Candida oder Azidose?

Themenstarter
Beitritt
20.02.07
Beiträge
5
Hi,
eine Frage an euch:
gibt es ein eindeutiges Anzeichen dafür das man Candida hat, und nicht letztendlich "nur" unter einer Übersäuerung leidet?
Mein (einziger) Candida-Test war negativ. Einziger Befund ist eine Laktoseintoleranz.

Meine Symptome:
bekomme sofort Magenschmerzen, Ohrensausen, Gelenkentzündungen, Kreislaufprobleme, Reiszblase, zähflüßigen Schleimauswurf auf Zucker, Weizenmehl, Stärke.
Ist der Blähbauch ein Anzeichen defenetiv für Candida, oder kann der auch auf eine Übersäuerung deuten (oder auch HI, FI?->bin nicht darauf getestet worden).
Aber bei einer Übersäuerung reagiert man doch nicht auf Zucker...oder?
Dachte der läge bei 0, also weder basisch noch sauer.
Danke im voraus für eure Antoworten.
Gruß, armin.
 
Beitritt
14.01.04
Beiträge
9.144
Hallo Armin

Meiner ansicht nach ist nur die speziell weissliche Zunge ein klares Candidaanzeichen, welches abe die meisten nicht haben.

Blähbauch kann auch wegen Li. oder anderen NMU kommen, speziell Gluten.
Die anderen Anzeichen die Du erwähnst, kommen meiner Ansicht nach kaum DIREKT von Candida. Die Ursache von Candida oder Sachen die Candida auslösen kann, passen jedoch recht gut darauf, dh indirekt können sie von Candida bzw dessen Ursache stammen. Kohlenhydratharme Diät, Caprylsäure. Chlorella und gutartige Bakterien nebst Vitalstoffmischung würde ich an deiner stelle mal probieren
 

mehr

mehr

mehr

mehr

Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.873
Zucker gehört eindeutig zu den Säurebildnern.
Also bei Verdacht auf Übersäuerung lieber meiden, ebenso wie weißes Mehl und wohl auch Stärke.

Reagierst Du denn nur auf Zucker, Weizenmehl und Stärke oder auch auf andere Nahrungsmittel? Deine Symptome können sowohl von allergischen wie auch intoleranten Reaktionen herkommen.

Gruss,
Uta
 
Themenstarter
Beitritt
20.02.07
Beiträge
5
Hi Beat,
ja eine weiße Zunge hab ich auch nicht.
Du meinst meine Beschwerden sind die Auswirkungen (also von den zahlreichen Toxinen der Pilze) durch Candida?
Ich frage mich, ob ich meinen Ärzte-Marathon weiter verfolgen sollte, d.h. alles abchecken lassen, und Medikamente auf Rezept verschreiben lassen sollte.
Obwohl die Kassen bei uns in Süddeutschland KEIN EINZIGES MEDIKAMENT GEGEN PILZE MEHR BEZAHLEN!
Habe nach 7 Jahren eigentlich keinen Bock mehr darauf, die Ärzte sind so was von unfähig, die schlagen noch nicht einmal vor mich auf Unverträglichkeiten zu testen. "Essen sie halt das Zeug nicht mehr was sie nicht vertragen" sagte der Letzte. Ja, wenn aber Pilze sind und die dann mein Blut anzapfen?
Ein weiteres Problem sind die Kosten für die Candida-Kur, das geht bei mir nicht, allein die Umstellung auf Gemüse kostet mich als Arbeitslosen zuviel.
Und wie gesagt, die Beschwerden bei einer Azidose und Candida sind sehr ähnlich (laut Azidose-Buch), so das ich am zweifeln bin, ob ich überhaupt Pilze habe.
@ Uta: reagiere nur darauf, wo sie vorkommen: Nudeln, Pizza, Reis, Alk, Fruchtsäfte usw.
Ich dachte immer die Reaktion auf Zucker & gleichzeitig auch auf Weizenmehl deutet auf Candida hin. Laße ich diese Nahrungsmittel weg, geht es mir gut.
Aber nachgewiesen wurde Candida bei mir nie.
Gruß armin.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
14.01.04
Beiträge
9.144
Hallo Armin

Du meinst meine Beschwerden sind die Auswirkungen (also von den zahlreichen Toxinen der Pilze) durch Candida?
Direkt eben die meisten nicht. Meine das zumindest einige Beschwerden von der Candidaursache (zB hg bie Gelenkschmerzen) oder von den Candidafolgen (zB Kreislaufprobleme wegen der unterzuckerung, die vom Candida kommen könnte) stammen könnten.

Caprylsäure und Medizinalkohle ist recht günstig. Es gibt auch günstiges Bakterienpulver. Wenn Du süsses einschränkst, dann sollte die candidabehandlung auf Verdacht hin kostengünstig (wie im Wiki unter Candida angegeben) möglich sein.

Wenn sich dann keine Änderungen zeigen, dann würde ich Azidose angehen
 
Beitritt
08.03.07
Beiträge
20
bei mir wars ziemlich klar, weil ich auch nen dicken fetten pilz in der achselhöhle hatte..der erst einigermassen im griff ist seitdem ich salbe und algen und capryl nehme!!

habt ihr eigenmtlich auch so ein eindeutiges Hautbild irgendwo gehabt??also nen Pilz der ersichtlich war irgendwo??
 
Beitritt
20.01.06
Beiträge
969
bei mir könnten die roten hautstellen (jucken auch) nach dem duschen ein hinweis sein hätt ich keine diagnostik gemacht. "trockene" vorhaut verschwindet auch durch gke...also genitalpilz
-stuhltest positiv
-antikörpernachweis im blut positiv (1:160)

zunge is auch weiss; ampho u gke helfen sehr gut dagegen.

greetz
human
 
Beitritt
08.03.07
Beiträge
20
diese roten stellen nach dem baden und duschen hab ich auch, hab aber auch schon mal gelesen was das war..fällt mir aber grad nicht ein..
 
Themenstarter
Beitritt
20.02.07
Beiträge
5
@ Beat:
Das mit der Medizin-Kohle wußte ich nicht, danke, guter Tip. Nehme GkE, ist auch günstig.
Ich hatte schon mal eine Candida-Diät (Nemebas, Lapacho-Extrakt, GKE) gemacht, ging mir zwar besser, aber hatte auch Mittel gegen Azidose genommen. Wurde automatisch auf Azidose behandelt, von einem Ernährungsberater, der von Candida ausging.

@ temostar: nur hinter den Ohren habe ich so eine Stelle, die auch juckt.
Denke es kommt von den Pilzen oder sind Pilze.

@human: auch hier?
Die Ärzte weigern sich bei mir immer Bluttests zu machen, die einmalige Stuhlprobe wg. Candida is denen ausreichend. Hast du vor der Stuhlprobe das mit dem Apfelessig gemacht?
Gruß
Armin.
 
Beitritt
20.01.06
Beiträge
969
hi armin,

das hier ist mein stammforum....

bei den vorangegangene stuhlproben hab ich immer den apfelessigtipp befolgt; ergebnis negativ.

beim letzten mal nicht; ergebnis positiv.

paradox.

greetz
human
 
Beitritt
14.01.04
Beiträge
9.144
Hallo Human und andere

Das ist nicht paradox.
1. Inwieweit Apfelessig wirklixch den Pilz vom Darm löst ist nicht beweisen (empfhele es, weil es sicherlich nicht schadet)
2. Der Pilz bildet Nester. Wenn die Probe aus dem Stuhl zwsicehn den Nester genommen wird, dann ist der Test negativ.
 
Oben