Zahlt eure Kasse LaboLife Produkte?

Themenstarter
Beitritt
27.06.14
Beiträge
14
Hallo,

ich bin privat versichert (Debeka) und Homöopathie wird übernommen, wenn vom Arzt aufgeschrieben.

LaboLife jedoch leider nicht. Das 2LEBV haben sie genau 1x übernommen und sich dann geweigert. Selbst als ich ein spezielles Rezept meiner Ärztin mit der homöopathischen Zusammensetzung/den Inhaltsstoffen an die Kasse schickte und das Präparat aus der Apotheke holte - interessiert die nicht.

Ich wollte mal fragen, ob das bei euch ähnlich ist, oder jemand weiß wie die rechtliche Situation ist?

Ist 2LEBV kein homöopathisches Medikament nach deutschem Recht?


Schlussendlich nehme ich das Zeug im Moment (fast) dauerhaft, da meine Ärztin meint, dass es noch übergeordnete Probleme gibt (z.B. Bakterienbefall), die verhindern, dass wir dem Virus richtig zu Leibe rücken können. Trotzdem geht es mir viel besser/ich hab nicht dauernd diese Virus-Infekte (Wiederaufflammen von EBV) sondern bin monatelang nicht krank :) - das kannte ich gar nicht mehr. Nur ist das Zeug halt teuer, wenn man 1,5 Packungen pro Monat nutzt...
 
wundermittel
Oben