviert und die Kolonisationsresistenz pathogener Erreger wird herabgesetzt. Die vielleicht fatalen Auswirkungen von Antibiotikas können so neutralisiert werden.

3. Übersäuerung des Körpers
Die Protonen, die Säurebildner, dringen bis in die letzte Körperzelle und erschweren oder verhindern sogar die verschiedensten lebenswichtigen Stoffwechselreaktionen. Bestimmte Eiweiße und Enzyme benötigen einen bestimmten (hohen) PH-Wert in ihrer unmittelbaren Umgebung, um optimal arbeiten zu können.
Das so genannte menschliche “Puffersystem” versucht zwar mit aller Macht, das Absinken des PH-Wertes zu verhindern, aber gegen dauernde Übersäuerung ist dieses System machtlos. Die latente Azidose, das heißt eine anhaltende Übersäuerung des menschlichen Körpers, ist ein Risikofaktor bei der Entstehung verschiedenster chronischer Erkrankungen, der nicht unterschätzt werden darf!
Nicht nur falsche Essgewohnheiten heben den Säurespiegel – auch ungesunde geistig-mentale Lebens-Grundhaltungen. Der Volksmund sagt nicht ohne Grund: “Ich bin sauer auf dich.” Ich werde tatsächlich nicht nur im Geist, sondern in all meinen Körperzellen sauer, wenn ich ständig auf Umstände oder Menschen oder auf die Welt allgemein “sauer” bin.
Zeolith macht bei latenter Azidose etwas ganz Einfaches: es bindet die Protonen, die Urheber der Übersäuerung (wenn man dies rein körperlich betrachtet) bereits am Entstehungsort, das heißt im Darm und verhindert, dass der Körper übersäuert. So werden auch die besonders sauren Krebszellen neutralisiert.




Curcumapulver:


Kurkuma ist international als Heilpflanze anerkannt. Die Deutsche Arzneimittelvorschrift gibt bislang nur Verdauungsbeschwerden als Anwendungsgebiet für Curcuma an. Die WHO nennt Rheumaschmerzen als Indikation.
Die wichtigste Wirksubstanz in der Gelbwurzel ist das Curcumin.
Curcumin wirkt stark galletreibend, entzündungshemmend, antioxidativ, antimikrobiell, antimutagen und krebshemmend.. Pharmakologische Tests sind viel versprechend.



CamuCamu (natürliches Vitamin C):


Das Vitamin C gesund ist, weiss wahrscheinlich jeder. Das synthetisches Vitamin C, wie es meistens in Pillenform verkauft wird nicht vom Körper aufgenommen werden kann ist eher nicht so bekannt. Es fehlt nämlich die wichtige Trägersubstanz Vitamin C2 die ebenfalls mit Vitamin C in Obst oder Gemüse vorkommt. CamuCamu Pulver besteht zu ca. 50% aus Vitamin C, da die Früchte auch 50x mehr Vitamin C als Orangen haben. Ich selbst hab schon mehrere Gramm über den Tag verteilt mit OPC zusammen genommen und es ging mir super.



Olivenblätterpulver:


Wirkt gegen Bakterien und Viren und hilft bei Infektionskrankheiten, hervorgerufen durch Pilze und Parasiten. Stärkt ganz allgemein das Immunsystem. Die Inhaltsstoffe sorgen für eine Verbesserung des Blutflusses, indem sie die Elastizität der Arterien erhöhen. Dadurch wird der Blutdruck normalisiert und Herzerkrankungen vorgebeugt Verbesserung des Fettstoffwechsels und Reduzierung eines zu hohen LDL-Cholesterin-Spiegels. Hilft bei der Stabilisierung des Blutzuckerspiegels und bei arthritischen Entzündungen, speziell bei rheumatischer Arthritis.


Rote Bete Pulver:

Die rote Farbe der Rote Bete ist durch den hohen Gehalt an Betazyanen bedingt. Diese stickstoffhaltigen Betazyane werden hauptsächlich für die vielfältigen Heilwirkungen der Rote Bete verantwortlich gemacht.

Betazyane gehören wie die stickstofffreien Anthozyane zu den Flavonoiden, die in der Pflanze große Bedeutung für alle wesentlichen biologischen und physiologischen Funktionen haben. Sie sind als Wasserstoffüberträger wesentlich an Oxidationsvorgängen in der Zelle beteiligt, aktivieren deshalb die Zellatmung. Sie verhindern die Zerstörung des Vitamin C durch Sauerstoff, sind also natürliche Antioxidantien. Flavonoide fördern die Resynthese von Milchsäure zu Glykogen und verbessern dadurch die Zellfunktion.

Flavonoide verringern wesentlich die Giftwirkung von Antibiotika, Arsen, Bakteriengiften und Blei durch Oxidation und Chelatbildung. Sie wirken bakterizid und antitumorös.
Durch die ebenfalls vorhandenen Vitamine der B-Gruppe, u. a. B 12 und Folsäure, wird der hohe Eisengehalt der Roten Bete sehr gut aufgenommen und begegnet damit dem Blutmangel der Krebskranken.



Grapefruitkernextrakt:


Es handelt sich hier ähnlich wie bei Propolis um ein natürliches Antibiotika mit herausragenden Fähigkeiten. Künstliches Antibiotika bekämpft wie viele bestimmt wissen nur Bakterien. Dabei wird leider kein Unterschied zwischen schlechten und guten Bakterien gemacht. Grapefruitkernextrakt ist da anders. Es wirkt auch gegen Viren, Pilze und Parasiten und ist meiner Meinung nach jedem Künstlichen Antibiotika vorzuziehen, da es die lebenswichtigen Bifido- und Lactobakerien verschont.



Walnussblätter:


In der Pflanzenheilkunde sind es die Walnussblätter, die traditionell am häufigsten angewendet werden. Sie haben durch ihren Gehalt an Gerbstoffen eine ausgeprägte zusammenziehende Wirkung. Dadurch helfen sie gegen Probleme des Verdauungssystems und gegen Hautentzündungen. Anwendungsgebiete sind Hautprobleme jeglicher Art und Magen-Darmprobleme. Sie wirken außerdem entzündungshemmend und blutreinigend.



Propolispulver:


Propolis enthält verschiedene Mineralstoffe, Spurenelemente und Vitamine. Viel entscheidender ist aber, dass dieser Kittharz der von Bienen hergestellt wird antivital, antibakteriell und antifungizid wirkt. Somit ist es neben Grapefruitkernextrakt das beste Breitband-Antibiotika das es gibt.
Propolis kannten übrigens schon die alten Griechen, es bedeutet nämlich „Mauern der Stadt“ und hilft den Bienen Bakterien und andere Stoffe aus ihrem Bienenstock fern zu halten.




Papayakrautpulver:


Die Enzyme in der Papaya und vor allem in den Blättern haben eine enorme Wirkung, da sie besser als das körpereigene Enzym Pepsin in der Lage sind Fette und Eiweiße zu verdauen.
Deshalb ist das Enzym Papain bestens geeignet alte Ablagerungen zu entfernen und so die Aufnahme von Vitalstoffen zu erhöhen.



OPC:



Über OPC wurden viele Bücher geschrieben. Diesem außergewöhnlichen Vitalstoff hier ausführlich gerecht zu werden ist also nicht möglich. Aber dafür gibt es ja das Internet. Hier nur einige Anmerkungen:

OPC ist ein farbloser Bitterstoff, der vom Aufbau Vitamin C sehr ähnlich ist. OPC hat aber viel herausragendere Fähigkeiten und ist ein viel stärkerer Radikalfänger. Es bleibt bis zu 72 Stunden im Körper, also länger als Vitamin C und kann dieses enorm verstärken, wenn es zusammen eingenommen wird. Es beschleunigt die Entgiftung des gesamten Organismus von Giftstoffen wie Pestiziden und Schwermetallen, wie Blei und Quecksilber und schützt vor deren gefährlichen Oxidationen. Es ist übrigens so klein, dass es die Bluthirnschranke überwindet und dort auch das Gehirn von den genannten Stoffen entgiftet. Das ist natürlich besonders interessant für alle Amalgamis. Ich persönlich hatte zwar keine wirklich schlimmen Reaktionen bei Alpa-Liponsäure, aber OPC ist so mild und gut verträglich, dass es wirklich jeder vertragen sollte.

Ich liebe es!!!

Bevor ihr jetzt losstürmt um es zu kaufen, achtet unbedingt auf den Hinweis OPC 95 mit 95% Anteil. Alles andere ist minderwertig und ihr würdet draufzahlen.

Damit wären wir auch schon am Ende meines ersten und gleichzeitig so großem Beitrags.
Ich hoffe er hat euch gefallen und euch die eine oder andere Anregung zur Verbesserung eurer Lebensqualität gegeben. Mir persönlich hat es so stark geholfen, dass ich das Gefühl hatte zum ersten Mal aus der Dunkelheit ins Licht zu treten. Ich habe ganz bewusst nicht die günstigsten Bezugsquellen genannt, da dies falsch aufgefasst werden könnte. Wer Interesse hat kann sich aber gerne melden.

Und denkt immer dran:
Eure Gesundheit ist das wichtigste das ihr habt. Man merkt es leider oft erst wenn sie weg ist und selten wenn sie noch nie da war und man sich an diesen Zustand gewöhnt hat.
In diesem Sinne verabschiede ich mich fürs erste und freue mich auf eure Beteiligung!!!





Riddick23
;)
 
Zuletzt bearbeitet:
wundermittel
Themenstarter
Beitritt
22.03.08
Beiträge
147
Das ultimative Gesundheitspulver!!!

Hey Hey,

ist denn niemand hier der auch mal seinen Senf dazu geben will?
Nicht so schüchtern Leute!!!:schock:



Riddick23:cool:
 
Beitritt
15.06.08
Beiträge
1.043
hab ich den Namen des Superpulvers übersehen,
oder hast du den bislang noch gar nicht hingeschrieben?

*Brille such :confused:
 
regulat-pro-immune
Beitritt
10.01.04
Beiträge
69.433
Was soll man da groß dazu sagen, Riddick?
Es ist eine bunte Mischung aus Substanzen, die alle eine Berechtigung haben und sicher in vielen Fällen nicht schaden oder sogar nützen.
Die Ankündigung "Das ultimative Gesundheitspulver" erinnert mich etwas an Jahrmarkt und Marktschreierei. Schon allein deshalb mochte ich keinen Kommentar abgeben. Es gibt so viele solcher "ultimativer" Wässerchen, Pülverchen usw. - da muß man sich wirklich nicht mit jedem beschäftigen.

Abgesehen davon: mir fehlte eine Quellenangabe.

Gruss,
Uta
 
Beitritt
09.01.08
Beiträge
679
Ich habe das so verstanden, dass man sich das selber zusammenmischt. Deswegen wohlk kein Name und Link :wave:.
 
Beitritt
15.06.08
Beiträge
1.043
:D das wär ja mal was ganz neues.
erst so ne Anpreisung, und dann kein mit dranhängendes Angebot.

das Publikum bissi zappeln lassen ist ja auch ganz wirkungsvoll. ;)
 
Themenstarter
Beitritt
22.03.08
Beiträge
147
Ich habe das so verstanden, dass man sich das selber zusammenmischt. Deswegen wohlk kein Name und Link :wave:.

Cherry hat vollkommen recht!!!

Habe das "Rezept" ganz uneigennützig veröffentlicht. Alles was drin ist hab ich mir auch von X verschiedenen Internetshops einzelnd bestellt und dann gemischt. Dachte einfach dem einen oder anderen könnte es sehr helfen. Der Titel war mit Absicht so gewählt, damit so viele wie möglich in ihrem eigenen Interesse davon Notiz nehmen. Der Schuss ging vielleicht nach hinten los...

Na ja ich habs versucht:idee::freu:
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
23.01.07
Beiträge
200
Cherry hat vollkommen recht!!!

Habe das "Rezept" ganz uneigennützig veröffentlicht. Alles was drin ist hab ich mir auch von X verschiedenen Internetshps einzelnd bestellt und dann gemischt. Dachte einfach dem einen oder anderen könnte es sehr helfen. Der Titel war mit Absicht so gewählt, damit so viele wie möglich in ihrem eigenen Interesse davon Notiz nehmen. Der Schuss ging vielleicht nach hinten los...

Na ja ich habs versucht:idee::freu:

Da deine Angaben alle in % sind wäre es bestimmt auch von Interesse welche Menge (Absolut) für die tägliche Einnahme vorgesehen ist. Daraus ergibt sich dann ob man 100mg oder 10kg davon anmischen sollte :D.

Grüße
Boris
 
Zuletzt bearbeitet:
regulat-pro-immune
Themenstarter
Beitritt
22.03.08
Beiträge
147
Da deine Angabe alle in % sind wäre es bestimmt auch von Interesse welche Menge (Absolut) für die tägliche Einnahme vorgesehen ist. Daraus ergibt sich dann ob man 100mg oder 10kg davon anmischen sollte :D.

Grüße
Boris


Mensch du, das is n guter Hinweis!!!

Also ich hab mir selbst gleich ne ziemlich große Menge angemischt, weil es einige Zutaten einfach nur im 100g Beutel gibt.
Die Einnahme selbst sollte man langsam steigern, um wie bei vielen Sachen keinen heftigen Entgiftungschub zu bekommen.
Man nimmt einen gehäuften Teelöffel (Ca. 3g) und löst diesen in einen 1/4 Liter Wasser oder Tee auf. Jeden morgen auf leeren Magen für eine Woche. Nach der ersten Woche dann auch einen vor dem Mittagessen. Und nach der zweiten Woche auch einen vor dem Abendessen. Da die Menge an Schadstoffen die gelöst werden bei jedem Menschen unterschiedlich sind, sollte dies nur ein Leitfaden sein. Sobald man sich in der ersten Woche nicht gut fühlt, sollte man etwas weniger nehmen. Eins verspreche ich aber; Nach der ersten Woche werdet ihr schon mehr Kraft und geistige Vitalität haben als vorher und auch euer Gemütszustand sollte sich entscheidend verbessern. Als Kur sollte man das ganze mindestens 2 Monate durchführen, dann reichen 500g. Aber eine längere Einnahme ist durchaus sinnvoll.
Ich hoffe ich konnte damit helfen. Wenn noch Fragen bestehen.....


Euer Riddick23:D
 
Zuletzt bearbeitet:
Themenstarter
Beitritt
22.03.08
Beiträge
147
PS:

Anwendungsgebiete sind:

Übersäuerung, Amalgambelastung/Engiftung, Magen-Darmprobleme, starke Müdigkeit, Schwäche und Antriebslosigkeit, Kopfschmerzen und Konzentrationsstörungen.:schock::wave::wave::bier:
 
Themenstarter
Beitritt
22.03.08
Beiträge
147
Goldrichtig!!!

Aber wer selber mischt, kann 50% sparen.
Außerdem werden grade Flohsamenschalen und Topinambur in grüßerer Menge drin sein, weil die am günstigsten sind.
Abgesehen davon ist das OPC unschlagbar günstig und auch andere Sachen sind
günstig und gut. Alles in allem ist der Shop sehr zu empfehlen und das Präperat ist sein Geld wert für die, die weniger Zeit haben!!!:D:klatschen

PS: Die enhaltenen gutartigen Bakterien werden soweit ich weiß, fasst alle von der Magensäure gekillt (ist ja ihre Aufgabe), deshalb rate ich zu Multidophilus.
 
Zuletzt bearbeitet:
regulat-pro-immune
Themenstarter
Beitritt
22.03.08
Beiträge
147
Hallo Riddick,


Meinst Du damit den Shop, den ascona genannt hat?

Gruss,
Uta


Ja, den Vitamin-Discounter!!!

Habe da selber schon bestellt, weil ich auf der Suche nach guten und günstigen OPC war. Bin sehr zufrieden. Ist wie Aldi; gute Qualität zum besten Preis. Man kann sogar das reine OPC Pulver bestellen und selber in Kapseln abfüllen. Da spart man dann noch mehr.
Der Name des Vitalpulvers ist vielleicht rein vermarktungstechnisch nicht so gut gewählt, aber das Produkt ist gut. da ich kein Geld übrig habe, mische ich es mir lieber selbst.

Als lichtgeschützte Verpackung eignen sich am besten Braungläser:

Saatgut , Kräutertee, Gewürze im Onlineshop Kräuter-Reich


MfG


Riddick23:D
 
Themenstarter
Beitritt
22.03.08
Beiträge
147
Hallo.
Möchte auch noch meine Erfahrungen mit einem Shop weitergeben und dieses Produkt und andere daraus empfehlen.
FeelGood-Shop.com | OPC 95 Traubenkernextrakt (100 Kaps.) | A-61

Gruß

Hey,

danke für den Tipp. Den Shop kenne ich schon länger und finde ihn auch sehr gut. Habe auch das OPC schon bestellt. Die haben auch chelated Magnesium was echt cool ist, weil man das sonst nirgens kriegt. Hab auch L-Arginin da bestellt. Auch sehr zu empfehlen, da es nicht nur für Sport und Sexmarathon was bringt, sondern auch den Schlaf verbessert.


LG

Riddick:D
 
Beitritt
18.02.08
Beiträge
1.049
Gern geschehen.
Ich bestelle da immer das Vitamin C, B-50 was einzigartig in der Dosis ist und auch Gingko+Taurin. Alles zu empfehlen....

Gruß
 
Oben