Wurm?! Kann ihn jemand identifizieren?

Eva

Beitritt
17.04.04
Beiträge
209
Humaworm-Rezept

Hallo wege und alle anderen,


die Fa. Humaworm in USA wurde ja vor einiger Zeit durch massives Einwirken der FDA geschlossen. Die Inhaberin, Reba Bailey, hat daraufhin ein Buch geschrieben, in dem sie offenbar alle Rezepte veröffentlich hat.


Es tut schon weh, wenn man sich ihren zynischen Kommentar zu dem Buch durchliest. Aber sie hat es wohl aus Selbstschutz so kommentiert.


https://www.amazon.de/Parasites-Human-Womer-Historical-Herbal/dp/1704994276/ref=sr_1_1?__mk_de_DE=ÅMÅŽÕÑ&keywords=reba+bailey&qid=1579334012&sr=8-1
 

Eva

Beitritt
17.04.04
Beiträge
209
Hallo wege,


genau wie bei mir.


Zum Thema "Morbus macke": Mein letzter Versuch mit der Schulmedizin endete damit, dass mir ein Tropeninstitut im Arztbrief empfohlen hatte, wegen meiner Schmerzen einen Psychologen aufzusuchen.


Wenige Wochen später wurde mein psychischer Defekt operiert. Zysten und Tumor an Eierstöcken, auffällige Verwachsungen am Darm, Divertikulose.


Liebe Grüsse
Eva
 

mehr

mehr

mehr

mehr

Beitritt
22.08.17
Beiträge
22
Hallo C-Algernon,

als du den Wurm/die Würmer herausgezogen hast, schreibst du, er sei abgerissen. Es könnte sein, dass sich ein Rest noch im Darm befindet, vielleicht handelt es sich um mehrere zusammenhängende sog. Proglottiden wie bei Bandwürmern. Man muss nicht im Ausland gewesen sein, um einen solchen sich einzufangen (z.B. Fischbandwurm durch Verzehr von nicht korrekt verarbeitetem Sushi oder rohem bzw. schlecht gegartem Fisch). Fischbandwürmer werden laut meiner Recherche bis ca. 20 mm breit und können eine Gesamtlänge von 20 m erreichen. Aber es ist ja nicht gesagt, dass du den ganzen Wurm mit Kopfer erwischt hast. Übrigens ist der Fischbandwurm bekannt für B12-Mangel als Folgeerscheinung, da er ganu dieses für sein eigenes Wachstum braucht (vgl. deinen Vitaminmangel und den recht hohen Homocysteinwert von größer 25; er sollte eigentlich nicht mehr als 10 betragen).

Fischbandwurm:

1581118533046.png

1581119975154.png

Man könnte auch an den Schweine- oder Rinderbandwurm denken. Einiges Fleisch wird ja aus dem Ausland importiert. Dort sind die Aufzuchtbestimmungen nicht selten anders.

Da ich mich mit Bandwürmern nicht sicher auskenne und sie auch nicht identifizieren kann, wäre mein Vorschlag:
Besorge dir z.B. in der Apotheke oder beim Arzt 2 - 3 Stuhlröhrchen und eine entsprechende Menge NaCl (=physiologische Kochsalzlösung).
Lege, wenn erneut Tiere (ob es wirklich welche sind, weißt du ja noch nicht) aus dem Darm gezogen werden oder sonstwie mit dem Kot abgehen, in das Stuhlröhrchen und fülle es mit der physiologischen Kochsalzlösung auf. Schicke es auf direktem Weg in ein Labor (sehr gut ist das Bernhard-Nocht-Institut in Hamburg). Diese Vorgehensweise wurde mir heute am Telefon von einem dort arbeitenden Arzt mit auf den Weg gegeben. Leider beraten sie dort keine Patienten, wenn du also kein Arzt bist, musst du, um Auskunft zu bekommen, ein wenig tricksen. Oder dein Arzt ruft für dich dort an, Ärzte werden dort beraten. Dein Arzt könnte die Fotos dort per Mail hinsenden.
Vielleicht ist dein Hausarzt bereit, das Tier auf Kosten der gesetzlichen Versicherung an dieses oder ein anderes Labor einzuschicken. Du findest auf der Seite vom Bernhard-Nocht-Institut auch einen Einsendeschein, einfach mal auf der Seite nachsehen.

Hast du das Gefühl, der vermeintliche Wurm ist eher platt? Dies würde durchaus für einen Bandwurm sprechen (von denen gibt es ja ganz verschiedene). Hund- und Fuchsbandwurm befallen jedoch eher v.a. die Leber, nicht den Darm, diese beiden Kandidaten würde ich eher ausschließen. v.a. weil sie auch recht klein sind.


Vielleicht konnte ich dir ein wenig helfen. Falls du weitere Fotos hast, stelle sie doch bitte wieder ein.

andra1a
 
Zuletzt bearbeitet:

James

Moderator, Leiter WIKI
Teammitglied
Beitritt
20.05.08
Beiträge
5.943
Hallo andra,

die Zeichnung und das Foto heben das gemeinsame Merkmal, nämlich die deutliche Gliederung der Bandwürmer hervor. Diese fehlt dem Gebilde im ersten Beitrag und an der Struktur ist erkennbar dass es sich hierbei um abgestoßene Darmschleimhaut handelt die keinen Krankheitswert darstellt.
 
Oben