Zahnstein entfernen ohne Ultraschall wird von der KK nicht mehr übernommen?

Themenstarter
Beitritt
20.07.18
Beiträge
15
Hallo zusammen,

vor kurzem war jemand zur jährlichen Kontrolle beim Zahnarzt (in Deutschland) und er hatte geringen Zahnstein. Man wollte diesen mit Ultraschall entfernen, doch der Patient reagiert zu empfindlich darauf und wollte daher - wie schon Jahre zuvor, zumindest mal bis 2018 - den Zahnstein mit einem Bürstchen + abrasiver Paste entfernen lassen. Da hiess es, die Krankenkasse würde nur noch Ultraschall übernehmen, alles andere müsse selbst gezahlt werden. Kann das wirklich sein? Habt ihr das auch schon erlebt?

Eine zusätzliche Frage von mir: Ist Ultraschall überhaupt empfehlenswert? Man hört ja viele negative Reaktionen darüber...

Liebe Grüsse wurzelfee
 
wundermittel
Beitritt
12.10.18
Beiträge
5.459
am besten fragt man bei der betreffenden kasse. meine zahlt es wohl, jedenfalls vor ca. 2 jahren noch. ich hab es aber nicht machen lassen.

ich hab schon ewig lange nur auf der rückseite der unteren schneidezähne etwas zahnstein, aber der ist seit etlichen jahren völlig unverändert und das sind die einzigen zähne, die nicht wackeln und völlig ok sind. null karies. null füllungen. noch nie auch nur die geringsten defekte o.ä.

das kann natürlich zufall sein, aber irgendwie hab ich schon lange das gefühl, daß der zahnstein da unten die zähne schützt, da alle anderen zähne ohne zahnstein sind und trotzdem alle füllungen bzw. kronen (die meisten) haben und alle wackeln bzw. schon völlig kaputt oder weg sind.

die zahnärzte behaupten alles mögliche, weil sie mt der "professionellen zahnreinigung" (schadet den zähnen erheblich) viel geld verdienen und mit den dann irgendwann notwendigen kronen, brücken, implantaten noch viel mehr..............

früher gab es die pzr nicht, die leute haben sich die zähne auch nicht mehr geputzt als heute (eher weniger) und trotzdem waren da kronen, brücken usw. etwas für ältere leute und heute haben es schon ganz junge..............

und "kreidezähne" bei kindern gab es damals auch nicht......................


lg
sunny
 
Themenstarter
Beitritt
20.07.18
Beiträge
15
Hallo sunny,

danke dir. Ich sehe das ganz genauso wie du. Ich meinte aber nicht im Rahmen einer PZR, sondern bei der normalen Routinekontrolle - PZR lasse ich sowieso nicht machen. Bei mir sind auch vor allem die unteren 4 nach wie vor intakt.
Hatte bei der Kasse angerufen, aber die Warteschleifen... Ich werde es schriftlich versuchen.

Lässt du dann praktisch nie Zahnstein entfernen? Ich habe seit der Ernährungsumstellung auf fast nur rohvegan (manchmal gekocht) nur ganz selten welchen, putze 2x wöchentlich zusätzlich mit Heilerde "fein" und Kaisernatron die Zähne.

Diese Kreidezähne sollen aufgrund von Fluorbeigabe entstehen... hatte ich mal gehört. Das Zeug kommt auch gar nicht infrage.

LG wurzelfee
 
regulat-pro-immune
Beitritt
12.10.18
Beiträge
5.459
Lässt du dann praktisch nie Zahnstein entfernen?

da die zahnärzte (bis auf 3 ausnahmen, die aber schon sehr lange tot bzw. ausgewandert sind) nur ganz üblen murks gemacht haben, geh ich seit ca. 2 jahren zu garkeinem mehr, zumal hier auch keiner mehr zementfüllungen macht und andere vertrag ich nicht.

aber selbst wenn es hier noch einen passenden zahnarzt gibt, würde ich den zahnstein an den unteren schneidezähnen nicht entfernen lassen, weil der ja offensichtlich die zähne geschützt hat.
und an den anderen hab ich eh keinen (s.o.).

das ist aber nicht zur nachahmung empfohlen, weil es ja auch einfach nur zufall und bei anderen ganz anders sein kann.


lg
sunny
 
Themenstarter
Beitritt
20.07.18
Beiträge
15
Ja schade, ich fand die Zementfüllungen auch am besten. Aber was machst du dann im Notfall? Oder bei starken Schmerzen? Oder Löchern?...
 
Beitritt
12.10.18
Beiträge
5.459



lg
sunny
 
Beitritt
18.03.12
Beiträge
7.774
Guten Morgen, liebe Wurzelfee:coffee::coffee:

ich habe jährlich bei meinem Zahnarzt eine Routineuntersuchung, bei ihm bin ich schon über 20 Jahre Patientin und er entfernt mir immer dabei, ohne Ultraschall, den neuen Zahnstein.🦷

Im vergangenem Jahr ließ ich mich auf eine Zahnreinigung ein und habe seitdem Zahnprobleme.
Vor Jahren vertrug ich die Reinigung nicht und ließ es seitdem . Auch dieses Mal entzündete sich mein Zahnfleisch danach und ich hatte schlimmen Herpes. Auf was ich so reagiere, das kann ich dir leider nicht sagen, wurzelfee.


das kann natürlich zufall sein, aber irgendwie hab ich schon lange das gefühl, daß der zahnstein da unten die zähne schützt,

Dieses Gefühl habe ich auch, sunny, auch wenn man es eigentlich besser weiß.🥴


Liebe Morgengrüße von Wildaster
 
Zuletzt bearbeitet:
regulat-pro-immune
Beitritt
12.10.18
Beiträge
5.459
Zahnarzt etwas anderes erzählt.

die zahnärzte erzählen fast alle nur das an dem sie verdienen.
wenn ein zahnarzt den patienten sagen würde, wie man karies usw. wirklich verhinden kann, würde er an den leuten, die noch nicht im rentenalter sind nur noch wenig verdienen, weil außer den halbjährlichen kontrolluntersuchungen und in seltenen einzelfällen mal ein ersatzzahn für einen beim sport oder unfall zerstörten nur rel. wenig zu tun wäre.

Vor Jahren vertrug ich die Reinigung nicht und ließ es seitdem
Im vergangenem Jahr ließ ich mich auf eine Zahnreinigung ein

warum, wenn du doch schon erlebt hast, daß sie für dich nicht gut ist ?

wenn ich überhaupt noch zum zahnarzt gehen würde, dann nur zu einem, der solchen mist, der nur zum kasse machen da ist, überhaupt nicht anbietet und auch sonst keinen murks macht.

den rest schreib ich heute abend in meinen thread.


lg
sunny
 
Beitritt
18.03.12
Beiträge
7.774
Hallo sunny,
ich vertraue meinem Zahnarzt und ließ mich deshalb auf eine Zahnreinigung ein, weil er für den zukünftigen Fahrplan meiner Zähne eine genaue Diagnostik benötigte.

Er spricht mit mir immer alles ab und auch wenn er nicht viel an mir verdient, ist er immer kompetent und herzlich zu mir. Meine Entscheidungen akzeptiert er immer.

Mein Zahnarzt bildet sich immer weiter und hat schon viele Auszeichnungen bekommen. Ich fühle mich bei ihm sicher.
Ich wünsche wurzelfee und dir, dass ihr auch so einen aufgeschlossenen und fachlich guten Zahnarzt findet.🦷🍀🍀

Viele Grüße von Wildaster
 
Zuletzt bearbeitet:
Themenstarter
Beitritt
20.07.18
Beiträge
15
ich habe jährlich bei meinem Zahnarzt eine Routineuntersuchung, bei ihm bin ich schon über 20 Jahre Patientin und er entfernt mir immer dabei, ohne Ultraschall, den neuen Zahnstein.🦷
Hallo Wildaster,

ich würde gerne wissen, WIE dein ZA den Zahnstein entfernt. Kannst du dazu genauere Angaben machen? Dann müssten das andere ja auch hinbekommen ;-)

LG wurzelfee
 
Beitritt
12.10.18
Beiträge
5.459
früher wurde es mit einem metallhaken weggekratzt (machen manche evtl. noch) und dabei wurde teils auch der zahnschmelz beschädigt und man bekam schneller karies..................

wenn man immer schonend und sehr gründlich die zähne reinigt, bekommt man aber garkeinen zahnstein...............

und ein guter zahnarzt ist nicht der, der ihn immer komplett entfernt, sondern der einem sagt, was man tun muß um garkeinen zu bekommen..........


lg
sunny
 
Beitritt
12.10.18
Beiträge
5.459
ps.
auch wenn man oft rohkost ißt (am besten bio-möhren, bio-kohlrabi usw. ohne sauce) bildet sich weniger zahnstein und man bekommt noch mehr vitamine und das nachfolgende warme essen wird vom körper besser toleriert (keine verdaungsleukozytose).

am allerbesten ist es so wie man früher in südfrankreich gegessen hat. zuerst rohkost, dann gemüse mit etwas fleisch oder fisch und ganz wenig nudeln oder kartoffeln oder baguette dazu, dann eine käseplatte (schützt die zähne vor den folgenden süßigkeiten und verhindert, daß man zu viel davon ißt) und dann etwas süßes.
damals waren die frauen da auch noch alle schlank, obwohl es die hauptmahlzeit mit 4 gängen rel. spät am abend gab. einige jahre später waren die jungen genauso fett wie hier (fertiggerichte, mcdoof usw.), nur die älteren, die noch traditionell gekocht und gegessen haben waren noch schlank.


lg
sunny
 
regulat-pro-immune
Beitritt
18.03.12
Beiträge
7.774
Liebe wurzelfee,

ich glaube, dass an dem Handinstrument ein Häkchen ist. Für mich ist der Zahnarztbesuch immer ein Graus und ich habe meistens die Augen zu und hüte mich, da genau hinzuschauen. Ich habe erst wieder im Mai einen Termin, aber ich hoffe doch, dass du da schon längst eine gute Lösung für dich gefunden hast.🦷

Ich weiß, dass sich Zahnstein nicht ganz verhindern lässt, denn auch Medikamente und erbliche Veranlagung können ihn begünstigen.
Tückisch ist und darum hatte ich eine Zahnreinigung, wenn Zahnstein nicht sichtbar und unbemerkt auf der Zahnwurzel, beziehungsweise in der Zahnfleischtasche entsteht.
Auch wenn er sich unterhalb des Zahnfleisches befindet, muss er entfernt werden.

Für mich zur Vorbeugung ist eine gute Mundhygiene wichtig, besonders da, wo er am schnellsten entsteht.🙂

Alles Gute für dich, wurzelfee und Liebe Grüße von Wildaster🍀
 
Themenstarter
Beitritt
20.07.18
Beiträge
15
Das mit dem Metallkratzer ist auch nicht mein Ding. Wie ich bei obigem Patienten berichtet habe, ging dies früher mit Bürstchen und abrasiver Paste. Bald bin ich selbst dran, habe aber noch bisschen Zeit. Dann werden wir weitersehen.
Danke, für dich auch alles Gute, LG wurzelfee.
 
Oben