Bedarfsorientierte Ernährung

Themenstarter
Beitritt
18.12.05
Beiträge
39
Hat jemand von Euch Erfahrung mit der bedarfsorientierter Ernährung nach Heinrich Tönniens?
 
Themenstarter
Beitritt
18.12.05
Beiträge
39
Vor vielen Jahren hörte ich einmal etwas über die Bedarfsorientierter Ernährung.

Heinrich Tönnies (1936-2006)
Heilpraktiker, Deutschland, Begründer der Bedarfsorientierten Ernährung.

Bedarfsorientierte Ernährung (BoE)
Die Wirkung der Lebensmittel auf den menschlichen Organismus
Jedes Lebensmittel hat aufgrund seiner Zusammensetzung aus verschiedenen Inhaltsstoffen seine ganz spezielle Wirkung.
Gewisse Lebensmittel haben eine gute Wirkung auf die Aktivität, sie stören dagegen die Regeneration und sind deshalb morgens besser geeignet. Andere Lebensmittel sind wichtig für die Regeneration, also abends zu empfehlen.

Hat jemand diese bedarfsorientierte Ernährung schon angewandt und könnte davon berichten, wie man es verträgt?
 

vittella

Bedarfsorientierte Ernährung (BoE)
Die Wirkung der Lebensmittel auf den menschlichen Organismus
Jedes Lebensmittel hat aufgrund seiner Zusammensetzung aus verschiedenen Inhaltsstoffen seine ganz spezielle Wirkung.
Gewisse Lebensmittel haben eine gute Wirkung auf die Aktivität, sie stören dagegen die Regeneration und sind deshalb morgens besser geeignet. Andere Lebensmittel sind wichtig für die Regeneration, also abends zu empfehlen.

Achso, dasselbe kenne ich unter gesunder Ernährung :D
Am Morgen die Früchte, am Mittag Kohlehydrate, SalateGemüse usw am Abend Eiweiss...meinst Du so in der Art..?!

Z.B. Avogados, mein Lieblingsding:
Avocados zielen auf die Gesundheit und Funktion der Gebärmutter und Cervix der Frau – sie sehen auch wie diese Organe aus. Heutige Untersuchungen zeigen, wenn eine Frau pro Woche eine Avocado isst, harmonisiert das ihre Hormone, schützt die Cervix vor Krebs und hilft Gewicht zu verlieren nach einer Geburt.
Eine Avocado braucht 9 Monate Wachstum von der Blüte zur reifen Frucht. In jeder Avocado hat es über 14,000 photolytische, chemische Nahrungsbestandteile. Moderne Forscher haben erst 141 davon
studiert und ihnen Namen gegeben.

oder

Sellerie, Bok Choy, Rhabarber sehen aus wie Knochen.
Alle diese Pflanzen zielen auf Knochenkraft.
Knochen bestehen zu 23% aus Calcium und all diese Pflanzen enthalten 23% Calcium.
Falls Du nicht genug Calcium aufnimmst in Deinem Essen, entzieht Dein Körper es von Deinen Knochen, und Macht sie weich und schwach. Diese Gemüse erfüllen die skelettalen Bedürfnisse Deines Körpers.

oder

Karotten erhöhen die Durchblutung und die Funktion des Auges.
Die Karotte ist besonders wichtig für Kinder (Roh) sie stärkt die Widerstandsfähigkeit und ihr Saft hilft bei Funktionsstörungen der Lunge und der Niere und sie sorgt für Reinheit im Mund durch ihre antibiotische Wirkung.

Kidney Bohnen heilen Nieren und helfen
die Nierenfunktion aufrecht zu halten,
Und sie sehen aus wie menschliche Nieren.

usw....
www.befreite-ernaehrung.de/index.php/vier-saulen/

Hat jemand diese bedarfsorientierte Ernährung schon angewandt und könnte davon berichten, wie man es verträgt?

wirste wohl ausprobieren müssen, die Umstellung kann schon schwierig sein, aber schlussendlich ist es die Ernährung die für den Menschen gedacht ist und von daher verträgt man/frau sie auch gut.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Beitritt
10.12.11
Beiträge
3
Hallo Panda - wozu brauchst Du denn die bedarfsorientierte Ernährung ? Welche Symptome hast Du? Ich habe einige Erfahrungen damit gemacht, auch an mir selbst, melde Dich, wenn Du noch Infos brauchst. Gruß, Gabi
 
Oben