Zusammenhang zw. Morbus Raynaud u. Amalgam/Quecksilber???

Themenstarter
Beitritt
19.02.13
Beiträge
466
Hallo,

bei meiner Tante wurde Morbus Raynaud festgestellt.
Raynaud-Syndrom
Genaueres ist mir gerade nicht bekannt, habe sie leider nicht so oft am Telefon. Mit ihren Zähnen hat sie eh schon eine wahnsinnige Tortur durchgemacht, hat total zurückgegangenes Zahnfleisch. Die "Quecksilber-Ausleitung" beim Arzt war eine 4-wöchige Darmkur - ich weiss seit letzter Woche, was zu tun ist (Chlorella, Koriander, ...).

Was meint Ihr, kann das auch eine der vielen Auswirkungen von Amalgan / Quecksilber sein?

Vielen Dank für Eure Antworten.

Grüße
Martin

PS:
Bin auch von der Amalgangeschädigten-Fraktion, das ist mir jetzt seit einer Wochen bewußt. Den von der Heilpraktikerin verschriebenen Koriander zur Erstbehandlung hab ich abgesetzt und starte erst mal mit Chlorella.
 
Oben