Angst u./o. Energielosigkeit ... was helfen könnte

M1wied1

Was helfen könnte bei Angst und/oder Energielosigkeit
___________________________________________________________________________
Hallo an alle!

Gerade habe ich eine Anfrage über http://www.wer-weiss-was.de erhalten und möchte hiermit meine Antwort an alle weitergeben, die es interessiert und betrifft:

> Liebe/-r wer-weiss-was Experte/-in,
>
> ich habe seit einigen jahren immer wiederkehrende angstzustände...
> stehe morgends mit dem gefühl aud das etwas passiert... was dann ja
> auch so kommt.
>
> trau mich oft nicht raus.
> ausser gelegendlich 1/2 tablette schlaftablette zur nacht nehme ich
> keine pillen... geh auch nicht mehr zum nervenartz.
> was könnte ich tun


Meine Antwort:

Lieber XXX,

danke für Deine vertrauliche Anfrage.
Ich bin zwar kein Experte, sondern nur selber Betroffener, allerdings mit jahrelanger Erfahrung.
Gern gebe ich Dir Hilfestellung bei Deinem Leiden.
Meine Symptome sind ähnlich. Wenn Du möchtest, dann schildere mir doch bitte genauer, wie sich Deine Krankheit ausdrückt, auswirkt und anfühlt (wie verlaufen diese Angstzustände, wie oft treten sie auf, was könnte passieren und inwiefern passiert es dann auch, welche medizinischen bzw. sonstigen Untersuchungen und Behandlungen hast Du hinter Dir, was könnte Deiner Meinung nach diese Zustände verursachen, hast Du körperliche Beschwerden während dieser Zustände (Schlaflosigkeit, Muskelzuckungen, ...), hast Du jemanden, dem Du Dich anvertrauen kannst (Frau, Freund, Freundin, ...) ...?).
Bei mir dauern die Angst-und Energielosigkeitszustände ziemlich genau eine Woche, treten plötzlich auf und sind dann auch plötzlich wieder vorbei. Das wiederholt sich alle ein, zwei, drei Monate. Schulmedizinisch und psychotherapeutisch konnte mir nicht geholfen werden.

Was ich Dir aus meiner Sicht raten kann ist folgendes:
1.) Derzeit - seit etwa einem Monat - mache ich eine Radionik-Behandlung, die zu helfen scheint. Infos hierzu findest Du z. B. hier: http://www.kik-seminare.at/radionik/index.htm, Experten findest Du hierzu auch bei wer-weiss-was.
2.) Weitere Hilfen, die ich Dir nennen kann sind:
- Mentaltraining, Lebensberatung (evtl. Logotherapie), Kinesiologie
- Antworten, die ich in einem Forum zu meiner Anfrage erhalten habe:
Foren-Übersicht • Neurologie

Angst und Energielosigkeit
Autor Beitrag
wottgen
Ort: Graz
Beiträge: 1
Angst und Energielosigkeit 05.12.06 14:29

Wer kennt sich aus mit der Behandlung des Krankheitssymptomes bestehend aus alles umfassender Angst und kompletter Energielosigkeit? Es tritt seit 17 Jahren mehrmals im Jahr plötzlich auf, dauert eine Woche und ist dann plötzlich wieder vorbei.
Antidepressiva und Psychotherapie helfen nicht. EEG, MRT, Blutbefund, Schilddrüse, Liquor unauffällig.
Danke

MfG

wottgen

Gast
09.12.06 11:23

Haben Sie schon Behandlungsverfahren nach der TraditionelChinesischen Medizin versucht? Die Seiten der WHO bieten reichlich positive wissenschaftliche Untersuchungen zur Wirksamkeit von Akupunktur und chinesischer Pharmakologie. Speziell Existentielle Ängste und wie Sie sagen totale Energielosigkeit sind mit diesen Therapiemethoden gut behandelbar.

mz1706

Ort: Groß-Gerau
Beiträge: 6

Angst, Energielosigkeit 09.12.06 16:03

Haben Sie schon von Magnetfeld-Resonanz-Stimulation gehört? Niederfrequente Magnetfelder wirken auf jede Körperzelle ein und bringen aus dem Takt geratene wieder in Schwingung.
Zur Unterstützung empfehle ich auch ein Afa-Algen-Produkt mit Phenylethylamin, ein "natürliches " Glückshormon.
_________________
MZ1706
Fachberaterin für holistische Gesundheit

gutsch

Ort: Berlin
Beiträge: 1

Ursachendiagnose 10.12.06 11:09

Nach meiner Erfahrung ist es unerlässlich, den äußeren persönlichen Ursachen auf den Grund zu gehen. Ist es eine bestimmte Person (z.B. Elternteil, Partner, Kinder), ein regelmäßig wiederkehrendes Ereingnis (z.B. beruflicher Druck oder Mobbing), eine Belastung des Stoffwechsels auf Milieuebene (z.B. Schwermetalle oder Parasiten), Umweltfaktoren (z.B. bleibelastetes Trinkwasser) oder zyklusbedingte/hormonelle Veränderungen, die den Energieabfall und die Angst auslösen? Auch Wasserversorgung und Nährstoffversorgung müssen ausreichend sein.
Für diese Diagnose ist ein vertrauensvolles Gespräch erforderlich und ggf. intuitive Testmethoden wie Kinesiologie oder Tensorarbeit. Es ist hocherstaunlich, welch konkrete Ursachen man zumeist bei solchen Symtomen findet. Denn körperliche oder psychisch/energetische Veränderungen treten zumeist erst in Folge dieser Ursachen auf. Speziell bei neurologischen Symptomen sind es zumeist psychische Belastungen oder Nervengifte bzw. parasitäre Belastungen, die sich oft zyklisch auswirken.
Das Aufspüren allein bringt meist schon Erleichterung, weil man die Situation besser versteht und kann dann aufbauend ausgleichende/heilende Maßnahmen ergreifen: Psychologische Unterstützung, Ernährungsberatung, Mileutherapie, Harmonisierung des feinstofflichen Energiekörpers, Geopathologische Beratung, etc. Man fühlt sich fast wie ein Detektiv, aber es lohnt! Finanziell natürlich nur, soweit man privat abrechnet.
Abzugrenzen wäre noch, ob es sich um eine Psychose oder fortgeschrittene Depression handelt, weil diese Betroffenen zumeist nicht auf diese "einfachen" Methoden reagieren. Hier brauchts ggf. einen psychatrischen Kollegen.

Viel Erfolg!

CyberDoc
- Evtl sonstige Alternativmedizinische Verfahren (Behandlung durch eine Heilpraktikerin bzw. einen Heilpraktiker, chinesisch/asiatisch orientierte Ärztin bzw. orientierten Arzt) sowie Entspannungsverfahren (Autogenes Training, Tanzen, Qigong, ...). Zur VORSICHT würde ich Dir hierbei allerdings raten, damit Du Dich nicht schlechtem geistigen Einfluss aussetzt, der aus dem dämonischen Bereich herrührt. Ich hüte mich daher z.B. vor Hypnose, Astrologie bzw. Spiritismus allgemein.
- Austausch mit anderen: Frau, Freund, Freundin, Verwandte ... oder anderen Betroffenen in Foren, Mailinglisten, Selbsthilfegruppen (z. B. Emotions Anonymous)
- Bücher "Der kleine Taschentherapeut" und "Kribbeln im Bauch" (z. B. bei http://www.mabuse-verlag.de)

Gerne helfe ich Dir bei weiteren Fragen und Problemen so gut ich kann weiter. Ansonsten kannst Du ja weitere Infos zu meinen Anregungen bei wer-weiss-was, http://de.wikipedia.org oder per Suchmaschine suchen.

Liebe Grüße an Euch alle
 

Neueste Beiträge

Oben