Borreliose/Ehrlichiose/Rickettsiose+Quecksilbervergiftung?

Themenstarter
Beitritt
15.05.10
Beiträge
43
Liebe Forumleser,
Mein Man kaempft seit einigen Jahren mit obgenannten Parasiten. Eine gepulste Antibiotika-Therapie in Suedafrika hat nach zwei Jahren kein Resultat ergeben.
Jetzt nach vier IPT (insulin-potenzierte Therapien) in Zuerich wurde diese unterbrochen, da nach einer DMPS im Urin eine massive Quecksilbervergiftung eruiert wurde.
Referenzbereich nach 2. Urin: 50; mein Mann hat: 199
Weiter sind Kobalt, Palladium, Silber und Zinn ebenfalls hoch.
Das sollte nun durch Chelat ausgeleitet werden!!!!!!!
Es geht ihm sehr schlecht: seine rechte Seite ist sehr unbeweglich und er hat sehr grosse Schmerzen, die jeweils immer wieder variieren.
Wer hat aehnliche Probleme........ Fuer jede Hilfe besten Dank!
LG Trudi
 
Beitritt
16.05.07
Beiträge
2.958
Hallo liebe Trudi,

mir scheint die Amalgam/Schwermetall Problematik gerade im Vordergrund zu stehen. Daher wäre mein Vorgehen, dies in der Amalgamrubrik zu posten, denn da gibt es viele User, die mit Amalgamausleitung Erfahrung haben.

Ich wünsche euch baldige Fortschritte und gute Besserung
 
Oben