85 Prozent aller Symptome haben eine Ursache

85 Prozent aller Krankheiten und Beschwerden eine Ursache?

  • Nein, unmöglich.

    Stimmen: 2 18.2%
  • Ja, bereits bekannt.

    Stimmen: 6 54.5%
  • Vielleicht, aber benötige nähere Informationen.

    Stimmen: 2 18.2%
  • Unwahrscheinlich, aber Hoffnungsgebend.0

    Stimmen: 1 9.1%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    11

PPT Ursachenfindung

wundermittel

PPT Ursachenfindung

Das gestrige Gespräch mit einer Sportwissenschafterin, hat mir wieder deutlich gemacht, das eine Beckenblockade, sprich ein Beckenschiefstand mit einer optischen Beinlängendifferenz unter 0,6 cm keine Berücksichtigung findet. Auch hier wird eine alt eingesessene Meinung vertreten, die heute auf jeden Fall nach Veränderung schreit.

Minimale Beinlängendifferenzen optischer Natur, die aus einer Beckenblockade resultieren, haben auf jeden Fall folgenschwere Auswirkungen auf die Gesundheit des Menschen.

Natürlich zeigen sich kurzfristig keine Symptome bzw. Beschwerdebilder, es kann auch passieren das ein mensch scheinbar Gesund ist und lebt unter den Vorzeichen eines Beckenschiefstandes, nur in den meisten Fällen führt es über kurz oder lang zu massiven Beeinträchtigungen, egal welcher Natur.

Hier sind wir aufgefordert umzudenken und alte Lehren weiter entwickeln.

Viele Erfahrungen zeigen immer wieder, das minimale Differenzen eine wesentliche Rolle spielen, d.h. eine korrekte Körperstatik ist von Nöten.

Spreche aus eigenen Erfahrungen und stelle keine Thesen, die ich nicht beweisen und für jedermann einfach nachvollziebar darstellen kann.
 

Malve

Hallo PPT Ursachenfindung,

das Thema Beinlängendifferenz/Beckenschiefstand ist hier im Forum nicht neu; über die Suchfunktion findest Du die entsprechenden Threads.

Liebe Grüße,
Malve
 
regulat-pro-immune
Beitritt
07.08.10
Beiträge
1.677
nun muss man doch aber noch tiefer gehen: warum hat sich eine Längendiffenerz von 0,6 cm gebildet?
Woher? Was ist die Ursache. Ein Konflickt? Das ist die Lösung zum Problem;)

Zu (fast) jedem Problem....

LG Therakk
 

PPT Ursachenfindung

nun muss man doch aber noch tiefer gehen: warum hat sich eine Längendiffenerz von 0,6 cm gebildet?
Woher? Was ist die Ursache. Ein Konflickt? Das ist die Lösung zum Problem;)

Zu (fast) jedem Problem....

LG Therakk

Sehe das Ganze von der körperlichen Seite, die sowieso alles weitere beeinflusst.

Sehe das Erkennen der Ursache in deiner Theorie eher als Einschätzung (Diagnose), nicht als konkreten Lösungsansatz (Therapie).
 
Beitritt
07.08.10
Beiträge
1.677
Sehe das Ganze von der körperlichen Seite, die sowieso alles weitere beeinflusst.

Sehe das Erkennen der Ursache in deiner Theorie eher als Einschätzung (Diagnose), nicht als konkreten Lösungsansatz (Therapie).


Was wenn der Längenunterschied der Beine aber die Ursache in der Psyche hat? Oder wenn die Ursache aus einem früheren Leben stammt?:rolleyes:

Dann kann man lange am Körper rumdocktern - ist nur Sympthombekämpfung. D Die Lösung liegt in diesen Fällen woanders.

LG Therakk
 

PPT Ursachenfindung

Was wenn der Längenunterschied der Beine aber die Ursache in der Psyche hat? Oder wenn die Ursache aus einem früheren Leben stammt?:rolleyes:

Dann kann man lange am Körper rumdocktern - ist nur Sympthombekämpfung. D Die Lösung liegt in diesen Fällen woanders.

LG Therakk

Es spielt keine Rolle woher der Unterschied resultiert, eine korrekte Körperstatik verändert und beeinflusst den gesamten Organismus "Mensch".

Der Chinese sagt auch, die Seele (Psyche, Geist) sitzt zwischen den Schulterblättern. Richte ich also die Wirbelsäule auf, d.h. ich geben dem Menschen ein Rückgrat, dann richtet sich auch die Psyche auf.

Jeder der Akupunktur lernt sollte dieses System gelernt haben und verstehen, alles steht im Einklang und kann niemals getrennt gesehen werden, d.h. auch, wir beeinflussen eine Ebene (Körper) und erreichen eine ganzheitliche Veränderung (Verbesserung).
 
regulat-pro-immune
Beitritt
07.08.10
Beiträge
1.677
Der Chinese sagt auch, die Seele (Psyche, Geist) sitzt zwischen den Schulterblättern. Richte ich also die Wirbelsäule auf, d.h. ich geben dem Menschen ein Rückgrat, dann richtet sich auch die Psyche auf.

.

Dan würdest du also sagen dass du über das richten der Wirbelsäule die Lebensaufgabe eines Menschen, die er sich für diese Inkarnation aussuchte, lösen kannst?
 

PPT Ursachenfindung

Ursachenfindung in Eigenregie

Meine These: rund 95 Prozent aller bekannten Krankheiten und Beschwerden sind auf eine einzige Ursache zurück zu führen.

Üben Sie Druck auf Ihre Schammbeinfuge aus und beobachten, ob Sie hier einen Druckschmerz vorfinden.
Oder vielleicht ist Ihnen schon aufgefallen, das Sie ein optisch kürzers Bein haben, einseitig abnützen, Ihre Schulter in unterschiedlicher Höhe ist, die Kopfhaltung auf eine Seite neigt.

Wenn ja, dann haben Sie ein blockiertes Becken, das die Wirbelsäule in eine Verkrümmung zwingt und das die Wirbelsäule samt Ihren Nervenpunkten eine zentrale Rolle im Thema "Gesund Sein" spielt, steht in allen Kreisen ausser Frage.

Noch ein wichtiger Punkt: das Lösen dieses scheinbar unwichtigen Details erfordert die Berücksichtigung aller beiden Phasen, ansonsten erleben wir nur verminderten bzw. gar keinen Erfolg (Wirkung).

Schon getestet und die Ursache für Ihre Probleme gefunden?
 

PPT Ursachenfindung

Zum Thema Magenschmerz: entlang der Wirbelsäule finden wir Nervenschaltzentralen, die Organen zugeordnet sind.

Eine Beckenblockade zwingt die Wirbelsäule in eine Krümmung und ist verantwortlich für die Störung dieser Ganglien, da kann der Magenschmerz dann entstehen.


Hallo Gerhard,

Willkommen im Forum.

Ich meine es gibt immer Ursachen und tiefere Zusammenhänge also zu 100%.

Wenn z.B. jemand Magenschmerzen hat und eine Gastritis festgestellt wird, dann hat diese Gastritis auch wieder eine Ursachen und wenn dann Helicobacter Pylori gefunden werden, dann hat das Auftreten dieser auch wieder Ursachen (falsche Ernährung, schwaches Immunsystem, Allergien, Mirkronährstoffmängel,...?) auch wenn Ärzte meine, dass die Untersuchung damit beendet sei und gerne Magensäureblocker verschreiben aber das ist nur Symptombekämpfung und wir versuchen hier im Austausch mit anderen Betroffenen die wirklichen Ursachen zu finden.

Grüsse
derstreeck
 

PPT Ursachenfindung

Das Lösen auf der manuellen Ebene ohne die zweite Phase zu berücksichtigen, bringt verminderten bzw. in den meisten Fällen gar keinen Erfolg.

Hier spielt die Zweiphasigkeit im Leben ein ganz wichtige Rolle, d.h. wiederum, wir vereinen die Schul- und Energiemedizin und erleben den ganzheitlichen Erfolg, ohne Berücksichtigung beider Aspekte, stossen wir definitiv an Grenzen.

Hallo Gerhard,

bei PPT handelt es ich also um eine Manuelle Therapieform?
www.meinbezirk.at/spittal-an-der-drau/leute/kinderleicht-schmerzfrei-kennenlern-workshop-mit-power-point-therapie-m1953559
Die Ursache vieler Krankenbilder (Bluthochdruck, Rheuma, Rückenschmerzen, Gelenkschmerzen, Migräne) liegt in der Fehlstatik der Wirbelsäule - Villach - meinbezirk.at

Ein interessanter Ansatz und sicherlich ein wichtiger Hintergrund für mannigfaltige Beschwerden.

Ich schätze aus diesem Grund schon lange die Osteopathie bei einem TherapeuIn, der eine lange Ausbildung hinter sich gebracht hat.

Grüsse,
Oregano
 

PPT Ursachenfindung

Möchte noch etwas ergänzen: das Lösen einer Blockade durch verschiedene manuelle Methoden, Übungen, Dehnungen bringt nicht den erwünschten Erfolg, wenn nicht auf Basis der Energiemedizin vorbehandelt wird.

Viele Versuchsreihen bestätigen dies.

Bitte immer beide Aspekte berücksichtigen, dann stellt sich auch der Erfolg ein!
 
regulat-pro-immune
Beitritt
14.03.07
Beiträge
7.222
Jedes Symptom, also 100%, hat seine Ursache.
Hier jetzt nur 85% zu diskutieren bei einer Einwohnerzahl Deutschlands von 80 Millionen, macht mich ein wenig sprachlos, wenn man umrechnet wieviele Menschen durch ein auferlegtes Raster fallen.
 

PPT Ursachenfindung

Bitte richtig auslegen: 85 Prozent haben eine einzige URSACHE gemeinsam!

Immer zurückzuführen auf die gleiche Ursache!

Jedes Symptom, also 100%, hat seine Ursache.
Hier jetzt nur 85% zu diskutieren bei einer Einwohnerzahl Deutschlands von 80 Millionen, macht mich ein wenig sprachlos, wenn man umrechnet wieviele Menschen durch ein auferlegtes Raster fallen.
 
Beitritt
23.06.13
Beiträge
116
Ich fasse den Thread mal für mich zusammen:
Die Aussage ist: 85% aller Symptome haben EINE gemeinsame Ursache. Diese ist eine Schiefstellung des Halteapparats - der Wirbelsäule/des Beckens z.B. durch Beinlängendifferenz.

Behandlung: 2 Phasen, eine davon rein physikalisch, wie es ein Arzt oder Physiotherapeut täte. Die 2. Phase ist seelischer? Natur? Wie wird hier behandelt?
Aussage dazu: nur wenn beide Phasen richtig zusammenarbeiten, stellt sich Erfolg ein.

Ich freue mich über ein paar mehr Infos.
1. Wie sieht die physikalische Behandlung genau aus? Ist hier die Rede von Orthopädisch/Physiotherapeutisch/Ostheopatisch oder sonstiger Behandlung?
2. Welche psychischen Verfahren werden angewandt um die belastenden Themen zu entdecken, welche Verfahren für die Auflösung?
3. Kann ich das Ganze selbst durchführen oder muss ich in die Höhle eines Gurus reisen?

Bisher wird mir hier die Wunderheilungs-Karotte vor der Nase herumgeschwenkt, ohne dass ich sie greifen kann. :popcorn:
 
Oben