Buch "Die Corona-Matrix" der Stiftung-Corona-Ausschuss ab August 2021

Themenstarter
Beitritt
26.07.09
Beiträge
6.627
Im August 2021 wird von der deutschen Stiftung-Corona-Ausschuss, die seit 1 Jahr bereits viele Experten, Fachleute, Ärzte, Psychologen und Wissenschaftler anderer Fachrichtungen angehört hat, ein Buch erscheinen mit dem Titel "Die Corona-Matrix", in dem die bisherigen Ergebnisse des Ausschusses dargestellt werden.

Eine Presseerklärung vom 14. Juli 2021, dort ab min 10:30 der Start des Videos, oder auch direkt auf der Seite des Corona-Ausschusses✨

Es soll weitere Bände in relativ kurzer Abfolge geben, die auch eigene Titel haben werden. Es wird natürlich Querverweise und Verlinkungen auf die Videos aus bisher 60 Sitzungen des Ausschusses geben. Diese Videos sind alle auf der Seite verfügbar, die der letzten Sitzungen auch als Einzelvideos der Personen, die dort live vorgetragen haben.

Man sehe und lese und erkenne selbst, so klar wie möglich!✨
 
wundermittel
Beitritt
14.01.10
Beiträge
118
noch schnell die Kuh melken bevor sie vom Eis ist

oder allgemein zur Finanzierung, nebst " Spenden"

das Prinzip ist doch immer das gleiche => Bhakdi , Wodarg, Schiffmann ect. ect.
 
regulat-pro-immune
Themenstarter
Beitritt
26.07.09
Beiträge
6.627
..... um das nochmal aufzugreifen an dieser Stelle, es scheint wirklich eine grundlegende, fast revolutionäre gesellschaftliche Veränderung zu sein, dass jetzt auch die Guten sich für Geld verkaufen, was man seit dem Rauswurf der Händler und Geldwechsler aus dem Tempel in Jerusalem durch Jesus, den man auch Jesus Christus nennt, in der gesamten christlichen Werte- und Glaubensgemeinschaft nicht mehr erlebt hatte.
Seitdem war alles Gute, Bildung, Medizin, Heilung, Pflege, aber auch alles Lebens- und Überlebensnotwendige, dazu Kunst, Kultur, Wissenschaft und Forschung, alles war so friedlich und befreit vom Rascheln und Klimpern der Geldscheine und Münzen, das vielleicht noch einige übriggebliebene Banker, Milliardäre oder Münzsammler interessierte, zu Zwecken, die nach mehr als 2ooo Jahren eigentlich niemand mehr verstand, weil doch alle so rein im Geiste und demütig und bescheiden geworden waren, und alles Lebensnotwendige für jeden verfügbar war - und dann das!
Wie konnten sie nur!
Nach 2o2o Jahren wieder dieses alte zerstörerische Spiel zu beginnen mit Papier- und Metallstückchen, die irgendwas bedeuten oder gar wert sein sollen!
Und wo doch längst alle wissen, selbst die Verhungernden weltweit, dass man Geld tatsächlich nicht essen kann! ✨

Etwas ab vom Thema vielleicht - das Buch finde ich bisher nirgends angekündigt, aber auch das sicher hinterhältige Absicht, einfach für dieses Buch einzutreten ohne große Werbemaschinerie, und ohne uns Menschen zu verraten, wie das insgeheim funktionieren soll, nachdem doch längst allen klar war, dass kein Mensch Werbung zum Leben braucht!

Sie tun also nur so, als wenn sie nur so tun würden. Ein krass perfides Spiel.

Was man erstmal durchschauen muss! 🎃
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Themenstarter
Beitritt
26.07.09
Beiträge
6.627
Jetzt also, mit einiger Verspätung, und obacht: kostenlos, noch perfider als gedacht ....
Der erste Band des Corona-Ausschuss E-Books ist da! Die Erkenntnisse des Corona-Ausschusses aus den ersten 10 Sitzungen in leicht lesbarer Form zum kostenlosen Download mit Bildern, Links und Informationen zu den Gästen.

Die Arbeit vom Corona-Ausschuss ist ausschliesslich spendenfinanziert. Dieses E-Book ist ein Teil der Arbeitsergebnisse des Ausschusses, das wir der Öffentlichkeit kostenlos zur Verfügung stellen. Wir freuen uns, wenn Sie den Download des E-Books mit einer Spende verbinden, so dass wir weiterarbeiten können ...

Ein Link: https://corona-ausschuss.de/buch/

Noch'n Link: CORONA EINE ODYSSEE BAND 1

Oder d e r Link:
Wer das Buch weiterreichen möchte, besser diesen Link https://corona-ausschuss.de/buch versenden, dort wird immer die aktuelle Version mit den jeweils funktionierenden Links zu den Videos zu finden sein.
aber der scheint nur auf sich selbst zu verweisen, man muss also auch noch selber mitdenken und mitmachen für's Geld, für's kostenlose Geld, wie gesagt, das man nicht bezahlen muss. Vielleicht wird da noch mal ein anderer Link ergänzt. Muss man also weiter verfolgen, wenn einen das interessiert, das jeweils aktualisierte E-Book.
© Herausgeberin
Rechtsanwältin Viviane Fischer
Waldenserstr. 22
10551 Berlin
[email protected]

Viviane Fischer, die auch gelernte Hutmacherin ist, wie es findige Journalisten recherchiert hatten vor längerer Zeit. Es sind also neue Hüte, die sie macht, keine alten, wie manche-r meinen mag. Ich denke, es braucht auch neue Hüte, neue Leute, neue Männer und Frauen, die den Mut und die Power haben, neu zu denken und zu handeln. Auch wenn die alten Denkerinnen und Denker, und Macher und Macherinnen kaum noch Hüte tragen .... 😎 Ob das helfen könnte, weiß man aber auch nicht.
✨
 
Themenstarter
Beitritt
26.07.09
Beiträge
6.627
Ich denke, es braucht auch neue Hüte, neue Leute, neue Männer und Frauen, die den Mut und die Power haben, neu zu denken und zu handeln.

Dazu jetzt noch der neue Video-Kanal:
Hier finden Sie die kompletten Ausschuss-Sitzungen, kurze Zusammenfassungen auf deutsch und englisch, nach Themen und Gesprächspartnern extrahierte Sitzungsausschnitte sowie ausgewählte Interviews.

und von der Seite:
Unser ausschuss-eigenes Video-Portal ist jetzt in einer Beta-Version online: https://2020tube.de. Ihr findet dort alle Sitzungen in voller Länge und eine thematische Sortierung der Videos. Zudem gibt es Einzelvideos der Gesprächspartner. Für Einsteiger haben wir Übersichtsvideos von Reiner Füllmich und Wolfgang Wodarg verlinkt.
 
Beitritt
09.09.08
Beiträge
14.106
Wuhu,
einen passenden Thread fand ich nicht (wobei ich der Ansicht war, es gäbe einen eigenen Thread mit "Corona Ausschuss" im Titel, also außerhalb der Bücher-Ecke), deshalb nun hier...

Nun hat leider auch die Stiftung Corona-Ausschuss (in den Sendungen gab/gibt es das Gesicht der Anwälte Viviane Fischer und Reiner Füllmich dazu) etwas erreicht, was mehr als unschön ist: Zersetzung - alleine schon dadurch, was von Dritten oder Vierten, egal ob nun aus der "seriösen" oder alternativen Ecke, darüber verbreitet wird...

Im Forum wurde ja öfters schon die Sendungen der Stiftung Corona-Ausschuss https://corona-ausschuss.de genannt, zitiert, verlinkt und ua Füllmich abqualifiziert bzw ihm unterstellt, es gäbe ja gar keine (Sammel-) Klagen etc pp; Nun gibt es zwischen zwei der Stiftungs-Gründer, Frau Fischer und Herrn Füllmich, leider "Ungereimtheiten" - so erheblich, dass es bald schon zwei solcher Ausschüsse geben könnte...

Fischer äußerte sich leider nur sehr kurz in der 119. Sendung dazu, wonach Füllmich bis auf weiteres nicht mehr mitmachen würde - die Gerüchteküche brodelt/e; Dazu muss man wissen, dass er auf vielen Hochzeiten tanzt, nicht nur mit seiner eigenen Rechtsanwalts-Kanzlei in Deutschland und Kalifornien und dem Corona-Ausschuss, sondern sich auch aktiv politisch in der "Anti-Corona"-Partei dieBasis sehr engagiert...

Was ich von solchen Parteien halte, die im guten Glauben starten, aber leider (system-immanent) als kontrollierte Oppostition a la AfD enden, habe ich eh schon mehrmals im Forum beschrieben; Also schön, dass sich Füllmich dahingehend ebenso kräftezehrend engagieren will - ob es sinnvoll ist, ist eine andere Frage...

Auf so einer politischen Veranstaltung dieser Partei äußerte er sich auch dazu kurz, hier nachzuhören: youtube.com/watch?v=23lzThLV88M alternativ: odysee.com/@dieweltklarsehen:6/fuellmich's-erste-%C3%B6ffentliche:d

Nun schob er bei BittelTV ausführlich nach: mediarebell.com/watch/8QPnwReqF5C6i9Y alternativ: odysee.com/@MaxWende:f/Stellungnahme-von-Reiner-Fuellmich---Corona-Ausschuss---09.09.2022:0

Füllmich wollte also die Organisation des Ausschusses auf "professionelle Beine" stellen, wo natürlich auch bezahlte (Fach-) Kräfte dazu gehören - Fischer wollte/will Anscheins (= Aussage Füllmichs, Fischers Aussage steht ja noch aus) diese Arbeit für die Allgemeinheit wie bisher ehrenamtlich (also ohne Bezahlung) weitermachen...

Die nötige Transparenz wäre in beiden Formen möglich, ich spekuliere nun nur, dass man dafür auch mehr Unterstützungsgelder (vgl #3) benötigt, die ja auch aufgebracht werden müssen - was einen aber auch angreifbarer macht (wer winkt mit den größten oder öfter mit Schecks etc pp) - also falls das die Bedenken Fischers wären, kann ich diese genauso nachvollziehen wie es jene sind, die Füllmich anführt (bessere Orga)...

Doch es gibt einen weiteren Punkt, den Füllmich anführt: Fischer verweigerte bisher die Veröffentlichung einer Ausschuss-Sendung bzw eines Teiles, wonach ein namhafter Psychologe meint, die allgemeine Massen-Psychose, an der ein leider sehr großer Teil der Menschen leidet, könnte auch ganz von alleine entstehen - kurz, es gäbe gar keine Verantwortliche, die diesen Corona-Zirkus ausgelöst, forciert oder gar geplant hätten...

Das öffnet selbstverständlich bisher Türen, die jene in Pharma-Wirtschaft, Politik und Medien gezielt nutzen würden, also die bisher auf der imaginären Anklagebank sitzen; Einerseits verstehe ich Füllmich, dass auch diese Seite gehört werden muss (vgl freie Rede und Meinungsäußerung), allerdings kann das auch das trojanische Pferd sein, welches durch die Stiftungsarbeit erst mehr Reichweite gewinnt und alle die nicht dieser Massen-Psychose anheim fielen die lange Nase zeigt...

Die Arbeit der Stiftung Corona-Ausschuss wäre zum Großteil dann auch vergeblich gewesen... 😵

So gesehen kann ich auch Fischers Seite verstehen, auch wenn ich der Meinung bin, dass man diesen Psychologen ebenso publizieren müsste...

In der längeren Stellungnahme Füllmichs spricht er wie immer sehr überzeugt von sich und der/seiner Sache dann auch nochmals die Sache mit den (Sammel-) Klagen an, die bisher in Zusammenarbeit mit Füllmich in Kanada, Süd-Afrika und USA eingereicht wurden - allerdings leider entweder von vorherein vom System abgelehnt wurden oder eben noch anhängig sind - und leider auch aufzeigte, dass nicht nur viele Zuseher sondern auch Wodarg sich bei diesen Klagen nicht durchblicken würden und leider dann Dinge äußern, die nicht der Wahrheit entsprächen...

Was also wichtig ist: Dieser Corona-Ausschuss ist immer schon "nur" zur Anhörung von Fachleuten aus diversen Sparten und Betroffenen gedacht, um eben die Corona-Verbrechen aufzuzeigen - mit Klagen vor Gerichten hat er nichts zu tun; Schade, dass sich Füllmich und Fischer wohl diesbezüglich trennen werden bzw bereits getrennt haben...
Der Ausschuss war immer schon ein Ziel jener, die bisher bei den Corona-Verbrechen mitgemacht haben - ihr warf man zB vor, sie wäre gar keine Rechtsanwältin, ihm dass er sich immer schon nur die Taschen voll machte, auf Kosten seiner Klienten...

Was nun leider da ist: So oder so ein "blödes Gefühl", egal wer da nun mehr Recht hat oder durchsetzen kann, um seine individuelle Sicht auf die Corona-Verbrechen in Sachen Ausschuss weiterzuführen; Frau Fischer hat sich bisher noch nicht dazu genauer geäußert, soweit ich mitbekam, aber ihre kurze/kryptische Ansage im 119. Corona-Ausschuß, dass Herr Füllmich bis auf weiteres nicht mehr (mit ihr) so weitermachen würde, zeigt eine ziemlich betroffene Anwältin, hier der Ausschnitt auf twitter: twitter.com/waabfix/status/1565679317899792386
 
Zuletzt bearbeitet:
Themenstarter
Beitritt
26.07.09
Beiträge
6.627
Fischer äußerte sich leider nur sehr kurz in der 119. Sendung dazu, wonach Füllmich bis auf weiteres nicht mehr mitmachen würde - die Gerüchteküche brodelt/e; Dazu muss man wissen, dass er auf vielen Hochzeiten tanzt, nicht nur mit seiner eigenen Rechtsanwalts-Kanzlei in Deutschland und Kalifornien und dem Corona-Ausschuss, sondern sich auch aktiv politisch in der "Anti-Corona"-Partei dieBasis sehr engagiert...

..... dort bilden sie ja eine sogenannte Doppelspitze als Vorsitzende.

Sie hatten auch im Ausschuss die Bildung einer Gewerkschaft angekündigt, die es zu der Zeit in Ö'reich schon gab, aber scheinbar gab es trotz aller wiederholten (allgemeinen) Beteuerungen keine wirkliche, effektive Vernetzung, denn so eine Gewerkschaft hätte es auch da schon in allen europäischen Ländern gebraucht, also auch in D'land, Ö'reich, der Schweiz, Frankreich, Italien usw.

Und, zum Thema hier, damals wurde angekündigt:
Es soll weitere Bände in relativ kurzer Abfolge geben, die auch eigene Titel haben werden. Es wird natürlich Querverweise und Verlinkungen auf die Videos aus bisher 60 Sitzungen des Ausschusses geben.
Soweit ich weiß, hat es das nicht gegeben, und das war schon vor mehr als 1 Jahr.

Auch das, was R. Füllmich zu den Sammelklagen jetzt sagt, wurde so nie in den laufenden Sitzungen erwähnt. Auch wenn es nicht direkt mit dem Ausschuss zu tun hat. Aber es wurde anfangs öfter dort erwähnt, dass man sowas vorhat und dafür Geld(geber) braucht, und eben Teilnehmer an der Sammelklage.
 
regulat-pro-immune
Beitritt
09.09.08
Beiträge
14.106
Wuhu Gerd,
ah, Danke für die Zusatzinfos!

Ja, so oder so, wer oder was da auch immer im Konkreten dahinter stecken mag, es schadet jedenfalls der Sache... ☹️
 
Beitritt
22.11.14
Beiträge
245
In diesem Kanal (https://t.me/s/Corona_Fakten) steht, dass ein weiterer Grund für die Zwiespältigkeiten anscheinend auch die Darstellung der Virenexistenzfrage ist:

Dr. Reiner Füllmich bestätigte den völlig unangebrachten Umgang mit Dr. Stefan Lanka in der 90. Sitzung des Corona-Ausschusses❗️

In seiner Stellungnahme über die derzeitigen Diskrepanzen zwischen ihm, Viviane Fischer und Wolfgang Wodarg, bestätigte Füllmich, dass die Art und Weise, wie man Dr. Stefan Lanka und Dr. Andy Kaufman behandelte und im Nachhinein über sie herzog, ein Novum darstellt.

Ergänzend sagt er, dass die Virenexistenzfrage immer konkreter wird und selbst Dr. Mike Yeadon den Nachweis krankmachender Viren stark anzweifelt.

Dr. Mike Yeadon bestätigte persönlich, dass er nach neuen Erkenntnissen sicher ist, dass es keine krankmachenden Atemwegsviren gibt.

Quelle: Hier und Hier

🙋‍♂️ Während Viviane Fischer und Wolfgang Wodarg weiterhin ohne jeglichen Nachweis von krankmachenden Viren berichten, ist Reiner Füllmich über seinen ersten Schatten gesprungen.
Das komplette Interview gibt es hier:


Einen Ausschnitt daraus kann man auch in obigem Kanal sehen.
 
Beitritt
12.05.11
Beiträge
5.274
Fischer wollte/will Anscheins (= Aussage Füllmichs, Fischers Aussage steht ja noch aus) diese Arbeit für die Allgemeinheit wie bisher ehrenamtlich (also ohne Bezahlung) weitermachen...
Was Fischer dazu zu sagen hat, steht hier:

Letztlich deutet sie an, daß unklar ist, wo das Geld für die Sammelklage (schätzungsweise über eine Mio wurde damals eingesammelt) geblieben ist, und daß Fuellmich lügt.

Hier noch ein Kommentar eines Sympathisanten aus der "Widerstandsbewegung":
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
12.05.11
Beiträge
5.274
die Sache mit den (Sammel-) Klagen [...], die bisher in Zusammenarbeit mit Füllmich in Kanada, Süd-Afrika und USA eingereicht wurden
Das sind alles keine Sammelklagen, bei denen sich deutsche Kläger mit Schadenersatzforderungen hätten anschließen können, und genau dafür hatte er Geld eingesammelt. Er war auch bei den Klagen in Kanada, Südafrika und USA nirgends juristisch beteiligt.
 
Beitritt
09.09.08
Beiträge
14.106
Wuhu,
... Letztlich deutet [Fischer] an, daß unklar ist, wo das Geld für die Sammelklage (schätzungsweise über eine Mio wurde damals eingesammelt) geblieben ist, und daß Fuellmich lügt.
dabei bin ich mir nicht sicher, sollten wir halt so oder so (noch) nicht sein (Unschuldsvermutung)...

Füllmich hat ja "nur" erwähnt, dass ein Teil seiner eingesammelten Gerichts- bzw Klags-Gebühren-Gelder teilweise schon für diesen oder jenen Klags-Versuch verwendet wurden - Fischer hat ja "nur" klargestellt (vgl Dein Link), dass da die Expertinnen davon jedenfalls nichts bekommen haben, die haben das auch pro bono gemacht (oder durften das so nur überhaupt)...
Es wurde halt von Füllmich der Eindruck erweckt das wäre aber so gewesen, vielleicht hat er sich ja auch nur ungeschickt ausgedrückt (wäre nicht das 1. Mal von meinem Gefühl her)...

Das sind alles keine Sammelklagen, bei denen sich deutsche Kläger mit Schadenersatzforderungen hätten anschließen können, und genau dafür hatte er Geld eingesammelt. Er war auch bei den Klagen in Kanada, Südafrika und USA nirgends juristisch beteiligt.
Sagt wer?
 
regulat-pro-immune
Beitritt
12.05.11
Beiträge
5.274
Alle.

In Kanada und in Sudafrika hat Füllmich keine Anwaltslizenz, da kann er gar nicht an einer Klage beteiligt sein. Die Klage in den USA ist/war veröffentlicht, da stand auch der Name Füllmich nirgends. Wenn ich mich richtig erinnere, war sie in New York eingereicht, auch dort hat Füllmich keine Zulassung.
 
Beitritt
09.09.08
Beiträge
14.106
Wuhu,
aha, die betroffene Person mit vollem Namen sagt ja, "alle" lt Dir anonymer Forennutzerin sagen nein - wär halt schön, das auch schwarz auf weiß (oder auch auf Video gebannt ;)) hier von Dir präsentiert zu bekommen...

In Kanada und in Sudafrika hat Füllmich keine Anwaltslizenz, da kann er gar nicht an einer Klage beteiligt sein. Die Klage in den USA ist/war veröffentlicht, da stand auch der Name Füllmich nirgends. Wenn ich mich richtig erinnere, war sie in New York eingereicht, auch dort hat Füllmich keine Zulassung.
Was nicht bedeutet, dass er bei diesen Klagen nicht auch mitgearbeitet hätte, nicht alle in einem Team von Anwälten scheinen auch immer öffentlich auf... ;)
 
Themenstarter
Beitritt
26.07.09
Beiträge
6.627
..... mein deutlicher und bestimmter Hinweis hier an der Stelle, d a s jetzt abschließend so stehen zu lassen, da jeder erfahrene User klar sieht und erkennt, dass die Rubrik, in der hier geschrieben wird "Bücher" heißt, und das Thema auch nicht "Sammelklagen" ist, sondern ein Buchtitel eben.

Jeder kann zum Thema "Sammelklage" Threads starten und diskutieren, auch jeder Textilwissenschaftler, zum Beispiel.

Natürlich ist das Auftreten und Verhalten von Dr. jur. Reiner Füllmich in diesen Sachen sehr kritisch zu sehen, und vielleicht sogar mehr noch als "sehr kritisch", das ist keine Frage. Dazu muss und kann man nur und vor allem hören und lesen, was haben die beteiligten Personen gesagt oder geschrieben, nicht irgendwelche unbeteiligte Texter oder Videomacher.

Wie gesagt, in einem eigenen Thread kann und sollte man das tun.

Nur zu und denn man tau!
 
Beitritt
12.05.11
Beiträge
5.274
Was nicht bedeutet, dass er bei diesen Klagen nicht auch mitgearbeitet hätte, nicht alle in einem Team von Anwälten scheinen auch immer öffentlich auf...
Genau deshalb schrieb ich ja "juristisch beteiligt".

Er sagt es ja selbst in dem Video bei Roger Bittel.
Hier : bei Minute 1:46:40: er will eine dritte Sammelklage starten, bei der er auch "ernsthaft" beteiligt ist, nicht nur als Berater.
 
Beitritt
09.09.08
Beiträge
14.106
Wuhu,
ja, das konnte man in diesem Interview ähnlich/gleich lesen (DEMOKRATISCHER WIDERSTAND | N° 104 Samstag, 10. September 2022 - PDF, Seite 7): https://archiv.demokratischerwiders...9_10_NichtOhneUns.de.pdf?sha=7caf60e1a2809108

Ähnlich wie bei BittelTV schon von Füllmich so gesagt, sonst aber weiterhin nicht wirklich Neues oder Erhellendes; So sollte er sich halt mal entsprechend öffentlich erklären, was mit diesen von ihm verwalteten Sammel-Geldern bisher geschehen ist, das wollen wohl viele Leute wissen, nicht nur jene, die da investiert haben...

Eventuell erfährt man es beim kommenden Live-Gespräch (Mittwoch 21.09.2022 19:30) bei Bittel-TV https://dlive.tv/bitteltv - Fragen kann man via Mentimeter https://www.menti.com/alc1xub54vo1 stellen bzw vorhandene mit "Daumen hoch" markieren; Mal sehen, welche da tatsächlich gestellt werden - und vor allem, ob sie auch tatsächlich beantwortet werden (nicht a la Politiker-Sprech, viel reden, nichts ausssagen (oder gar wahl-werben))...
 
Zuletzt bearbeitet:
regulat-pro-immune
Themenstarter
Beitritt
26.07.09
Beiträge
6.627
So habe ich das gar nicht unbedingt gemeint, alibiorangerl, es hat ja im weitesten Sinne vielleicht etwas mit dem Thema bzw den beteiligten Personen hier zu tun, nur kann man dann nach einigen Beiträgen den Themenabstecher auch, wie gesagt, einmal so stehen und wirken lassen, auf sich und auf die Mitleser, und muss nicht noch die letzten Details und Kleinigkeiten eines Seitenthemas ausdiskutieren - das könnte man dann eher und weiter in einem eigenen Thread tun.
So ungefähr meinte ich das, sonst hätte ich vorher schon was gesagt.
 
Oben