Quantcast

"Zahnfüllung kann Scheidenpilz hervorrufen"

Themenstarter
Beitritt
28.04.04
Beiträge
279
hallo!

ein ziemlich heikles thema. dieser artikel wurde heute in den news diskutiert...

"Zahnfüllung kann Scheidenpilz hervorrufen

Chronischer Scheidenpilz ist keine ernsthafte Erkrankung. Trotzdem sind Patientinnen, die darunter leiden, oftmals der Verzweiflung nahe. Das ständige Jucken und Brennen ist ihnen unerträglich. Manche Frau fühlt sich zudem von ihrem Arzt nicht ernst genommen. Andere erfahren von ihrem Gynäkologen, es handele sich um ein psychisches Problem oder eine Störung des Immunsystems.

Etwas gegen chronischen Scheidenpilz zu unternehmen, ist also nicht leicht. Sollten die Frauen deshalb ihr Leiden einfach hinnehmen? Nein, meint die Ärztin für Naturheilkunde Rita Klowersa aus Berlin. Es lohne sich in jedem Fall, nach konkreten Ursachen zu suchen. Oft lässt sich chronischer Scheidenpilz nämlich auf palladiumhaltige Zahnfüllungen zurückführen, hat die Ärztin beobachtet. Palladium ist ein Platinmetall, das oft Goldfüllungen beigemengt ist. "Zudem vertragen einige Frauen keine Amalgamfüllungen", sagt Klowersa. Möglicherweise deute chronischer Scheidenpilz auch auf eine Unverträglichkeit von Nahrungsmitteln und Umweltgiften. "

gefunden u.a. bei:
https://www.lifeline.de/special/scheidenpilz/cda/page/frame/0,2822,29-12932,00.html

viele grüße!
wikinger
 
Beitritt
12.07.14
Beiträge
148
Das ist sehr interessant und ich werde das auf jedenfall prüfen lassen. Denn ich habe wahnsinnig viel Metall in und an den Zähnen verarbeitet, Jahrelang Amalgamplomben gehabt und seid Jahren mit sehr schmerzhaften Scheidenpilzinfektionen zu kämpfen.
 
Beitritt
12.08.19
Beiträge
13
Das ist sehr interessant, Dr. Kamsteeg (HPU/KPU) will bei Hashimoto verstärkt Scheidenpilz beobachtet haben.
 

Neueste Beiträge

Oben