Quantcast

Brauche schnell Euren Rat....Daunderer: "zu spät"

Themenstarter
Beitritt
08.07.05
Beiträge
1.425
hallo leute, ich habe eben alle unterlagen von daunderer zurückbekommen.
habe ihm allergieliste, OPT und autoimmuntest zugeschickt.
heute kam:

"Dr. Kreger: quantenweise sanieren falls gewünscht (zu spät: pflegefall, MS mit AK)"

dann habe ich in einem kurzen text geschrieben das sie auf den rollstuhl noch verzichtet. den rollstuhl hat er angestrichen und daneben hingeschrieben "KOMMT" :confused:


heisst das das daunderer hier keine chancen mehr sieht ? wieso dann sanieren wenn es eh nichts mehr bringt ? ich bin nun total geschockt und weiss nicht was ich machen soll....


ciao
 

goldi

Hallo, tito,

ich bin ebenfalls total schockiert.
Wahrscheinlich hat Dr. D. aus seiner Erfahrung keine Hoffnung auf Besserung gesehen, da die Schäden durch eingelagerte Gifte irreversibel sind: die Autoimmunteste haben es gezeigt.

Es heisst, dass Deine Mutter früher oder später auf einen Rollstuhl angewiesen ist. Mit der Sanierung vielleicht sogar früher, als ohne Sanierung, da die Gifte aufgewirbelt werden.

Es ist natürlich die Frage, ob Du Deiner Mutter die Sanierung zumuten lässt, ob sie die Sanierung durchsteht, wie stark Deine Mutter seelisch und körperlich ist. Wenn die Wille und Durchsetzungvermögen vorhanden sind, dann konnte saniert werden, aber nur bei Dr. Kreger. Jedenfalls dann gibt es eine Hoffnung, aber erst in 10 Jahren, dass es nicht schlechter wird.

Dr. D. schreibt unter anderem: wenn ein kranker Raucher mit dem Rauchen aufhört, dann ist es auch nicht zu spät. Ruf Ellen Carl an.

LG, goldi
 
Beitritt
23.04.06
Beiträge
4.319
Hallo,

ich schließe mich in allen Punkten meinem Vorgänger an. Finde es allerdings auch sehr unprofessionell von einem Arzt sowas niederzuschreiben.

Viele Grüsse von Juliette
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
67.084
Hallo tito,
ich würde als allererstes mit Dr. Kreger sprechen. Kennt der denn die Unterlagen schon alle? Dann kann er doch mal sagen, was er denkt.

Dr. Ds krasse Art finde ich gerade bei einem so schwierigen Thema unmöglich.

Gruss,
Uta
 
Themenstarter
Beitritt
08.07.05
Beiträge
1.425
ich verstehe nur nicht das er auf seiner seite schreibe das AK auf acetylcholin rezeptoren reversibel sind, er aber bei meiner mutter sagt das es zu spät sei.
der wille und die hoffnung sind da bei meiner mutter....doch wenn ich ihr das urteil von dr. d sagen würde wäre sie am boden, deswegen sage ich nichts. ich denke aber man kann nie wissen was eine sanierung bringt wenn man sie nicht durchführen lässt.
das "gute" bei der empfohlenen sanierung ist das die zähne gezogen werden sollen und nicht ausgebohrt, somit wird verhindert das noch mehr amalgam in den körper gelangen kann.

so lange es nicht schlimmer wird ist es schonmal gut, auch wenn es minimal besser gehen würde nach 10 jahren wäre das auch ein erfolg....aber ich könnte es nicht zulassen das nichts gemacht wird. ein risiko muss eingegangen werden, essei denn man schreibt sich schon ab.

ich werd nochmal ellen carl anrufen. weiss sie wirklich sehr viel ? kennt sie sich auch mit den diagnosen von daunderer aus ?
 
Themenstarter
Beitritt
08.07.05
Beiträge
1.425
hallo uta: ja die art und weise ist nicht sehr feinfühlig, aber man muss es so hinnehmen. sicherlich kommt seine einschätzung auch nicht von ungefähr. in so einem fall muss man sicherlich immer mit dem schlimmsten rechnen....auf jeden fall werde ich morgen die unterlagen alle zu dr. k schicken.
soll ich wirklich alles hinschicken ? also auch MRT ?
was muss ich alles beachten ?

ciao
 

oli

Ich könnte mir vorstellen, dass Dr.D meint, es sei für eine komplette Genesung zu spät. Eine Besserung oder ein Stopp könnte ja vielleicht noch drin sein.

Aber ich kann das natürlich nicht wissen.

Klar ist die Art krass, aber die Realität ist auch krass. Und mittlerweile ist mir so ein "Urteil" lieber als die heuchlerischen Versprechungen einiger Ärzte und HP, deren Behandlungen nur zu einer Besserung im eigenen Geldbeutel führen.

P.S.: Wie wäre es denn, tito, wenn Du erstmal ne Woche drüber schläfst und so lange nichts diesbezüglich machst ?
Lass das Ganze sich erstmal setzen, mach Pause vom Forum und erhol´Dich mal kurz. Danach dann weiter.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Themenstarter
Beitritt
08.07.05
Beiträge
1.425
ich habe daunderer angeschrieben was er damit meint. das es für eine komplette genesung zu spät ist ist mir schon seit langem klar.....aber wenigstens 20% mehr kraft wären sensationell.

eine sanierung will ich auf jeden fall durchführen lassen. jedoch wo ? ist dr. k wirklich die einzigste gute anlaufstelle ? was ist mit dr. runte, dr.wetjen ... ?
ich will natürlich kein fetz haben mit bioressonanz etc.

klar ist die art daunderers hart, aber das wusste ich vorher und deswegen war ich drauf eingestellt. es ist eigentlich nicht die art die mich umhaut, sondern die tatsache das es wohlmöglich doch schon zu spät ist. ob er es jetzt mit lieben worten und blümchen drum herrum schreibt oder so ist eigentlich nebensächlich. fakt ist: die krankheit ist extrem weit fortgeschritten, hoffentlich nicht zu weit.
 
Themenstarter
Beitritt
08.07.05
Beiträge
1.425
@ oli: das geht nicht... ich kann nicht einfach so ne woche nicht daran denken. dafür habe ich nächsten monat meinen urlaub auf lanzarote :wave:
ich überlege ob ich morgen die unterlagen einfach alle zu dr. k schicken soll. seine meinung ist sicherlich auch etwas wert !
aber ob die harmloser ausfällt ist eine andere sache !
 
Beitritt
20.01.06
Beiträge
969
dr.k ist bei weitem nicht so ein hardliner wie dr.d beziehungsweise k hat seine eigenen methoden, etc. sind ja schliesslich nicht ein u dieselbe person die beiden.

mich hat immer schon gewundert (seit ich selber dort war), warum dr.d den dr.k auf seiner seite empfiehlt.

ich würd auf jeden fall noch kreger aufsuchen.

greetz
human
 
Themenstarter
Beitritt
08.07.05
Beiträge
1.425
aber dr. k will doch vorher nach seinen methoden testen oder ? deine frage ist berechtigt, wieso daunderer kreger empfiehlt. die frage ist doch dann aber auch wieso dr. k auf die diagnostik von dr. d besteht ?!?!
also gut, ich werde morgen alles zu dr. k schicken mit einem netten brief.

soll ich ein rückschein mitschicken oder behält dr. k das alles bis man ihn besucht hat ? wie sieht es mit dem MRT aus ? auch mitschicken ?

danke leute, ihr macht mir zum teil echt wieder mut, ich kann garnicht sagen wie froh ich bin das es dieses forum hier gibt !!!


ciao
 

Anne B.

Hallo tito,

ich verstehe das so: nach der Behandlung bei Dr. K wird deine Mutter wahrscheinlich eine sehr starke Verschlechterung erleiden.

Deshalb sollte sie m. E. ersteinmal nicht hinfahren, sondern vorher alles andere umstellen: Ernährung auf Bio, die Wohnung wohngiftfrei, viel an frischer Luft sein.

Bei MS werden übrigens die Zähne oft auch von normalen Zahnärzten ohne Probleme gezogen. Es wird manchmal sogar als Therapie empfohlen. Wenigstens die Amalgamzähne sollten raus, dann ist schon viel geholfen.

Was sagt denn deine Mutter überhaupt zu dem ganzen Thema so allgemein, man hört immer nur deine Meinung. Und wie alt ist denn deine Mutter überhaupt?

Viele Grüße
Anne
 
Themenstarter
Beitritt
08.07.05
Beiträge
1.425
@flowerpower: nicht hinfahren ? ich denke eher so schnell wie möglich die autoimmunkrankheit stoppen.
meine mutter ist noch 44 jahre alt. sie hat die schnauze voll vom JETZT Zustand ! sie frägt wann es denn endlich losgehen kann mit dem zähne ziehen. sie sagte auch: "na dann bekomm ich vielleicht irgendwann man schöne zähne :D ".... sie leidet oft, hat aber die lebenskraft noch nicht verloren. sie hat hoffnung das es helfen kann, klar war sie anfangs schockiert das viele zähne raus müssen, doch mittlerweile kann sie es nicht abwarten das es mal losgeht.
 

Bodo

Hallo Tito.

Überfrachte K. nicht mit Materialien. Er ist da eigen. Nur Stichpunkte: Befunde + Kurzanamnese. Bleibe erstmal bei Deiner Entscheidung, Deiner Mutter nicht die ganze Wahrheit aufzutischen. Ihr vorsichtiger Optimismus wäre zerstört und seelisch wär es nach all der Vorbereitung traumatisierend. Du lügst dabei ja nicht einmal.

LG, Kopf hoch, Bodo
 
Beitritt
20.01.06
Beiträge
969
entgegen der meinung von flower würd ich auf jeden fall hinfahren.

dr.k hat nicht "seine methoden". beurteilt auch lediglich das opt bzw macht ne kurze anamnese.

bitte versteif dich nicht so auf die meinung von bloß einem arzt. dr.d's diagnostik ist sicher richtig u wichtig aber auch er ist nur ein mensch (mit ner menge erfahrung). bisher hast du alles richtig gemacht.

ich mein, du hast jetzt die diagnostik u alles durchlaufen bzw ihr beiden habt hoffnung geschöpft. und jetzt soll alles amalgam drinnen bleiben? das wäre doch das ticket für ein langes dahinsiechen, oder.

vielleicht geht dr.k sachte vor u macht einen zahn nach dem anderen, also nicht quadrantenweise.

warum ich dir das alles schreibe: mir hätte damals die ganze welt sagen können, nö lass das gift drinnen, bringt nix mehr, zu spät, etc. aber ich wollte zumindest die chance ergreifen, dass sich alles wieder verbessert.

naja, das ist meine meinung zu dem von dir geschilderten fall.

alles gute für deine mutter (wenn doch meine sich auch nur auf das alles einlassen würde :mad: )


greetz
human
 

Anne B.

Bitte noch einmal lesen:

Hallo tito,

ich verstehe das so: nach der Behandlung bei Dr. K wird deine Mutter wahrscheinlich eine sehr starke Verschlechterung erleiden.

Deshalb sollte sie m. E. ersteinmal nicht hinfahren, sondern vorher alles andere umstellen: Ernährung auf Bio, die Wohnung wohngiftfrei, viel an frischer Luft sein.

Das ist Grundvoraussetzung. Vergesst nicht, ihr seid Mitte 20 und nicht so schwer krank, da verträgt man noch eine ganze Menge. Die Heilungsphase verläuft viel schneller. Je kränker und vergifteter man ist, umso wichtiger und effektiver ist logischerweise die Giftmeidung!

Nachzulesen übrigens auf Amalgam & Co.: Das Tox Center e.V. informiert....

Viele Grüße
Anne
 
Beitritt
07.05.04
Beiträge
1.918
Hallo Tito,

lies noch einmal ganz ruhig den Placebo-Thread hier im Forum. Es ist der meiner Meinung nach wichtigste Thread hier im Forum!
Dort kann man sehr schön erkennen, daß alles möglich ist. Man muß nur fest daran glauben, davon überzeugt sein. Dies gilt allerdings sowohl für die positiven, als auch für die negativen Aspekte.

Wenn Daunderer glaubt, daß er an seiner Goldvergiftung stirbt - wie er selbst sagt - dann wird das auch so eintreffen. Wenn man Deiner Mutter einredet, sie wird im Rollstuhl landen und sie das dann letztendlich glaubt, so wird auch das mit ziemlicher Wahrscheinlichkeit ebenfalls eintreten.

Ich lese gerade ein hervorragendes Buch über Glaubenssätze und deren Auswirkung auf unser tägliches Leben. Dort stand u.a. drin, daß ein Arzt eigentlich nur ein Glaubensatzwandler ist.

Der Haupteffekt eines Arztes ist es also, die Glaubenssätze seiner Patienten zu wandeln. Von der Überzeugung, nicht allein gesund werden zu können, zu der Überzeugung, nun schnell geheilt zu werden. Die Hauptarbeit bei der Gesundung leisten also nicht die Medikamente, sondern der in seinem Glauben gewandelte Patient.

In der täglichen Praxis sieht es dann aber meist sehr traurig aus. Da sagt dann schon mal der Arzt zum Krebspatienten: sie haben noch maximal 2 Jahre zu leben - oder ähnliche Nettigkeiten. So kann man auch Glaubenssätze wandeln und für deren Verwirklichung sorgen!

Ein Herr Daunderer fällt - bei all seinen unbestrittenen Verdiensten - in diesem Punkt leider in die gleiche Kategorie.

Jede Krankheit ist 100%-ig heilbar!

Laßt Euch von niemanden etwas anderes einreden und redet Euch selbst nichts anderes ein!
Liebe Grüße

Günter
 

goldi

Jede Krankheit ist 100%-ig eine Vergiftung!, wenn es kein Unfall oder Beinbruch ist.

Endlich gibt es einen Arzt, der wirklich die Wahrheit sagt.
Glabe versetzt die Berge, aber gegen eine Vergiftung hilft es sehr wenig.
goldi
 
Beitritt
20.01.06
Beiträge
969
aids ist ne vergiftung? syphilis ist ne vergiftung? psychische traumata.....(aber ich glaube zu wissen was du meinst, goldi)

ich seh das eher so: vieles (sehr vieles) wird begünstigt durch chronische vergiftungen.

dieses "alles ist schwarz oder weiss denken" macht immer auf dem einem oder dem anderen auge blind.

greetz
human
 
Oben